Ein Highlight auf Myanmar Reisen: Der Goldene Fels
Myanmar, Goldenen Fels von KyaikhtiyoBild: Ventus Reisen
Myanmar, Intha-Fischer auf dem Inle-SeeBild: Ventus Reisen
Myanmar, Pindaya-HöhleBild: Ventus Reisen
Myanmar, Mingun, Thein-Dan-ZediBild: Ventus Reisen

Myanmar

Unsere Reiseideen für Myanmar - individuell veränderbar
15 Tage
Teil des Reiseprogramms bei der Privatreise Myanmar: Die Höhlen Phowin Taung.
Klassische Route

Myanmar – das goldene Land

  • Goldpagode Shwedagon in Yangon
  • Der Goldene Fels von Kyaikhtiyo
  • Riesiges Pagodenareal von Bagan
  • Phowin Taung: 450.000 Buddhastatuen
zur Reisebeschreibung
20 Tage Special
Ein fester Bestandteil im Reiseprogramm von Indiviualreise Myanmar: Die Shwegadon-Pagode
Umfassende Reise

Myanmar – die umfassende Reise

  • Bogyoke-Aung-San-Markt in Yangon
  • 777 Stufen zum Mount Popa
  • Wanderung in Kalaw
  • Der Goldene Fels von Kyaikhtiyo
zur Reisebeschreibung
Ihre Länderexpertin

Informationen zu Myanmar Reisen

Erleben Sie Myanmar, lassen Sie sich von seinen vielfältigen kulturellen, historischen und landschaftlichen Schätzen verzaubern!

Informationen und Bilder zu Myanmar Reisen:
https://plus.google.com/collection/wXYZME

Inspiration liefern unsere Reise-Ideen. Wenn Sie dann Ihre persönlichen Urlaubs-Wünsche an unsere Reisen-Architekten weiterleiten, schneidern diese für Sie ein individuelles, unverbindliches Angebot.

Sie wünschen. Wir planen. Sie reisen.

Mehr Informationen zum Land
Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Myanmar benötigen Sie einen Reisepass/Kinderreisepass, der mindestens 6 Monate nach dem Ende der Reise gültig ist. Außerdem ist ein Visum erforderlich, welches wir Ihnen bei Reisebuchung auf Wunsch besorgen können.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Myanmar

Zur Einstimmung

Myanmar (Birma), das „Goldene Land“, wie es wegen seiner unzähligen goldenen Pagoden genannt wird, ist für Touristen heute relativ leicht zugänglich. Erleben Sie dieses Land. Es strotzt von kulturellen Sehenswürdigkeiten aus Jahrhunderten buddhistischer Tradition. Myanmar verzaubert seine Gäste mit unzähligen kulturellen, historischen und landschaftlichen Schätzen. Unvergleichlich ist die Freundlichkeit der Menschen. Die Einwohner Myanmars bezeichnen sich als die „wahren Buddhisten“ und man ist geneigt, ihnen zu glauben. Sehen Sie heilige buddhistische Ort, herrliche Pagoden und Paläste, die sich im Glanz der Sonne beeindruckend aus den Städten und Landschaften erheben.

Ein Traum – Bagan mit den tausenden Tempelbauten, teils gut erhalten, teils Ruinen; einmalig der in leuchtendem Gold weit in den Himmel ragende Stupa der Shwedagon-Pagode in Yangon oder die Kuthodaw-Pagode am Mandalay-Hügel. Besuchen Sie den „Goldenen Felsen“ von Kyaikhtiyo oder die schwimmenden Dörfer der Intha, das sind einprägende Eindrücke.
Nicht nur die architektonische Juwele schaffen einen seltenen Zauber und bringen die Reisenden ins Staunen, unvergesslich wird auch die Begegnung mit den Menschen sein, die ausgesprochen offen und freundlich auf die Reisenden reagieren.
Wer auf dem mächtigen Strom des Ayeyarwady dahinfährt oder auf dem idyllischen Inle-See in einem Boot dahintreibt und dessen zauberhafte Umgebung genießt, wird glücklich sein über den Besuch dieses exotischen Landes.

Es sollte Zeit bleiben für den einen oder anderen entspannten Bummel durch die reizvollen bunten Märkte und durch die kleinen Dörfer. Dabei erleben Sie Ausschnitte vom Alltag der Menschen, die auf einer solchen Reise nicht fehlen sollten.

Währung

Offizielle Währung ist der Kyat. 1 Kyat = 100 Pyas.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied von der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) zu Myanmar beträgt im Winterhalbjahr 5:30 Stunden und während der europäischen Sommerzeit 4:30 Stunden.

Sprache und Religion

In Myanmar wird fast von der gesamten Bevölkerung Birmanisch gesprochen. Englisch dient vielfach als Geschäftssprache. Die Mehrheit der myanmarische Bevölkerung gehört dem Buddhismus an. Es leben christliche, muslimische und hinduistische Minderheiten im Land.

Feiertage

In Myanmar richten sich die meisten Feste nach dem Mondkalender, d.h. sie wandern in unserem Kalender von Jahr zu Jahr. Einige nationale Feiertage sind jedoch nach unserem Kalender festgelegt:

Jan. – Unabhängigkeitstag
12. Feb. – Tag der Einheit
02. März – Tag des Bauern
27. März – Tag der Streitkräfte
1. Mai – Tag der Arbeit
19. Juli – Tag der Märtyrer
27. Nov. Nationalfeiertag
25. Dez. – Weihnachten

Flexible Fest- und Feiertage sind u.a.:

im April – Wasser- und Neujahrsfest, im Juli – Beginn der buddhistischen Fastenzeit (Vollmond des Monats Warso), im Okt. – Ende der buddhistischen Fastenzeit (Thadingyut Lichterfest), im Nov. – Tazaungdaing Lichterfest.

Ärztliche Hilfe / Medikamente

Die medizinische Versorgungslage in Myanmar ist mit Blick auf Hygiene und Ausstattung im Vergleich zu europäischen Standards problematisch. Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit.

Ein guter Mückenschutz ist das A und O bei der Vorbeugung gegen Krankheiten, die durch Stechmücken übertragen werden (Malaria, Dengue-Fieber, japanische Enezphalitis, Chikungunya-Fieber): Tragen Sie lange, helle und gegen Insekten imprägnierte Kleidung, benutzen Sie ein Insekten-Repellent und ein Moskitonetz in der Nacht.

Um Durchfallerkrankungen vorzubeugen, sind Leitungswasser und Milch zu meiden. Trinken Sie nur in Flaschen abgefülltes Wasser, zu dem Sie auch beim Zähneputzen greifen sollten. Des Weiteren sollten Sie rohes Obst und Gemüse nur gewaschen und geschält genießen.

Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Impfungen

Für Myanmar sind keine besonderen Schutzimpfungen vorgesehen, außer bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet eine gültige Gelbfieberimpfung. Der Impfstatus der Standardimpfungen sollte überprüft und ggf. auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Empfohlen wird die Impfung gegen Hepatitis A sowie – nach Absprache mit einem Tropenmediziner – eine Malaria-Prophylaxe.

Aufgrund des Biss-Risikos durch herumstreunende Hunde ist auch eine Tollwut-Impfung sinnvoll. Bei Langzeitaufenthalten bzw. besonderer Exposition sollten auch Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus und japanische Enzephalitis erwogen werden.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Wegen eventueller gesundheitspolizeilicher Formalitäten, aktueller Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen  informieren die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter www.auswaertiges-amt.de.