Ein Besuch des Winterpalasts darf auf St. Petersburg Reisen nicht fehlen
Russland, St. Petersburg, WinterpalastBild: Ventus Reisen, Nadia Ahmad
Russland, St. Petersburg: SchlossplatzBild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Russland, St. Petersburg, PeterhofBild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Russland, St. Petersburg: vom Wasser ausBild: Ventus Reisen, Nadja Moussa

St. Petersburg

Unsere Reiseideen für St. Petersburg - individuell veränderbar
6 Tage
Natürlich sehen Sie auf Ihrer St. Petersburg Städtereise auch den Schlossplatz.
Städtereise

Russland – St. Petersburger Paläste

  • Winterpalast mit Eremitage (UNESCO)
  • Jussupow-Palais mit Rasputin-Keller
  • Michailowski-Palast
  • Zarenschloss in Puschkin (UNESCO)
zur Reisebeschreibung
5 Tage
Was bei keiner Städtereise St. Petersburg fehlt: der Winterpalast mit der Eremitage.
Städtereise

Russland – St. Petersburg kennenlernen

  • Eremitage: Kunstwerke aller Epochen
  • Zarenschlösser Puschkin & Pawlowsk
  • Ein Tag Freizeit
  • Optional: Theater- oder Opernbesuch
zur Reisebeschreibung
5 Tage
Auf der Winterreise St. Petersburg die Stadt an der Newa erkunden.
Sonderreise

Russland – Winterzauber St. Petersburg

  • Das "Venedig des Nordens" im Winter
  • Ein Tag auf den Spuren Dostojewskis
  • Troikafahrt im Park Pawlowsk mögl.
  • Bernsteinzimmer im Katharinenpalast
zur Reisebeschreibung
8 Tage
Diese Städtereise Russland führt in zwei Städte: Moskau und St. Petersburg.
Städtereise

Moskau & St. Petersburg: Die zwei ungleichen Schwestern

  • Moskaus Wahrzeichen: der Rote Platz
  • Zarenresidenz Kolomenskoje
  • Nachtzugfahrt nach St. Petersburg
  • Eremitage: Kunstwerke aller Epochen
zur Reisebeschreibung
9 Tage
Diese Individualreise Russland führt durch das zauberhafte, dünn besiedelte Karelien.
Klassische Route

Russland – Zauberhaftes Karelien

  • Wanderung am Fluss Schuja
  • Holzkirchen auf der Insel Kizhi
  • Mittagessen im Kloster Walaam
  • Übernachtung bei einer Gastfamilie
zur Reisebeschreibung
11 Tage Special
Die Russland Reise Von Karelien ans Weiße Meer führt auch zur Insel Kizhi.
Natur und Kultur

Russland – Von Karelien ans Weiße Meer

  • Ladoga-See: Insel & Kloster Walaam
  • Insel Kizhi im Onega-See
  • Naturschutzgebiet Kiwatsch
  • Solowezki-Inseln im Weißen Meer
zur Reisebeschreibung
9 Tage Special
Endstation dieser Reise Estland und Russland ist St. Petersburg.
Kombi-Reise

Von Tallinn bis St. Petersburg

  • 2 Länder Estland, Russland
  • Peipus-See mit Altgläubigendörfern
  • UNESCO-Weltkulturerbe Pskow
  • UNESCO-Welterbe Weliki Nowgorod
zur Reisebeschreibung
Ihr Länderexperte

Informationen zu St. Petersburg Reisen

St. Petersburg gleicht einem Freilichtmuseum. Prachtvoll verzierte Häuser und prunkvolle Kirchen prägen das Stadtbild. Die Ufer idyllischer Kanäle laden zum Bummeln ein. Ganz klar, den Beinamen „Venedig des Nordens“ trägt diese Stadt nicht umsonst. Und egal, wie oft man St. Petersburg schon besucht hat: Eigentlich ist die Zeit immer viel zu kurz, um die Museen, die weltlichen und sakralen Bauwerke zu besichtigen. Außerdem lohnt es sich, im Café Stolle die leckeren Piroggen zu kosten und einen gemütlichen Spaziergang zu unternehmen, etwa am Ufer der Newa oder auf einer der verschiedenen Inseln, auf denen die Stadt errichtet wurde.

Informationen und Bilder zu Russland und St. Petersburg Reisen:
https://plus.google.com/collection/QClGSE

Auch die anderen Regionen Russlands locken zu einer Reise. Schauen Sie sich doch virtuell in unseren Reise-Ideen für Moskau, West-Russland, SibirienKaliningrad oder für die Transsibirische Eisenbahn um.

Unsere Reise-Ideen sollen Inspiration für Ihre persönliche Wunschreise sein. Geben Sie Ihre Reisewünsche an unsere Reise-Architekten weiter und Sie erhalten ein für Sie maßgeschneidertes, unverbindliches Angebot.

Sie wünschen. Wir planen. Sie reisen.

Mehr Informationen zum Land
Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Russland benötigen Sie einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist und noch eine freie Seite für das Visum enthält. Es ist ein Visum erforderlich, das wir Ihnen gerne besorgen. Bei der Einreise nach Russland ist die „Migration Card“ auszufüllen (bei Ankunft an den Flughäfen Domodedovo, Vnukovo und Sheremetjevo in Moskau oder am Flughafen in St. Petersburg ist dies nicht mehr nötig, da die Migration Card dort automatisch bei der Passkontrolle für Sie ausgedruckt wird). Den ersten Teil erhält der Grenzbeamte bei der Einreise, den zweiten Teil benötigen Sie für die Ausreise (bitte sicher verstauen!).
Beim Einchecken im Hotel wird der Reisepass vom Hotel zur obligatorischen Registrierung eingezogen, das diese für Sie ausführt. Meistens erhält man den Reisepass am nächsten Tag zurück. Reisende ohne Hotelbuchung müssen sich selbst an den dafür vorgesehenen Stellen (z.B. Post) registrieren lassen.
Praktisch ist es in jedem Fall, sich eine Kopie des Passes und des Visums sowie ein Passfoto mitzunehmen, falls Ihnen unterwegs Ihr Pass verloren gehen sollte.

St. Petersburg

Zur Einstimmung

“Herrgott! Also her mit Petersburg”
Engel bauten Sankt Petersburg im Himmel und senkten es in die Sümpfe des Newa-Deltas. Eine alte Legende erklärt irdische Politik, die Nikolai Gogol mit der Sehnsucht der Regierenden nach Kühle umschrieb: “Einst besaßen sie in Kiew eine Hauptstadt, da war es ihnen zu heiß… und so siedelte die russische Residenz nach Moskau über; doch nein – auch hier war es noch nicht kalt genug. Herrgott! Also her mit Petersburg.”
Auch architektonisch führte der Weg zurück in die neue alte Hauptstadt, von Zar Peters “russischer Gotik” in Petersburg zu Stalins “Zuckerbäckerstil” in Moskau. Was den Glanz der Weltmacht ins Überirdische erheben sollte, birgt heute Gastfreundschaft hinter den prachtvollen Fassaden des sozialistischen Realismus. Die Hauptstädter wissen es: Im “großen Dorf” Moskau schlägt noch immer das “Herz Russlands”. Zu Petersburger Hauptstadtzeiten verglich deren Kritiker Fürst Naraschkin das Reich und sein “Fenster nach Europa” mit einem Tier, dessen Herz in den Fingernägeln schlage.

In den hochsommerlichen “weißen Nächten” an der Newa glaubt man, in dem sanften, pastellenen Farbenzauber der Stadt den Himmel greifen zu können. Der Besucher ist geneigt, das Irdische abzustreifen und den alten Legenden sein Ohr zu schenken.

Wer beim Spaziergang vom Newskij-Prospekt abbiegt, wird inspirierende, malerische Plätze, Gassen und Brücken entdecken. Der Geist, der die Stadt einst zur Wiege großer Revolutionen werden ließ, wird bei diesen Spaziergängen die Sinne beflügeln.

Währung

Die Währung für Russland ist der Rubel (1 Rubel = 100 Kopeken)

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und dem europäischen Teil Russlands beträgt im Sommer zwei, im Winter drei Stunden. Beispiel: In Deutschland 10 Uhr (Sommerzeit) = 12 Uhr in Moskau. In Deutschland 10 Uhr (Winterzeit) = 13 Uhr in Moskau.
Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und z. B. Irkutsk beträgt im Sommer sieben Stunden, zum sehr weit östlich gelegenen Vladivostok neun Stunden. Im Winter beträgt er jeweils eine Stunde mehr.

Ärztliche Hilfe/ Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Reiseleiter oder an das Hotelpersonal. Man wird Ihnen einen zuverlässigen Arzt empfehlen.  Falls Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Bitte informieren Sie sich ggf. vor der Reise, ob und in welchem Umfang Ihr Medikament nach Russland angeführt werden darf. Es ist generell ratsam, sich eine kleine Reiseapotheke zusammenzustellen. In diese gehört, vor allem bei Reisen nach Sibirien, auch ein Mückenschutz-Mittel (im Idealfall in Verbindung mit einem Zeckenschutz).
Viele Medikamente sind auch gegen Devisen in zahlreichen Apotheken ohne Rezept erhältlich.

Impfungen

Bei einer Russlandreise sind keine zusätzlichen Imp-fungen erforderlich. Es empfiehlt sich allerdings, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A und B zu überprüfen. Bei weiteren Fragen diesbezüglich kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Wegen eventueller gesundheitspolizeilicher Formalitäten, aktueller Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen  informieren die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter www.auswaertiges-amt.de.