Slowenien-Reise – Natur und Kultur

Slowenien-Reise: Highlight Bleder See
Bled zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen Sloweniens. Den schönsten Blick auf den Bleder See mit der Insel bietet die auf einem Felsen über dem See thronende Burg.Bild: aniisu3 | Pixabay
Slowenien, Blick auf die Dächer von Piran
Die gesamte Innenstadt von Piran ist autofrei. Ein Shuttle sorgt für Transfer vom Parkplatz in die Stadt.Bild: ivabalk | Pixabay
Slowenien, Burg Predjama
Unweit der Postojna Grotte thront inmitten einer steilen Felswand die Königin unter den Burgen: Predjama, die größte Höhlenburg der Welt.Bild: Rolanas Valionis | Pixabay
Slowenien: Ljublana
Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, liegt am Ufer der Ljubljanica, mit vielen Brücken, Parks und Grünflächen.Bild: Siggy Nowak | Pixabay
Reise-Charakteristika
  • Natur und Kultur
  • 8 Tage
  • persönliche Stadtführer (deutsch sprechend) für Besichtigungen lt. Programm
  • eigener PKW oder Mietwagen
  • 3*-Hotels
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Bleder See
  • Natur-Paradies Soča-Tal
  • Tropfsteinhöhle Škocjan o. Postojna
  • Ljublana

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 7 Übernachtungen in 3* Hotels im DZ mit Dusche/WC oder Bad/WC
  • Frühstück
  • Pletna-Bootsfahrt auf die Insel von Bled
  • Eintritte laut Programm (Kirche auf der Insel von Bled, Salinen Sečovlje, Grotte von Skocijan oder Postojna, Predjama Burg, Burg von Ljubljana mit Audio-Führung)
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Mehr erfahren

Karte laden

Informationen zur Anreise nach Slowenien auf dem Landweg

Die Anreisemöglichkeiten nach Slowenien sind vielfältig. Neben der klassischen Flug-Anreise kann man auch mit dem eigenen PKW oder mit dem Zug anreisen:

Anreise mit der Bahn

Es gibt tägliche Direkt-Verbindungen ab München nach Ljubljana über Bled (ca. 5,5 Stunden, Abfahrt in München am Morgen oder Mittag) sowie tägliche Nachtzug-Verbindungen nach Ljubljana (Fahrtdauer ca. 6 Stunden).
Gerne buchen wir die passende Bahn-Anreise ab Ihrem Heimatort für Sie.

Anreise mit dem eigenen Auto:

Auf Wunsch können Sie auch mit dem eigenen PKW nach Slowenien reisen. In diesem Fall machen wir Ihnen gerne ein Angebot ohne Mietwagen.
Von München nach Bled sind es nur ca. 360 km, nach Ljubljana ca. 400 km. Die Fahrt führt durch Salzburg in Österreich, wo ein Zwischenstopp lohnt.

1. Tag Ankunft in Bled

Ihre Slowenien-Reise startet in Bled. Je nach Ankunftszeit und Art Ihrer Anreise übernehmen Sie Ihren Mietwagen heute direkt am Flughafen oder am nächsten Tag in der Stadt.

2. Tag Bled, die Perle der Alpenregion

Heute besuchen Sie die Stadt Bled, die als Perle der Alpenregion bekannt ist. Die Julischen Alpen sind das bekannteste Wandergebiet Sloweniens. Bled zählt zu den erkennbarsten Wahrzeichen Sloweniens und ist seit dem 19. Jahrhundert ein beliebter Kurort. Den schönsten Blick auf den Bleder See mit der Insel und die umliegenden Alpengipfel bietet die auf einem Felsen über dem See thronende Burg von Bled. Neben ihrer eindrucksvollen Architektur hat die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg noch einiges andere zu bieten: das Burgmuseum, die Burgdruckerei, wo Sie einen Einblick in die traditionelle manuelle Drucktechnik erhalten; den Burgweinkeller, wo Sie sich ein Fläschchen Wein abfüllen und mit Siegelwachs versiegeln können, sowie die Burgschmiede und das Burgrestaurant.
Im Anschluss an den Stadtspaziergang unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See. Der Alpensee mit Sloweniens einziger Insel ist seit Jahrhunderten ein kosmopolitischer Ort, der mit wunderschöner Natur, interessanten Geschichten und wohltuenden Naturkräften begeistert. Mit einer traditionellen „Pletna“ fahren Sie zur Insel hinüber und besuchen die kleine Kirche.

Am Nachmittag empfehlen wir Ihnen eine kurze Wanderung rund um Bled (Schwierigkeitsgrad: mässig; Dauer: ca. 3 Stunden). Der Weg führt entlang des Seeufers durch kleine Nachbardörfer zur Vintgar-Schlucht. Durch die 1,6 km lange Schlucht, die von zahlreichen Wasserfällen, Kolken und Stromschnellen zwischen steilen Felswänden geprägt ist, führen hölzerne Brücken und Galerien. Über die Schlucht spannt sich auch eine eindrucksvolle steinerne Einbogenbrücke, die einst als Eisenbahnbrücke diente. Am Ende der Schlucht erwartet Sie der Wasserfall Šum mit der größten Flusskaskade des Landes. Von hier aus kehren Sie nach Bled zurück.

Verlängerungsvorschlag

Bled ist das Eingangstor zu den umfangreichen Wandergebieten der Julischen Alpen. Wanderfreunden empfehlen wir einen Zusatztag und eine der schönen Wanderungen der Region. Zum Gipfel des Triglavs, der mit 2.864 m der höchste Berg Sloweniens ist, führen gleich mehrere Wege. Der einfachste, aber dennoch recht anspruchsvolle Weg (6,5 Std.) beginnt auf der Pokljuka, einer bewaldeten Hochebene in der Nähe von Bled. Auf der Pokljuka verläuft auch einer der Lehrpfade des Nationalparks Triglav.

3. Tag Bled – Soča-Tal – Nova Gorica

Natur im Soca-Tal Foto: valerialazzarini0 | Pixabay

Nach dem Frühstück Abfahrt in das Soča Tal, das nach dem gleichnamigen smaragdgrünen Fluss benannt ist. Mit ihrer charakteristischen blaugrünen Farbe gilt die Soča als einer der schönsten Flüsse Europas. Ihr Flusslauf ist von kleineren und größeren Wasserfällen, von Stromschnellen und engen Felsschluchten sowie von zahlreichen Trögen und Kolken geprägt. Die Soča und ihre Nebenflüsse sind ein Paradies für Naturliebhaber und alle, die auf der Suche nach abenteuerreichen Wassersporterlebnissen, wie Wildwasser-Kajaking, Rafting, Canyoning und Ähnlichem sind.
Das Soča-Tal war das erste, das sich mit seiner nachhaltig ausgerichteten Entwicklung im Tourismus den Titel „Herausragendes europäisches Reiseziel“ (EDEN) verdient hat.

Wenn Sie Ihre Erkundungstour durch das Tal an der malerischen Quelle der Soča beginnen, ist Bovec der erste größere Ort auf Ihrem Weg. Seine Umgebung strotzt nur so von natürlichen Superlativen. Unweit von Bovec ergießt sich der 144 m hohe Wasserfall Boka, der wasserreichste Wasserfall Sloweniens.
Lassen Sie sich den regionalen Käse der Bovec-Schafe nicht entgehen. Diesen können Sie auch auf dem Weg auf den Mangart probieren, zu dessen Gipfel Sloweniens höchstgelegene Bergstraße führt.
Die Umgebung von Bovec ist wie geschaffen für eine Vielzahl von Aktivitäten und Sportarten in der freien Natur.

Wenn Sie möchten, können Sie auch den Ort Kobarid besuchen, die Stadt der Erinnerung an den ersten Weltkrieg. Die gebirgige Landschaft über der Soča war im Ersten Weltkrieg Schauplatz der größten Bergschlacht in der Geschichte. Hier gibt ein Museum Einblick in dieses Ereignis. Wer möchte, steigt im Anschluss zum italienischen Beinhaus auf dem Hügel über Kobarid hinauf (ca. 15-20 Minuten zu Fuss).
Eine Besonderheit Kobarids sind auch die vielen Spitzenrestaurants, die sich zum Kobarider Gastronomiekreis zusammengeschlossen haben. Hier finden Sie z.B. das Haus Franko, wo Ana Roš, die weltbeste Köchin 2017 den Kochlöffel schwingt. Die lokalen Gaumenfreuden werden unter anderem beim im Oktober stattfindenden Kulinarik- und Kunstfestival Jestival angeboten.
Am Nachmittag fahren Sie weiter entlang des Flusses nach Nova Gorica.

4. Tag Ausflug: Die Weinregion Goriska Brda

Heute brechen Sie zu einem Ausflug in die sonnige Weinregion zwischen den Alpen und dem Mittelmeer auf. Sie fahren mit dem Auto bis Dobrovo oder Smartno. Hier verläuft eine Etappe des Alpe-Adria Trials. Die märchenhafte Landschaft wartet darauf, zu Fuß von Ihnen entdeckt zu werden. Spüren Sie die Gelassenheit unter den Einheimischen, die Sie mit Stolz mit ihren Weinen und lokalen Gaumenfreuden bewirten.
Auf Ihrer Wanderung passieren Sie typische Dörfer mit idyllischen Kirchen und Häusern, mit Weinbergen, Olivenbäumen und Obstgärten bedeckten Hügel. (Schwierigkeitsgrad: mäßig, Dauer: ca. 3-4 Stunden).
Gönnen Sie sich zum Mittagessen ein „Slow Food Menü“ in einem der örtlichen Gasthäuser. Die Tour endet mit einem Besuch bei einem örtlichen Winzer, wo Sie die Geschichte der Weintradition kennen lernen. Selbstverständlich haben Sie bei einer Weinprobe auch die Gelegenheit, die regionalen Weine und Köstlichkeiten zu probieren (gegen Aufpreis).
Wanderung zurück zum Auto.

5. Tag Nova Gorica – Piran: Von den Bergen an die Küste

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Berge und fahren an die Küste nach Piran. Die bereits im Jahre 804 entstandenen Salinen von Piran umfassten die Salinen im Gebiet der heutigen Marina (Lucija, Portorož), die kleineren Salinen von Strunjan und die größeren Salinen von Sečovlje. Bei einer Besichtigungen werden Sie mit der traditionellen Salzgewinnung vertraut gemacht und können das Salinenmuseum besuchen.
Im Anschluss Weiterfahrt nach Piran. Die gesamte Innenstadt ist autofrei, so dass Sie Ihren Mietwagen auf einem Parkplatz, bzw. in einem Parkplatz am Rande der Altstadt abstellen müssen (Parkplatzmiete ist nicht im Preis enthalten, Mietpreis für 24 Stunden ca. 18 EUR). Ein kleiner Shuttlebus bringt Sie vom Parkplatz direkt in das Herz der Altstadt.
Der Nachmittag steht Ihnen für die zauberhafte kleine Küstenstadt Piran zur Verfügung. Die alte Küstenstadt mit den Überresten der mittelalterlichen Ringmauer ist als kulturhistorisches Denkmal geschützt. Die schmalen Gassen mit den eng aneinander gereihten Häusern, die vom Kirchhügel zum zentralen Platz am Ufer hinunterführen, unterstreichen den mediterranen Charakter Pirans. Das kosmopolitische Küstenstädtchen, das sich unter dem Einfluss des nahe gelegenen Venedigs entwickelte, gilt als eine der fotogensten Städte an der Adriaküste. Piran zählt zu den malerischsten mittelalterlichen Städten Sloweniens.
Vielleicht möchten Sie etwas länger am Meer bleiben? Auf Wunsch können wir eine weitere Nacht in Piran für Sie dazu buchen.

6. Tag Piran – Ljubljana

Tropfsteinhöhle - auf beiden Routen zu sehen. Foto: KracoBoren | Pixabay

Heute verlassen Sie das kleine Stück slowenische Adria-Küste und machen sich auf den Weg in die Hauptstadt Sloweniens.

Auf dieser Etappe Ihrer Slowenien-Reise können Sie sich für die Besichtung eines der beiden Highlights entscheiden: Die Höhlen von Škocjan oder Postojna und die Burg Predjama:

Routenvariante  “Die Höhlen von Škocjan”

Unterwegs besuchen Sie die Höhlen von Škocjan, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes stehen. Der größte unterirdische Canyon der Welt und die Eintragung in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes sind sicher nicht die einzigen Gründe für einen Besuch im Regionalpark Škocjanske jame.  Das Labyrinth aus Gängen und der Anblick der atemberaubend schönen Tropfsteinsäle eröffnen eine vollkommen neue Welt. Das insgesamt 6.200 Meter umfassende unterirdische Labyrinth zog von Anfang an zahlreiche berühmte Besucher an. Die unterirdischen Schluchten sind bis zu 146 m hoch und durch mehrere Kilometer lange Pfade erkundbar.

Routenvariante “Grotte von Postojna und die Burg Predjama”

Alternativ können Sie heute die Grotte von Postojna besuchen. Die weltberühmte Grotte von Postojna zählt zu den größten Naturjuwelen Sloweniens. Lassen Sie sich von der Höhlenbahn in die unterirdische Welt befördern, wo Sie ungewöhnliche Skulpturen, wunderschöne Tropfsteine, malerische unterirdische Säle und weltberühmte Höhlenbewohner, wie den Grottenolm bestaunen können.
Unweit der Postojna Grotte thront inmitten einer steilen Felswand die Königin unter den Burgen: Predjama, die größte Höhlenburg der Welt. Die 123 m hoch in die Felswand gebaute mächtige und geheimnisvolle Burg erweckt schon seit bereits 800 Jahren Bewunderung und Angst zugleich. Rund um die Burg wurden zahlreiche Geschichten über geheimnisvolle unterirdische Gänge, Ritter und Geister gesponnen, die noch heute unsere Fantasie anregen. Besuchen Sie eine der ungewöhnlichsten Burgen in Slowenien und entdecken Sie die Geschichte über den legendären Rebellen und Ritter Erasmus von Luegg.

Weiterfahrt nach Ljubljana. Ankunft am Abend.

 

7. Tag Ljubljana

Besuchen Sie nach dem Frühstück Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, am Ufer der Ljubljanica gelegen, mit vielen Brücken, Parks und Grünflächen sowie einer herrlichen Natur: In Slowenien sind selbst die Städte grün.
Viele Geschichten könnte das Schloss von Ljubljana erzählen. Schon seit vielen Jahrhunderten beobachtet es vom Schlossberg das Treiben in der Stadt an seinem Fuße und in der weiteren Umgebung. Steigen Sie auf den Turm hinauf und gönnen Sie sich einen wunderbaren Ausblick. Der Weg vom Schloss hinab führt in die Altstadt, die sich zwischen dem Schlossberg und dem Fluss Ljubljanica erstreckt. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Straßen und Gassen, vorbei an Gebäuden aus dem Mittelalter, führt über die Drei Brücken, die wie manch andere Sehenswürdigkeit vom Architekten Jože Plečnik entworfen wurden. Heute ist Ljubljana eine lebhafte Stadt, die jeden mit einer Mischung aus der exzellent erhaltenen Altstadt, dem kulinarischen Angebot und dem bunten Kulturgeschehen zu begeistern vermag. Entdecken Sie die Stadt das ganze Jahr hindurch, denn das reiche und bunte Programm bietet verschiedene kulturelle Einrichtungen, Museen und Galerien.
Vielleicht haben Sie am Abend Lust auf eine kleine Bootsfahrt?

8. Tag Abreise

Diese Slowenien-Reise geht schon zu Ende. Wir hoffen, Sie haben ein dickes Paket erstaunlicher und erinnernswerter Erlebnisse im Gepäck. Abreise mit dem Zug, Flugzeug oder Auto.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 7 Übernachtungen in 3* Hotels im DZ mit Dusche/WC oder Bad/WC
  • Frühstück
  • Pletna-Bootsfahrt auf die Insel von Bled
  • Eintritte laut Programm (Kirche auf der Insel von Bled, Salinen Sečovlje, Grotte von Skocijan oder Postojna, Predjama Burg, Burg von Ljubljana mit Audio-Führung)
Lokale, Deutsch sprechende Stadtführer:
  • in Bled (halbtägig)
  • im Soca-Tal (halbtägig)
  • in der Weinregion Goriska Brda (halbtägig)
  • in Piran (2 Stunden)
  • in Ljubljana (3 Stunden)
Mietwagen
  • ab Bled/bis Ljubljana
  • inkl. unbegrenzter Kilometer und Haftpflicht-Versicherung
  • 2. Fahrer inklusive

Nicht im Preis enthalten

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Anreise
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Kraftstoff
  • Navigationsgerät
  • Weitere Versicherungen wie Diebstahlversicherung oder Vollkasko (kann vor Ort abgeschlossen werden)

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonHauptsaison 2020
Juli - August
Nebensaison 2020
September
Zwischensaison 2020
Oktober
Selbstfahrer-Reise ohne Reiseleitung
bei 2 - 3 Personen / p. P.1.242 €1.202 €1.157 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.1.004 €965 €919 €
EZ-Zuschlag / p. P.295 €255 €170 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.45 €45 €45 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.310 €285 €255 €
Extras
Halbpension / p. P.145 €145 €145 €
Halbpension in 4*-Hotels / p. P.170 €170 €170 €
Ausflug Vintgar-Schlucht
(ohne Guide)
15 €15 €15 €
Wanderguide in Bled (halber Tag) /
pro Guide
175 €175 €175 €
Weinprobe mit Imbis in Buzinel / p. P.20 €20 €20 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrer-Reisen in Slowenien...
  • mieten wir die Autos in Slowenien in der Regel bei Sixt.
  • haben wir als Mietwagenklasse inkludiert: VW Polo o.ä. Gegen Aufpreis ist die Buchung einer höheren Klasse möglich.
  • sind unbegrenzte Km enthalten.
  • kann der Mietwagen in Ljubljana am Flughafen oder Bahnhof übernommen und zurückgegeben werden. Die Übernahme in Bled oder weiteren Orten ist ebenfalls möglich.
  • kann der Mietwagen auf Wunsch auch ans Hotel geliefert werden (ca. 50,00 EUR).
  • ist ein zweiter Fahrer bereits im Preis inbegriffen.
  • muss für grenzübergreifende Fahrten eine Lizenz und eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden (vor Ort)
  • kann ein Navigationsgerät kann vor Ort dazu gebucht werden (ca. 8 EUR/Tag).
  • wird bei Übernahme des Mietwagens auf Ihrer Kreditkarte ein Deposit geblockt.
  • sind eine Haftpflichtversicherung mit Vollkasko und einer Diebstahl-Versicherung im Preise enthalten. Die Selbstbeteiligung (ca. 850 €) kann gegen Aufpreis vor Ort ausgeschlossen werden (je nach Wagentyp ca. 19 € pro Tag)

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Slowenien

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie sich aktuell für eine Reise nach Slowenien interessieren, teilen wir Ihnen in unserem individuellen Angebot mit, ob durch die Corona-Krise zeitlich beschränkte Änderungen bei den Einreisebestimmungen zu berücksichtigen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie nach Buchung einer Reise, sofern deren Durchführbarkeit durch weitere Änderungen der Einreisebestimmungen erschwert werden oder nicht mehr möglich sein.

Reisedokumente

Für die Einreise nach Slowenien genügt für Staatsangehörige Deutschlands der Personalausweis oder Reisepass, welcher (wie auch alle anderen Einreisedokumente) zum Zeitpunkt der Ein- und Ausreise gültig sein muss.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Slowenien

Zur Einstimmung

Slowenien – Ein Land wartet darauf, entdeckt zu werden. Das kleine Land mit nur ca. 2 Millionen Einwohnern liegt gar nicht weit entfernt. Trotzdem ist es Vielen noch unbekannt.
Dabei bietet Slowenien eine so große Vielfalt – landschaftlich, kulturell, aber auch historisch. Das kleine Land im Herzen Europas war seit jeher ein Spielball der Geschichte und Politik, wurde von Franken erobert, gehörte zum Römischen Reich und zur Habsburger Monarchie. Nach der Auflösung Österreich-Ungarns 1918 ging es im neu gegründeten Königreich Jugoslawien auf, später in der sozialistischen Republik Jugoslawien. Seit der Unabhängigkeit 1991 ist Slowenien eigenständig und hat sich in der Zwischenzeit zum wohlhabendsten Land des ehemaligen Jugoslawiens entwickelt.

Die wechselhafte Geschichte des Landes ist vielerorts zu spüren. In Ljubljana wird man von einer wunderschönen KuK-Architektur begrüßt. Über eine der zahlreichen Brücken der Stadt erreicht man die Marktstände mit den frischen, lokalen Produkten. Durch mittelalterliche Straßen führt der Streifzug bis hoch zur Burg. Das Museum ist nur ein paar Schritte entfernt. In Slowenien sind die Wege kurz, vieles kann auf Tagesausflügen erreicht werden.
Die Städte präsentieren mit ihrem baulichen Erbe die kulturelle Vielfältigkeit von der Urzeit über das Mittelalter, den Barock und bis zur Gegenwart. Ein Drittel der slowenischen Städte steht unter Denkmalschutz.

Aber nicht nur die Jahrtausende alte Kultur Sloweniens machen das Land zu einem interessanten Urlaubsziel. Vor allem die abwechslungsreiche Natur mit hohen Bergen, grünen Wäldern, wilden Flüssen und einem Zipfel Küstenstreifen lohnen die Reise. Spazieren Sie durch grüne Wälder und tauchen Sie ein in die Tiefen der geheimnisvollen Karstwelt. Wandern Sie durch die Berge und stärken Sie sich an den traditionellen Gerichten der Regionen oder in einem der modernen Restaurants, die eine innovative Kulinarik anbieten.

In Slowenien wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Das Leben und Arbeiten im Einklang mit der Natur ist seit Generationen ein wichtiger Bestandteil der Kultur. Deshalb ist Slowenien ein Ort, an dem Sie noch immer uralte Wälder, kristallklares Wasser, unberührte Bergrücken und eine vielfältige Tierwelt erleben können. Die nachhaltigsten Reiseziele wurden mit dem Label „Slovenia Green“ versehen, ein Garant für einen nachhaltigen, respektvollen Urlaub im Einklang mit der Natur. Das neue GREEN & SAFE Zeichen kennzeichnet und betont hohe Hygieneanforderungen und -protokolle sowie nachhaltige Empfehlungen für Tourismusanbieter und Reiseziele.

Informationen zur Anreise nach Slowenien auf dem Landweg

Die Anreisemöglichkeiten nach Slowenien sind vielfältig. Neben der klassischen Flug-Anreise kann man auch mit dem eigenen PKW oder mit dem Zug anreisen:

Anreise mit der Bahn

Slowenien ist von allen Nachbarländern und auch aus zahlreichen anderen Ländern gut mit der Bahn zu erreichen. Es gibt Direktzüge nach Kroatien, Italien, Österreich, Ungarn, Serbien, Tschechien, Deutschland und in die Schweiz. Nach Slowenien fahren auch verschiedene Nachtzüge mit Schlafwagen.
Direktzüge gibt es z.B. ab München nach Ljubljana über Bled (ca. 6 Stunden).

Anreise mit dem eigenen Auto:

Von München nach Bled sind es nur ca. 360 km, nach Ljubljana ca. 400 km. Die Fahrt führt durch Salzburg in Österreich, wo ein Zwischenstopp lohnt.

Reisen im Land

Mit dem eigenen PKW oder mit Mietwagen möglich. Es wird eine Vignette für Autobahn-Fahrten verlangt, die an der Grenze erhältlich ist.

Geld und Währung

In Slowenien ist der Euro offizielles Zahlungsmittel.
Mit Kredit- und EC-Karten können Sie landesweit Geld an Geldautomaten abheben. Die Bezahlung kann in den größeren Städten und in manchen touristischen Einrichtungen oftmals per Kreditkarte erfolgen. Für alle anderen Gelegenheiten kommt meistens Bargeld zum Einsatz.

Zeitunterschied

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Slowenien.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Slowenisch. In der Regel ist eine Verständigung in Englisch problemlos möglich.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Impfungen

Für die Einreise nach Slowenien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Vom Auswärtigen Amt empfohlene Impfungen sind: Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME.
Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.