Ungarns Highlights – Von der Puszta zum Balaton

Privatreise Ungarn: Start und Ende in Budapest.
Die Donau teilt die ungarische Hauptstadt in die Stadtteile Buda und Pest. Hier das Burgenviertel auf der Budaer Seite.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Sträßchen in Eger.
Die Stadt Eger liegt malerisch schön an den Ausläufern des Mátra- und Bükkgebirges, umgeben von sanften Weinbergen. So vereint die Stadt Barock und Wein.Bild: Bild von Adonis Villanueva auf Pixabay
Ungarn Privatreise: Letzte Station - Balaton
Je nach Jahreszeit zeigt das ungarische Meer ein anderes Gesicht. In jedem Fall finden Outdoor-Begeisterte und Erholungssuchende ausreichend Möglichkeiten.Bild: Bild von Zsuzsanna Tóth auf Pixabay
Panorama von Budapest
Das Stadtensemble von Budapest, einschließlich der Ufer der Donau, des Budaer Burgviertels und der Andrássy-Allee gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Bild: Bild von OLD_HOUSE auf Pixabay
Reise-Charakteristika
  • Klassische Route
  • 9 Tage
  • Lokale, Deutsch sprechende Stadtführer
  • Selbstfahrer-Reise mit Mietwagen
  • 3* Hotels
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Die ungarische Hauptstadt Budapest
  • Weite Steppe in der Puszta
  • Entspannen am Balaton
  • Sissis Märchenschloss Gödöllő

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 8 Übernachtungen in 3Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Mietwagen für die gesamte Reisezeit inkl. unbegrenzte Kilometer, Haftpflicht-Versicherung mit Diebstahlschutz und Vollkasko-Versicherung
  • Lokale, persönliche Stadtführer an Tag 2, 4, 5 und 7 (Deutsch sprechend)
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Mehr erfahren

Karte laden

Informationen zur Anreise nach Ungarn auf dem Landweg

Anreise mit der Bahn

Ab München nach Budapest besteht täglich eine Direktverbindung während des Tages (ca. 7 Stunden) sowie fast täglich eine Nachtzugverbindung (ca. 10 Stunden).

Alternativ bestehen Verbindungen von vielen Bahnhöfen in Deutschland mit Umstieg in Wien.
Anreise mit dem eigenen PKW

Von München über Linz und Wien nach Budapest sind es ca. 700 km. Ein Übernachtungsstop oder auch ein zweitägiger Aufenthalt empfiehlt sich z.B. in Wien.
Von Berlin kommend empfiehlt sich die strecke über Dresden, Prag, und Bratislava nach Budapest (ca. 926 km). Übernachtungsstops sind z.B. in Prag und/oder Bratsilava möglich.

Je nach Anreiseroute passen wir Ihnen diese Reise auch gerne an, sodass Sie die erste Übernachtung in Györ statt in Budapest (ca. 120 km) haben. Die Stadt Győr empfängt Besucher mit ihren architektonischen, kulturellen und natürlichen Schätzen. Zusätzlich können Sie in der historischen Stadt Pannonhalma das 1.000 Jahre alte Benediktinerkloster besuchen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

1. Tag Anreise nach Budapest

Die Anreise zu dieser Privatreise durch Ungarn unternehmen Sie in Eigenregie. Auf Ihren Wunsch buchen wir für Sie auch Flug- oder Zugtickest.
Sie erreichen Budapest und übernehmen Ihren Mietwagen je nach Ankunftszeit und Ort direkt am Flughafen oder am nächsten Tag in der Stadt.

2. Tag Stadtbesichtigung in Budapest

Heute lernen Sie die ungarische Hauptstadt kennen. Das Stadtensemble von Budapest, einschließlich der Ufer der Donau, des Budaer Burgviertels und der Andrássy-Allee gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Ihr persönlicher Stadtführer holt Sie am Hotel ab und zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Heldenplatz, den Andrassy- Boulevard, die St. Stephan Basilika, das Parlament, das Burgviertel und die Zitadelle (ca. 4 Stunden, keine Eintritte enthalten).
Die Stadt wird durch die Donau in zwei Teile getrennt: Buda mit seinen romantischen kleinen Straßen und Pest mit seiner pulsierenden Lebensart. Auf der Budaer Seite befinden sich zahlreiche Heilbäder aus der Türkenzeit am Fuße des herrlichen Gellértbergs sowie das Ruhe ausstrahlende Burgviertel mit der königlichen Burg und der Matthiaskirche, wobei Pest mit seinen an Kunstschätzen reichen Museen, fantastischen Jugendstilgebäuden, dem zu den schönsten Parlamentsgebäuden der Welt gehörendem ungarischen Parlament, der Basilika inmitten der Fußgängerzone und dem wieder auflebenden Palast- und Judenviertel ein turbulentes, vibrierendes Erlebnis bietet.
Erholungssuchende können im grünen Herzen der Stadt, auf der berühmten Margaretheninsel spazieren gehen und Gourmets sollten unbedingt Kostproben aus der nicht zu Unrecht berühmten ungarischen Küche nehmen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie eine Lichterfahrt mit dem Boot durch das beleuchtete Budapest.

3. Tag Budapest – Gödöllő – Hollókő – Eger (ca. 190 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Budapest und fahren nach Eger, eine der schönsten Barockstädte Ungarns. Unterwegs machen Sie einen Stopp in Gödöllő und besuchen die ehemalige Sommerresidenz von Kaiserin Sissi. Kaiser Franz Joseph I., und seine Frau Sissi erhielt das prächtige Barockschloss als Krönungsgeschenk der Ungarn und es wurde ihr Lieblingswohnsitz. Das Gödöllőer Schloss ist heute aufgrund seiner geschichtlichen Traditionen, seinem reichen Angebot an kulturellen Programmen und seiner beispiellos repräsentativen, restaurierten Räume eine der attraktivsten und aufregendsten Gebäude in Ungarn. Wir empfehlen Ihnen, eine Kaffeepause in dem traditionellen Kaffeehaus des Schlosses einzulegen.
Vielleicht besuchen Sie auch das Stadtmuseum, wo Sie neben der interaktiven historischen Stadtausstellung auch Werke der Künstlerkolonie Gödöllő sehen können, die als eine der bedeutendsten Gruppierungen der ungarischen Sezessionsbewegung gelten.

Weiterfahrt nach Hollókő, ein kleines traditionelles Dorf in Nord-Ost Ungarn, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Dieses kleine Palócz-Dorf hat seine mittelalterliche Siedlungsstruktur fast vollständig erhalten. Die meisten der 67 geschützten Häuser sind bis heute bewohnt, während einige zu Handwerksbetrieben und Museen geworden sind. Neben ihrem einzigartigen Dialekt pflegen die Einheimischen auch Traditionen wie ihre farbenfrohe und reich verzierte Kleidung und die authentische Palócz-Küche, die sie gern mit den Besuchern teilen.
Bei Buchung des Halbpensions-Paketes: Mittagessen bei einer örtlichen Familie. Das Essen wird vor Ort von Hausfrauen gekocht und serviert, wie zu Hause.

Es geht weiter nach Eger. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag Eger und Freizeit oder Ausflug nach Egerszalók (optional)

Heute erkunden Sie Eger. Die Stadt liegt malerisch schön an den Ausläufern des Mátra- und Bükkgebirges, umgeben von sanften Weinbergen. So vereint die Stadt Barock und Wein – was kann man sich mehr wünschen?
Der hier erzeugte ungarische Wein war schon im Mittelalter an adeligen Tischen eine oft genossene Spezialität und die historische, wunderschöne Innenstadt ist für ihre vielfältige Sehenswürdigkeiten bekannt.  Während des geführten Stadtrundgangs (ca. 3 Stunden mit privatem Stadtführer) im historischen Zentrum erkunden Sie die Basilika, das Lyceum und den charmanten Dobó-Platz.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, können Sie in das ca. 7 km entfernte Heil- und Thermalbad in Egerszalók fahren (nicht im Preis inkl.). Am südlichen Ortsrand von Egerszalók liegen die Sinterterrassen mit zwischen 65 und 68 °C warmem Thermalwasser, die auch als „kleines Pamukkale“ bezeichnet werden. Die Sinterterrassen wurden 1986 unter Naturschutz gestellt und später eingezäunt, um sie gegen Erosion zu schützen.

Gegen Aufpreis können Sie am am Abend ein typisch ungarisches Abendessen mit einer Weinprobe in einem Restaurant genießen, das sich im Herzen des von der Vielfältigkeit der in Tuffgestein gehauenen Weinkeller berühmten Schönfrauentales befindet. Die Fahrt ab/bis Hotel unternehmen Sie mit einer Kleinbahn, so dass Sie die guten Weine der Region in aller Ruhe genießen können.

5. Tag Eger – Puszta – Kecskemét (ca. 220 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Puszta-Region in die Stadt Kecskemét. Das Wort Puszta hat verschiedene Bedeutungen. Es lässt sich mit Einöde übersetzen und bezeichnet eine Gras- und Salzsteppe. Die Region ist vor allem bekannt wegen ihrer kunstfertigen Reiter, die halsbrecherische Manöver auf ihren herrlichen Pferden durchführen.

Mit Ihrem Stadtführer erkunden Sie die Gartenstadt Kecskemét, die durch vom Jugendstil und Historismus inspirierten Parks geprägt ist (ca. 2 Stunden). Nach dieser Einführung können Sie in Eigenregie weitere Besichtigungen in der schönen Innenstadt unternehmen oder sich für einen Ausflug in den Nationalpark Kleinkumanien entscheiden. Hier wird das Landschaftsbild von weiten Horizonten, Sandrücken mit welliger Oberfläche, Sümpfen, Moorgebieten, feuchten Wiesen, toten Flussarmen entlang der Theiß sowie von mit Löss bedeckten Dünenlandschaften geprägt. Auch ein Abstecher in die Puszta bei Bugac lohnt sich (ca. 35 km entfernt).

Optional gegen Aufpreis: Ausflug in die Puszta

Bei einem organisierten Ausflug lernen Sie die Puszta kennen. Auf dem Einödhof werden Sie mit Salzgebäck und Schnaps empfangen. Im Anschluss erwartet Sie eine Kutschenfahrt und Sie besichtigen einen Bauernhof und ein Bauernmuseum. Dann erwartet Sie eine Reitervorführung, für die die Region berühmt ist. Den Ausflug schließen Sie mit einem landestypischen Mittagessen mit Wein bei Musik der Sinti und Roma in einer stimmungsvollen Csarda ab.
Rückkehr am Nachmittag nach Kecskemét, in die Hauptstadt der Puszta.

6. Tag Kecskemét – Kalocsa – Balaton (ca. 230 km)

Am Balaton gibt es viel zu entdecken Foto: Bild von Zsolt Hegyi auf Pixabay

Sie verlassen die Steppe und fahren an den Balaton, den größten See Mitteleuropas.
Unterwegs legen Sie einen Stopp in Kalocsa ein, eine stimmungsvolle Kleinstadt an der Donau. Die Besucher, die nach Kalocsa fahren, erblicken schon aus der Ferne die beiden Kirchtürme der 1.000 Jahre alten erzbischöflichen Stadt. Der Wert der Reliquien, die in der Erzbischöflichen Schatzkammer, der Erzbischöflichen Bibliothek und der Kathedrale zu besichtigen sind, ist unschätzbar. Die Gegend ist für ihr Handwerk und ihre Volkskunst bekannt. Hier findet man überall die bunten Blumen-Bemalungen, für die das ungarische Kunsthandwerk bekannt ist. Doch eigentlich hat die Gewürzpaprika die Kleinstadt weltberühmt gemacht. Im Paprikahaus und im Paprikamuseum können Sie die Geschichte der Kalocsaer Gewürzpaprikas kennen lernen.

Im Anschluss fahren Sie weiter an den Balaton. Je nach Jahreszeit zeigt das ungarische Meer ein anderes Gesicht. Die vulkanischen Berge, die sich hoch über dem seidigen Wasser erheben, die mit weißen Presshäusern gesprenkelten Weinberge und die mediterrane Atmosphäre des Káli-Beckens gehören zu den schönsten Regionen des Landes.

7. Tag Balaton: Stadtbesichtigung Balatonfüred und Freizeit

Die letzten beiden Tage Ihrer Reise stehen Ihnen zum Entspannen am Balaton zur Verfügung. Am Vormittag unternehmen Sie eine kurze Stadtbesichtigung mit Ihrem Stadtführer in Balatonfüred (ca. 2 Stunden). Sie spazieren durch das Reformzeitviertel, ein lebendiges intellektuelles Zentrum des kulturellen Lebens des 19. Jahrhunderts in Ungarn. Probieren Sie das kohlensäurehaltige – bzw.  “saure” – Wasser des kostenlosen Trinkbrunnens oder schlürfen Sie ein Glas aromatischen Balatonweins im Hafen unter den hundertjährigen Platanen entlang der Tagore-Promenade.

Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Wenn Sie sich für Outdoor-Aktivitäten interessieren, dann fahren Sie doch zum Nordufer, wo die Landschaft mit Hügeln, Bergen und Tälern übersät ist. Der Balaton Highlands Nationalpark beherbergt eine Reihe spannender Wanderwege, Ausstellungsorte und Höhlen sowie Aussichtspunkte mit atemberaubenden Aussichten auf den See. Sie können auf den versteinerten Geysirfeldern der lavendelduftenden Halbinsel Tihany wandern, die bizarren Felsenmeere des romantischen Káli-Beckens erkunden oder die vulkanischen Hügel des Tapolca-Beckens erklimmen – alles hervorragende Wanderprogramme.
Ein ganzes Netz von Routen für Nordic Walking-Liebhaber hält hingegen der Badacsony, der höchste Berg rund um den Balaton, bereit. Besuchen Sie den Kis-Balaton (“Kleiner Balaton”), einen international bekannten Vogelpark, dessen Naturschätze man zu Fuß, mit dem Kanu oder mit dem Fahrrad entdecken kann. Die streng geschützten Gebiete dürfen jedoch nur unter Aufsicht eines professionellen Führers besichtigt werden. Sie können auch in die Tiefen der Erde hinabsteigen: Steigen Sie in ein Boot und rudern Sie durch enge unterirdische Tunnel in der Tapolca-Seehöhle, oder machen Sie eine adrenalinreiche Höhlentour in der Csodabogyós-Höhle bei Balatonederics.

8. Tag Freizeit am Balaton

Auch der heutige Tag steht Ihnen für die Erkundung der herrlichen Natur am See zur Verfügung.

Unser Vorschlag für diesen Tag: Eine Tour rund um den Plattensee:
Einen Besuch auf der Halbinsel Tihany, einer der hübschesten Stätte am Plattensee, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Dorf Tihany ist ein Künstlerdorf, in dem viele ungarische Schriftsteller, Maler und Bildhauer ihre Häuser haben. Hier können Sie die Benediktiner Abteikirche mit der Krypta aus dem 11.Jh. besichtigen.
Entlang des Seeufers können Sie weiter fahren nach Keszthely, um das Festetics Schloss zu besichtigen, eines der schönsten Wahrzeichen Ungarns. Neben den Hallen, die den aristokratischen Lebensstil des 18. und 19. Jahrhunderts präsentieren, und der historischen Wagensammlung können Sie auch das Palmenhaus mit exotischen Pflanzen im englischen Garten bewundern.
Wir empfehlen dann die Weiterfahrt nach Hévíz (5 km). Der größte und heilkräftigste Warmwassersee Europas umfasst eine Fläche von 4,44 ha. Der See wird durch einen Schutzwald von 50 ha umgeben. Sie machen einen Spaziergang im Kurpark und haben Gelegenheit, das Seebad auszuprobieren. Am Nordufer des Plattensees gibt es Weinwanderwege, reizvolle Ausblicke auf die Weinberge, gemütliche Weingaststätte und freundliche Winzer. Vielleicht machen Sie hier einen Stopp bei einem Weinbauern und kosten die besten Weinsorten der Gegend?

9. Tag Abreise

Diese Privatreise durch Ungarn geht zu Ende. Rückfahrt nach Budapest (ca. 100 km) und Heimreise (je nach Reiseart kann die letzte Nacht auch in Budapest geplant werden).

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 8 Übernachtungen in 3Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Mietwagen für die gesamte Reisezeit inkl. unbegrenzte Kilometer, Haftpflicht-Versicherung mit Diebstahlschutz und Vollkasko-Versicherung
  • Lokale, persönliche Stadtführer an Tag 2, 4, 5 und 7 (Deutsch sprechend)
  • Eintritt Schloss Gödöllő (mit örtlicher deutschsprachiger Führung)
  • Eintritt Basilika in Eger
  • Eintritt und Führung in Kalocsa: Kathedrale, Schatzkammer, Bibliothek, Paprikamuseum
  • Eintritt und Führung: Abteikirche in Tihany
  • Eintritt Schloss in Keszthely mit örtlicher deutschsprachiger Führung
  • Schifffahrt auf der Donau am Abend des 2. Tages
  • Kurtaxe

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern oder Anreise per Bahn
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Kraftstoff
  • Navigationsgerät (vor Ort buch- und zahlbar)
  • Parkgebühren (z.B. ca. 15-20 €/Nacht an den Hotels)
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro Person2020
Januar - März
November - Dezember
2020
April - 15. Juni
Oktober
2020

15. Juni - September
Selbstfahrer-Reise
bei 2 - 4 Personen / p. P.1.015 €1.075 €1.139 €
EZ-Zuschlag / p. P.175 €175 €175 €
Extras
Halbpension-Paket:
- 1 Abendessen im Hotel/Budapest
- 1 Abendessen im Restaurant/Budapest
- 1 Mittagessen bei einer Familie/Hollókő
- 3 Abendessen im Hotel/Balaton
- 1 Weinprobe und Abendessen in Eger
im „Tal der schönen Frauen“ an Tag 4
- 1 Puszta Programm am Tag 5
inkl. Kutschfahrt
/ p. P.
140 €140 €140 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.85 €85 €85 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.187 €195 €238 €
Puszta-Programm am 5. Tag38 €38 €38 €
Weinprobe mit Abendessen in Eger
(inkl. Dottofahrt ab/bis Hotel)
33 €33 €33 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrerreisen in Ungarn…

  • mieten wir die Autos in der Regel bei Sunny Cars.
  • haben wir die Mietwagenklasse „Compact“, wie einen Ford Focus o.ä. inkludiert (gegen Aufpreis ist die Buchung einer höheren Klasse möglich)
  • werden die Mietwagen zwischen 8 und 20 Uhr übernommen und zurück gegeben. Zusatzkosten fallen an, wenn eine Übernahme/Abgabe außerhalb dieser Zeit stattfindet oder der Mietwagen im Hotel übernommen/abgegeben werden soll (muss individuell erfragt werden).
  • fallen zusätzliche Kosten an, falls das Auto in einer anderen Stadt zurück gegeben werden soll, als in der, in der es angemietet wurde (Einwegmiete, muss individuell angefragt werden).
  • sind unbegrenzte Kilometer enthalten.
  • ist eine Vollkasko-Versicherung mit Diebstahlschutz enthalten.
  • können die Mietwagen in Budapest am Flughafen oder in einem Stadtbüro übernommen und zurück gegeben werden. Die Übernahme in weiteren Orten ist ebenfalls möglich.
  • ist ein zweiter Fahrer in der Regel enthalten, bzw. kann dazu gebucht werden.

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Ungarn

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie sich aktuell für eine Reise nach Ungarn interessieren, teilen wir Ihnen in unserem individuellen Angebot mit, ob durch die Corona-Krise zeitlich beschränkte Änderungen bei den Einreisebestimmungen zu berücksichtigen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie nach Buchung einer Reise, sofern deren Durchführbarkeit durch weitere Änderungen der Einreisebestimmungen erschwert werden oder nicht mehr möglich sein.

Reisedokumente

Für die Einreise nach Ungarn genügt für Staatsangehörige Deutschlands der Personalausweis oder Reisepass, welcher (wie auch alle anderen Einreisedokumente) zum Zeitpunkt der Ein- und Ausreise gültig sein muss.

Ungarn

Zur Einstimmung

Ungarn – da denkt man an den Plattensee, an waghalsige Reiterspiele und an Gulasch. Aber Ungarn hat so viel mehr zu bieten. In Ungarn gibt es trotz der relativ geringen Größe des Landes nicht weniger als acht UNESCO-Welterbestätten. Das Panorama von Budapest entlang der Donau, die weltberühmte Weinregion, in der der berühmte ungarische Dessertwein Tokaji Aszú hergestellt wird, die Millenniums-Benediktinerabtei, die endlosen Ebenen von Hortobágy mit jahrhundertealten Hirtentraditionen, die frühchristliche Nekropole und die Aggtelek Karst – alle zählen zu den Highlights des Landes.

Ungarns Geographie wird bestimmt von den wichtigsten Flüssen: der Donau und der Theiß. Das Land wird von diesen Flüssen in drei Teile geteilt. So findet man hügeliges Bergland, bekannte Weinregionen und die Ausläufer der Karpaten im Norden. Ungarn beherbergt das größte Thermalwasserhöhlensystem der Welt sowie den zweitgrößten Thermalwassersee – auf Ungarisch „Hévíz“ genannt, den größten See in Mitteleuropa – den Plattensee (Balaton im Ungarischen) – und die größte natürliche Graslandschaft Europas – die Große Ungarische Ebene oder „Alföld“ auf Ungarisch.

Natürlich hat Ungarn auch kulturell und kulinarisch einiges zu bieten. Allein die Schönheit Budapests und der Donau sind in zahlreichen Operettenliedern und Gedichten verewigt.
Den Tokajerwein bekommt man auch in Deutschland, aber Gulaschgerichte oder die ungarische Fischsuppe schmecken nur im Land der Magyaren richtig, wo das Gemüse noch natürlich schmeckt. Da gibt es sogar das besonders schmackhafte Mangalitza Wollschwein mit einem sehr cholesterinarmen Fettanteil. Ob der Ungarnwein hierzulande zu deutschen Speisen genauso gut schmeckt, wie unterwegs in den vielen Weinkellern während einer musikalischen Folkloredarstellung oder in einer Tscharda bei Zigeunermusik, das können Sie erfahren, wenn Sie ihn vor Ort und nach Ihrer Rückkehr auch zu Hause kosten.

Informationen zur Anreise nach Ungarn auf dem Landweg

Die Anreisemöglichkeiten nach Ungarn sind vielfältig. Neben der klassischen Flug-Anreise kann man auch mit dem eigenen PKW oder mit dem Zug anreisen:

Anreise mit der Bahn

Ab München nach Budapest besteht täglich eine Direktverbindung während des Tages (ca. 7 Stunden) sowie fast täglich eine Nachtzugverbindung (ca. 10 Stunden).

Alternativ bestehen Verbindungen von vielen Bahnhöfen in Deutschland mit Umstieg in Wien.
Anreise mit dem eigenen PKW

Von München über Linz und Wien nach Budapest sind es ca. 700 km. Ein Übernachtungsstop oder auch ein zweitägiger Aufenthalt empfiehlt sich z.B. in Wien.
Von Berlin kommend empfiehlt sich die Strecke über Dresden, Prag, und Bratislava nach Budapest (ca. 926 km). Übernachtungsstops sind z.B. in Prag und/oder Bratsilava möglich.

Reisen im Land

In Ungarn sind Sie mit dem eigenen PKW oder im Mietwagen. Die folgenden Dokumente sind zum Fahren eines Kraftfahrzeugs erforderlich: Führerschein, Kfz-Haftpflichtversicherungsnachweis, Grüne Versicherungskarte und Zulassungsbescheinigung Teil I.
In Ungarn gibt es ein elektronisches Mautzahlungssystem. Es müssen Dauerkarten gekauft werden, die für die jeweils angegebene Zeitdauer gültig sind (E-Vignetten für 10 Tage erhältlich, Kosten ca. 18 EUR).

Grenzkontrollen

Österreich hat die polizeilichen Fahrzeug-Kontrollen im grenznahen Gebiet zu Ungarn und entlang der Transitrouten nach Deutschland verstärkt. Aufgrund dieser Maßnahmen kann es bei der Einreise nach Österreich und der Weiterreise nach Deutschland zu erheblichen Verzögerungen kommen. Bei der ungarisch-kroatischen Grenze handelt es sich um eine Schengen-Außengrenze. Ein Grenzübertritt ist nur an den offiziellen Grenzübergangsstellen möglich. Grenzkontrollen finden weiterhin auf beiden Seiten statt.
Beim Überschreiten der Schengen-Außengrenzen wird von allen Reisenden nicht nur die Gültigkeit von Reisedokumenten überprüft, sondern jedes Reisedokument systematisch mit einschlägigen Datenbanken abgeglichen. Es kann daher zu längeren Wartezeiten an der ungarisch-kroatischen, der ungarisch-ukrainischen und ganz besonders der ungarisch-serbischen Grenze kommen.

Geld und Währung

Die ungarische Währung ist der Forint (HUF oder Ft):
1 HUF = 100 Fillér.

Zeitunterschied

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Ungarn.

Sprache

Die Amtssprache ist Ungarisch. Landesweit werden viele ländliche Dialekte gesprochen, obwohl das Standard-Ungarisch auf der in Budapest gesprochenen Variante basiert. Interessant ist, dass es sich bei der ungarischen Sprache um ein Mitglied der finno-ugrischen Sprachenfamilie handelt, es ist entfernt mit dem Finnischen und Estnischen verwandt.
Sehr viele Ungarn sprechen Deutsch, die Jüngeren lernen eher Englisch.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe brauchen, wenden Sie sich zuerst an Ihre Reiseleitung oder an unseren Partner vor Ort.

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie diese in ausreichender Menge mitnehmen. Auf jeden Fall ist eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport empfehlenswert, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert wird.

Impfungen

Für die Einreise nach Ungarn sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Vom Auswärtigen Amt empfohlene Impfungen sind: Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME.
Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.