Marokko – Marrakech und Essaouira

Der Besuch des Hafens von Essaouria ist Teil dieser Städtereise Marokko.
Ein Spaziergang im Hafen von Essaouira ist ein reizvolles Erlebnis. Hier treffen Tradition, Geschäftigkeit und Farbenpracht aufeinander.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Essaouira bietet historische Sehenswürdigkeiten und die unmittelbare Nähe des Meeres.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Der Majorelle-Garten in Marrakech.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Wer Souvenire sucht, wird in Marrakech sicher fündig.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Geschäftiges Treiben auf dem Jemaa al Fna in Marrakech.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Städtereise
  • 5 Tage
  • persönliche Reiseleitung, bzw. persönliche lokale Stadtführer (deutsch sprechend)
  • PKW/Minivan
  • Riads (Standardkategorie)
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Essaouira - idyllischer Fischerort
  • Palastruinen am Strand in Diabat
  • Majorelle-Gärten in Marrakech
  • Traditioneller Souk in Marrakech

Ab 469 € p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 4 Übernachtungen in Riads (Standardkategorie)
  • Frühstück
  • alle Transfers und Ausflüge im PKW/ Minivan ab/bis Flughafen mit Fahrer
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag اھلا ٯ سھلا –Ahlan wa Sahlan!

Herzlich willkommen zu Ihrer Zwei-Städtereise Marokko. Bei Ihrer Ankunft in Marrakech werden Sie freundlich begrüßt und zum Hotel begleitet.
Je nach Ankunftszeit spazieren Sie zum Treffpunkt der ganzen Stadt, dem Platz Jamaa el Fna, auch bekannt „als Platz der Geköpften“. In früheren Zeiten wurden dort Hinrichtungen in aller Öffentlichkeit vollzogen. So ändern sich die Zeiten! Heute ist der Platz Treffpunkt von Händlern, Gauklern, Musikern und Tänzer.
Sie erleben in den Abendstunden ein buntes Spektakel auf dem Platz. Lassen Sie die farbenfrohe Präsentation der zahlreichen Garküchen, die Gestik der Märchenerzähler, die Kunststücke der Gaukler und die Zaubereien der Schlangenbeschwörer auf sich wirken.

2. Tag Marrakech

Marrakech ist eine der vier Königsstädte Marokkos. Im Gegensatz zu den weiter nördlich gelegenen Städten des Landes, wurde Marrakech nicht von den Arabern, sondern von den Almoraviden gegründet.
Im 11. Jahrhundert machten diese sich von Süden her auf, um zunächst dem zersplitterten Land eine Einheit zu geben. Sie drangen bis in die südliche Hälfte der iberischen Halbinsel vor. Somit wurde Marrakech gegen Ende des 11. Jahrhunderts die Hauptstadt eines gewaltigen Reichs.
Die Koutoubia-Moschee und prachtvolle Gärten nach andalusischem Modell entstanden im 12. Jahrhundert unter den Almohaden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Marokko zum französischen Protektorat erklärt.

Ausgang für Ihre heutige Stadtbesichtigung ist der Platz Jamaa el Fna. Im Nordosten des Platzes führt Sie die von geflochtenen Matten überdachte Rue Souk Smarine durch die Medina. Sie gelangen zur Medrese Ben Youssef, einst die größte Koranschule des Maghreb, und zur gleichnamigen Moschee. In den letzten Jahren mit großem Aufwand herausgeputzt, funkelt die Medrese mit ihrem Stuck- und Schnitzdekor heute wie neu. Um den nach maurischem Stil dekorierten Innenhof gruppieren sich Studentenkammern, deren Fenster kunstvoll verziert sind.
Der Moschee direkt gegenüber liegt die Koubba Barudiyn, die zu den architekturgeschichtlich bedeutendsten Bauten der Stadt gehört. Ursprünglich beherbergte sie eine Art Hamam für die vorgeschriebenen Waschungen vor Betreten der Moschee Ben Youssuf.
Nutzen Sie möglichst die Gelegenheit, den Souk zu erkunden. Dieser ist in Viertel aufgeteilt, die sich seit eh und je auf bestimmte Waren spezialisiert haben. Ob Töpferkunst, Teppiche, Gewürze, Leder, Schmuck oder Kosmetik und Tinkturen, das Warenangebot ist vielfältig.

Am Nachmittag besuchen Sie den südlich des Platzes Jamaa el Fna gelegenen Bahia-Palast, die Residenz der Großwesire Si Moussa und Ba Ahmed. Labyrinthisch angelegte Empfangssäle, Galeriehöfe und Innengärten vermitteln Ihnen einen Eindruck maurischen luxuriösen Kunsthandwerks.
Anschließend erkunden Sie das Kasbah-Viertel, das aus dem typischen Stampflehm errichtet ist.
Bei einer Tasse Tee auf einem der den Platz umgebenden Dachterrassencafés lassen Sie den Tag ausklingen und genießen den Blick auf das enge Häusergefüge der rostroten Medina.

3. Tag Marrakech – Essaouira

Heute fahren Sie nach Essaouira, einer der schönsten Küstenstädte Marokkos mit ausgedehnten Badestränden.
Sie betreten die Stadt für Ihre heutige Besichtigung durch das Tor Bab Doukkala, das den Zugang zur Medina bildet, und befinden sich auf der Hauptstraße zu den Souks. Sie passieren die Moschee und gelangen zu dem Viertel um den Platz Moulay el Hassan, das südeuropäisches Flair versprüht. Dort gibt es nicht nur eine Vielzahl von Cafés und Restaurants, sondern auch viele kleine Läden, die Kunsthandwerk, z. B. Holzarbeiten aus Arganien- oder Zitronenholz anbieten.

Jenseits der Porte de la Marine beginnt das lebhafte Hafenviertel, in dem häufig Fischerboote ihren frischen Fang anbieten. Von der Hafenmauer aus erblicken Sie die Purpurinseln, auf denen schon die Phönizier Purpurschnecken sammelten und daraus rötlichen Farbstoff für edle Gewänder herstellten. Heute sind die Inseln unbetretbares Vogelschutzgebiet.
Von dem Festungsturm Scala du Port bietet sich Ihnen ein wunderschönes Panorama der Seemauern und der weißen Häuser von Essaouira.

4. Tag Essaouira – Diabat – Marrakech

Nach dem Frühstück fahren Sie in das 5 km südlich von Essaouira gelegene Dörfchen Diabat. Am Sandstrand sehen Sie die Ruinen eines fast zur Gänze im Sand versunkenen Palastes, den Sultan Mohammed Ben Abdallah im 18. Jahrhundert als seine Sommerresidenz errichten ließ.
Legendär wurde der Ort auch in den 1970er Jahren durch eine kleine Hippiekolonie, die sich dort ansiedelte und in der auch Jimi Hendrix Gast war. Von Diabat erzählt er in seinem Song „Castles made of Sand“.

Rückfahrt nach Marrakech. Am späten Nachmittag fahren Sie in den Norden der Stadt, um die in der französischen Protektoratszeit angelegten Majorelle-Gärten zu besuchen. In den frühen Abendstunden verströmen die tropischen Pflanzen des Gartens wundervolle Düfte. Der Garten wurde von Jacques Majorelle erschaffen, einem französischen Maler, der hier sein Atelier anlegte und für die Fassade ein intensives Kobaltblau verwendete, das heute als Majorelle-Blau bezeichnet wird.

5. Tag Rückflug

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
ﻣﻊ ﺎﻟﺳﻟﺎﻣﻪ – Ma as-Salame! und Bonne Voyage!, wir hoffen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 4 Übernachtungen in Riads (Standardkategorie)
  • Frühstück
  • alle Transfers und Ausflüge im PKW/ Minivan ab/bis Flughafen mit Fahrer
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • bis 4 Personen: lokale, persönliche Stadtführer (deutsch sprechend)
  • ab 5 Personen: durchgehende, persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend)

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern
  • Trinkgelder
  • weitere Mahlzeiten
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonNebensaison
10.11.-20.12.18 /
05.01.-15.02.19 /
01.06.-31.08.19
Hochsaison
21.12.18-04.01.19 /
16.02.-31.05.19 /
01.09.-14.11.19
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.779 €832 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.652 €698 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.518 €562 €
EZ-Zuschlag / p. P.110 €120 €
Extras
Halbpension / p. P.120 €120 €
Übernachtung in Riads der Superior-Kategorie / p. P.60 €60 €
EZ-Zuschlag in Riads der Superior-Kategorie / p. P.205 €205 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Marokko

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Marokko benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach der Rückreise gültig ist. Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum. Bitte beachten Sie, dass die Einreise verweigert werden kann, wenn Ihr Pass nicht in gutem Zustand ist.

Marokko

Zur Einstimmung

Eine faszinierende Welt, ein Land voller Gegensätze und Überraschungen.

Sie müssen es erleben: Sein Licht und seine Farben, den dunkelblauen Himmel, die Souks mit ihrem quirligen Treiben und ihren Düften, die Sanddünen und so vielfältigen Landschaften der Wüsten, die verschneiten Gipfel des Hohen Atlas hinter den Palmenhainen von Marrakech, die Königsstädte mit den kulturellen Reichtümern ihrer großen und heiligen Vergangenheit, die malerischen Gassen in den Kasbahs, den Burgstädten der Berber, einen Abend in den Duft- und Klangwolken auf Afrikas faszinierendstem Platz, dem Jemaa El Fna.

Währung

Die marokkanische Währung ist der Dirham (MAD), der in 100 Centimes unterteilt wird.

Zeitunterschied

Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt über das ganz Jahr – 1 Stunde (auch in Marokko gibt es eine Sommerzeit).

Religion / Sprache

Die Bevölkerung Marokkos ist vom Islam und die ge­samte Kultur und Kunst von arabischer Lebens- und Denkweise geprägt. Andere Religionsgruppen spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Die Amtssprache ist Arabisch. Die meisten Marokkaner sprechen Französisch, etliche auch Englisch, Spanisch oder Deutsch.

Feiertage

1. Januar
11. Januar
1. Mai
23. Mai
9. Juli
30. Juli
14. August
20. August
6. November
18. November

Ramadan:

Ramadan ist der islamische Fastenmonat, der sich nach dem islamischen Kalender (ein Mondkalender) richtet, so dass die Daten von Jahr zu Jahr variieren. In dieser Zeit verzichten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Speisen, Getränke, Rauchen und weitere sinnliche Genüsse, z.B. Parfüm. Auch wenn diese Regeln nur für Muslime gelten, kann es während des Ramadan zu Einschränkungen im Alltag kommen (z.B. tagsüber Schließung von Restaurants, reduzierte Arbeitszeiten bei Behörden). Zugleich ist das öffentliche Leben während des Ramadan nach dem abendlichen Fastenbrechen durch eine besonders festliche Atmosphäre und oft auch verlängerte Ausgeh- und Ladenöffnungszeigen geprägt.

Ärztliche Hilfe / Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen oder anfällig für Darmerkrankungen sein, nehmen Sie die entsprechenden Medikamente in ausreichender Menge mit.

Marokko ist generell ein unproblematisches Reiseland. Jedoch sollten Sie einige grundlegende Vorsichtsmaß­nahmen beachten, insbesondere im Süden des Landes. Es soll vermieden werden, Wasser aus den Flüssen und von den Straßenverkäufern zu trinken. Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandaufenthalts eine Auslandsreise-Kranken­ Versicherung mit Rücktransport abzuschließen, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert wird.

Impfungen

Für Reisende aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind Impfungen gegen Tetanus/Diphtherie, Polio, Hepatitis A und bei Langzeit­aufenthalt über drei Monate auch Hepatitis B. Bei beson­derer Exposition (Landaufenthalt, Jagd) kann Impfschutz gegen Tollwut und Typhus sinnvoll sein. Geringes Mala­ria-Risiko gibt es von Mai bis Oktober in einzelnen ländlichen Gebieten.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.