Historisches Jordanien

Die rote Stadt Petra mit dem berühmten Schatzhaus fehlt auch auf dieser Privatreise Jordanien nicht.
Das Schatzhaus in Petra gehört zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Nabatäer-Stadt.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Jordanien ist zweifelsohne eine Schatzkiste historischer Vermächtnisse. Hier die Ruinen von Jerash.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Für Jordanienreisende ein Muss: Ein Blick auf's Tote Meer. Und je nach Wetter ein angenehmes Kann: Ein Bad auf dem Wasser.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Das Bodenmosaik in der Kirche auf dem Berg Nebo.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Begegnung in Jerash.Bild: Ventus Reisen, Regine Steiner
Reise-Charakteristika
  • Klassische Route
  • 9 Tage
  • Art der Reiseleitung abhängig von der Zahl Ihrer Mitreisenden
  • PKW/Minibus bzw. Mietwagen
  • 3*-Hotels, Wüstencamp
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Wüstenschlösser östlich von Amman
  • Übernachtung am Toten Meer
  • Petra und Klein-Petra
  • Selbstfahrerreise oder mit Guide

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 7 Übernachtungen in 3*-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im Camp im Wadi Rum
  • Frühstück
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Deutschland – Amman

Ahlan wa Sahlan! Zum Start Ihrer Privatreise Jordanien werden Sie am Flughafen in Amman willkommen geheißen und zum Hotel gebracht.

2. Tag Amman und die Wüstenschlösser

Heute Vormittag lernen Sie bei einer Stadtbesichtigung Amman kennen. Sie spazieren durch den Souq (Bazar), sehen das römische Theater, welches wohl die wichtigste Sehenswürdigkeit der jordanischen Hauptstadt ist, und besuchen das archäologische Museum in der Zitadelle. Dort befindet sich eine hervorragende Sammlung von Gegenständen aus der Zeit der Frühgeschichte bis ins 15. Jh.
Der anschließende Ausflug führt Sie östlich von Amman in die Wüste. Die im 8. Jh. erbauten Wüstenschlösser sind wunderbare Beispiele für frühe islamische Kunst und Architektur. Sie suchen die interessantesten Schlösser, Qasr al-Hallabat, Qasr Amra und Qasr al-Azraq auf. Qasr Amra, das von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen wurde, ist mit aufwändigen Fresken verziert und mit farbenfrohen Bodenmosaiken ausgestattet. Qasr Al-Azraq liegt inmitten einer herrlichen Oase, die wegen ihres Wasservorkommens ein Rastplatz für hunderte verschiedener Vogelarten ist. Rückfahrt nach Amman.

3. Tag Ausflug: Jerash – Ajloun – Um Qais

Nach dem Frühstück verlassen Sie Amman in nördlicher Richtung für einen Ausflug, der Sie zuerst nach Jerash bringt. Die antike Stadt, die nach Petra das beliebteste Reiseziel Jordaniens ist, kann auf eine 6 500 Jahre alte Geschichte zurückblicken und gilt als eine der weltweit am besten erhaltenen römischen Provinzstädte.
Die weitläufigen und gut erhaltenen Stadtanlagen aus römisch-hellenistischer Zeit wurden vor 2 000 Jahren erbaut und erst in den letzten 70 Jahren wieder vom Wüstensand befreit. In den gepflasterten Kolonadenstraßen und zwischen den zahlreichen Tempeln und großartigen Theatern werden Sie das Gefühl haben, in frühe Zeiten zurück versetzt zu sein.
Weiter geht es nach Ajloun. Auf einer Bergspitze liegt die alte arabische Burg Qalaat al-Rabad. Sie wurde 1184 von Izzal – Din Usama, einem der Generäle Saladins, zur Verteidigung gegen die Kreuzritter errichtet. In dem Labyrinth aus Türmen, Galerien und Treppen gibt es nicht nur viel zu erkunden, man hat auch einen atemberaubenden Blick über das Jordantal.
Dritte Station des heutigen Tages ist Um Qais, die antike Stadt Gadara, die von einem herrlichen Berg auf das Jordantal und den See Genezareth blickt. Sie besichtigen hier beeindruckende Überreste aus der römischen Zeit, wie den Akropolishügel und das Westtheater. Rückfahrt nach Amman.

4. Tag Amman – Totes Meer

Haben Sie Lust, sich aufs Wasser zu legen? Dazu haben Sie heute – bei entsprechendem Wetter – Gelegenheit: Ein Bad im Toten Meer sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Sein hoher Salzgehalt sorgt dafür, dass Sie nicht untergehen. Der Tag steht Ihnen zur Entspannung und zum Baden im Toten Meer zur Verfügung.

5. Tag Totes Meer – Madaba – Berg Nebo – Kerak – Petra

Entlang des Toten Meeres führt Sie Ihre Reise auf dem 5 000 Jahre alten King’s Highway in die hügelige Bergwelt Jordaniens: Inmitten von fruchtbarem Hügelland liegt Madaba, eine Kleinstadt, vor allem bekannt wegen eines Bodenmosaiks aus dem 6. Jh., auf dem die Landkarte Palästinas abgebildet ist. Unweit der Stadt erhebt sich der Berg Nebo, von wo aus Moses das heilige Land erblickt haben soll, das er selbst jedoch nie betreten sollte. An dieser Stelle steht heute eine Franziskanerkirche. Von hier aus hat man einen guten Blick auf das grüne Jordantal und das matt schimmernde Tote Meer. Endziel des heutigen Tages ist Petra, das Juwel unter den Sehenswürdigkeiten Jordaniens, deren Bewohner ihre “Häuser” und Grabmale in die Sandsteinberge, versteckt zwischen den Hügeln des Wadi Musa, meißelten.

6. Tag Petra

Petra, wohl die faszinierendste Sehenswürdigkeit und einer der Nationalschätze des Landes erwartet Sie. Die antike Nabatäer-Stadt ist nicht nur von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden, sie wurde auch zu einem der sieben Weltwunder der Neuzeit gewählt.
Besonders reizvoll ist die Lage der Stadt, die nur durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 200 m hohen Felswänden, zu erreichen ist. Am Ende der immer schmaler werdenden Schlucht erwartet Sie die atemberaubende Fassade des überwältigenden Schatzhauses. Man vermutet, dass das im 1. Jh. v. Chr. „errichtete“ Schatzhaus ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde.
Das Schatzhaus ist nur eine der zahlreichen faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die Petra zu bieten hat. Auf verschiedenen Wegen gibt es Hunderte von in den rötlichen Fels gehauenen Gebäuden, Gräbern, Bädern und Tempeln zu erkunden. Inmitten der bunten Felsformationen, weitläufigen Ebenen und palastartigen Fassaden entdeckt man immer wieder kleine Überraschungen und reizvolle Fotomotive.
Am Nachmittag sollten Sie sich den Aufstieg zum Kloster Ed-Deir nicht entgehen lassen. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor, das jetzt im herrlichen Licht der Nachmittags-Sonne erstrahlt.

7. Tag Petra – Little Petra – Wadi Rum

Sie fahren zur alten Vorstadt von Petra, nach Al-Baidah, auch „Little Petra“ genannt. Hier hat man neben weiteren in Stein gemeißelten Kunst- und Kulturschätzen auch Überreste einer frühzeitlichen Niederlassung gefunden, die auf ca. 7 000 v. Chr. datiert wird.

Anschließend führt Ihre Reiseroute ins Camp im Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen. Hier haben Wind und Wetter eine eindrucksvolle Fels- und Wüstenlandschaft geschaffen, die schon T. E. Lawrence in ihren Bann zog. Ein Labyrinth aus skurrilen, in verschiedenen Rottönen schimmernden Felsformationen erhebt sich aus dem Wüstensand. Die Berge des Wadi Rum bestehen aus dunklem Granit in den Sockeln und rötlichem Sandstein in den Gipfeln. Aufgrund dieses Steingefüges gibt es in diesem Gebiet zahlreiche Quellen, die dafür gesorgt haben, dass sich bereits in der Jungsteinzeit (ca. 8 000 v. Chr.) erste Bauernfamilien hier niedergelassen haben. 4 000 Jahre alte Felszeichnungen zeugen von dieser langen Besiedelungszeit.
Auf der geführten Reise genießen Sie ein Barbecue in der Wüste. (Selbstfahrer können dieses auf Wunsch im Voraus dazu buchen.)

Zusätzlich besteht für alle Reisenden die Möglichkeit, vor Ort (im Besucherzentrum des Wadi Rum) selbst eine Jeep-Safari zu buchen (nicht im Preis inkl.).

Übernachtung im Camp in der Wüste.

8. Tag Wadi Rum – Aqaba

Sie verlassen das Wadi Rum und fahren nach Aqaba, ans Rote Meer. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

9. Tag Heimreise ab Aqaba

Transfer zum Flughafen Aqaba. Hier endet Ihre Privatreise Jordanien. Wir hoffen, Sie kehren mit einem Strauß bunter Erinnerungen zurück.

Und jetzt noch ein paar Tage länger…

Als Verlängerung buchen wir für Sie gerne auch einen Badeaufenthalt am Toten Meer oder in Aqaba am Roten Meer.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 7 Übernachtungen in 3*-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im Camp im Wadi Rum
  • Frühstück
Nur bei geführter Reise
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus
  • 1 Barbecue im Wadi Rum
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Pferderitt in Petra
  • ab 6 Personen: durchgehende, persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend) ab/bis Flughafen
  • 2 - 5 Personen: persönlicher Fahrer (deutsch sprechend) und lokale Stadtführer (je nach Verfügbarkeit englisch oder deutsch sprechend) in Jerash und Petra
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag
  • Mietwagen von Tag 2 (Amman) bis Tag 8 (Aqaba)
  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung (Die gesetzlichen Strafen für Unfallverursacher können jedoch auch durch die Vollkasko-Versicherung nicht ausgeschlossen werden.)

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Reiseleitung
  • Eintrittsgelder lt. Programm (ca. 115 USD/Person)
  • Barbecue im Wadi Rum (kann auf Anfrage vor der Reise dazu gebucht werden)
  • Kraftstoff
  • Navigationsgerät (kann vor Ort angemietet werden für 12 USD/Tag)

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonNovember 2018 - Oktober 2019
Selbstfahrer-Reise ohne Reiseleitung
bei 2 - 3 Personen / p. P.738 €
EZ-Zuschlag / p. P.260 €
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.1.146 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.916 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.957 €
EZ-Zuschlag / p. P.260 €
Extras
Halbpension / p. P.65 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.120 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.335 €
Halbpension in 4*-Hotels / p. P.100 €
für Selbstfahrer: Barbecue im Wadi Rumauf Anfrage

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrer-Reisen in Jordanien...
  • mieten wir in der Regel bei Enterprise Jordan.
  • haben wir die Mietwagenklasse B inkludiert, z.B. Peugeot 207 o.ä. Gegen Aufpreis ist die Buchung einer höheren Klasse möglich.
  • werden die Mietwagen am Flughafen oder im Hotel übernommen und zurück gegeben. Hierfür fallen keine zusätzlichen Kosten an.
  • ist ein zweiter Fahrer kostenlos, wenn er bei der Reservierung mit angemeldet wird.
  • kann ein Navigationsgerät gegen Aufpreis vor Ort angemietet werden (12 USD/Tag).
  • fallen bei einem Unfall für den Unfallverursacher unumgängliche Strafzahlungen an, die trotz Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung immer zu zahlen sind. Diese betragen bei einem Totalschaden 1.500 JD, bei kleineren Schäden am gegnerischen Fahrzeug 250 JD für die Polizei und den Gutachter.

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.

Unser Tipp für Selbstfahrer – der “Jordan Pass”

Der Jordan Pass ermöglicht direkten Zutritt ohne Wartezeit zu mehr als 40 Attraktionen in Jordanien.

Kulturinteressierte Jordanien-Reisende können den “Jordan Pass” schon im Voraus via Internet besorgen (Bezahlung mit Visa-/Mastercard) und sich die Broschüren zu den Attraktionen herunterladen. Gegebenenfalls werden sogar die Visumgebühren bei Einreise erlassen.

Unter www.jordanpass.jo können Sie den Pass direkt erwerben und sich über alle wichtigen Details zu diesem Angebot des jordanischen Ministeriums für Tourismus und Antiquitäten informieren.  Z.B. für welche Sehenswürdigkeiten der Jordan Pass gilt und was er kostet.

 

 


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Jordanien

Reisedokumente

Für Ihre Jordanien-Reise benötigen Staatsangehörige Deutschlands  einen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Einreise noch eine Mindestgültigkeit von 6 Monaten hat sowie ein Visum. Das Visum für einen Aufenthalt bis zu 4 Wochen kann unter bestimmten Voraussetzungen auch bei Einreise ausgestellt werden ausnahmen bilde die Einreise via King-Hussein-Brücke sowie das Multiple Entry Visum (für mehrmalige Einreise): Hier ist das entsprechende Visum im Voraus bei der jordanischen Botschaft einzuholen. Für die Erteilung eines Visums muss der Reisepass bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein und es muss ein Nachweis für die bezahlte Rück- bzw. Weiterreise vorliegen. Bei Aufenthalten von mehr als 4 Wochen ist eine Registrierung bei der Polizei spätestens zwei Wochen nach Einreise erforderlich. Für Reisen, bei denen ein Besuch der palästinensischen Autonomiegebiete mit Rückkehr nach Jordanien eingeschlossen ist, ist ein Multiple Entry Visum erforderlich.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

 

Jordanien

Zur Einstimmung

Es heißt, das Gestern sei in den Stein gemeißelt, das Morgen aber in die Herzen der Menschen geschrieben.

Felsen, das ist in Jordanien steingewordene Geschichte. Die rosarote, geheimnisvolle Felsenhauptstadt der Nabatäer, die J. W. Burgon als “halb so alt wie die Zeit” bezeichnet. G.L. Robinson nennt sie gar den “Sarkophag einer uralten Zivilisation”.

Lassen Sie sich hineinführen in dieses Gemisch aus den Spuren vergangener Großkulturen, arabischer Szenerie – von jahrhundertelanger Tradition geprägt, und den Schattierungen moderner Lebensstile der überwiegend jungen Bevölkerung.

Wenn Sie sich auf den Weg zu diesen Menschen machen, werden Sie auch deren Land kennen und lieben lernen.
Man wird Sie offen mit “Ahlan wa Sahlan – Sei willkommen und nochmal willkommen!” begrüßen.

Währung

Offizielle Währung ist der Jordanische Dinar, als inoffizielle Währung fungiert der US-Dollar. Der Jordanische Dinar wird in 1000 Fils oder 100 Piaster unterteilt.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Jordanien beträgt eine Stunde (MEZ +1 Stunde). Es gibt, ebenso wie in Deutschland, Sommer- und Winterzeit.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Arabisch, die zweite Sprache ist Englisch. So ist es kein Problem, sich fast überall im Land zu verständigen.

Feiertage

Freitag ist der wöchentliche Feiertag.

Offizielle Feiertage in Jordanien sind:

01. Januar – Neujahr, 9. März – Geburtstag des Propheten Mohammed, 1. Mai – Tag der Arbeiter, 25. Mai – Unabhängigkeitstag, 25. Dezember – Weihnachten

Hinzu kommen bewegliche Feiertage, die sich nach dem islamischen Kalender richten, wie das Id al-Fitr (Feiertag zum Ende des Ramadan), Id al-Adha (Opferfest) u. a.

Ramadan

Ramadan ist der islamische Fastenmonat, dessen Daten von Jahr zu Jahr variieren. In dieser Zeit verzichten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Speisen, Getränke, Rauchen und weitere sinnliche Genüsse, z. B. Parfum. Auch wenn diese Regeln nur für Muslime gelten, kann es während des Ramadan zu Einschränkungen im Alltag kommen (z. B. tagsüber Schließung von Restaurants, reduzierte Arbeitszeiten bei Behörden). Zugleich ist das öffentliche Leben während des Ramadan nach dem abendlichen Fastenbrechen durch eine besonders festliche Atmosphäre und oft auch verlängerte Ausgeh- und Ladenöffnungszeigen geprägt.

Ärztliche Hilfe / Medikamente

Jordanien verfügt über die modernsten medizinischen Einrichtungen des Nahen Ostens. Viele jordanische Ärzte wurden in Europa oder in den USA ausgebildet. Die Reiseapotheke sollte Medikamente gegen Magen-, Darm- und Durchfallerkrankungen sowie Nasen- und Augentropfen (gegen Erkältung, Staub) enthalten. Generell sollte man viel trinken (Mineralwasser oder Tee), jedoch auf keinen Fall Leitungswasser. Wenn Sie Mineralwasser bestellen oder kaufen, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass die Flaschen original verschlossen sind und verzichten Sie auf Eiswürfel.

Impfungen

Für Jordanien sind keine Impfungen vorgeschrieben, wenn Sie direkt aus Europa einreisen. Empfohlen werden jedoch Tetanus, Polio- und Diphtherieschutzimpfungen. Des Weiteren ist eine Impfung gegen Hepatitis A und B ratsam. Diese, sowie eine Impfung gegen Gelbfieber sind dann zwingend vorgeschrieben, wenn Sie aus Infektionsgebieten einreisen. Ihren persönlichen Impfplan sollten Sie frühzeitig vor Abreise mit Ihrem Arzt besprechen.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.