Montenegro: Küste und Nationalparks

Auf dieser Individualreise Montenegro gibt es viele Wandermöglichkeiten.
Auf Ihrer Montenegro-Reise gibt es viele Wandermöglichkeiten durch die vielfältige Landschaft. Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Ein Stopp in Ulincj sollte auf einer Reise nach Montenegro nicht fehlen.
Ihre Reiseroute führt Sie auch nach Ulcinj, der Küsten- und Grenzstadt zu Albanien.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Montenegro, Shkodra-See
An Tag 7 haben Sie die Möglichkeit, einen Ausflug an den Shkodra-See zu unternehmen.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Montenegro, Alltagsszene
Eine Szene von unterwegs.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Natur und Kultur
  • 10 Tage
  • bei geführter Reise: persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend)
  • PKW bzw. Mietwagen
  • 3*-Hotels
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Wandermöglichkeit am Biogradsko-See
  • 2 Nächte im Durmitor-Nationalpark
  • Freier Tag in Bar
  • Selbstfahrer-Reise oder mit Guide

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 9 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 9 Frühstück
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Ankunft

Ihre Individualreise Montenegro beginnt mit Ankunft am Flughafen Podgorica oder Tivat.

Bei der geführten Reise werden Sie vom Flughafen zum Hotel in Bar begleitet.
Bei der Selbstfahrer-Reise mit Mietwagen: Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Bar.

2. Tag Bar – Kolasin

Kolasin wurde im 17. Jhd. von den Osmanen gegründet und zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen in Montenegro. Auf einer Höhe von 954 Metern am Fluss Tara gelegen und von der beeindruckenden Bergwelt umgeben, ist der gemütliche Ort der ideale Ausgangspunkt für Touren in den Biogradska-Gora-Nationalpark.

Nur bei geführter Tour: Auf einer landschaftlich atemberaubenden Strecke fahren Sie heute mit dem Zug von Bar nach Kolasin im Norden Montenegros gelegen. Welch Genuss – die herrlichen Aussichten auf die wildromantische Landschaft, auf Flüsse und Brücken, wie z.B. die „Brücke über dem kleinen Fluss“.

Selbstfahrer starten heute mit dem Mietwagen von Bar nach Kolasin. Seien Sie gespannt auf die traumhafte Landschaft, die Sie auf dem Weg zum Biogradska-Gora-Nationalpark durchqueren.

Angekommen in Kolasin geht es los in die Berge: Sie steigen in einen Jeep, der Sie zu einer kleinen Farm in den Bergen bringt. Zum Picknick werden Ihnen lokale Köstlichkeiten, wie Käse, selbst gebackenes Brot und Obstsaft, serviert. Rückfahrt nach Kolasin.

3. Tag Spaziergang am Biogradsko-See

Mitten im Nationalpark Biogradska Gora, bekannt für seinen Urwald, liegt der See Biogradsko Jezero, der größte der sechs im Nationalpark gelegenen Gletscherseen. Auf einem ausgedehnten Spaziergang können Sie diesen See umranden. Wenn Zeit und Lust es zulassen, laden weitere Wandermöglichkeiten ein, die vielfältige Flora und Fauna – mit etlichen endemischen Spezies – im Nationalpark Biogradska Gora zu erkunden. Unter anderem leben hier Kaiseradler und Wölfe.
Rückkehr am Nachmittag nach Kolasin.

4. Tag Kolasin – Zabljak

Sie verlassen Kolasin und fahren in den bekanntesten montenegrinischen Skiort, nach Zabljak, der sich im Zentrum des Durmitor-Nationalparks (UNESCO-Weltnaturerbe) befindet. Die Fahrtroute führt durch die Tara-Schlucht – spektakuläre Aussichten! –, der längsten und tiefsten Schlucht Europas.
Vielleicht legen Sie eine Pause an der großen Tara-Brücke ein, die ein Meisterwerk der Baukunst darstellt und ein wunderschönes Fotomotiv. Vielleicht spazieren Sie hinunter zum Fluss und suchen sich dort ein gemütliches Plätzchen für ein Mittags-Picknick (nicht im Preis inkl.).
Zabljak werden Sie gegen Nachmittag erreichen. Sie unternehmen einen Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter (Selbstfahrer: in Eigenregie) um den Schwarzen See, den größten von 18 Gletscherseen im Nationalpark. Anschließend haben Sie die Möglichkeit die Umgebung individuell zu erkunden oder sich ein Getränk im lokalen Wirtshaus gönnen. Nach einer ausgedehnten Pause (ca. 45 Min.) geht es zurück zum Hotel.

5. Tag Durmitor-Nationalpark

Der heutige Tag steht für eigene Aktivitäten im Durmitor-Nationalpark zur Verfügung: Fast 50 Gipfel über 2000 Meter, knapp 20 Seen, die Tara-Schlucht und einige hundert Quellen befinden sich hier. Sie können den Park auf unterschiedlichen Wanderwegen erkunden; Selbstfahrer in Eigenregie, die Gäste auf der geführten Reise können sich von ihrer Reiseleitung begleiten lassen. Bei gutem Wetter auf eine Option: ein Bad im Schwarzen See.
Rückkehr zum Hotel in Zabljak.

6. Tag Zabljak – Cetinji – Njeguschi – Bar

Abschied von den Bergen – Ihre Reise führt zurück an die Küste. Der erste Stopp ist in Cetinje geplant. Die Kleinstadt liegt zwischen Podgorica und Budva und ist Amtssitz des Präsidenten. Während der Panoramarundfahrt sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: einige relativ gut erhaltene frühere königliche und Regierungsbauten sowie ein Kloster. Zwei der früheren Paläste sind in Museen umgewandelt worden. Architektonisch interessant sind auch die zahlreichen früheren Botschaftsgebäude ausländischer Staaten, wie die von Russland oder Österreich-Ungarn. Anschließend besuchen Sie den ehemaligen Königspalast.

Weiter geht die Fahrt nach Njegushi. Der Njeguschi-Schinken und der Käse aus der Region sind über die Landesgrenzen hinweg bekannt: Sie können sich bei einer Verkostung Ihr eigenes Bild davon machen. Die letzte Etappe führt Sie in Richtung Küste nach Bar.

7. Tag Freier Tag

In der Altstadt von Bar. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Sie haben die Wahl: Lassen Sie Ihre Seele baumeln an diesem Tag ohne Programm, z.B. beim Baden im Meer. Wer lieber aktiv unterwegs ist, entscheidet sich vielleicht für einen der  folgenden Programmtipps:

Vielleicht nehmen Sie den Zug und erreichen nach ca. 30 Minuten Virpazar, am Shkodra-See gelegen, mit einer hübschen kleinen Altstadt und der alten Festung Besac. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Shokdar-See per Kanu zu erkunden.

Selbstfahrer könnten auch eine der schönsten Strecken des Landes nehmen, im 19. Jahrhundert in der Zeit der K.u.K.-Monarchie gebaut, und in die Bucht von Kotor fahren. In Lepetane setzen Sie mit der Fähre nach Kamenari über und steuern dann Herceg Novi an, der Stadt in Montenegro mit den meisten Sonnentagen im Jahr, vielfältigen kulturellen Veranstaltungen und auffallend exotischer Vegetation (Mitbringsel der Seefahrer). Die Fähre verkehrt non stop (geringe Wartezeit) und muss vor Ort bezahlt werden (ca. 5 €/Auto).

Wenn den Reisenden mit Mietwagen der Sinn eher nach einer Wanderung im Orjen-Gebirge steht: Verkürzen Sie Ihren Aufenthalt in Herceg Novi und fahren Sie weiter ins Orjen-Gebirge. Ein guter Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen mit eindrucksvollen Ausblicken auf das Meer und die umgebenden Kalksteinberge ist der Orjen-Pass.

8. Tag Ausflug: Kotor – Perast – Risan – Budva

Der heutige Ausflug führt Sie an das nördliche Ufer der Bucht von Kotor. Den ersten Stopp legen Sie in Kotor ein. Die Altstadt ist von einer pittoresken venezianischen Stadtmauer umgeben, UNESCO-Weltkulturerbe und zählt zu den sehenswertesten Altstädten der Ostadria. Nehmen Sie sich Zeit für die Besichtigung. Auch der Markt und die Kathedrale St.Triphun sind lohnenswerte Ziele auf einer Stadterkundung.

Weiter geht es in das wunderschöne und idyllisch zwischen Bucht und Bergen gelegene Städtchen Perast, das komplett unter Denkmalschutz steht. Hier erwartet Sie eine Bootsfahrt zur Insel Gospa (auch bei der Selbstfahrer-Variante inkludiert).

Ihr nächstes Ziel ist Risan, die älteste Stadt an der Bucht von Kotor. Schon im vierten Jahrhundert v. Chr. wird die Siedlung erstmals erwähnt. Bekannt ist Risan unter anderem für einige römische Mosaike aus dem 2. Jh. n. Chr. Mit Glück ist die Besichtigungsstätte geöffnet – einen Blick auf diese alten Kunstwerke sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Auf der Rückfahrt nach Bar sollten sie einen Stopp in Budva einplanen. Ein Besuch der ca. 2.500 Jahre alten Küstenstadt lohnt sich.

9. Tag Ausflug: Ulcinj

Adria-Flair in Ucinj. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Ihre Reiseroute führt Sie an der Küste gen Südosten, bis Sie die direkt an der Grenze zu Albanien gelegene Stadt Ulcinj erreichen.

Bei der geführten Reise ist die Besichtigung des Archäologischen Museums vorgesehen. Anschließend erkunden Sie die Ulcinjer Altstadt. Sie kehren in eine typische Bar am Markt ein, wo Sie montenegrinischen Wein probieren können – der montenegrinische Rotwein Vranac ist weit über die Landesgrenzen bekannt.

Selbstfahrer erkunden Ulcinj in Eigenregie: Sie sollten auf jeden Fall dem alten Basar, dem Markt und dem 13 km langen Sandstrand einen Besuch abstatten. Verpassen Sie, bevor Sie sich auf die Rückfahrt nach Bar machen, nicht den Panoramablick auf die Mündung des Flusses Bojana ins Meer.

10. Tag Rückflug

Heute heißt es „Abschied nehmen“ von Montenegro. Mit dem Mietwagen fahren Sie zurück zum Flughafen in Podgorica oder Tivat und verabschieden sich vom „Land der schwarzen Berge“. Wir hoffen, Sie kehren mit zahlreichen guten Erinnerungen an diese Individualreise Montenegro zurück.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 9 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 9 Frühstück
Nur bei geführter Reise
  • Zugfahrt Bar – Kolasin
  • Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten und Nationalparks lt. Programm
  • Jeep-Safari mit Picknick
  • Bootstour Perast – Insel Gospa
  • Verkostung mit Schinken und Käse in Njeguschi
  • Alle Transfers und Ausflüge lt. Programm im PKW/Minivan/Minibus mit Fahrer
  • persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend)
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Mietwagen ab/bis Flughafen Podgorica oder Tivat
  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko-Versicherung mit Diebstahlschutz und Selbstbeteiligung (Höhe je nach Wagentyp ca. 400-600 €, kann vor Ort gegen Zuzahlung ausgeschlossen werden, ca. 3-5 €/Tag je nach Wagentyp)

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Kraftstoff
  • Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, Verkostung und Bootsfahrt (vor Ort zu zahlen: ca. 75 €/Person)
  • Navigationsgerät

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonNebensaison 2019
März - April
Oktober - November
Zwischensaison 2019
Mai - Juni
Hauptsaison 2019
Juli - September
Selbstfahrer-Reise ohne Reiseleitung
bei 2 Personen / p. P.1.075 €1.099 €1.175 €
EZ-Zuschlag / p. P.180 €195 €215 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.115 €140 €150 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.215 €215 €220 €
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.1.684 €1.758 €1.807 €
bei 4 - 6 Personen / p. P.1.585 €1.635 €1.709 €
bei 7 - 9 Personen / p. P.1.315 €1.328 €1.537 €
EZ-Zuschlag / p. P.185 €225 €235 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.100 €110 €135 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.215 €260 €305 €
Extras
Halbpension / p. P.115 €115 €115 €
Halbpension in 4*-Hotels / p. P.125 €125 €150 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrer-Reisen in Montenegro ...
  • mieten wir in der Regel bei Meridien Rent a Car.
  • haben wir als Mietwagenklasse inkludiert: Renault Megane, Hyundai i20 o.ä. Gegen Aufpreis ist auch die Buchung einer höheren Klasse möglich.
  • werden die Mietwagen am Flughafen übernommen und zurück gegeben.
  • fallen zusätzlichen Kosten an für Einwegmiete (15 €) sowie für Grenzüberquerungen in Nachbarländer (20 €; zusätzliche Versicherungen müssen dann vor Ort dazu gebucht werden).
  • ist ein zweiter Fahrer kann vor Ort dazu gebucht werden (ca. 5 €/Tag).
  • kann ein Navigationsgerät vor Ort dazu gebucht werden (ca. 10 €/Tag).

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Montenegro

Reisedokumente

Die Einreise nach Montenegro ist für EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen visumfrei. Erforderlich ist die Vorlage des Reisepasses/Kinderreisepasses, der bei Einreise noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Deutsche Staatsangehörige können für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen auch mit dem Personalausweis einreisen (Gültigkeit noch mind. 3 Monate).

Montenegro

Zur Einstimmung

Ein Sprichwort aus Montenegro besagt „Als Gott die Erde schuf und die Steine verteilte, platzte der Sack und alle fielen auf Montenegro“.
Und ja, dieses kleine Land an der Adria, früher vor allem bei Badetouristen aufgrund seiner traumhaften Küste und Strände beliebt, hat mehr zu bieten als Badesand: Montenegro erwartet seine Gäste mit nahezu unberührten Landschaften und mit einer reichen kulturellen Geschichte.

Die wilde Schönheit Montenegros zeigt sich auf einer Reise in den Norden des Landes: Urwälder mit Bäumen, die in den Himmel zu wachsen scheinen; Pflanzen und Tiere, die in anderen Teilen Europas schon längst ausgestorben sind; Schafhirten, die in Katuns (Bergdörfern) wohnen und ein Leben führen, das Erstaunen und Bewunderung zugleich auslöst.

In den Städten an der Küste weht mediterranes Flair. Hier spazieren Sie durch geschichtsträchtige Altstädte, können am regen Strandleben teilnehmen, und gerade in den Sommermonaten gibt es hier eine Vielzahl an Kultur-Veranstaltungen.

Heute noch gibt es in Montenegro Orte, die als unerreichbar gelten und die noch keinen menschlichen Fuß oder ein neugieriges Auge gesehen haben. Allein fünf Nationalparks beherbergt das kleine Land, darunter den Nationalpark Skutari-See (Skadarsko Jezero), Lebensraum für zahlreiche Vogelarten wie Pelikane und Adler, und den Nationalpark Durmitor (UNESCO-Weltnaturerbe) mit der Tara-Schlucht, der längsten und tiefsten Schlucht Europas.

Lassen Sie sich von diesem vielseitigen Land, das seine Staatssouveränität erst im Jahre 2006 wieder erlangte, verzaubern!

Währung

In Montenegro ist der Euro offizielles Zahlungsmittel.
Kreditkarten werden in Montenegro zunehmend akzeptiert. In den meisten größeren Städten stehen Bankautomaten zur Verfügung, an denen Sie per EC- oder Kreditkarte Geld abheben können. Bei Reisen in die Provinz sollten Sie sich jedoch ausreichend mit Bargeld versorgen.

Zeitunterschied

In Montenegro gilt, wie in Deutschland, die Mitteleuropäische Zeit. Es erfolgt die Umstellung auf Sommer-/Winterzeit.

Sprache/Religion

Die Amtssprache Montenegros ist montenegrinisch (früher serbo-kroatisch). In den Küstenregionen kann man sich häufig auf Deutsch und Englisch verständigen. Je nach Region findet man vorwiegend lateinische Buchstaben (Küste, Wintersportgebiete) oder kyrillische Buchstaben (Nordmontenegro).
Montenegro ist ein multireligiöses Land. Die Mehrheit der Bevölkerung gehört der serbisch-orthodoxen Kirche an. Daneben sind Islam, die katholische Kirche und das Judentum offizielle Religionen des Landes.

Feiertage

An gesetzlichen Feiertagen sind die Geschäfte, Banken, Museen und zum Teil sogar Restaurants geschlossen. Es verkehren auch keine Busse. Die meisten gesetzlichen Feiertage werden zwei Tage gefeiert. Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, wird dieser am folgenden Montag nachgeholt.

Feiertage:
1./2. Januar (Neujahr)
6.-8. Januar (orthod. Weihnachten)
Frühjahr: orthodoxe Ostern (Karfreitag und Ostermontag, von Jahr zu Jahr variabel, meist eine Woche nach “unserem” Ostern)
1. Mai (Tag der Arbeit)
9. Mai (Tag des Sieges, Ende 2. Weltkrieg)
21./22. Mai (Unabhängigkeitstag)
13./14. Juli (Nationalfeiertag, Unabhängigkeit 1878, Beginn des antifaschistischen Aufstandes 1941)

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in -kliniken).

Notrufnummern:
Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr: 112 (europaweit rund um die Uhr kostenlos erreichbar)
Pannenhilfe: (00382) 19807
Hotline Touristeninformation: (00382) 1300

Impfungen

Für eine Reise nach Montenegro sind keine besonderen Impfungen erforderlich. Empfehlenswert ist generell eine Überprüfung des Impfstatus gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. In einigen Regionen besteht zu bestimmten Jahreszeiten eine erhöhte Gefahr der Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse, sodass eine FSME-Impfung in Betracht gezogen werden kann. Bei weiteren Fragen bezüglich Impfungen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.