Südostasien Reise: Lächelndes Indochina

Ihre Erlebnisreise Südostasien führt Sie auch nach Hoi An.
Vielleicht haben Sie bei Hoi An Gelegenheit zu einem Strandspaziergang.Bild: Elsbeth Axthelm
Auge in Auge mit Figuren aus Stein in Angkor - auch solche Begegnungen gehören zu einer Erlebnisreise Kambodscha.
Diesen Figuren aus Stein kann man auf dem Tempelareal in Angkor begegnen.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Straßenszene am Busbahnhof.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Auf der Erlebnisreise Laos und Kambodscha spielt der Mekong eine wichtige Rolle.
Der Mekong, die Lebensader der ganzen Region.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Am Ufer des Mekong in Phnom Penh liegt der Königspalast mit seinen vielen pagodenartigen Dächern.Bild: Elsbeth Axthelm
Reise-Charakteristika
  • Kombi-Reise
  • 21 Tage
  • persönliche Reiseleitung (deutsch, bzw. englisch sprechend) je Region
  • PKW/Minivan
  • 3*- Hotels, Schiff
  • Frühstück, 2 Mittagessen, 2 Abendessen
Highlights der Reise
  • 3 Länder Laos, Vietnam, Kambodscha
  • Laos: Schmetterlingspark Kuangsi
  • Vietnam: Kochkurs im Mekong-Delta
  • Kambodscha: sagenhaftes Angkor Wat

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 18 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung auf dem Schiff (2-Bett-Kabine)
  • Frühstück
  • 2 Mittagessen, 2 Abendessen lt. Programm
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Flug ab Deutschland

Freuen Sie sich schon auf Ihre Südostasien Reise? Anreise z. B. über Bangkok nach Vientiane. Die Flugbuchung können Sie selbst übernehmen oder bei uns beauftragen.

2. Tag Vientiane (Laos)

Am Morgen kommen Sie in der laotischen Hauptstadt an. Nach einer kurzen Erholungspause lernen Sie die Stadt bei einer Besichtigungstour kennen. Besuch der Klosteranlage Wat Si Saket. Das 1818 erbaute Kloster ist eines der ältesten der Stadt. Anschließend sehen Sie den ehemaligen Königstempel Wat Prakeo. Auch den Pha-That-Luang-Stupa und den Triumphbogen werden Sie sehen.

3. Tag Vientiane

Nach dem Frühstück erwartet Sie die Fortsetzung der Besichtigungstour: Sie besuchen den Buddha-Park, bestehend aus ca. 200 hinduistischen und buddhistischen Figuren, die am Ufer des Mekong aufgestellt wurden.

Der Nachmittag steht Ihnen zu freien Verfügung. Gönnen Sie sich einen Spaziergang am Mekong oder schlendern Sie durch die beschauliche Hauptstadt.

4. Tag Vientiane – Luang Prabang

Flug von Vientiane nach Luang Prabang, der als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Königsstadt mit ihren über 30 Tempeln.

Nach Ihrer Ankunft legen Sie mit dem Boot ab und begeben sich auf einen Ausflug, der Sie durch idyllische Landschaften auf dem Mekong zu den Pak-Ou-Höhlen führt. Die beiden Kalksteinhöhlen beherbergen eine unglaubliche Anzahl von goldenen Buddhastatuen. Unterwegs legen Sie im Dorf Ban Muang Keo einen Stop ein: Hier wird auf traditionelle Weise Reiswhiskey hergestellt.

Zurück in Luang Prabang besuchen Sie die prachtvollste Tempelanlage der Stadt – Wat Xieng Thong – mit wunderschönen Mosaikdekorationen. Am Spätnachmittag führt Sie eine Spritztour nach Ban Xangkong, einem kleinen Ort, der bekannt ist für die Papier-Herstellung und Seidenweberei.

Je nach Zeit und Energie können Sie am Abend den Nachtmarkt besuchen.

5. Tag Luang Prabang – Kuang-Si-Wasserfälle – Flug nach Hanoi (Vietnam)

Wenn Sie heute früh aufstehen, können Sie das faszinierende Morgenritual der orange gekleideten Mönche erleben. Diese sammeln Spenden in Form von Nahrungsmitteln für die ärmere Bevölkerung der Stadt.

Nach dem Frühstück geht es los mit einem Stadtbummel durch Luang Prabang. Ein ungewöhnlicher Ort ist Ihr erstes Ziel: Der Buchladen Big Brother Mouse. Die Betreiber verfolgen das ehrgeizige Ziel, jedes Kind in Laos mit einem Buch zu versorgen und ihnen Spaß am Lesen zu bereiten, Bücher auf laotisch zu veröffentlichen, jungen laotischen Studierenden Konversationsmöglichkeiten auf Englisch zu schaffen… Seien Sie gespannt auf dieses Projekt! Sie besuchen auch das Nationalmuseum, dessen Gebäude einst als Königspalast diente.

In Ock Pop Tock (“Ost trifft West”) erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle laotische Weberei. Doch nicht nur die Weberei zählt zum traditionellen Handwerk des Landes: In den beiden Dörfern Ban Ouay und Ban Tapene, wo ethnische Minderheiten leben, erfahren Sie mehr über andere Handwerkskünste. Weiter geht es zum Kuangsi-Wasserfall, wo Sie in einer der türkisblauen Kaskaden ein Bad nehmen können. Erst im Januar 2014 eröffnet, zählt der Kuangsi-Schmetterlingspark zu einem absoluten Besucherhighlight.

Transfer zum Flughafen und Flug nach Hanoi.

6. Tag Hanoi

Sie lernen die belebte Stadt bei einer Rundfahrt kennen und sehen das Ho-Chi-Minh-Mausoleum, die sagenumwobene Einpfahlpagode Tran Quoc und den Literaturtempel, die erste Universität Vietnams. Am Nachmittag besuchen den Hoan-Kiem-See mit dem Ngoc-Son-Tempel und spazieren durch die quirligen Gassen der Altstadt. Den Tag rundet eine Vorstellung des Wasserpuppentheaters ab.

7. Tag Hanoi – Ha-Long-Bucht

An diesem Morgen fahren Sie per Bus in die ca. 200 km entfernte Ha-Long-Bucht mit ihren tausenden Inseln, die zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Vietnams zählt. Sie besteigen eine Djunke, ein traditionelles Holzboot, mit dem Sie die bizarren Felsen und türkisblauen Wasser der weltberühmten Bucht erkunden werden. Übernachten werden Sie in einer gemütlichen Kabine an Bord, was Ihnen die Möglichkeit gibt, die Halong-Bucht in ihrer ganzen Schönheit zu erleben.
Mittag- und Abendessen auf dem Boot.

8. Tag Ha Long – Flug nach Hue

Auch den heutigen Vormittag verbringen Sie mit einer Bootsfahrt in die weltberühmte Bucht, die 1994 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Erleben Sie die Schönheit dieser zauberhaften Insellandschaft.
Am späten Nachmittag kehren Sie per Bus nach Hanoi zurück. Dort Transfer zum Flughafen und Flug in die ehemalige Hauptstadt Hue. Transfer zum Hotel.

9. Tag Hue

Am Vormittag fahren Sie mit dem Boot auf dem Huong-Fluss (Parfüm-Fluss) zur Thien-Mu-Pagode, dem Wahrzeichen der Stadt und besichtigen das Grab des Kaisers Minh. Am Nachmittag folgt der Besuch weiterer Kaisergräber. Gegen Abend erleben Sie bei einer weiteren Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss den – hoffentlich – unvergesslichen Sonnenuntergang bei traditioneller Musik.

10. Tag Hue – Da-Nang – Hoi An

Der Tag beginnt mit dem Besuch der Zitadelle mit dem Kaiserpalast und seiner Verbotenen Purpurnen Stadt. Anschließend fahren Sie auf landschaftlich reizvoller Strecke über den Wolkenpass in die ehemals bedeutende Handelsstadt Hoi An. Stop in Da Nang mit Besichtigung des sehenswerten Cham-Museums mit hunderten Reliefs und Skulpturen. Ein weiteres Erlebnis unterwegs sind die Marmorberge, bis zu 100 m hohe bewaldete Felskegel.

11. Tag Hoi An und Ausflug nach My Son

Am Vormittag bummeln Sie durch die historische Stadt. Die kleinen malerischen Gassen zeigen eine einzigartige architektonische Mischung aus chinesischer, japanischer und vietnamesischer Kultur. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den Ruinen von My Son, dem heiligen Zentrum des ehemaligen Cham-Königreiches, seit 1998 UNESCO Weltkulturerbe. Ca. 70 Türme und Tempel zeugen von der früheren Bedeutung dieser eindrucksvollen Stadt.

12. Tag Hoi An – Saigon

Transfer zum Flughafen von Da Nang und Flug nach Saigon. Nach dem Check-In im Hotel besuchen Sie den wichtigsten Markt Saigons, den Ben-Thanh-Zentralmarkt, den Präsidentenpalast, die Kathedrale Notre Dame und das Hauptpostamt.

13. Tag Saigon und Ausflug nach Cu Chi

Auch der heutige Tag steht Ihnen für weitere Besichtigungen in Saigon zur Verfügung: Sie sehen den chinesischen Stadtteil Cho Lon sowie die Thien-Hau-Pagode.
Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den Tunneln von Cu Chi. Diese engen Tunnel wurden im Vietnam-Krieg von den vietnamesischen Kämpfern als Versorgungswege genutzt.

14. Tag Saigon – Vinh Long (Mekongdelta)

Im Mekong-Delta. Foto: Matthias Müller

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Bootsanlegestelle und besteigen ein Boot, mit dem Sie in das weltberühmte Mekongdelta aufbrechen. Über enge Wasserwege und entlang eindrucksvoller Mangrovenwälder fahren Sie zu lebhaften, farbenfrohen Märkten und traditionellen Dörfern. Mittagessen. Sie übernachten in der Mekong Lodge, direkt im Delta. Am Abend werden Sie bei einem Kochkurs in die Geheimnisse der vorzüglichen vietnamesischen Küche eingeweiht.

15. Tag Vinh Long – Chau Doc

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang oder einer Fahrrad-Tour zu den kleinen Dörfern der Insel, auf der die Mekong Lodge steht. Mit dem Boot fahren Sie nach Cai Be und von dort aus weiter nach Chau Doc. Je nach Ankunftszeit ist ein Besuch der heiligen Pagode am Sam Berg geplant.

16. Tag Chau Doc – Phnom Penh (Kambodscha)

Heute verlassen Sie Vietnam. Per Boot fahren Sie den Mekong flussaufwärts, über die vietnamesisch-kambodschanische Grenze, nach Phnom Penh, in die kambodschanische Hauptstadt. Dann Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit können Sie einen ersten Bummel durch die Stadt unternehmen.

17. Tag Phnom Penh

Stadtrundfahrt in Phnom Penh, u. a. mit Besuch des Königspalastes, der Silberpagode und des beeindruckenden Nationalmuseums. Am Nachmittag besuchen Sie den Tempel Wat Phnom sowie den Zentralmarkt (Neuer Markt). Falls Sie zum Abend Muße haben, genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong bei Sonnenuntergang (nicht im Preis inkl.).

18. Tag Phnom Penh – Siem Reap

Auf dem Tonle Sap. Foto: Matthias Müller

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen und Bootsfahrt über den Tonle-Sap-See mit den schwimmenden Dörfern nach Siem Reap, dem Ausgangsort für die Entdeckung der großartigen Anlagen von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbestätte). Transfer zum Hotel.
Anschließend Fahrt nach Angkor, um den Sonnenuntergang über den Ruinen der Khmer-Stadt zu sehen.

Zwischen Mai und August ist die Bootsfahrt leider nicht möglich. Stattdessen Bus.

19. Tag Siem Reap

Heute erwartet Sie ein absoluter Höhepunkt dieser Reise: Die Ruinen des ehemaligen Reich der Khmer. Besichtigung der Roluos-Gruppe und der Tempelanlagen Angkor Wat und Angkor Thom. Angkor Thom, “die ehemalige große Hauptstadt”, liegt vor Ihnen. Der Tempelkomplex ist ein herausragendes architektonisches Meisterwerk. Besonders beeindruckend sind die etwa 200 in Stein gehauenen lächelnden Gesichter, die Sie immer wieder im Grün des Dschungels entdecken können. Auch die Elefantenterrasse ist eindrucksvoll. Planen Sie viel Zeit ein, wenn Sie die einzigartige Atmosphäre dieser Bauwerke aufnehmen wollen.

20. Tag Siem Reap

Am Vormittag Fahrt zum Dorf Pradak, etwa 30 km von Siem Reap entfernt. Dort besuchen Sie den Mitte des 12. Jahrhunderts gegründeten Hindu-Tempel Banteay Samre und den Tempel Banteay Srei. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können nach eigenen Wünschen den einen oder anderen Tempel noch einmal aufsuchen (Eintritt inkl.).

21. Tag Rückflug

Je nach Abflugzeit steht der Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug. Wir hoffen, Sie kehren mit reichen und bunten Erinnerungen an diese Südostasien Reise zurück.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 18 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung auf dem Schiff (2-Bett-Kabine)
  • Frühstück
  • 2 Mittagessen, 2 Abendessen lt. Programm
  • Transfers und Ausflüge im landesüblichen PKW/Minivan
  • Bus-Transfer zur Halong-Bucht und zurück
  • Alle Inlandsflüge lt. Programm in der Touristenklasse: VTE-LPQ, LPQ-HAN, HAN-HUI, DNG-SGN
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Kochkurs im Mekong-Delta (Tag 15)
  • persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend; Ausnahme: Halong-Bucht, dort englisch sprechend) je Region

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.

 

 


Preis pro PersonOktober - Dezember 2018
Januar - April 2019
Oktober - Dezember 2019
Mai - September 2019
Geführte Reise
bei 2 Personen / p. P.3.460 €3.343 €
bei 3 - 5 Personen / p. P.3.023 €2.914 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.2.559 €2.453 €
EZ-Zuschlag / p. P.810 €715 €
Extras
Halbpension (20 weitere Abendessen) / p. P.395 €395 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.400 €400 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.1.220 €1.080 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Bitte beachten Sie:

In den Preisen sind Flugtickets für Inlandsflüge enthalten. Da diese Fremdleistungen sind und sich die Preise für die Tickets jederzeit ändern können, können Änderungen des Reisepreises nicht ausgeschlossen werden.

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

 


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Laos

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Laos benötigen Sie einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach dem Reiseende gültig ist. Außerdem ist ein Visum erforderlich, das Sie entweder direkt am Flughafen im Einreiseland erhalten oder vorab beim Konsulat beantragen.

Kambodscha

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Kambodscha benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist. Das Visum kann zwar bei Einreise beantragt werden, sollte aber sicherheitshalber vor Einreise entweder im Konsulat oder online als E-Visum beantragt werden. Über die Visum-Modalitäten informieren wir Sie gern.

Vietnam

Reisedokumente

Deutsche Staatsangehörige können bis 30.06.2021 für eine Dauer von 15 Tagen visumfrei nach Vietnam einreisen, wenn seit der letzten Ausreise mind. 30 Tage vergangen sind. Für die Einreise ist der mind. 6 Monate gültige Reisepass erforderlich.

Reisende, die länger in Vietnam reisen oder innerhalb kürzerer Zeit mehrfach dort einreisen wollen, müssen im Vorfeld der Reise ein Visum beantragen. Zur Einreise ist dann der noch mind. 6 Monate gültige Reisepass, sowie das Visum erforderlich.

Laos

Zur Einstimmung

Ein leises und geheimnisvolles Land
Laos wird auch das “Land der Millionen Elefanten” genannt. Es ist von den südostasiatischen Ländern touristisch am wenigsten erschlossen. Dafür bietet es eine Ursprünglichkeit, die den erfahrenen Reisenden sicher erfreuen wird. Es ist ein geheimnisvolles Land, ein Land leiser Töne, voller Überraschungen und übersät mit wunderschönen Tempeln, Klosteranlagen und Pagoden. Naturliebhaber werden die Atmosphäre der Berg- und Flusslandschaften paradiesisch finden.

Da das Land keine Verbindung zum Meer hat, ist die Lebensader dieser Region, der Mekong-Fluss für Laos von schicksalhafter Bedeutung. Eine Bootsfahrt auf dem zur südlichen Grenze hin mehrere Kilometer breiten Mekong bezaubert durch das Naturgeschehen und lässt Sie viele reizvolle Szenen erleben – und bestimmt den Alltag vergessen.

Reich an kulturellen Schätzen zeigen sich die Hauptstadt Vientiane und die eher kleine Stadt Luang Prabang, die acht Jahrhunderte lang Königsstadt war. Auch hier lässt sich Alltag erleben. Schon zu früher Morgenstunde zeigt sich ein alltägliches Schauspiel: Eine Vielzahl von orange-gelb gekleideten Mönchen zieht von Haus zu Haus und bittet um Speisen für den Tag. Nach dem Frühstück lohnt sich der Spaziergang zu einem Markt, bevor der Weg in Richtung Königspalast oder zu einer der vielen Pagoden führt und Ihre Aufmerksamkeit sich wieder auf kunstvoll gestaltete Verzierungen und Figuren und die rätselhaften Hintergründe ihres Entstehens richtet. Und wenn ein Tag zu Ende geht, lohnt es, Orte aufzusuchen, von denen aus die wundervollen Sonnenuntergänge zu erleben sind.

Währung

Die Währung für Laos ist der Kip.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Laos beträgt +6 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeit Unterschied +5 Stunden.

Sprache

Die Amtssprache von Laos nennt sich laotisch. Es wird in vielen Dialekten gesprochen. Zu den meist gesprochenen Fremdsprachen gehören Thai und Vietnamesisch. Auf Grund der Kolonialgeschichte wird vor allem von gutsituierten Bürgerinnen und Bürgern französisch gelernt. Mittlerweile wird die französische Sprache immer mehr durch Englisch verdrängt.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Das Gesundheitssystem in Laos ist leider noch nicht sehr gut ausgebaut. Die Apotheken und Krankenhäuser haben nicht immer alle Medikamente vorrätig. Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Reiseleiter vor Ort.

Es sollte eine Auslandskrankenversicherung, die den Rücktransport einschließt, abgeschlossen werden.

Es ist zu empfehlen, eine gut ausgestattete Hausapotheke mitzunehmen, ebenso Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Moskitoschutz.

Impfungen

Es empfiehlt sich, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A zu überprüfen und um Typhus zu erweitern. Landesweit besteht ein Malaria-Risiko. In ganz Laos besteht eine erhöhte Gefahr von Infektionskrankheiten, die durch verunreinigte Speisen oder Wasser übertragen werden. Darüber hinaus sollten Sie den Kontakt mit toten oder lebenden Vögeln vermeiden.

Bei weiteren Fragen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Kambodscha

Zur Einstimmung

Sie befürchten, dass Sie die Speisekarte nicht lesen können. Das ist kein Problem. Denn obwohl das Land sich nur langsam dem Tourismus geöffnet hat, finden Sie häufig die Speisekarten in Englisch oder Französisch. Andernfalls gehen Sie einfach zum Koch, er zeigt Ihnen, was es gibt – gebratenen Elefantenfisch, Huhn in Kokosmilch, Reisbällchen mit Bananen, gebratene Nudeln mit Sojakeimen, Samen der Lotosblume, junge Zuckerpalmenfrüchte – Sie zeigen ihm, was Sie essen möchten.
Wenn Sie Hilfe bei der Orientierung benötigen und selbst Französisch sprechen, fragen Sie möglichst ältere Menschen, denn viele von ihnen kennen Französisch noch aus der Kolonialzeit; ist Englisch Ihre Verständigungssprache, wenden Sie sich besser an jüngere Leute.
Ob Alt oder Jung, alle sind freundlich und werden Ihnen gern behilflich sein. Sofern Sie vorher in Vietnam waren, achten Sie darauf, dass Sie keine Gegenstände wie Taschen oder T-Shirts mit vietnamesischen Aufschriften tragen, denn viele Khmer betrachten die Vietnamesen immer noch als Feinde.

Die meisten Reisenden, die nach Kambodscha kommen, wollen auf jeden Fall nach Angkor, um Angkor Wat – das größte sakrale Bauwerk der Welt – zu sehen und erleben; es war schon zum Mythos geworden und im tropischen Urwald versunken und ist heute UNESCO-Kulturdenkmal.
Die Gottkönige von Angkor, der im 9. Jh. gegründeten Hauptstadt des Khmer-Reiches, herrschten über legendären Reichtum und über Millionenstädte mit einer Hochzivilisation, die es zu dieser Zeit nirgendwo anders gab. Der extreme Gottkönigkult führte dazu, dass immer mehr Tempel gebaut wurden.

Sie benötigen mehrere Tage, um das Gebiet von Angkor mit seinen  Anlagen und herrlichen Tempeln, teils von Urwaldriesen umgeben und wie der Tempel Ta Prohm von ihren Wurzeln umschlungen, zu erkunden und die Schönheit der kunstvollen Skulpturen und Reliefs auf sich wirken zu lassen.

Wir lassen Ihnen Zeit genug, wir organisieren für Sie ganz nach Wunsch einige Tage oder zwei Wochen. Und wir empfehlen Ihnen, auch eine Flussfahrt auf dem Mekong, einen Aufenthalt in Phnom Penh und eine Fahrt zu den schwimmenden Dörfern auf dem Tonle Sap, dem größten Binnensee Südostasiens, einzuplanen. Auf den Fahrten durch das Land begegnen Ihnen in Safrangelb gehüllte Mönche, großartige Pagoden und immer wieder malerisch schöne Landschaften.

Währung

Die Währung für Kambodscha ist der Riel
(1 Riel = 100 Sen).

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Kambodscha beträgt sechs Stunden. Während der Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied nur fünf Stunden.

Sprache

Die Landessprache Kambodschas heißt Khmer. Einheimische, die mit Touristen zu tun haben, sprechen zumeist Englisch. Resultierend aus der kolonialen Vergangenheit sprechen die älteren Generationen teilweise noch Französisch.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Das Gesundheitssystem ist in Kambodscha leider noch nicht sehr gut ausgebaut. Die Apotheken und Krankenhäuser haben nicht immer alle Medikamente vorrätig. Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Reiseleiter vor Ort. Es ist empfehlenswert, eine gut ausgestattete Hausapotheke mitzunehmen. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichenden Mengen mit auf die Reise. Ebenso mitnehmen sollten Sie Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Moskitoschutz.

Es ist ratsam eine Auslandskrankenversicherung, die den Rücktransport einschließt, abzuschließen.

Impfungen

Es empfiehlt sich, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A zu überprüfen und um Typhus zu erweitern. Landesweit besteht ein Malaria-Risiko. In ganz Kambodscha besteht eine erhöhte Gefahr von Infektionskrankheiten, die durch verunreinigte Speisen oder Wasser übertragen werden.

Bei weiteren Fragen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Vietnam

Zur Einstimmung

Ein außergewöhnliches Land

Dieses kulturell so bedeutende asiatische Land heißt seine Besucher willkommen und lädt  sie ein, Land und Leute, Natur und Kultur kennenzulernen.

Es pflegt  heute behutsam die Zeugnisse seiner langen und reichen Geschichte. Überall sind Spuren dieser wechselhaften Geschichte zu spüren und beeindruckende Reste alter Hochkulturen und Königreiche zu bestaunen.

Wir dürfen ein Land erkunden mit unzähligen Tempeln und Pagoden, voller graziler Einzelheiten, reich mit traditionellen Motiven und  kunstvoll gearbeiteten Skulpturen geschmückt.
In Vietnam reisen wir durch spektakuläre Landschaften: wunderschöne  Buchten und paradiesische Strände mit Kokospalmen. Täler und Ebenen mit weiten smaragdgrünen Reisfeldern. Von zahllosen Flüssen durchzogene Ebenen und  überwältigende Urwälder.

Besonderes Vergnügen bereiten ein Spaziergang durch die Altstadt Hanois mit ihrem ursprünglichen Charakter oder eine Bootsfahrt im Mekong-Delta.
Und eine wahre Freude sind oft die bunten Alltagsszenen in den Städten und Dörfern. Da sollte Zeit sein zum Beobachten des Geschehens, zum Verfolgen dessen, was kommt.

Währung

Offizielle Währung ist der Dong.
1 Đồng ist in 10 Hào oder 100 Xu aufgeteilt.

Zeitunterschied

Vietnam liegt in einer Zeitzone 6 Stunden vor der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ). Während der Europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 5 Stunden.

Sprache

Vietnamesisch wird fast von der gesamten Bevölkerung gesprochen. Englisch ist inzwischen in touristischen Regionen weit verbreitet.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Das Gesundheitssystem ist in Vietnam leider noch nicht sehr gut ausgebaut. Die Apotheken und Krankenhäuser haben nicht immer alle Medikamente vorrätig. Es ist daher empfehlenswert, eine gut ausgestattete Hausapotheke mitzunehmen. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichenden Mengen mit. In Krankenhäusern sind Einwegspritzen Mangelware, daher ist es vorteilhaft, diese selber mitzubringen. Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption.

Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert wird.

Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Moskitoschutz sind sinnvoll.

Impfungen

Es empfiehlt sich, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A zu überprüfen und um Typhus zu erweitern. Landesweit besteht ein Malaria-Risiko. In ganz Vietnam besteht eine erhöhte Gefahr von Infektionskrankheiten, die durch verunreinigte Speisen oder Wasser übertragen werden.

Bei weiteren Fragen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.