Kambodscha – Natur und Kultur

Individualreise Kambodscha: die Tempel von Angkor - Kultur in Natur
"Natur und Kultur" - so der rote Faden dieser Kambodscha-Reise: In den Tempelanlagen von Angkor vereinigt sich beides auf einmalige Art und Weise.Bild: Mattias Müller
Sehenswert in Phnom Penh: Königspalast in Phnom Penh.
Der Königspalast in Phnom Penh, von König Norodom 1866 erbaut.Bild: Matthias Müller
Reise in Kambodscha: dichter Wald in Phnom Koulen.
Ein Blick in die Baumwipfel beim Spaziergang durch den Nationalpark Phnom Koulen.Bild: Matthias Müller
Sehenswert bei Siem Reap: Der Phnom Koulen mit dem Wasserfall.
Ein Ausflug von Siem Reap aus führt Sie nach Phnom Koulen und zum gleichnamigen Wasserfall.Bild: Matthias Müller
In Chi Pat, dem selbstverwalteten Tourismusprojekt, verbringen Sie einige Tage und werden die Gegend vor allem zu Fuß erkunden.Bild: Chi Pat
In Chi Pat sind Sie bei Familien untergebracht. Ihre Unterkunft könnte z.B. so aussehen.Bild: Chi Pat
Reise-Charakteristika
  • Natur und Kultur
  • 14 Tage
  • persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend) je Region
  • PKW/Minivan, Boot
  • 3*-Hotels, Privatunterkunft
  • Frühstück, 4 Mittagessen, 4 Abendessen
Highlights der Reise
  • Ökotourismus-Projekt in Chi Pat
  • 5 Tage Natur pur: Trekking & Boot
  • 4 Übernachtungen bei Familien
  • 3 Tage für die Tempel von Angkor

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 8 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen bei Familien (Homestay)
  • Frühstück, 4 Abendessen, 4 Mittagessen
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Klimaanlage und Fahrer lt. Programm
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Kambodscha

Hoch in der Luft befinden Sie sich im Flugzeug. Ihre Gedanken reisen sicher schon voraus zu der bevorstehenden Individualreise Kambodscha. Auf Wunsch buchen wir für Sie auch den Hin- und Rückflug zu tagesaktuellen Preisen.

2. Tag Ankunft in Phnom Penh

Nach Ihrer Landung in Phnom Penh empfängt Sie Ihre persönliche Reiseleitung und begleitet Sie zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Aktivitäten in der kambodschanischen Hauptstadt zur freien Verfügung.

3. Tag Besichtigungen in Phnom Penh

Sie widmen sich heute der Erkundung Phnom Penhs. Sie sehen den Königspalast, von König Norodom 1866 erbaut. Eindrücklich sind die weitläufigen Anlagen mit der angrenzenden Silberpagode. Ihren Namen verdankt dieses Bauwerk, auch Wat Pra Kheo genannt, dem Fußboden, der sich aus über 5 000 Silberplatten mit mehr als 6 Tonnen Gesamtgewicht zusammensetzt. Im Nationalmuseum sehen Sie eine der größten Sammlungen von Khmer-Skulpturen.
Anschließend besuchen Sie das Toul-Sleng-Genozid-Museum, das in bedrückender Weise an Kambodschas blutige Vergangenheit unter dem Regime von Pol Pot erinnert: Dem Massenmord der Roten Khmer an der eigenen Bevölkerung fielen zwischen 1975 und 1979 etwa 1,7 Millionen Menschen zum Opfer.
Im Stadtzentrum bummeln Sie über den Zentralmarkt, von den Franzosen Louis Chauchon und Jean Desbois im Art Déco-Stil erbaut.

4. Tag Besichtigungen Phnom Penh und Ausflug Ou Dong

Am Vormittag besichtigen Sie eine weitere Stätte, die an den Genozid der Roten Khmer erinnert, die Killing Fields bei Cheung Ek. Ins Kambodscha der Gegenwart kehren Sie bei einem Spaziergang über den Russischen Markt zurück.
Etwa 35 Kilometer von Phnom Penh entfernt, liegt Ou Dong, das in früheren Zeiten Hauptstadt Kambodschas war. Unterwegs legen Sie einen Stopp in einem Dorf ein, in dem die Cham, eine muslimische Minderheit, leben. Auf den Hügeln von Ou Dong stehen zahlreiche Stupas, die eine Art Nekropole darstellen: Die Asche früherer Könige und Königinnen wird in ihnen aufbewahrt. Rückfahrt nach Phnom Penh.

5. Tag Phnom Penh – Chi Pat

Raus aus der Stadt, rein in die Natur am Rande der Kardamom-Berge: Über Koh Kong führt Sie die heutige Route ins Dorf Andoung Tek. Von hier bringt Sie ein Boot nach Chi Pat, einer Gemeinschaft, die ein selbst verwaltetes Ökotourismusprojekt ins Leben gerufen hat. Mittagessen unterwegs. Sie spazieren zu den Stromschnellen von Chhay Chrey, wo die Gelegenheit günstig ist für ein Bad. Per Motorradtaxi geht es weiter zur Wiederaufforstungsstation des Kardamom-Bergwaldes. Zum Abendessen und für die Nacht (bei einer Familie) sind Sie wieder in Chi Pat.

6. Tag Trekking: Chi Pat – Damnak Khos – Veal Ta Prak

Begleitet von Ihrer Reiseleitung und einem lokalen Guide starten Sie frühmorgens zunächst per Motorboot, dann in einem traditionellen Ruderboot auf eine Vogelbeobachtung auf dem von Dschungel gesäumten Stoeng-Proat-Fluss. Mit etwas Glück erhaschen Sie vielleicht auch einen Blick auf Affen oder Gleithörnchen. Sie erreichen Domnak Khos, den Ausgangspunkt Ihrer etwa 10 Kilometer langen Wanderung nach Veal Ta Prak. Durch den Bergwald führt Ihr Weg – lassen Sie sich einfangen von den vielfältigen Geräuschen (War das nicht ein Gibbon-Ruf?), Düften und der exotischen Flora und Fauna. Zum Mittagessen legen Sie in O’Chonleas Pran eine Pause ein. Anschließend wandern Sie die letzte Etappe des heutigen Tages nach Antong Prang. Wenn Sie wollen, spazieren Sie am Abend zum Veal-Ta-Prak-Teich: Oft kann man hier Papageien, Nashornvögel, Affen und andere Tiere beobachten. Abendessen von Ihrem lokalen Koch und Übernachtung bei einer Familie.

7. Tag Veal Ta Prak – O’Key (Loom-Fluss) – Dorf O’Malu

Kamb_Swimming in Chi Pat
Tour in Chi Pat: Schwimmen - wie erfrischend! Foto: Chi Pat

In aller Frühe, gegen 5.30 Uhr, beginnen Sie den Tag mit einem Spaziergang zum nahegelegenen Veal-Ta-Prak-Teich, um Tiere zu beobachten. Über den O’Key erreichen Sie den O’Malu-Wasserfall, wo Sie Zeit zum Schwimmen und Entspannen haben. Unterwegs Mittagessen. Abendessen und Übernachtung (bei einer Familie) in O’Malu.

8. Tag Trekking: O’Malu – Chi Pat

Etwa 14 Kilometer haben Sie zu Fuß vor sich, bis Sie gegen Mittag Chi Pat erreichen. Dort bekommen Sie das Mittagessen und haben dann Zeit für eigene Aktivitäten. Abendessen und Übernachtung (bei einer Familie).

9. Tag Chi Pat – Siem Reap

Nun geht es zurück in die Stadt: Bootsfahrt zum Hafen Andoung Tuek und mit dem Auto nach Phnom Penh. Über den Tonle Sap fahren Sie dann mit dem Boot nach Siem Reap. (Zwischen Mai und August ist die Bootsfahrt leider nicht möglich. Stattdessen Busfahrt.)

10. Tag Besichtigungen in Siem Reap

Der Morgen steht für Sie zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag erkunden Sie per Boot den Tonle-Sap-See, können auf dem Alten Markt über das vielfältige Angebot staunen – vielleicht stoßen Sie auch auf das ein oder andere Souvenir – und besuchen die Artisans D’Angkor. Diese Organisation hat sich als Ziel gesetzt, sowohl die traditionelle Khmer-Kunst lebendig zu halten als auch Menschen Bildung und eine berufliche Perspektive zu ermöglichen. Am Abend haben Sie vom Phnom-Bakheng-Hügel einen wundervollen Blick auf die im sanften Licht der untergehenden Sonne liegenden Tempel von Angkor.

11. Tag Besichtigungen in Angkor: Angkor Thom und Angkor Wat

Dieser Tag ist der Erkundung der monumentalen Tempelanlagen von Angkor gewidmet. Seit 1992 trägt Angkor den Status des UNESCO-Weltkulturerbes und verzaubert die Besucher mit von Dschungelpflanzen überwachsenen Ruinen, steinernen Gesichtern und einigen der imposantesten sakralen Ensembles weltweit. Auf rund 1 000 qkm befinden sich über 1 000 Tempelruinen.
Den Sonnenaufgang erleben Sie bei Angkor Wat. Sie besichtigen dann ausführlich den Tempel Angkor Thom. Nach dem Mittagessen tauchen Sie ein in die Welt derTempelanlage Angkor Wat.

12. Tag Besichtigungen in Angkor: Phnom Koulen, Kbal Spean und Banteay Srey

Etwa 50 Kilometer von Siem Reap entfernt liegt der Berg Phnom Koulen. Sie sehen hier den gleichnamigen Wasserfall und können Muscheln suchen. Ein Spaziergang führt Sie nach Kbal Spean, dem Tal der 1 000 Lingas. Den Rückweg nach Siem Reap unterbrechen Sie am gut erhaltenen und kunstvollen Tempel von Banteay Srei und am Tempel Prast Karavan, die beide dem Gott Vishnu geweiht sind.

13. Tag Besichtigungen in Angkor: Roluos-Gruppe, Banteay Kdey, Ta Prohm

Malerisch zwischen Reisfeldern und kleinen Dörfern liegen die Tempel der Roluos-Gruppe. Sie sehen den ältesten dieser Tempel. Am Nachmittag führt Sie Ihrer Reiseleitung zu weiteren der beeindruckenden Tempel von Angkor: Banteay Kdey (der „kleine Bruder“ von Ta Prohm), Pre Rup (Pyramidentempel in der Nähe des östlichen Baray), Prasat Khleang, den östlichen Mebon und Ta Prohm (der vom Dschungel überwachsene Tempel).

14. Tag Siem Reap – Deutschland

Heute endet Ihre Individualreise Kambodscha. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug. Gute Heimreise!

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 8 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen bei Familien (Homestay)
  • Frühstück, 4 Abendessen, 4 Mittagessen
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Klimaanlage und Fahrer lt. Programm
  • Bootsausflüge und Schifffahrten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend) je Region
  • zusätzlicher lokaler Guide in Chi Pat

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonOktober - Dezember 2018Januar - April 2019
Oktober - Dezember 2019
Mai - September 2019
Geführte Reise
bei 2 Personen / p. P.1.751 €1.718 €1.693 €
bei 3 - 5 Personen / p. P.1.504 €1.498 €1.474 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.1.217 €1.225 €1.202 €
EZ-Zuschlag / p. P.205 €200 €175 €
Extras
Halbpension (8 weitere Abendessen) / p. P.140 €140 €140 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.125 €120 €120 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.330 €320 €320 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Kambodscha

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Kambodscha benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist. Das Visum kann zwar bei Einreise beantragt werden, sollte aber sicherheitshalber vor Einreise entweder im Konsulat oder online als E-Visum beantragt werden. Über die Visum-Modalitäten informieren wir Sie gern.

Kambodscha

Zur Einstimmung

Sie befürchten, dass Sie die Speisekarte nicht lesen können. Das ist kein Problem. Denn obwohl das Land sich nur langsam dem Tourismus geöffnet hat, finden Sie häufig die Speisekarten in Englisch oder Französisch. Andernfalls gehen Sie einfach zum Koch, er zeigt Ihnen, was es gibt – gebratenen Elefantenfisch, Huhn in Kokosmilch, Reisbällchen mit Bananen, gebratene Nudeln mit Sojakeimen, Samen der Lotosblume, junge Zuckerpalmenfrüchte – Sie zeigen ihm, was Sie essen möchten.
Wenn Sie Hilfe bei der Orientierung benötigen und selbst Französisch sprechen, fragen Sie möglichst ältere Menschen, denn viele von ihnen kennen Französisch noch aus der Kolonialzeit; ist Englisch Ihre Verständigungssprache, wenden Sie sich besser an jüngere Leute.
Ob Alt oder Jung, alle sind freundlich und werden Ihnen gern behilflich sein. Sofern Sie vorher in Vietnam waren, achten Sie darauf, dass Sie keine Gegenstände wie Taschen oder T-Shirts mit vietnamesischen Aufschriften tragen, denn viele Khmer betrachten die Vietnamesen immer noch als Feinde.

Die meisten Reisenden, die nach Kambodscha kommen, wollen auf jeden Fall nach Angkor, um Angkor Wat – das größte sakrale Bauwerk der Welt – zu sehen und erleben; es war schon zum Mythos geworden und im tropischen Urwald versunken und ist heute UNESCO-Kulturdenkmal.
Die Gottkönige von Angkor, der im 9. Jh. gegründeten Hauptstadt des Khmer-Reiches, herrschten über legendären Reichtum und über Millionenstädte mit einer Hochzivilisation, die es zu dieser Zeit nirgendwo anders gab. Der extreme Gottkönigkult führte dazu, dass immer mehr Tempel gebaut wurden.

Sie benötigen mehrere Tage, um das Gebiet von Angkor mit seinen  Anlagen und herrlichen Tempeln, teils von Urwaldriesen umgeben und wie der Tempel Ta Prohm von ihren Wurzeln umschlungen, zu erkunden und die Schönheit der kunstvollen Skulpturen und Reliefs auf sich wirken zu lassen.

Wir lassen Ihnen Zeit genug, wir organisieren für Sie ganz nach Wunsch einige Tage oder zwei Wochen. Und wir empfehlen Ihnen, auch eine Flussfahrt auf dem Mekong, einen Aufenthalt in Phnom Penh und eine Fahrt zu den schwimmenden Dörfern auf dem Tonle Sap, dem größten Binnensee Südostasiens, einzuplanen. Auf den Fahrten durch das Land begegnen Ihnen in Safrangelb gehüllte Mönche, großartige Pagoden und immer wieder malerisch schöne Landschaften.

Währung

Die Währung für Kambodscha ist der Riel
(1 Riel = 100 Sen).

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Kambodscha beträgt sechs Stunden. Während der Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied nur fünf Stunden.

Sprache

Die Landessprache Kambodschas heißt Khmer. Einheimische, die mit Touristen zu tun haben, sprechen zumeist Englisch. Resultierend aus der kolonialen Vergangenheit sprechen die älteren Generationen teilweise noch Französisch.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Das Gesundheitssystem ist in Kambodscha leider noch nicht sehr gut ausgebaut. Die Apotheken und Krankenhäuser haben nicht immer alle Medikamente vorrätig. Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Reiseleiter vor Ort. Es ist empfehlenswert, eine gut ausgestattete Hausapotheke mitzunehmen. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichenden Mengen mit auf die Reise. Ebenso mitnehmen sollten Sie Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Moskitoschutz.

Es ist ratsam eine Auslandskrankenversicherung, die den Rücktransport einschließt, abzuschließen.

Impfungen

Es empfiehlt sich, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A zu überprüfen und um Typhus zu erweitern. Landesweit besteht ein Malaria-Risiko. In ganz Kambodscha besteht eine erhöhte Gefahr von Infektionskrankheiten, die durch verunreinigte Speisen oder Wasser übertragen werden.

Bei weiteren Fragen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.