Vietnam – Natur und Kultur

Terrassen-Landschaft in Zentralvietnam auf der Individualreise Vietnam.
Auch Wanderungen bei Sa Pa sind im Programm dieser Reise vorgesehen.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Natur und Kultur - so das Motto dieser Reise. Der Kultur der Schwarzen Hmong begegnen Sie in Nordvietnam.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Sa Pa, eine Kleinstadt auf 1 600 m Höhe, ist im Sommer wegen des angenehmen Klimas auch ein beliebtes Ziel für Vietnamesen.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Per Schiff erleben Sie die Halong-Bucht, ein Highlight jeder Vietnam-Reise - und bleiben sogar über Nacht auf dem Wasser.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Auch Begegnungen mit Affen sind nicht ausgeschlossen - mancherorts sind die verspielten Gesellen sehr neugierig.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Natur und Kultur
  • 22 Tage
  • persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend) je Region
  • PKW/Minivan
  • 3*- und 4*-Hotels, Zug, Schiff, Privatunterkunft
  • 19 Frühstück, 13 Mittagessen, 12 Abendessen
Highlights der Reise
  • Wanderungen bei Sa Pa
  • Bootstour in der Halong-Bucht
  • Übernachtung auf der Insel Cat Ba
  • Wanderung zum Krokodil-See

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 16 Übernachtungen in 3- und 4- Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen im Zug (4-Bett-Abteil)
  • 1 Übernachtung auf dem Schiff (2-Bett-Kabine)
  • 1 Übernachtung bei einer Familie (Homestay)
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Anreise

Ein Langstreckenflug bringt Sie zum Startpunkt Ihrer Individualreise Vietnam: nach Saigon. Übernachtung im Flugzeug. Die Flugbuchung nehmen Sie selbst vor oder geben diese bei uns in Auftrag.

2. Tag Ankunft in Hanoi

Ihre örtliche Reiseleitung erwartet Sie schon am Flughafen: Herzlich Willkommen in Vietnam! Sie werden zum Hotel gebracht. Beim Willkommens-Abendessen und der anschließenden Vorstellung eines traditionellen Wasserpuppentheaters stimmen sich sicherlich auch Gaumen und Geist auf dieses zauberhafte Land ein.

3. Tag Ausflug: Duong Lam

Ihre Reiseleitung führt Sie auf einen Ausflug nach Duong Lam. Dieses Dorf liegt etwa 65 km von Hanoi entfernt im Roten-Fluss-Delta und gewährt einen Einblick in die traditionelle vietnamesische Kultur. Viele Gebäude stehen unter Denkmalschutz und sind teilweise über 300 Jahre alt. Sie sehen die Tempel Mong Phu, King Ngo Quyen und King Phung Hung. Aus dem 15. Jh. stammt die Mia Pagode, in der über 250 Statuen aus Holz und Ton stehen. Mittagessen unterwegs. Rückkehr nach Hanoi.

4. Tag Stadtbesichtigung Hanoi – Nachtzug nach Lao Cai

Hanoi ruft! Sie lernen die belebte Stadt auf einer Stadtrundfahrt kennen. Unter anderem führt die Besichtigungstour zum Ho-Chi-Minh-Mausoleum, zur Einpfahl-Pagode, zum Kunstmuseum, Literaturtempel und ethnographischen Museum.
Im Labyrinth der Altstadt-Gässchen wimmelt es von Menschen, Lädchen, Fahrzeugen – und dennoch ist die Altstadt ein Ruhepol zum neuen Hanoi.
Nach dem Abendessen geht es zum Bahnhof: Am Zug verabschiedet sich Ihre Hanoier Reiseleitung und sie fahren über Nacht ins Grenzgebiet zu China nach Lao Cai.

5. Tag Lao Cai – Sa Pa – Wanderung in der Umgebung

Ihre örtliche Reiseleitung empfängt Sie am Morgen am Bahnhof. Sie fahren nach Sa Pa, einer Kleinstadt auf 1.600 m Höhe, die im Sommer wegen des angenehmen Klimas auch ein beliebtes Ziel für Vietnamesen ist.
Nach dem Frühstück in einem Restaurant starten Sie auf eine Wanderung zu den Hmong-Dörfern Cat Cat und Sin Chai. Zahlreiche Stufen bestücken den Weg nach Cat Cat, wo Sie das Dorfleben beobachten und eine Pause am Wasserfall einlegen können.
Treppauf-Treppab – so gehen Sie weiter nach Sin Chai. Mit etwas Glück gewähren Ihnen die Einwohner einen Blick auf Ihr Handwerk (Weben und Färben). Abendessen nach Ihrer Rückkehr in Sa Pa.

6. Tag Wanderung in der Umgebung

Ein weiterer Tag auf Schusters Rappen in der herrlichen Umgebung von Sa Pa. Sie wandern durch Gärten und Pinienwälder, vorbei an Reisterrassen, durch das kleine, von der Zivilisation abgeschiedene Hmong-Dorf Matra. Unterwegs besuchen Sie eine Schule. Im Dorf Taphin erfahren Sie mehr über die Kultur der Schwarzen Hmong und der Roten Dao, zwei der größten Ethnien in dieser Region Vietnams. Hie und da wird Ihnen auch ein Blick in die Wohnhäuser gewährt. Rückfahrt nach Sa Pa und Abendessen.

7. Tag Wanderung in der Umgebung – Sa Pa – Lao Cai – Nachtzug nach Hanoi

Auf Büffelpfaden und kleinen Wegen durchwandern Sie die bezaubernde Landschaft zu den Bergdörfern Lao Chai und Ta Van, Heimat der Schwarzen Hmong und der Giay. Rückkehr nach Sa Pa.
Sie werden zum Bahnhof in Lao Cai gebracht. Nach dem Abendessen reisen Sie im Nachtzug gen Hanoi.

8. Tag Hanoi – Halong-Bucht

In den frühen Morgenstunden fährt der Zug in Hanoi ein. Ihre Reiseleitung nimmt Sie in Empfang und begleitet Sie zum Frühstück ins Restaurant. Mit dem Auto geht es in die ca. 200 km entfernte Bucht von Halong, UNESCO-Weltnaturerbe mit über 3.200 kleinen Inseln. Hier besteigen Sie das Schiff und starten zu einer ausführlichen Bootsfahrt durch diese eindrucksvolle Landschaft mit bizarren Felsen und türkisblauem Wasser. Auch über Nacht bleiben Sie auf dem Wasser; eine ausgezeichnete Möglichkeit, die weltberühmte Bucht in ihrer vollen Schönheit zu entdecken. Schwimmen im kristallklaren Wasser, ein Abstecher zur Höhle Thienh Canh Son, Sandstrand pur auf der Insel Hon Co – reinster Genuss. Mittag-, Abendessen und Übernachtung auf dem Schiff.

9. Tag Halong-Bucht – Cat-Ba-Nationalpark

Beim Frühstück an Bord weht Ihnen die Morgenluft um die Nase, dann steigen Sie um: Ein Ruderboot bringt Sie zum schwimmenden Dorf Vung Vieng. Schauen Sie sich um! Ein weiteres Boot fährt Sie im Anschluss zur Insel Cat Ba, per Bus erreichen Sie den Cat-Ba-Nationalpark. Dieser ist Heimat für zahlreiche seltene Spezies, wie fliegende Eichhörnchen oder Warane und sogar für ein Rudel Weißkopf-Languren.
Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit, die Umgebung oder lokalen Märkte auf eigene Faust zu erkunden. Abendessen.

10. Tag Cat Ba – Hai Phong – Ninh Binh

Per Schnellboot fahren Sie in die drittgrößte Stadt des Landes, Hai Phong. Hier sehen Sie einige der Sehenswürdigkeiten, wie die Du-Hang- und die Hang-Kenh-Pagode. Vor der Weiterfahrt nach Ninh Binh wird Ihnen das Mittagessen serviert. Unterwegs halten Sie an der Keo-Pagode, die – wie nur wenige andere Pagoden im Land – die letzten Kriege ohne Plünderung und Zerstörung überstanden hat. Abendessen in Ninh Binh.

11. Tag Ninh Binh – Tal von Mai Chau

In der Umgebung von Ninh Binh liegen die Grotten von Tam Coc. Diese erreichen Sie im Ruderboot über den Fluss Ngo Dong, der durch die wunderschöne, von Reisfeldern und Kalksteinkegeln geprägte Landschaft fließt. Die zweite Attraktion des Tages sind der Tempel Dinh Le und der größte Pagoden-Komplex Vietnams, Chua Bai Dinh.
Mittagessen auf dem Weg in das Tal von Mai Chau. In Mai Chau angekommen, beziehen Sie Ihr Nachtlager im Haus einer dort ansässigen Familie. Abendessen bei der Familie.

12. Tag Tal von Mai Chau – Hanoi – Flug nach Hue

Das malerische Tal von Mai Chau lädt ein zu einem ausführlichen Spaziergang von Dorf zu Dorf. Mittagessen und Fahrt zum Flughafen von Hanoi. Flug nach Hue. Ihre lokale Reiseleitung begleitet Sie zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung.

13. Tag Hue

Stadterkundung in der ehemaligen Kaiserstadt Hue. Eine Bootsfahrt auf dem „Fluss der Wohlgerüche“ führt zur Chua-Thien-Mu-Pagode.
Nicht fehlen darf der Besuch von zwei der schönsten Kaisergräber, Tu Duc und Minh Mang sowie die Besichtigung der Zitadelle, die die Kaiserstadt umschließt. Sie bummeln über den Dong-Ba-Markt. Im Restaurant erwartet Sie ein kaiserliches Abendessen.

14. Tag Ausflug: Phuoc Tich – Thanh Toan

Sie unternehmen einen Ausflug in die ländliche Umgebung von Hue. 40 km nördlich von Hue, am Ufer des O-Lau-Flusses, liegt das alte Dorf Phuoc Tich, bekannt für sein erstklassiges Töpferhandwerk. Schon vor über 500 Jahren bezogen Kaiser der Nguyen-Dynastie die Tonwaren aus Phuoc Tich. Nächste Station ist die über 200 Jahre alte, überdachte und wunderschön verzierte Holzbogenbrücke von Thanh Toan. Im Dorf Thanh Toan bummeln Sie über den Markt und können das kleine Dorfmuseum besichtigen.
Dann geht die Fahrt weiter zum Dorf der Hutmacher Phu Cam. Aus Palmblättern werden hier die bekannten kegelförmigen Hüte von Hand gefertigt – die Reisbauern nutzen sie als Sonnen- und Regenschutz. Mittagessen unterwegs. Rückfahrt nach Hue.

15. Tag Hue – Danang – Hoi An

Von Hue nach Danang nehmen Sie eine der schönsten Panoramastraßen Vietnams über den “Wolkenpass” Hai Van. In Danang legen Sie einen Stopp im Cham-Museum ein. Hier erfahren Sie mehr über die Minderheit der Cham, einem alten Reisbauernvolk. Auf der Weiterfahrt nach Hoi An lädt ein Kunsthandwerker-Dorf am Fuße der Marmorberge zu einem kurzen Besuch ein.
In der malerischen und verträumten Kleinstadt Hoi An angekommen, begeben Sie sich auf einen ausführlichen Spaziergang durch die engen Altstadt-Gässchen. Sie sehen unter anderem die Chua-Ong-Pagode und die japanische Brücke. Mittagessen unterwegs.

16. Tag Hoi An: Thementour Landwirtschaft und Fischerei (Zubuchertour)

In Begleitung Ihrer Reiseleitung schließen Sie sich heute anderen Reisenden an und begegnen hautnah dem Alltag der Bauern und Fischer Hoi Ans und Umgebung:
Auf dem Fahrrad geht es los, mit einem Boot geht es weiter. Sie treffen Fischer und versuchen sich selbst im traditionellen Netz-Fischfang. Mit Paddeln setzen Sie eines der einzigartigen vietnamesischen Korb-Boote aus Bambus in Bewegung, mit dem Sie auf von Kokospalmen gesäumten Wasserwegen fahren. Mittagessen wir Ihnen unterwegs serviert.

17. Tag Ausflug: Cu-Lao-Cham-Inseln (Zubuchertour)

20 Kilometer östlich von Hoi An liegt die Inselgruppe Cu Lao Cham im Südchinesischen Meer. Gemeinsam mit anderen Reisenden gehen Sie nach etwa 1 ¼ Stunden Bootsfahrt auf der Cham-Insel von Bord. Strand, Steilküste und tropische Vegetation prägen das Erscheinungsbild. Neben dem Besuch des Insel-Informationszentrums  sehen Sie Au Thuyen, wo Boote bei Unwetter Schutz finden. Ein Spaziergang durch die Reisfelder führt Sie zum Hai-Tang-Tempel.
Am Strand von Bac bleibt Zeit zum Schwimmen, für eine “Unterwasserbesichtigung” der Korallen mit Taucherbrille und Schnorchel und zum Mittagessen. Rückfahrt am frühen Nachmittag. Am Bootsanleger in Cua Dai empfängt Sie Ihre persönliche Reiseleitung und begleitet Sie zurück nach Hoi An.

18. Tag Da Nang – Da Lat

In den frühen Morgenstunden werden Sie zum Flughafen von Da Nang gebracht und fliegen nach Da Lat. Ihr örtlicher Reiseleiter empfängt Sie und nimmt Sie mit auf eine Besichtigung der Stadt und ihrer Umgebung. Sie besuchen u. a. den Sommer-Palast des letzten Kaisers Bao Dai, das „Verrückte Haus“ Hang Nga (Vorbilder waren Hundertwasser und Dalí) und das buddhistische Mediationszentrum Truc Lam Thien Vien.
Am Nachmittag können Sie einen Ausflug zum etwa 7 km entfernten Dorf Trai Mat unternehmen. Sehenswert ist die Linh Phuoc Pagode mit ihrem 38 Meter hohen Glockenturm.
Wieder zurück in Da Lat wird Ihnen das Abendessen in einem Restaurant mit lokaler Küche serviert.

19. Tag Da Lat – Nam-Cat-Tien-Nationalpark

Vier Stunden Autofahrt sind es bis zum südlich von Da Lat gelegenen Nationalpark Nam Cat Tien. Berge, Ebenen, Regenwälder, Sümpfe und Savannen – die landschaftliche Vielfalt des Parks ist ebenso faszinierend wie die Spezies, die hier ihre Heimat haben. Unter anderem über 350 Vogelarten, die seltenen Siam-Krokodile (im Krokodilsee Bai Sau) und das Ur-Rind Gaur.
Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Mitarbeitern der Ökolodge „Forest Floor Lodge“ begrüßt und zu Ihrer Unterkunft am Ufer des Dong Nai gebracht. Es gibt Mittagessen. Gut gestärkt erkunden Sie dann Flora und Fauna der Umgebung zu Fuß. Nach dem Abendessen steht eine Stunde Tierbeobachtung auf dem Programm.

20. Tag Nam Cat Tien – Saigon

Früh erwacht der Regenwald, früh starten auch Sie heute in den Tag. Ein Jeep bringt Sie zum Ausgangspunkt einer kleine Wanderung (ca. 5 km) zum Krokodilsee Bai Sau. Dort angekommen, paddeln Sie etwa 1 Stunde auf dem See – eine exzellente Gelegenheit, um Vögel, Krokodile und verschiedene Pflanzen zu beobachten. Zum Mittagessen sind Sie zurück in der Lodge und machen sich danach auf den Weg nach Saigon.

21. Tag Ausflug zum Biosphärenreservat Can Gio

Mangroven in Can Gio Foto: Matthias Müller

120 Kilometer von Saigon entfernt liegt das Biosphärenreservat Can Gio. Kennzeichen sind Mangrovenwälder und Salzsümpfe. Nach drei Stunden Fahrt können Sie vor Ort entscheiden, was Sie sehen möchten. Z.B. die Affeninsel (mit frei laufenden Affen), das Can-Gio-Museum (Archäologie, Flora und Fauna), per Kanu die Rung-Sac-Guerilla-Basis – die Möglichkeiten sind vielfältig. Mittagessen. Rückfahrt nach Saigon.

22. Tag Heimreise

Ihre Individualreise Vietnam ist zu Ende. Bis zur Fahrt zum Flughafen steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Am Flughafen werden Sie verabschiedet. Guten Flug, wir hoffen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 16 Übernachtungen in 3- und 4- Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen im Zug (4-Bett-Abteil)
  • 1 Übernachtung auf dem Schiff (2-Bett-Kabine)
  • 1 Übernachtung bei einer Familie (Homestay)
  • 19 Frühstück, 13 Mittagessen, 12 Abendessen lt. Programm
  • Alle Ausflüge und Transfers im PKW/Minivan mit A/C und Fahrer
  • Bootsausflüge und Schifffahrten lt. Programm
  • Flüge Hanoi – Hue und Da Nang – Da Lat lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgebühren
  • lokale, persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend) je Region

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonOktober - Dezember 2018Januar - April 2019
Oktober - Dezember 2019
Mai - September 2019
Geführte Reise
bei 2 Personen / p. P.3.153 €3.353 €3.313 €
bei 3 - 5 Personen / p. P.2.729 €2.835 €2.798 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.2.253 €2.289 €2.255 €
EZ-Zuschlag / p. P.616 €630 €595 €
Extras
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.175 €240 €240 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels / p. P.855 €850 €855 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Bitte beachten Sie:

In den Preisen sind Flüge, Zug- und Schifffahrten in Vietnam enthalten. Da diese Fremdleistungen sind und sich die Preise für die Tickets jederzeit ändern können, können Änderungen des Reisepreises nicht ausgeschlossen werden.

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Vietnam

Reisedokumente

Deutsche Staatsangehörige können bis zum 30.06.2021 für eine Dauer von 15 Tagen visumfrei nach Vietnam einreisen, wenn die letzte Ausreise vor mind. 30 Tage stattgefunden hat. Für die Einreise ist der mind. 6 Monate nach Reiseende gültige Reisepass erforderlich.

Reisende, die länger in Vietnam reisen oder innerhalb kürzerer Zeit mehrfach dort einreisen wollen, müssen im Vorfeld der Reise ein Visum beantragen. Zur Einreise ist dann der noch mind. 6 Monate gültige Reisepass sowie das Visum erforderlich.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

 

Vietnam

Zur Einstimmung

Ein außergewöhnliches Land

Dieses kulturell so bedeutende asiatische Land heißt seine Besucher willkommen und lädt  sie ein, Land und Leute, Natur und Kultur kennenzulernen.

Es pflegt  heute behutsam die Zeugnisse seiner langen und reichen Geschichte. Überall sind Spuren dieser wechselhaften Geschichte zu spüren und beeindruckende Reste alter Hochkulturen und Königreiche zu bestaunen.

Wir dürfen ein Land erkunden mit unzähligen Tempeln und Pagoden, voller graziler Einzelheiten, reich mit traditionellen Motiven und  kunstvoll gearbeiteten Skulpturen geschmückt.
In Vietnam reisen wir durch spektakuläre Landschaften: wunderschöne  Buchten und paradiesische Strände mit Kokospalmen. Täler und Ebenen mit weiten smaragdgrünen Reisfeldern. Von zahllosen Flüssen durchzogene Ebenen und  überwältigende Urwälder.

Besonderes Vergnügen bereiten ein Spaziergang durch die Altstadt Hanois mit ihrem ursprünglichen Charakter oder eine Bootsfahrt im Mekong-Delta.
Und eine wahre Freude sind oft die bunten Alltagsszenen in den Städten und Dörfern. Da sollte Zeit sein zum Beobachten des Geschehens, zum Verfolgen dessen, was kommt.

Währung

Offizielle Währung ist der Đồng.
1 Đồng ist in 10 Hào oder 100 Xu aufgeteilt.

Zeitunterschied

Vietnam liegt in einer Zeitzone 6 Stunden vor der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ). Während der Europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.

Sprache

Vietnamesisch wird fast von der gesamten Bevölkerung gesprochen. Englisch ist inzwischen in touristischen Regionen weit verbreitet.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Das Gesundheitssystem ist in Vietnam leider noch nicht sehr gut ausgebaut. Die Apotheken und Krankenhäuser haben nicht immer alle Medikamente vorrätig. Es ist daher empfehlenswert, eine gut ausgestattete Hausapotheke mitzunehmen. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in ausreichenden Mengen mit. In Krankenhäusern sind Einwegspritzen Mangelware, daher ist es vorteilhaft, diese selber mitzubringen.

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption.

Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Aus-landaufenthalts eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert wird. Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor und Moskitoschutz sind sinnvoll.

Impfungen

Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Landesweit besteht ein Malaria-Risiko. In ganz Vietnam besteht eine erhöhte Gefahr von Infektionskrankheiten, die durch verunreinigte Speisen oder Wasser übertragen werden.

Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.