Russland – St. Petersburger Paläste

Natürlich sehen Sie auf Ihrer St. Petersburg Städtereise auch den Schlossplatz.
Der Schlossplatz in St. Petersburg mit dem Generalstabsgebäude. Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Von den Schloss- und Parkanlagen von Peterhof aus blicken Sie bis auf's Meer.Bild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Die Auferstehungskirche, auch als Blutkirche bekannt, wurde an der Stelle errichtet, an der 1881 Zar Alexander II Opfer eines Attentats wurde.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Städtereise
  • 6 Tage
  • persönliche Stadtführerin (deutsch sprechend)
  • PKW/Minibus/Metro
  • gutes Hotel der Mittelklasse
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Winterpalast mit Eremitage (UNESCO)
  • Jussupow-Palais mit Rasputin-Keller
  • Michailowski-Palast
  • Zarenschloss in Puschkin (UNESCO)

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 5 Übernachtungen in einem guten Hotel der Mittelklasse im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus und Metro
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Ankunft in St. Petersburg

Am Flughafen oder Bahnhof in Sankt Petersburg angekommen, nimmt Sie Ihr Fahrer in Empfang und bringt Sie zum Hotel. Nun haben Sie Zeit, zum Auftakt Ihrer St. Petersburg Städtereise erste Schritte in Eigenregie in der Stadt an der Newa zu unternehmen.

2. Tag Stadtbesichtigung in St. Petersburg und Eremitage

Bei der Stadtrundfahrt durch das “Venedig des Nordens” lernen St. Petersburg kennen. Sie sehen u.a. den Schlossplatz, den Winterpalast, die Alexandersäule, das Standbild Peters des Großen, die Isaak-Kathedrale, den Newskij-Prospekt, die Kasaner-Kathedrale; Besichtigung der Peter-Paul-Festung.
Am Nachmittag besuchen Sie die Eremitage im Winterpalast, eines der größten Kunstmuseen der Welt mit Meisterwerken aus allen Epochen der Kunstgeschichte. Führung durch ausgewählte Abteilungen.
Verspüren Sie für den Abend vielleicht Lust auf einen Opern- oder Ballettbesuch? Ihre Reiseleitung berät Sie gerne bei der Programmauswahl: Die St. Petersburger Opernhäuser, das Mariinskij- und das Mussorgskij-Theater, sind weltbekannt. (Opern-/Ballettbesuch nicht im Preis inkludiert.)

3. Tag Isaak-Kathedrale, Peter-Paul-Festung und Jussupow-Palais

Die im 19. Jh. erbaute Isaak-Kathedrale zählt mit ihren fast überdimensionalen Ausmaßen zu den größten sakralen Kuppelbauten der Welt. Berühmt ist sie vor allem wegen ihrer prächtigen Innenausstattung.
Die Peter-Paul-Festung liegt auf einer kleinen Insel im Newa-Delta. Diese Befestigungsanlage, 1703 von Peter dem Großen errichtet, wurde als solche nie genutzt, sondern diente ab 1717 als Gefängnis. In der Peter-Paul-Kathedrale befindet sich die Grabstätte der russischen Zaren. Beginnend mit Peter dem Großen bis zu Nikolaus II sind hier fast alle Zaren beigesetzt.
Am Nachmittag besuchen Sie das Jussupow-Palais. Das Palais gehörte im 18./19. Jh. der Familie Jussupow, die als eine der reichsten Familien Russlands galt. Die prachtvolle Ausstattung verdeutlicht den Reichtum der Adeligen dieser Zeit. Bekannt ist das Palais, da dort der Wunderheiler und Zarenberater Rasputin umgebracht wurde. Lassen Sie sich die Geschichte Rasputins erzählen.

4. Tag Russisches Museum

In dem von Carlo Rossi errichteten klassizistischen Michaels-Palais befindet sich heute das Russische Museum. Es beherbergt eine Sammlung von über 300.000 Kunstexponaten, angefangen von der Altrussischen Kunst mit den farbenprächtigen Ikonen der Nowgoroder Schule über die Porträts des 18. Jh. und die herrliche Landschaftsmalerei des 19. Jh. bis zu den Impressionisten und den Vertretern der Avantgarde (Wassily Kandinsky).
Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Haben Sie Lust auf einen Besuch des Bauernmarktes? Nehmen Sie am bunten Treiben teil. Aus allen Teilen des Landes werden Waren feilgeboten: Honig, Nüsse, Quark, Fleisch, Käse und auch exotische Früchte. Interessante Gesichter und farbige Trachten sehen Sie hier.

5. Tag    Ausflug: Puschkin und Pawlowsk oder Puschkin und Peterhof

Wer die Wahl hat, hat die Qual – aber die Wahl ist eine schöne: Besichtigen Sie auf Ihrer St. Petersburg Städtereise lieber Puschkin und Pawlowsk oder Puschkin und Peterhof?

Puschkin/Zarskoje Selo – Peter der Große schenkte seiner Frau Katharina I. ein kleines Landgut, damals noch mit dem finnischen Namen “Saari Muis”. Das ursprünglich bescheidene Steinhaus wurde unter der Zarin Elisabeth I. und später unter Katharina II. zu einem wunderschönen Rokoko-Schloss ausgebaut.

Pawlowsk – die jüngste der Sommerresidenzen – das klassizistische Schloss von einem malerischen Landschaftspark umgeben – wurde auf einem Anwesen gebaut, das Katharina II. ihrem Sohn Paul anlässlich der Geburt seines ersten Sohnes, dem späteren Zaren Alexander I., schenkte.

Peterhof – wenige Kilometer von St. Petersburg entfernt, direkt am Finnischen Meerbusen, erstreckt sich das Schloss- und Parkensemble Peterhof. Zahlreiche europäische und russische Künstler und Architekten waren hier an der Verwirklichung von Peters Idee – der Schaffung einer Sommerresidenz, die Versailles übertreffen sollte – beteiligt. Sie besichtigen den Park, auf Wunsch und gegen Aufpreis organisieren wir für Sie gerne auch den Besuch des Palastes. Besonders beeindruckend ist der Besuch der Anlage im Sommer, wenn die prächtigen Fontänen sprudeln.

6. Tag Abreise

Sie werden zum Bahnhof oder Flughafen gebracht. Auf Wiedersehen, St. Petersburg!

Unser Tipp für eine St. Petersburg Städtereise in der zweiten Juni-Hälfte

Besonders eindrucksvoll wird in St. Petersburg der Schulabschluss gefeiert. Diese Tradition  heißt hier “Scharlachrote Segel”. Warum? Weil in der Nacht von einem Samstag auf Sonntag Mitte/Ende Juni als Höhepunkt der Feier ein Schiff mit scharlachroten Segeln auf der Newa einfährt. Es steht als Symbol für den Wunsch an die frischgebackenen AbsolventInnen, mit Rückenwind und unter vollen Segeln in den neuen Lebensabschnitt zu starten. Vor der Einfahrt des Schiffes werden zwei Open-Air-Konzerte gespielt, meist mit Beginn gegen 22 Uhr.

Der genaue Termin für die scharlachroten Segel wird in der Regel Ende April/Anfang Mai bekannt gegeben. Der Termin liegt immer in der Nähe des längsten Tages im Jahr und damit mitten in den St. Petersburger Weißen Nächten.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 5 Übernachtungen in einem guten Hotel der Mittelklasse im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus und Metro
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Registrationsgebühren
  • persönliche Stadtführerin (deutsch sprechend)

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafengebühren
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonNebensaison 2019
01.01. - 30.04. /
01.10. - 31.12.
Zwischensaison 2019
01.05. - 14.05. /
11.07 - 30.09.
Hauptsaison 2019
15.05. - 10.07.
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.871 €1.029 €1.127 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.625 €769 €865 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.524 €664 €760 €
EZ-Zuschlag / p. P.155 €245 €345 €
Extras
Besichtigung des Palasts in Peterhof
an Tag 5 / p. P.
40 €40 €40 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Bitte beachten Sie:

Zu bestimmten Messe- und Großveranstaltungsterminen sind die Hotels stark gebucht. Aus diesem Grund gelten die angegebenen Preise ggf. zu diesen Terminen nicht.
Vorbehaltlich Änderung geben wir die uns bekannten Messe- und Großveranstaltungstermine 2019 an:
St. Petersburg: 14.-17.05.2019, 05.-07.06.2019


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

St. Petersburg

Reisedokumente

Für Ihre Reise nach Russland benötigen Sie einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist und noch eine freie Seite für das Visum enthält. Es ist ein Visum erforderlich, das wir Ihnen gerne besorgen. Bei der Einreise nach Russland ist die „Migration Card“ auszufüllen (bei Ankunft an den Flughäfen Domodedovo, Vnukovo und Sheremetjevo in Moskau oder am Flughafen in St. Petersburg ist dies nicht mehr nötig, da die Migration Card dort automatisch bei der Passkontrolle für Sie ausgedruckt wird). Den ersten Teil erhält der Grenzbeamte bei der Einreise, den zweiten Teil benötigen Sie für die Ausreise (bitte sicher verstauen!).
Beim Einchecken im Hotel wird der Reisepass vom Hotel zur obligatorischen Registrierung eingezogen, das diese für Sie ausführt. Meistens erhält man den Reisepass am nächsten Tag zurück. Reisende ohne Hotelbuchung müssen sich selbst an den dafür vorgesehenen Stellen (z.B. Post) registrieren lassen.
Praktisch ist es in jedem Fall, sich eine Kopie des Passes und des Visums sowie ein Passfoto mitzunehmen, falls Ihnen unterwegs Ihr Pass verloren gehen sollte.

St. Petersburg

Zur Einstimmung

“Herrgott! Also her mit Petersburg”
Engel bauten Sankt Petersburg im Himmel und senkten es in die Sümpfe des Newa-Deltas. Eine alte Legende erklärt irdische Politik, die Nikolai Gogol mit der Sehnsucht der Regierenden nach Kühle umschrieb: “Einst besaßen sie in Kiew eine Hauptstadt, da war es ihnen zu heiß… und so siedelte die russische Residenz nach Moskau über; doch nein – auch hier war es noch nicht kalt genug. Herrgott! Also her mit Petersburg.”
Auch architektonisch führte der Weg zurück in die neue alte Hauptstadt, von Zar Peters “russischer Gotik” in Petersburg zu Stalins “Zuckerbäckerstil” in Moskau. Was den Glanz der Weltmacht ins Überirdische erheben sollte, birgt heute Gastfreundschaft hinter den prachtvollen Fassaden des sozialistischen Realismus. Die Hauptstädter wissen es: Im “großen Dorf” Moskau schlägt noch immer das “Herz Russlands”. Zu Petersburger Hauptstadtzeiten verglich deren Kritiker Fürst Naraschkin das Reich und sein “Fenster nach Europa” mit einem Tier, dessen Herz in den Fingernägeln schlage.

In den hochsommerlichen “weißen Nächten” an der Newa glaubt man, in dem sanften, pastellenen Farbenzauber der Stadt den Himmel greifen zu können. Der Besucher ist geneigt, das Irdische abzustreifen und den alten Legenden sein Ohr zu schenken.

Wer beim Spaziergang vom Newskij-Prospekt abbiegt, wird inspirierende, malerische Plätze, Gassen und Brücken entdecken. Der Geist, der die Stadt einst zur Wiege großer Revolutionen werden ließ, wird bei diesen Spaziergängen die Sinne beflügeln.

Währung

Die Währung für Russland ist der Rubel (1 Rubel = 100 Kopeken)

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und dem europäischen Teil Russlands beträgt im Sommer zwei, im Winter drei Stunden. Beispiel: In Deutschland 10 Uhr (Sommerzeit) = 12 Uhr in Moskau. In Deutschland 10 Uhr (Winterzeit) = 13 Uhr in Moskau.
Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und z. B. Irkutsk beträgt im Sommer sieben Stunden, zum sehr weit östlich gelegenen Vladivostok neun Stunden. Im Winter beträgt er jeweils eine Stunde mehr.

Ärztliche Hilfe/ Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Reiseleiter oder an das Hotelpersonal. Man wird Ihnen einen zuverlässigen Arzt empfehlen.  Falls Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Bitte informieren Sie sich ggf. vor der Reise, ob und in welchem Umfang Ihr Medikament nach Russland angeführt werden darf. Es ist generell ratsam, sich eine kleine Reiseapotheke zusammenzustellen. In diese gehört, vor allem bei Reisen nach Sibirien, auch ein Mückenschutz-Mittel (im Idealfall in Verbindung mit einem Zeckenschutz).
Viele Medikamente sind auch gegen Devisen in zahlreichen Apotheken ohne Rezept erhältlich.

Impfungen

Bei einer Russlandreise sind keine zusätzlichen Imp-fungen erforderlich. Es empfiehlt sich allerdings, den Status der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A und B zu überprüfen. Bei weiteren Fragen diesbezüglich kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.