China – Reise mit der Tibetbahn

Diese Tibetbahn Reise führt durch atemberaubende Landschaft.
Tibet - ein landschaftliches und kulturelles Highlight.Bild: Mr Zeng
Landschaft bei ShigatseBild: Mr Zeng
Grandioser Himalya.Bild: Mr Zeng
Landschaft bei Shigatse.Bild: Mr Zeng
Reise-Charakteristika
  • Natur und Kultur
  • 14 Tage
  • lokale, persönliche Reiseleitung (deutsch bzw. englisch sprechend) je Region
  • Zug, PKW/Minibus, Flug
  • 3*-Hotels, Nachtzug
  • Halbpension (außer im Zug)
Highlights der Reise
  • Tanggula - Bahnhof auf 5 068 m
  • Tibetbahn - Bahn der Superlative
  • Potala-Palast in Lhasa
  • Aufzuchtstation für Pandabären

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 10 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen im Nachtzug (4-Bettabteil) (Tag 4 und Tag 6)
  • Halbpension (außer im Zug)
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Klimaanlage bzw. in Lhasa mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach China

Auf Wunsch organisieren wir für Sie gerne den Flug (oder auch die Zugfahrt mit der Transsib) nach China zu aktuellen Preisen.

Welches Verkehrsmittel auch immer Sie wählen: Die Anreise nach Peking, das in der Landessprache als Beijing (= nördliche Hauptstadt) bezeichnet wird, benötigt etwas Zeit.
Wenn Sie fliegen: Flug über Nacht aus Deutschland nach Peking. Spazieren Ihre Gedanken schon voraus auf der Route Ihrer Reise mit der Tibetbahn?

2. Tag Peking (Beijing)

Am Morgen landen Sie in der “Nördlichen Hauptstadt” Beijing. Empfang durch Ihre lokale Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nach einer kurzen Erholungspause unternehmen Sie am Nachmittag einen Ausflug zum Sommerpalast, der vielen Kaisern aus mehreren Dynastien während der feuchtheißen Pekinger Sommer als Residenz diente. Seine prächtige Parkanlage zählt zu den Höhepunkten der chinesischen Gartenkunst. Ein Spaziergang führt durch den berühmten Wandelgang des Kunming-Sees bis zum bekannten Marmorschiff.

3. Tag Beijing

Heute fahren Sie mit der U-Bahn und besichtigen zuerst den Kaiserpalast, auch bekannt als “Verbotene Stadt”. Keinem normalen Sterblichen war es erlaubt, eines der Tore zu passieren. Danach gehen Sie auf den „Platz des himmlischen Friedens“ Tiananmen, den größten Platz in der Welt.
Anschließend besuchen Sie den Himmelstempel. Hier bat der Kaiser von China für eine gute Ernte.

4. Tag Beijing– Xian

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Großen Mauer (UNESCO-Weltkulturerbe). Die genaue Übersetzung ihres chinesischen Namens Chang Cheng müsste eigentlich „Lange Mauer“ lauten. Heute sind noch etwa 7 000 km des monumentalen Bauwerkes erhalten. Sie können die Mauer bei Badaling erklimmen.
Auf dem Rückweg besuchen Sie eines der Ming-Gräber, wo 13 von 16 Kaisern der Ming-Dynastie mit Ihren Gemahlinnen und Nebenfrauen begraben sind.
Am Abend werden Sie zum Zug gebracht und fahren mit dem Nachtzug nach Xian.

5. Tag Xian

Ankunft am frühen Morgen in Xian. Sie werden zu Ihrem Hotel gebracht und können sich bei einem Frühstück stärken.
Dann erwartet Sie die Terrakottaarmee (UNESCO-Weltkulturerbe) – eine Heer aus über 6 000 Terrakotta-Kriergern, die den ersten Kaiser Qin Shihuangdi nach dem Tod bewachen sollten.
Sie sehen auch die Große-Wildgans-Pagode (Dayanta), die der Kaiser Li Zhi im Jahr 650 n. Chr. errichten ließ. Zum Abschluss spazieren Sie auf der Stadtmauer von Xian.
Vielleicht haben Sie Lust, beim abendlichen Stadtbummel (in Eigenregie) auf dem Nachtmarkt die ein oder andere chinesische Köstlichkeit zu probieren?

6. Tag Xian – Xining

Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug in die „Stadt des Friedens im Westen“, die wörtliche Übersetzung des Namens Xining. Transfer zu einem Hotel,  wo Sie  Ihr Frühstück einnehmen.
Anschließend Besuch der Dongguan-Moschee und des Freimarktes. Nutzen Sie die Gelegenheit, etwas Proviant für die bevorstehende Zugfahrt mit der Tibetbahn zu kaufen.
Am Nachmittag steigen Sie ein in die neue Bahn der Superlative und nehmen Kurs nach Tibet auf. Übernachtung im Zug.

7. Tag Ankunft in Lhasa

Die Fahrt begeistert durch atemberaubende Landschaften. Sie erleben die Weite des Qinghai-Tibet-Plateaus und der immer näher kommenden, schneebedeckten Berge. Der Zug zieht durch die hoch liegenden Täler, vorbei an Nomaden mit ihren Yak-Herden und überquert Pässe von bis zu 5 000 Meter über dem Meer. Damit ist die Tibetbahn die höchste Bahn der Welt. Wenn Ihnen die Luft zu dünn wird, steht Ihnen Sauerstoff im Waggon zur Verfügung.
Am Nachmittag fährt der Zug in den neuen Hauptbahnhof von Lhasa ein. Der Reiseleiter holt Sie ab und bringt Sie in das Hotel.

8. Tag Lhasa

In den nächsten zwei Tagen bewegen Sie sich wie viele der Einwohner Lhasas mit öffentlichen Verkehrsmitteln fort.
Heute Vormittag steht ein Höhepunkt Tibets auf Ihrem Programm: der Potala, einst Winterresidenz des Dalai Lama. Majestätisch erhebt er sich über Lhasa. Viele Male hat man ihn abgebildet gesehen, selbst nun vor dem Palast zu stehen, ist etwas Unvergessliches. Je länger man den Potala betrachtet, desto faszinierender ist er.
Am Nachmittag besuchen Sie Tibets Nationalheiligtum, den Jokhang. Dieser Tempel ist das Ziel der Pilgerreise eines jeden lamaistischen Buddhisten. Der Jokhang wurde im 7. Jahrhundert erbaut und beherbergt neben dem Jobo Shakyamuni, der heiligsten Statue Tibets, zahlreiche weitere bedeutende Standbilder. Die rituelle Umrundung des Heiligtums wird von den Tibetern auf drei Wegen vollzogen: dem “inneren Umrundungsweg” (Nangkhor), dem “mittleren Umrundungsweg” (Barkhor) und dem “äußeren Umrundungsweg” (Lingkhor).

9. Tag Lhasa

Am Vormittag Besuch der Parla-Lupu-Grotte, die sich am Hang des Yaowang-Berges befindet. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf dem Potala-Palast. Anschließend erleben Sie den Norbulingka, den Sommerpalast des Dalai Lama. Das Areal liegt im westlichen Teil von Lhasa und beherbergt Sommerpaläste des 7., 8., 13. und 14. Dalai Lamas. Sie fahren zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem der sechs Meister-Klöster der Gelugpa-Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben – öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.

10. Tag Lhasa – Gyantse

Heute fahren Sie nach Gyantse (“Königsspitze”), vorbei am tiefblauen Yamdrok-See und am Karo-La-Gletscher, vor Ihnen das Panorama der Giganten des Himalaya. Sie erreichen das auf 4 070 Metern liegende Gyantse, das mit 8 000 Einwohnern eine der größten Städte Zentraltibets ist.
Hier sehen Sie die Klosterstadt Pälkhor Chöde. Dort befanden sich, von einer hohen Mauer umgeben, 16 autonome Klöster. Sie sehen unter anderem den Tsuglagkhanh, die große Versammlungshalle von Pälkhor Chöde.
Bei einem Tibetbesuch keinesfalls fehlen darf der Kumbum. Dieser Stupa ist der einzige heute noch existierende, begehbare Reliquienschrein. Er ist eines der großartigsten Monumente der tibetischen Architektur. Danach besichtigen Sie den Dzong, Verwaltungs- und Regierungssitz der früheren Gouverneure Gyantses. Der Dzong ist die einzige heute noch weitgehend erhaltene Befestigungsanlage Tibets. Sie thront etwa 150 Meter über der Stadt.

11. Tag Gyantse – Shigatse

Nach dem Frühstück Fahrt nach Shigatse (3 900 Meter Höhe), nach Lhasa die zweitwichtigste Stadt Tibets. Sie besuchen die Klosteranlage Taschilhunpo (“Berg des Glücks”), die Residenz des Panchen Lama. Das Kloster bildete neben Drepung, Sera und Ganden das vierte Gelbmützen-Kloster Tibets.

12. Tag Shigatse – Lhasa – Chengdu

Am frühen Nachmittag Fahrt zum Flughafen in Lhasa und Flug in die “perfekte Stadt” – so die wörtliche Übersetzung des Namens Chengdu. Ankunft am Abend und Transfer zu Ihrem Hotel.
Nutzen Sie die Gelegenheit, die sprichwörtlich scharfe Küche von Sichuan kennen zu lernen.

13. Tag Chengdu – Beijing

Am Morgen fahren Sie zur Aufzucht- und Forschungsstation für Pandabären – ein idealer Ort für Besucher, um die gefährdeten Pandas in ihrem natürlichen Lebensraum kennen zu lernen. Am Nachmittag Besichtigung des daoistischen Qingyang-Gong-Tempels. Nach einer Teepause im lokalen traditionellen Teehaus bummeln Sie durch enge und breite Gassen. Am Abend FLug nach Beijing und Transfer mit dem Hotel-Shuttle-Bus zu Ihrem Hotel am Flughafen.

14. Tag Abreise

Am Morgen Transfer per Hotel-Shuttle zum Flughafen und Abflug nach Deutschland. Gute Heimreise!

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 10 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen im Nachtzug (4-Bettabteil) (Tag 4 und Tag 6)
  • Halbpension (außer im Zug)
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Klimaanlage bzw. in Lhasa mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Inlandsflüge Xian - Xinin und Lhasa - Chengdu - Peking
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • lokale, persönliche Reiseleitung (in Peking, Xian und Chengdu: deutsch sprechend; in Xinin und Tibet: englisch sprechend)
  • Reisegenehmigung für Tibet

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge und Flughafengebühren
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro Person
(Preise gelten ggf. an bestimmten
chinesischen Feiertagen nicht)
Nebensaison *
November 2018 - März 2019
November - Dezember 2019
Zwischensaison *
April - Juni 2019
Hauptsaison *
Juli - Oktober 2019
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.2.932 €3.155 €3.264 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.2.435 €2.590 €2.680 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.2.177 €2.308 €2.392 €
EZ-Zuschlag (in den Hotels) / p. P.310 €340 €345 €
Extras
Vollpension in Restaurants / p. P.210 €210 €210 €
Übernachtung in 4*-Hotels125 €125 €125 €
Zugfahrt Peking - Xian
im 4-Bett-Abteil zu 2er-Belegung
85 €85 €85 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Bitte beachten Sie:

In den Preisen sind Zug- und Flugtickets für innerchinesische Strecken enthalten. Da diese Fremdleistungen sind und sich die Preise für die Tickets jederzeit ändern können, können Änderungen des Reisepreises nicht ausgeschlossen werden.

Bitte beachten Sie:

Zu bestimmten wichtigen chinesischen Feiertagen (z.B. Anfang April, Frühlingsfest, Nationalfeiertag) sind die Hotels und Verkehrsmittel dort sehr stark gebucht. Aus diesem Gund gelten die angegebenen Preise bei Reisen zu bestimmten chinesischen Feiertagen nicht.
Wir beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch, welche Reisetermine für China geeignet sind.

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

China

Reisedokumente

Für Ihre China Reise benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens 6 Monate nach dem Ende der Reise gültig ist. Außerdem ist ein Visum erforderlich, welches wir Ihnen bei Buchungen auf Wunsch besorgen können.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

China

Zur Einstimmung

Weltformel im Reich der Mitte entdecken

“Es ist eine große Freude, Freunde aus der Ferne begrüßen zu dürfen”, hat Konfuzius gesagt. In einer Kultur, die bei mehr als 40.000 Schriftzeichen den Begriff “Privatsphäre” nicht kennt, sind Berührungsängste mit dem größten Volk der Erde alles andere als angebracht. Lernen Sie durch das alte China ein junges China zu verstehen.
Auf der Straße ist alles in Bewegung! In der halbdunklen Arkade schwitzt der Koch über seinen Pfannen. Den Kantonesen wird nachgesagt: sie essen alles, was fliegt, bis auf Flugzeuge, alles, was schwimmt, bis auf U-Boote und alles, was sich auf dem Lande bewegt, außer Autos.

Acht Schätze verspricht eine gleichnamige chinesische Suppe, acht Schätze, die es zu entdecken gilt, denn “Essen ist das Wichtigste im Leben des Menschen”, wusste schon der Gelehrte Meng-tsu vor über 2.000 Jahren. Doch China darf man nicht nur schmecken. Man muss den süßlich-betäubenden Geruch der bündelweise abgebrannten Räucherstäbchen in den Tempeln riechen, die Vibrationen der Gongs und Trommeln der feierlichen Zeremonien aufnehmen, die steinerne Ewigkeit der Großen Mauer spüren. Dann wird man China erlebt haben.

Währung

Die chinesische Währung ist der Chinesische Renminbi Yuan (Volksgeld, CNY) in den Einheiten 1 Yuan = 10 Jiao (Mao) = 100 Fen.

Zeitunterschied

In ganz China besteht ein Unterschied von 7 Stunden zur MEZ, im Sommer sind es 6 Stunden.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zu­erst an Ihre Reiseleitung. Wenn Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Häufig verfügen die großen Hotels über eine Verkaufsstelle von Medikamenten wie Aspirin etc.

Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Impfungen

Bei direkter Anreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Für Reisen nach Südchina wird evtl. eine Malariaprophylaxe erforderlich. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung durch das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.