Estland-Rundreise: Verwunschene Perlen

Ihre Estland Individualreise führt Sie durch herrliche Natur.
Ihre Reise führt Sie durch die herrliche Natur und zu kulturellen Kleinoden Estlands.Bild: Frank Deterding
Tallinn war einst mächtige Handelsstadt. Heute ist die Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet.Bild: Frank Deterding
Kuressaare, die trutzige Bischofsburg.Bild: Frank Deterding
Reise-Charakteristika
  • Klassische Route
  • 8 Tage
  • örtliche Stadtführer für Besichtigungen
  • PKW/Minivan bzw. Mietwagen
  • 3*-Hotels und Gästehäuser
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • UNESCO-Weltkulturerbe Tallinn
  • Insel Saaremaa
  • Universitätsstadt Tartu
  • Peipus-See

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 3 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Flughafentransfer bei Ankunft
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Ankunft in Tallinn, Ausgangspunkt Ihrer Estland Individualreise

Ein herzliches Willkommen in Estland! Ankunft in Tallinn und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt Ihnen Zeit für einen ersten orientierenden Spaziergang durch die einst mächtige Handelsstadt.

2. Tag Tallinn – Virtsu – Muhu (ca. 170 km)

Zusammen mit Ihrem Stadtführer erkunden Sie Tallinn, die kleinste der baltischen Schwestern. Ein geführter Altstadt-Rundgang (UNESCO-Weltkulturerbe) zeigt die vielen Facetten der estnischen Hauptstadt im Spagat zwischen Mittelalter und Moderne. Gotische Kirchtürme, verwinkelte Gassen und kreative Boutiquen prägen das Stadtbild. Das Schloss Toompea war Sitz verschiedenster Regierungen seit dem Mittelalter. Durch die von der Zarin Katharina II. veranlassten Veränderungen erhielt das Schloss eine repräsentative Barockfassade. Heute ist es Sitz der estnischen Regierung und des Parlaments. Weiter sehen Sie den Dom, das Haus der Großen Gilde aus der Zeit der Hanse, die Ratsapotheke sowie das Schwarzhäupterhaus, das mit seiner reich verzierten Renaissancefassade ein beeindruckendes Gebäude ist.

Selbstfahrer übernehmen jetzt den Mietwagen.

Via Haapsalu führt Ihre Reise nun zum Hafen Virtsu. Hier nehmen Sie die Fähre zur Insel Muhu. Auf der dünn besiedelten Insel liegen die Weiler verstreut in unberührter Natur. Ein Abstecher in das alte Kirchdorf Liiva lohnt sich. Dort thront auf einem künstlichen Hügel die sehr schlichte und doch elegante Katharinen-Kirche mit farbenreichen Wandmalereien im Inneren. Besonders schön ist das Haufendorf Koguva, dessen Besonderheit die schilfgedeckten Bauernhöfe sind. Hier beziehen Sie Quartier für zwei Nächte.

3. Tag Muhu – Saaremaa – Muhu (ca.200 km)

Über einen Damm gelangen Sie nach Saaremaa, die größte estnische Insel. Sandige Dünen und Felsküsten wechseln sich ab. Wachholderhaine, Flüsse, sattgrüne Wiesen und Moore bilden einen eindrucksvollen Kontrast zu den kargen Böden. Auf dem Weg nach Kuressaare empfiehlt sich ein Abstecher zum Meteoritenfeld von Kaali, das durch den Einschlag eines Eisenmeteorits vor 3.000 Jahren entstanden sein soll. Kuressaare, der Hauptort der Insel, pflegt eine lange Tradition als Kurstadt. Besuchen Sie die trutzige Bischofsburg, die durch die klaren Linien ihrer geometrischen Formen besticht. Im Bauernmuseum von Mihkli erhalten Sie einen Einblick in das ländliche Leben früherer Jahrhunderte. Rückfahrt nach Koguva.

4. Tag Muhu – Pärnu – Viljandi (ca. 180 km)

Von Muhu aus Fährüberfahrt nach Virtsu. Weiterfahrt nach Pärnu, das als “Sommerhauptstadt” Estlands bezeichnet wird. Sanatorien und Badeanstalten aus dem 19. Jh. sowie der feine weiße Sandstrand sind die typischen Attribute der Stadt. Während des geführten Stadtrundgangs wird die fröhliche Straßenatmosphäre spürbar. Vielleicht haben Sie noch Lust auf einen Strandspaziergang? Zur Mittagspause können wir Ihnen eine Einkehr in der stilvollen Villa Ammende empfehlen.
Am Nachmittag fahren Sie nach Viljandi. Auf dem Weg dorthin durchqueren Sie eine der schönsten Gegenden Estlands. Zahlreiche Bäche und Flüsse, die fast alle in eiszeitlichen Urstromtälern verlaufen und dabei vielfach Seen gebildet haben, prägen das Landschaftsbild. Viljandi ist von übersichtlicher Größe und wirkt mit seinen bunten, kleinstädtischen Häusern gelegentlich, als sei es in einen Dornröschen-Schlaf gefallen. Sie haben Zeit für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt, bei dem Sie die liebevoll renovierte Johannes-Kirche, das Rathaus aus dem 18. Jh. und den Wasserturm nicht verpassen sollten. Im Schlosspark führt ein lindengesäumter Weg über eine kleine Hängebrücke zur Ruine einer früheren livländischen Ordensburg. Besonders schön ist der Blick von dort auf den Viljandi-See. Übernachtung in Viljandi.

5. Tag Viljandi – Tartu (ca. 80 km)

Über Karksi Nuia, Oisu und Halliste geht es nach Otepäa. Die von eiszeitlichen Perioden geprägte Region aus Moränenhügeln und sanften Kuppen ist dünn besiedelt, bietet aber eine Reihe kleinerer Sehenswürdigkeiten, wie den Burgberg in Otepäa oder den Gutshof in Oisu, an den ein Park im englischen Stil anschließt. Einige Kilometer weiter, in Kulla, verdient die 1989 renovierte Heilige-Anna-Kirche einen kurzen Stopp. Durch waldreiches Hügelland fahren Sie dann weiter nach Tartu, dem geistigen Zentrum Estlands. Übernachtung in Tartu.

6. Tag Tartu – Peipus-See – Lahemaa (200 km)

Erleben Sie bei einer geführten Stadtbesichtigung das Flair der estnischen Studentenstadt, die sich durch ein besonders aktives kulturelles Leben auszeichnet. Das Stadtbild ist vom klassizistischen Stadtideal des zaristischen Russland geprägt. Die Altstadt wartet mit zahlreichen architektonischen Perlen auf. Im Anschluss fahren Sie an den Peipus-See. Am viertgrößten See Europas sind Estland und Russland auf Tuchfühlung. In Alatskivi sehen Sie ein kurioses Gutshaus, das der Gutsherr 1880 als exakte Kopie des schottischen Königschlosses von Balmoral Castle erbauen ließ. Bei dem Fischerstädtchen Kallaste, das sich an einem roten Sandsteinufer erstreckt, liegt das Dorf Kolkja: Dort besuchen Sie das Heimatmuseum der russischen Altgläubigen, einer religiösen, von der Orthodoxie abgespaltenen Gemeinschaft. Nordwärts am Ufer entlang, besuchen Sie im russisch bevölkerten Dorf Raja das ehemalige Kloster der Altgläubigen. Sie setzen Ihre Reise in Richtung Norden fort und erreichen das Gutshaus Palmse im Lahemaa-Nationalpark. Dieses gilt als Prachtstück unter den estnischen Gutshäusern und ist von einem wunderschönen Landschaftspark mit Hügeln, Wasserfällen, kleinen Seen und Pavillons umgeben. Übernachtung in Palmse.

7. Tag Lahemaa – Tallinn (ca. 50 km)

Nach dem Frühstück bietet sich die Besichtigung des Lahemaa-Nationalparks an, dessen zerklüftete Küste kleine Buchten mit malerischen Fischerdörfern birgt. Das äußerst dünn besiedelte Gebiet wurde 1971 von der Sowjetunion zu ihrem ersten Nationalpark erklärt. Manche Teile sind heute Reservate, die nur mit einer besonderen Erlaubnis betreten werden dürfen. Touren in die Naturlandschaft lassen sich gut von Viitna oder Vösu aus starten. Besuchen Sie z.B. das 550 Jahre alte Fischerdorf Altja oder die Bucht von Käsmu mit ihren unzähligen Findlingen.
Anschließend fahren Sie zum Gut Sagadi, in dessen Anlage das estnische Forstmuseum untergebracht ist. Das Gut Vihula, ca. 5 km weiter östlich, ist auf eine Anhöhe gebaut und wird heute als Hotel genutzt. Von hier eröffnet sich ein herrlicher Blick auf den gutseigenen Teich. Weiterfahrt nach Tallinn und Übernachtung in Tallinn.

8. Tag Tallinn – Deutschland

Je nach Abreise haben Sie Zeit für Unternehmungen. Empfehlenswert ist z.B. ein Besuch des Kumu, des Kunstmuseums Tallinn. Schon die Architektur des 2006 eröffneten Museums lädt zum Stehenbleiben und Betrachten ein. Im Inneren des Gebäudes locken Ausstellungen von klassischer bis zeitgenössischer Kunst.

Für Selbstfahrer: Abgabe des Mietwagens am Flughafen. Auf der geführten Reise erfolgt der Transfer zum Flughafen. Guten Heimflug.

“Nägemiseni!” – “Auf Wiedersehen!”

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 3 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Flughafentransfer bei Ankunft
  • Fährkosten Insel Muhu
  • Eintritte Mihkli-Museum, Bischofsburg Kuressaare, Schloss Alatskivi, Sagadi und Forstmuseum
  • lokale, deutsch sprechende Stadtführer in Tallinn, Pärnu, Tartu
Nur bei geführter Reise
  • Alle Transfers und Ausflüge im PKW/Minivan mit Fahrer
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen(Tag 2 - 8)
  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko-Versicherung inkl. Diebstahlschutz und Selbstbeteiligung (Höhe je nach Wagentyp ca. 200-500 €, kann vor Ort gegen Zuzahlung ausgeschlossen werden, ca. 12-20 €/Tag)

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • weitere Versicherungen
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Reiseleitung
  • weitere Eintrittsgelder (ca. 40 €/Person)
  • Kraftstoff
  • Navigationsgerät

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonApril- Oktober 2019
Selbstfahrer-Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.897 €
EZ-Zuschlag / p. P.210 €
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.1.638 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.1.114 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.936 €
EZ-Zuschlag / p. P.210 €
Extras
Halbpension / p. P.180 €
Mittagessen in der Villa Amende / p. P.25 €
Übernachtung in 4*-Hotels * / p. P.70 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels * / p. P.270 €
Halbpension in 4*-Hotels * / p. P.235 €

Hinweise zur Preisgestaltung

* Bitte beachten Sie:

Vier-Sterne Hotels sind nur in den Orten Tallin, Tartu, Viljandi, Palmse buchbar.

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrer-Reisen in Estland ...
  • mieten wir in der Regel bei Autolux oder Budget.
  • ist abhängig von der Zahl der Mitreisenden ein Wagen folgender Kategorie inkludiert:
    bei 2-3 Personen: z.B. VW Golf
    Auf Wunsch können Sie gegen Gebühr in eine höhere Wagenklasse umbuchen.
  • werden die Mietwagen am Flughafen übernommen und zurück gegeben. Wenn Sie eine Übernahme/Rückgabe im Hotel wünschen, fallen zusätzliche Kosten an (ca. 25 € pro Strecke).
  • fallen zusätzliche Kosten an, falls das Auto in einem anderen Land zurück gegeben werden soll, als in dem, in dem es angemietet wurde (internationale Einwegmiete, ca. 150-250 € abhängig von Entfernung und Land).
  • kann ein zweiter Fahrer vor Ort dazu gebucht werden (ca. 3 €/Tag).
  • kann ein Navigationsgerät vor Ort dazu gebucht werden (ca. 7 € pro Tag).

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Estland

Reisedokumente

Für Staatsangehörige Deutschlands ist zur Einreise nach Estland ein Personalausweis ausreichend, der noch min-destens für die Dauer der Reise gültig sein muss. Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.
Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Origina-le und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Estland

Zur Einstimmung

Bernstein, Störche, Tallinn und Natur pur

Mit einem Stückchen Bernstein hält man Millionen Jahre Erdgeschichte in seinen Händen. Vielleicht finden Sie ein Stückchen, in dem sich die Sagen und Märchen der Menschen dieser Gegend spiegeln.

Für die Esten waren Freiheit, Glück und Freude lange Zeit nur ein Traum; Schwertritterorden, Deutsche, Dänen, Schweden oder Russen, sie alle meinten, diesen Landstrich erobern zu müssen.
Das Sängerfest im September 1988 in der estnischen Hauptstadt Tallinn löste eine friedliche “singende Revolution” aus, die Widerhall in einer 600 Kilometer langen Menschenkette von Tallinn über Riga nach Vilnius fand. Zwei Jahre später folgte die Unabhängigkeit; seit 2004 ist Estland Mitglied in der EU und schaut optimistisch in die Zukunft.

Historischen Spurensuchern und Kulturinteressierten bieten sich vielerlei Zeugnisse: aus der Zeit der Christianisierung oder der hanseatischen Blüte, an der einen oder anderen Stelle noch aus sowjetischer Zeit. Manche Stadt zeigt sich wie ein Museum deutsch-baltischer Geschichte. Die Dörfer haben sich von der Vernachlässigung in der sozialistischen Zeit erholt und empfangen den Gast mit einer ruhigen und reizvollen Atmosphäre. Oft begrüßt ihn von weitem ein Storch auf einem Leitungsmast.

Dem Besucher eröffnen sich immer wieder zauberhafte Landschaften voller malerischer Seen und reizvoller Flüsse. Unberührte Sandstrände laden zu erholsamen Spaziergängen ein und in der warmen Jahreszeit zum Badespaß. Auf seinen Inseln finden Sie paradiesische Natur, Ruhe und Erholung.

Geld und Währung

Am 01.01.2011 wurde in Estland der EURO eingeführt. In Estland werden internationale Kreditkarten (Master-Card, American Express, Visa, Diners Club) in größeren Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Zeitunterschied

In Estland besteht ein Zeitunterschied von +1 Stunde zu Deutschland (MEZ).

Sprache

Die Nationalsprache Estlands ist Estnisch. Die am häu-figsten gesprochenen Fremdsprachen sind Englisch und Russisch. Ab und an trifft man auch auf Esten, die Deutsch sprechen.

Ärztliche Hilfe

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einneh-men müssen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit.
Gewöhnliche Medikamente wie z. B. Aspirin sind in jeder Apotheke erhältlich. Für ausgewählte Medikamente wird ein ärztliches Rezept verlangt.
Alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, haben in Estland Anspruch auf dringend notwendige medizinische Behandlung bei Ärzten, Zahnärzten, in Krankenhäusern usw. In diesem Fall wird die Vorlage der europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) verlangt.
Sollten für Sie Kosten für verordnete Medikamente oder eine Behandlung anfallen, kann Ihre Krankenkasse anhand einer entsprechenden Quittung prüfen, ob ein Rückerstattungsanspruch besteht.
Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Aus-landsaufenthalts eine Auslandsreisekrankenversiche-rung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Impfungen

Für Estland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert ist die Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Reisenden, die Wanderungen in die ländlichen Gebiete von Estland in der Zeit von März bis Oktober planen, wird aufgrund des Zecken-Vorkommens die Impfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis Zeckenimpfung) empfohlen. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.