Special: Gruppenreise Pamir-Highway

Eines der Highlights im Pamir-Gebirge: der See Bulunkul.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Pendshikent, auch als Pompeji Zentralasiens bekannt, liegt im Zerafshan-Tal.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Von fast schwarz bis türkisblau – jeder der sieben Seen (Haft Kul) hat eine eigene Farbe und Form.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Zubucher-Reise
  • 18 Tage: 02.08.-19.08.19 und 29.05.-15.06.20
  • je eine durchgehende, lokale Reiseleitung (deutsch sprechend) in Tadschikistan und in Kirgistan
  • Flugzeug, landestypische Minivans bzw. Minibusse
  • einfache Hotels, Gästehäuser, Privathäuser
  • Halbpension
Highlights der Reise
  • 2 Länder: Tadschikistan, Kirgistan
  • Sonder-Gruppenreise (max. 16 Pers.)
  • Zwei Termine: 2019 und 2020
  • Unterkunft auch in Gästehäusern

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • Flüge ab/bis Frankfurt vorausichtlich mit Turkish Airlines der Economy Klasse
  • 14 Übernachtungen in einfachen Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC
  • 3 Übernachtungen in Gästehäusern und Privathäusern (Bäder zu gemeinsamen Nutzung)
  • 17 Frühstück
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

Ventus Reisen bietet diese “Gruppenreise Pamir-Highway” gemeinsam mit Chili Reisen an. Die Reise ist offen für alle interessierten TeilnehmerInnen (min. 4, max. 16 Personen).

Sie reisen lieber ohne Gruppe oder zu einem anderen Zeitpunkt? Gerne organisieren wir diese oder eine ähnliche Reise auf Anfrage auch als Individualreise.

1. Tag Fr/02.08.19 (29.05.20): Anreise nach Tadschikistan

Sie starten mit einem Nachtflug nach Duschanbe.

2. Tag Sa/03.08.19 (30.05.20): Duschanbe

Sie erreichen Dushanbe in der Nacht und werden zum Hotel gebracht. Nun haben Sie Zeit zum Ausruhen.
Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Reise mit der Erkundung einer der schönsten Hauptstädte Zentralasiens. Die Stadt gefällt auch wegen ihrer breiten, baumgesäumten Alleen. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und natürlich darf auch das Museum für Antike bei Ihrem Rundgang nicht fehlen.
Für den Nachmittag ist ein Ausflug nach Hissar, etwa 40 km vor den Toren der Stadt gelegen, vorgesehen. Hier befand sich eine alte Festung aus dem 18. Jh. Sie wurde jedoch von der Roten Armee und dem Zahn der Zeit zerstört.
Heute hat man das Eingangstor und einen Teil der Mauern wieder aufgebaut. In der unmittelbaren Nähe befinden sich 2 Medresen aus dem 16. Jh. Abendessen.

3. Tag So/04.08.19 (31.05.20): Duschanbe – Chudshand/300 km, Fahrtzeit 5-6 Std.

Die Fahrt nach Chudshand führt durch die großartigen Gebirgslandschaften der Hissar-, Serafschan- und Turkestan-Kette. In Chudshand kommen Sie am frühen Nachmittag an und beziehen Ihr Hotel.
Danach besichtigen Sie die imposante Festung und die in ihr befindlichen Museen. Sie schlendern zum Payshanbe-Markt, der mit der angrenzenden alten und neuen Moschee und einem schönen alten Mausoleum ein malerisches Ensemble bildet. Kleiner Spaziergang über den großen Markt. Wenn die Zeit es erlaubt: Besuch des Arbob-Palastes.

4. Tag Mo/05.08.19 (01.06.20): Chudshand – Istaravschan – Pendshikent/280 km, Fahrt 5-6 Std.

Die Fahrt nach Pendshikent unterbrechen Sie in Istaravschan, einer der ältesten Städte Tadschikistans. Die Stadt mit ihrer wechselvollen Geschichte ist etwa 2500 Jahre alt und war lange ein wichtiger Handelsknotenpunkt an der Seidenstraße. Lange Zeit Teil des Persischen Reiches, wurde sie im 8. Jahrhundert von den Arabern geplündert und im 13. Jahrhundert von den Mongolen vollkommen zerstört.
Weiter führt Ihre Route über das Turkestan-Gebirge und entlang des Flusses Serafschan nach Pendshikent. Bezug des Hotels und Stadtbesichtigung mit der Alimdodcho-Moschee (18 Jh.) und den Ausgrabungstätten von Pendshikent.

5. Tag Di/06.08.19 (02.06.20): Ausflug: Haft Kul/80 km, Fahrt 5-6 Std.

Ein ganztägiger Ausflug führt Sie heute nach Haft Kul, zu den sieben Seen. Ihre erfahrene Reiseleitung erzählt Ihnen auf dem Weg dorthin die Legende über die Entstehung der Seen, die auf einer Höhe zwischen 1 600 und 2 200 Metern über dem Meeresspiegel liegen. Von fast schwarz bis türkisblau – jeder See hat eine eigene Farbe und Form. Sie fahren von einem See zum nächsten, können sich an der wunderschönen Natur erfreuen und – wenn Sie möchten – eine kleine Wanderung unternehmen. Rückkehr nach Pendshikent.

6. Tag Mi/07.08.19 (03.06.20): Pendshikent – Iskanderkul – Duschanbe/280 km, Fahrt 6-7 Std.

Fahrt zum Iskanderkul – den man auch den See Alexanders des Großen nennt. Diese Gegend ist mit dem Namen des griechischen Feldherren und Eroberers Alexanders des Großen verbunden. Er hat zusammen mit seiner Armee nach einem Feldzug am Ufer dieses Sees gerastet. Weiterfahrt nach Duschanbe.

7. Tag Do/08.08.19 (04.06.20): Duschanbe – Kulyab – Kalaikhumb/360 km, 8-10 Std.

Sie fahren nach „Gorno Badachschan“, so heißt offiziell das Verwaltungsgebiet des Pamir, und Kulyab im Westpamir. Unterwegs erwarten Sie faszinierende Berglandschaften, entlegene Dörfer, eine ursprüngliche Region mit alten Traditionen. Hier leben die Badakhshanis, die ihre eigene Sprache sprechen.
Ihr Tagesziel ist Kalaikhumb, am Ufer des Panj-Flusses. Ankunft und Übernachtung.

8. Tag Fr/09.08.19 (05.06.20): Kalaikhumb – Khorog/260 km, Fahrtzeit 6- 8 Std.

Nach dem Frühstück fahren Sie am Panj-Fluss entlang. Auf einer der spektakulärsten Hochgebirgstrassen der Welt, zum größten Teil auf enger Schotterpiste, führt Sie die Reise nach Khorog. Besonders interessant auf diesem Teilstück sind die afghanischen Terrassendörfer auf der anderen Flussseite.  Ankunft und Check-in im Hotel.

9. Tag Sa/10.08.19 (06.06.20): Khorog

Heute besuchen Sie das Historische Museum in Khorog, das einen Einblick in die Kultur der Wachi und Pamiri bietet, und den Botanischen Garten, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt genießen.
Am Nachmittag ist Zeit, um durch den gemütlichen Stadtpark zu schlendern, die Pamiris auf dem Markt zu beobachten oder in einem Gartenlokal direkt am Fluss die Seele baumeln lassen.

10. Tag So/11.08.19 (07.06.20): Khorog – Ischkaschim/120 km, Fahrtzeit 3-4 Std.

Weiterfahrt auf dem Pamir Highway durch das atemberaubende Tal des Panj. Nicht weit von Khorog liegen die Rubin-Minen von Khu i Lal, wo bis ins 14. Jahrhundert Rubine gefunden wurden.
Unterwegs (ca. 45 km von Khorog) Besuch der heißen Quelle Garm Tschaschma in einem Seitental unweit der Hauptstraße.
Am Nachmittag erreichen Sie den ethnisch und historisch hochinteressanten Wakhan-Korridor an der Grenze zu Afghanistan. Der Wakhan-Korridor wurde am Ende des 19. Jahrhunderts nach dem sogenannten Great Game als Grenze zwischen den Großmächten England und Russland festgelegt.
Nach der Mittagspause können Sie über den Basar spazieren und einen ersten Blick auf den Hindukusch genießen.
Übernachtung im Gästehaus.

11. Tag Mo/12.08.19 (08.06.20): Ischkaschim – Langar/150 km, Fahrtzeit 5 Std.

Fahrt entlang des Panj-Flusses. Gegen Mittag erreichen Sie Yamchun: eine weitere Festung, die diesen strategisch bedeutenden Teil der Seidenstraße schützte. Von hier eröffnet sich eine spektakuläre Aussicht über den Wakhan-Korridor. Anschließend geht es hinauf zu den heißen Quellen von Bibi Fotima.
Ein Besuch im Museum von Sufi Muborak-Kadami Vakhani, einem lokalen Gelehrten von Sufi, Theologen und Dichter (gest. 1910) im Dorf Yamg und einer buddhistischen Stupa runden diesen an Sehenswürdigkeiten reichen Tag ab.

Gegen Abend erreichen Sie Langar. Langar ist das letzte Dorf in tadschikischen Wakhan-Korridor, der Teil flussaufwärts am Fluss Wakhan gehört schon zu Afghanistan. Hier leben auch die „Wakhi“, ein Volksstamm, der vor allem von Viehzucht (Schafe, Ziegen, Yaks, Kamele) lebt.
Übernachtung im Gästehaus.

12. Tag Di/13.08.19 (09.06.20): Langar – Bulunkul – Murghab

Fahrt von Langar nach Murgab. Sie fahren nun aus den Fluss-Tälern hinauf auf den „richtigen“ Pamir. Die Piste führt vorbei an grünen Hochweiden mit Yakherden und Jurten über den Chargusch-Pass auf 4.340 Metern Höhe zunächst in das Dorf Bulunkul (ca. 4-5 Stunden Fahrt). Unterwegs kurzer Fotostopp an den Ruinen der Festung von Ratm.
Sie haben ca. 3 Stunden Zeit, die schönen Gebirgsseen Yashilkul und Bulunkul zu erkunden. Wer möchte, unternimmt eine kleine Wanderung oder wagt ein Bad im kalten Gebirgssee.
Am Nachmittag geht die Fahrt dann weiter nach Murghab (ca. 120 km). Murghab ist das Verwaltungszentrum des Ostpamir, auf 3 700 m Höhe gelegen. Aus dem Osten grüßt bei gutem Wetter der eisbedeckte chinesische Siebentausender Muztag Ata.
Kurzer Rundgang durch den Ort mit Besuch des Basars.

13. Tag Mi/14.08.19 (10.06.20): Murghab – Kara Kul/180 km, Fahrtzeit 4-5 Std.

Weiterfahrt über den Akbaytal-Pass (4 655 m) zum größten See Tadschikistans, dem Karakul auf einer Höhe von 3 914 m. Hier ist uraltes Siedlungsgebiet kirgisischer Nomaden. In jedem Frühjahr ziehen sie mit ihren Pferde- und Yakherden auf die Sommerweiden. Bei gutem Wetter erkennt man deutlich die imposante Bergkette des Pamir-Alai mit dem Siebentausender Peak Lenin.
Der Karakul, dessen Name übersetzt „schwarzer See“ bedeutet, ist eines der Naturwunder Mittelasiens, eingerahmt in die Bergketten des Pamir, mit glasklarem Wasser und einsamen Ufern. Hier können Sie schöne Spaziergänge unternehmen. Mit etwas Glück sehen Sie vielleicht auch eines der scheuen Marco-Polo-Schafe.
Abendessen und Übernachtung im einfachen privaten Gästehaus.

14. Tag Do/15.08.19 (11.06.20): Kara Kul – Grenze Kyzyl Art/60 km –Sary Tasch – Osch/215 km

Sie verlassen den Kara Kul und fahren, immer entlang der chinesischen Grenze, zum Kyzyl-Art-Pass (4 282 m), um von hier nach Kirgistan hinabzufahren. Grenzübertritt, Grenzformalitäten und Empfang durch das kirgisische Team.
Die Fahrt führt mit Zwischenstopp in der Siedlung Sary Tasch über den Taldyk-Pass (3 146 m) nach Osch. Die Stadt ist eine der ältesten an der Seidenstraße und wurde einer Legende nach vor über 3.000 Jahren von König Salomon gegründet.

15. Tag Fr/16.08.19 (12.06.20): Osch – Toktogul (300 km, 4 Std.)

Sie beginnen den Tag mit einer Stadtrundfahrt in Osch und besuchen den Suleiman-Too (Salomons Berg), das Nationalmuseum für Geschichte und Archäologie, eine kleine Moschee von Babur, dem Gründer der Großen Mogul Dynastie, die Ravat Abdullakhan Moschee und das ethnographisches Zentrum „Alymbek Datka Ayily“.
Der Osch-Basar befindet sich immer noch am selben Ort, wie zu Zeiten der großen Karawanen. Bereits damals waren die Besucher vom Basar mit seinen orientalisch geprägten Farben und dem aromatischen Duft von Gewürzen und Früchten fasziniert. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Spaziergang entlang der bunten Reihen des Goldenen Markts und die Arbeit der Schmiede.
Vor der Fahrt nach Toktogul bleibt Zeit für eigene Unternehmungen.
Unterwegs Stopp in der Stadt Uzgen. Abendessen und Übernachtung in Toktogul.

16. Tag Sa/17.08.19 (13.06.20): Toktogul – Suusamyr – Bischkek/350 km, 4,5 Std.

Die Fahrt nach Bischkek führ über den Ala-Bel-Pass (3 175 m) und Too Aschuu (3 400 m). Auf einer Höhe von 4 500 m, in einem herrlichen Gebirgstal mit saftig grünen Wiesen, legen Sie einen Stopp in Suusamyr ein.
Ankunft in Bishkek am Abend.

17. Tag So/18.08.19 (14.06.20): Bischkek und Ausflug in den Ala Archa Nationalpark

Heute führt Sie Ihre Reiseleitung durch eine moderne, lebhafte Stadt mit vielen Cafés, Restaurants und dichtem Straßenverkehr. Das Flair eines kirgisischen Marktes entfaltet sich beim anschließenden Bummel über den zentralasiatischen Basar. Probieren Sie auch das warme Fladenbrot, viele Reisende schwärmen davon! Sie sehen den Ala-Too-Platz, das Manas-Denkmal, das Regierungshaus, das Völkerfreundschaftsmonument, den Eichenpark, den Platz des Sieges und den Basar.

Am Nachmittag Ausflug zum Nationalpark Ala Archa, wo Sie Möglichkeiten zum Wandern haben. Rückkehr nach Bishkek am Abend.

18. Tag Mo/19.08.19 (15.06.20): Rückflug

Transfer zum Flughafen für den Rückflug.

Unser Lesetipp zur Reisevorbereitung Tadschikistan

2018 ist der neue Trescher Reiseführer für Tadschikistan erschienen, verfasst vom Autorinnen-Duo Dagmar Schreiber und Sonja Bill.Cover Trescher Reiseführer Tadschikistan

Unser Lesetipp zur Reisevorbereitung Kirgistan

2018 wurde der Trescher Reiseführer für Kirgistan heraus gegeben, von Dagmar Schreiber und Stephan Flechtner geschrieben.

Cover Trescher Reiseführer Kirgistan

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • Flüge ab/bis Frankfurt vorausichtlich mit Turkish Airlines der Economy Klasse
  • 14 Übernachtungen in einfachen Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC
  • 3 Übernachtungen in Gästehäusern und Privathäusern (Bäder zu gemeinsamen Nutzung)
  • 17 Frühstück
  • 16 Abendessen
  • Alle Transfers und Ausflüge in landestypischen Minivans/Minibussen lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • durchgehende lokale Reiseleitung (deutsch sprechend) in Tadschikistan ab Flughafen / bis Grenze
  • durchgehende lokale Reiseleitung (deutsch sprechend)in Kirgisistan ab Grenze / bis Flughafen
  • ab 8 TeilnehmerInnen: deutschsprachige Reisebegleitung
  • 1 L Mineralwasser pro Person und Tag in Tadschikistan und in Kirgisistan

Nicht im Preis enthalten

  • Weitere Mahlzeiten und fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer usw.
  • Veranstaltungen und persönliche Ausgaben
  • Visumgebühren Tadschikistan und Visumbeschaffung
  • Genehmigung für GBAO/Tadschikistan
  • Reiseversicherungen
  • Einzelzimmerzuschlag (nur in den Hotels möglich)

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro Person02. August - 19. August 201929. Mai - 15. Juni 2020
Geführte ReiseMindestteilnehmerzahl 4, max. 16 PersonenMindestteilnehmerzahl 4, max. 16 Personen
pro Person3.395 €3.395 €
EZ-Zuschlag (nur in den Hotels möglich) / p. P.415 €415 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Anmeldeschluss:

14.06.2019 (für die Reise in 2019)

03.04.2020 (für die Reise in 2020)

Hinweis für mobilitätseingeschränkte Personen

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Zubucher-Reisen

Keine Visa-Informationen verfügbar.

Zubucher-Reisen

Unsere Zubucher-Reisen ergänzen unser Angebot an maßgeschneiderten Individualreisen ohne Gruppe. Die Zubucher-Reisen richten sich an Kunden, die sich gerne einer Gruppe anschließen möchten.

Hier arbeiten Ventus Reisen und Partner Hand in Hand und bieten die Reisen gemeinsam an. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, die Mindest-Teilnehmerzahl zu erreichen. Wir freuen uns, durch diese Kooperationen auch Reisen anbieten zu können, die in Länder außerhalb der “Ventus-Reisewelt” führen und/oder sich einem Thema widmen, das bei individuellen Reisewünschen gar nicht oder nur zu einem sehr hohen Reisepreis umzusetzen wäre.

Zu unseren Kooperationspartnern zählen:

  • die taz
  • der Trescher-Verlag
  • das Deutsche Bienenjournal
  • Chili Reisen
  • Architekturreisen.com
  • Afa Architekturmagazin
  • Fern-Express

 

Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten.

Mit Zusendung des von Ihnen gewünschten Reiseangebotes informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisemedizin und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.