Rumäniens Höhepunkte

Auf dieser Individualreise Rumänien schlendern Sie auch durch die Gassen von Sighisoara.
In Sighisoara/ Schäßburg schlendern Siedurch die alten Gassen mit den aus dem 16. und 17. Jh. stammenden pittoresken Häusern.Bild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Die Altstadt von Sibiu/Hermannstadt. Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas.Bild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Brasov war und ist neben Sibiu das wichtigste kulturelle Zentrum der deutschsprachigen Minderheit.Bild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Reise-Charakteristika
  • Klassische Route
  • 13 Tage
  • Bei geführter Reise: persönlicher Fahrer (etwas Deutsch oder Englisch sprechend) und lokale Stadtführer (deutsch sprechend)
  • PKW/Minibus bzw. Mietwagen
  • 3*-Hotels, Gästehaus
  • Frühstück, 1 Mittagessen
Highlights der Reise
  • Mittelalterliches Siebenbürgen
  • UNESCO-Welterbe Moldau-Klöster
  • Bootsfahrt im Donau-Delta
  • Selbstfahrerreise oder mit Fahrer

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 11 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im Gästehaus im Doppelzimmer (gemeinsam genutztes Bad/WC)
  • Frühstück
  • Schifffahrt auf der Donau inkl. Mittagessen
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Mehr erfahren

Karte laden

Informationen zur Anreise nach Rumänien auf dem Landweg

Die Anreise nach Rumänien ist mit etwas Zeit auch auf dem Landweg möglich. Gerne buchen wir die passenden Zugverbindungen für Sie dazu.

Anreise ab München mit Zug + Bus:
  • Tag 1: München – Budapest, Fahrtzeit (ca. 7 Stunden)
  • Tag 2: Flixbus Budapest – Cluj bzw. Sibiu (ca. 9 bzw. 11 Stunden)
Anreise ab Berlin mit Zug + Bus:
  • Tag 1: Berlin – Wien (ca. 12 Stunden) / Aufenthalt in Wien ca. 2 Stunden / Wien – Budapest (Direktverbindung ca. 1,5 Stunden, fährt nicht immer; alternativ: Verbindung mit einem Umstieg)
  • Tag 2: Flixbus Budapest – Cluj bzw. Sibiu (ca. 9 bzw. 11 Stunden)
Anreise mit dem eigenen PKW:
  • z.B. Berlin – Prag (Übernachtung empfohlen) – Budapest (Übernachtung empfohlen) – Cluj (1.215 km, 18 Stunden)
  • z.B. München – Wien (Übernachtung empfohlen) – Budapest – Cluj (1.121 km, 11-15 Stunden)

1. Tag Bukarest

Bei Ihrer Ankunft in Bukarest, dem Startpunkt Ihrer Individualreise durch Rumänien, werden Sie schon von Ihrer Reiseleitung erwartet. (Bei Selbstfahrer-Reise: Übernahme des Mietwagens).
Nach dem Check-In im Hotel unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die rumänische Metropole. Parkanlagen und Boulevards mit prächtiger Bausubstanz durchziehen die Stadt und wecken trotz der willkürlichen Kahlschläge und Massenbauten der letzten Jahrzehnte Assoziationen an das ehemalige “Paris des Ostens”. Besuch der Patriarchenkirche sowie des maßlosen Palast des Parlamentes. Anschließend werden Sie beim Bummel im Herzen der Stadt noch etwas von der großstädtischen Atmosphäre erleben.
(Je nach Ankunftszeit kann der Stadtrundgang durch Bukarest auch am letzten Reisetag erfolgen.)

2. Tag Bukarest – Sibiu

Fahrt in die ehemalige walachische Hauptstadt Curtea de Arges. Hier stehen zwei der kunsthistorisch bedeutendsten Gotteshäuser Rumäniens, die Fürsten- und die Bischofskirche. Der Bau der Fürstenkirche aus dem Beginn des 14. Jh. spiegelt das Vorbild Konstantinopel wieder. Die großartigen Fresken datieren aus der Zeit der letzten byzantinischen “Renaissance”.

Für die Weiterfahrt können Sie aus zwei Routen wählen:
Route 1: Sie fahren zum abgelegenen “Kloster aus einem Holz”. Der Name dieses Klosters geht auf die Legende zurück, dass das erste Kirchlein an diesem Fleck aus einem einzigen Baumstamm gezimmert worden sein soll. Durch das malerische Olttal kommen Sie dann nach Sibiu.
Route 2 (möglich zwischen Juli und Oktober): Sie steuern den Vidraru-Stausee in den Südkarpaten an, wo Sie eine Mittagspause einlegen können. Über die Transfagarasan-Hochgebirgstraße auf 2100 m führt die Route Sie im Anschluss bis nach Sibiu.

3. Tag Sibiu

Sie erleben den historischen Kern der mittelalterlichen Stadt Sibiu. Bei einem geführten Stadtrundgang stehen die Wahrzeichen der Stadt im Mittelpunkt: der Alte Rathausturm, die Lügenbrücke, die Pempflingerstiege, der Große und Kleine Ring, sowie die evangelische Stadtpfarrkirche am Huet-Platz (zur Zeit wegen Renovierung geschlossen, daher nur Außenbesichtigung möglich). Die untere Altstadt mit ihren Besonderheiten vervollständigt die Besichtigung, erwähnenswert ist dort unter anderem der Zibinsmarkt.

4. Tag Sibiu – Medias – Biertan – Malancrav

Durch idyllische Straßendörfer des Siebenbürgischen Hochlandes geht es heute in Richtung Malancrav. In Mosna besichtigen Sie die Wehrkirche, anschließend legen Sie in Mediasch einen Stopp ein. Hier besichtigen Sie die Überreste der Kirchenburg. Die Route dieser Individualreise durch Rumänien führt Sie anschließend nach Biertan, wo Sie die nächste eindrucksvolle sächsische Kirchenburg (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Unterwegs sind sie zum Kaffeetrinken bei einem rumänischen Gastgeber eingeladen.
Endstation für den heutigen Tag ist das hübsche Dörfchen Malancrav und Umgebung, wo Sie Ihr Zimmer im Gästehaus beziehen.

5. Tag Malancrav – Sighisoara – Cluj Napoca – Baia Mare

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Sighisoara, eines der malerischsten Städtchen Rumäniens. Lassen Sie sich beim Rundgang durch die alten Gassen von den aus dem 16. und 17. Jh. stammenden pittoresken Häusern verzaubern. Sie steigen auf den Stundturm, der das Geschichtsmuseum der Stadt beherbergt, spazieren durch die Oberstadt und gehen über die sogenannte Schülertreppe mit ihren 175 Stufen zum Haltrich-Gymnasium. Hier besichtigen Sie die Bergkirche.

Als nächstes Ziel steuern Sie Cluj Napoca an. Im Zentrum der Altstadt besichtigen Sie die St. Michaels-Kirche, das siebenbürgische Gotteshaus. Weiterfahrt in die Region von Maramures, nach Baia Mare.

6. Tag Baia Mare – Sapanta – Barsana – Gura Homurului

Heute erkunden Sie die Maramuresch, Rumäniens ursprünglichsten Landesteil, in dem die Einheimischen ihre traditionelle Lebensweise und volkstümliche Kunst bewahren konnten. Eindrucksvoll sind die meisterhaft gearbeiteten Holzkirchen, deren Türme sich bis zu 54 m in den Himmel erheben.
Im Dorf Sapinta besichtigen Sie den “heiteren” Friedhof. Danach sehen Sie das neue Nonnenkloster aus Barsana, die Holzwerkstatt von Toader Barsan und die Holzkirchen in Ieud und Bogdan-Voda. Sie setzen Ihre Reise über den Pass von Prislop fort in Richtung Bukovina und erreichen am Abend Gura Homurului.

7. Tag Ausflug: Moldau-Klöster

Ein kultureller Höhepunkt ist der Ausflug zu den zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Moldau-Klöstern. Sie stammen aus der Zeit Stefans des Großen (15. – 16.Jh.). Ihre mit Fresken verzierten Außenwände gleichen einer illustrierten Bibel und sind von einzigartig künstlerischem Wert. Besuch der Klöster in Moldovita, Sucevita und Voronet. Im Keramikzentrum in Marginea können Sie die Herstellung der Schwarzen Keramik beobachten. Freude bereitet auch die Fahrt durch die Landschaft voller Buchenwälder, aus der sich der Name Bukovina ableitet.

8. Tag Gura Homurului – Brasov

Sie fahren Richtung Tragu Neamt. Nach einer Besichtigung des Klosters fahren Sie weiter über die Karpaten zurück nach Siebenbürgen. Sie durchqueren die imposante Bicaz-Schlucht und machen Halt am Lacul Rosu (Mördersee). Über den Wallfahrtsort Sumuleu erreichen Sie gegen Abend Mierurea Ciuc im überwiegend von Ungarn bewohnten Szeklerland. Ihr Tagesziel ist Brasov.

9. Tag Von Knoblauch und Vampiren – Brasov und Sinaia

Fahrt in den 900 Meter hoch gelegenen Wintersportort Sinaia, bekannt durch das Kloster Sinaia, das Ende des 17. Jh. von Mönchen der Halbinsel Sinai erbaut wurde. Sie besichtigen das als Sommerresidenz der königlichen Familie Hohenzollern im süddeutschen Renaissancestil errichtete Schloss Peles. Nehmen Sie sich etwas Zeit; Sie können z.B. durch den englischen Garten spazieren oder sich eine Tasse Kaffe auf der Terrasse des Schlossrestaurants gönnen und die herrliche Landschaft genießen. Weiterfahrt nach Bran/Törzburg, bekannt als das legendäre Schloss des Grafen Dracula. Anschließend Besichtigungsrundgang in der Altstadt von Brasov/Kronstadt und Besuch der Schwarzen Kirche, dem Wahrzeichen der Stadt. Die Stadt war und ist neben Sibiu das wichtigste kulturelle Zentrum der deutschsprachigen Minderheit.

10. Tag Brasov – Tulcea

Gleich nach dem Frühstück fahren Sie von Brasov Richtung Donaudelta. Nach längerer Fahrt erreichen Sie Prejmer/Tartlau, wo Sie eine der bekanntesten Kirchenburgen besichtigen, die von den Siebenbürger Sachsen zur Abwehr der Tartaren und Türken zwischen dem 13. und 15. Jh. errichtet wurden. Über Buzau und Braila (Donaufähre) fahren Sie durch die Baragan-Ebene entlang der ukrainischen Grenze in die Dobrudscha. In der Stadt Tulcea, dem Tor zum Donaudelta, beziehen Sie Ihr Hotel am Donau-Ufer für die nächsten zwei Nächte.

11. Tag Schifffahrt im Donau-Delta

Heute verbringen Sie einen erlebnisreichen Tag im Kanal-Labyrinth des Donaudeltas. Vom Schiff aus erleben Sie das Reich der Pelikane. Deren geschützter Lebensraum besteht aus Schilfinseln und Binnenseen, Lagunen und Sümpfen, Eichenwäldern und Dünengebieten und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Diese Wildnis gilt als die größte Schilflandschaft Europas. Sie fahren auf dem Sulina-Hauptkanal, von dort auf der alten Donau durch enge Nebenkanäle zum Fortuna-See und kehren dann zurück nach Tulcea. Auf dem Schiff wird ein leckeres Mittagessen aufgetischt.

12. Tag Tulcea – Constanta – Bukarest

Sie fahren nach Constanta. Stadtspaziergang in der am Meer liegenden Altstadt, deren Mittelpunkt der nach dem römischen Dichter Ovid benannte Platz bildet. Sie besuchen das Archäologische Museum, das Kunstschätze aus der reichen Kulturgeschichte der Dobrudscha birgt, und die Große Moschee. Von deren rund 50 Meter hohen Minarett genießen Sie einen weiten Blick auf das Meer, den Hafen und die Altstadt, bevor Sie sich auf den Weg nach Bukarest machen.

13. Tag Heimreise

Ihre Individualreise durch Rumänien ist zu Ende. Sie werden zum Flughafen gebracht. Auf Wiedersehen und gute Heimreise!

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 11 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im Gästehaus im Doppelzimmer (gemeinsam genutztes Bad/WC)
  • Frühstück
  • Schifffahrt auf der Donau inkl. Mittagessen
  • Stadtbesichtigungen mit lokalen Stadtführern (deutsch sprechend) in Bukarest, Brasov, Sighisoara, Sibiu inkl. Eintritten
Nur bei geführter Reise
  • persönlicher Fahrer (etwas Deutsch oder Englisch sprechend, je nach Verfügbarkeit)
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minivan/Minibus
  • Programm wie beschrieben
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Mietwagen ab/bis Flughafen für die gesamte Reisezeit
  • unbegrenzte Kilometer laut Programm
  • Vollkasko-Versicherung mit Diebstahlschutz und Selbstbeteiligung (je nach Wagentyp ca. 300-500 €, kann vor Ort gegen Zuzahlung ausgeschlossen werden, ca. 15 €/Tag)

Nicht im Preis enthalten

  • Eintrittsgelder für Besichtigungen lt. Programm außerhalb der Stadtführungen (ca. 62 €/Person, zahlbar vor Ort)
  • Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
Nur bei Selbstfahrer-Reise
  • Reiseleitung
  • Kraftstoff
  • Parkgebühren
  • Navigationsgerät

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonNebensaison 2020
10. Januar - April Oktober - 20. Dezember
Hochsaison 2020
Mai - September
Selbstfahrer-Reise ohne Reiseleitung
bei 2 - 3 Personen p. P.1.398 €1.475 €
EZ-Zuschlag p. P.285 €285 €
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen p. P.2.097 €2.157 €
bei 4 - 6 Personen p. P.1.725 €1.803 €
bei 7 - 9 Personen p. P.1.216 €1.293 €
EZ-Zuschlag p. P.285 €285 €
Aufpreis für einen
durchgehenden persönlichen
Fahrer-Guide (deutsch sprechend) /
p. P.
555 €555 €
Extras
Halbpension p. P.250 €250 €
Übernachtung in 4*-Hotels p. P.120 €120 €
EZ-Zuschlag in 4*-Hotels p. P.285 €285 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu geführten Reisen

Auf geführten Reisen werden Sie von einem Reiseleiter oder Fahrer-Guide begleitet (je nach Angebot). Ventus Reisen organisiert die komplette Reise inkl. Besichtigungsprogramm.

Hinweise zu Selbstfahrer-Reisen

Bei Selbstfahrer-Reisen organisiert Ventus Reisen den Mietwagen und die Übernachtungen. Ausflüge und Stadtführungen können wir für Sie auf Wunsch dazu buchen (gegen Aufpreis). Diese sind nur in manchen Fällen im Reisepreis inkludiert (genaue Angaben s. Leistungen).

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen-Miete eine Fremdleistung ist und wir keinen Einfluss auf Preis- und Leistungsänderungen der Autovermietung haben.

Wir mieten Mietwagen für unsere Selbstfahrer-Reisen bei zuverlässigen, internationalen Anbietern, bei denen wir uns auf die Sicherheit und die Qualität der Wagen verlassen können.
Zur Übernahme des Mietwagens müssen Sie eine gedeckte Kreditkarte, Ihren Ausweis/Reisepass und einen Führerschein (am besten den europäischen Karten-Führerschein) vorlegen.
In der Regel enthalten die Versicherungen eine Selbstbeteiligung, die gegen Zuzahlung vor Ort ausgeschlossen werden kann. Der zweite Fahrer kann in der Regel gegen Gebühr vor Ort dazu gebucht werden, ebenso wie ein Navigationsgerät.

Für Selbstfahrer-Reisen in Rumänien...
  • mieten wir bei zuverlässigen rumänischen Anbietern.
  • haben wir als Wagen einen Skoda Oktavia, Renault Megane, Golf Variant o.ä. inkludiert. Gegen Aufpreis ist die Buchung einer höheren Klasse möglich.
  • werden die Mietwagen zwischen 8 und 20 Uhr am Flughafen übernommen und zurück gegeben. Zusatzkosten fallen an, wenn eine Übernahme/Abgabe vor 8 Uhr oder nach 20 Uhr stattfindet (15 €) oder wenn der Mietwagen im Hotel übernommen/abgegeben werden soll (muss individuell erfragt werden).
  • fallen zusätzliche Kosten an, falls das Auto in einer anderen Stadt zurück gegeben werden soll, als in der, in der es angemietet wurde (Einwegmiete, muss individuell angefragt werden).
  • kann ein zweiter Fahrer vor Ort dazu gebucht werden (ca. 10 EUR/Tag, abhängig vom Angebot des Autovermieters).
  • kann ein Navigationsgerät vor Ort dazu gebucht werden (ca. 5 EUR/Tag).

Die Tankregelung bei Abgabe des Mietwagens wird vor Ort erklärt.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Rumänien

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie sich aktuell für eine Reise nach Rumänien interessieren, teilen wir Ihnen in unserem individuellen Angebot mit, ob durch die Corona-Krise zeitlich beschränkte Änderungen bei den Einreisebestimmungen zu berücksichtigen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie nach Buchung einer Reise, sofern deren Durchführbarkeit durch weitere Änderungen der Einreisebestimmungen erschwert werden oder nicht mehr möglich sein.

Reisedokumente

Für die Einreise nach Rumänien genügt für Staatsangehörige Deutschlands der Personalausweis oder Reisepass, welcher (wie auch alle anderen Einreisedokumente) zum Zeitpunkt der Ein- und Ausreise gültig sein muss.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Rumänien

Zur Einstimmung

Von Römern und Vampiren
Schon der Name des Landes, Rumänien, viele Reste römischer Bauten und solche Symbole wie das Standbild Ovids im Herzen von Constanta bezeugen den Einfluss römischer Zivilisation. Darauf sind die Rumänen stolz, insbesondere in Bukarest, dem Zentrum der „rumänischsten Region“ dieses kulturell so bunten Landes.
Ihre Gedanken sind noch bei Ovids Schicksal in der Verbannung? Wir entführen Sie in die Heimat der Lippowaner, heute meist Fischer, mit langen Patriarchenbärten, liebenswürdig, gesprächig. Sie hatten sich geweigert, auf den Zaren zu schwören, und flohen von der Moldau ins Donau-Delta. Hier, wo Fluss und Land ineinander übergehen, ist die Landschaft ein tiefes Erlebnis. Nur das Schreien und Flügelschlagen von Pelikanen, Reihern oder Möwen bringt Geräusche und Aufregung in die Ruhe.

Die Reise geht weiter, zu den Siebenbürger Sachsen und den ungarisch sprachigen Szeklern in den Karpaten: Alte, stolze Städte mit Fassaden und Plätzen uns vertrauter Bauart, hübsche Dörfer mit einem traditionellen bäuerlichen Leben, dessen typischer Ausdruck das Pferdefuhrwerk ist.

Die Atmosphäre der Unberührtheit dieser herrlichen Natur, die müssen Sie jetzt – bald – erleben; sie wird nicht mehr viele Jahre überdauern. Das gilt insbesondere auch für die Dörfer in der Maramuresch. Ihr besonderer Reiz: liebevoll geschnitzte hölzerne Tore als Zugang zu den Bauernhäusern und Holzkirchen, deren schlanke Glockentürme sich erstaunlich hoch in den Himmel bohren.

Nicht weit, in der Süd-Bukowina, ein anderer Höhepunkt: die Moldau-Klöster mit ihrer imposanten Sakralkunst aus dem Spätmittelalter.

Und die siebenbürgischen Kirchenburgen? Auch diese lernen Sie kennen. Und nicht zu vergessen, Sie bekommen es sogar mit Dracula zu tun. Keine Angst, nehmen Sie sicherheitshalber ein Stück Knoblauch mit.

Informationen zur Anreise nach Rumänien auf dem Landweg

Die Anreise nach Rumänien ist mit etwas Zeit auch auf dem Landweg möglich. Gerne buchen wir die passenden Zugverbindungen für Sie dazu.

Anreise ab München mit Zug + Bus:
  • Tag 1: München – Budapest, Fahrtzeit (ca. 7 Stunden)
  • Tag 2: Flixbus Budapest – Cluj bzw. Sibiu (ca. 9 bzw. 11 Stunden)
Anreise ab Berlin mit Zug + Bus:
  • Tag 1: Berlin – Wien (ca. 12 Stunden) / Aufenthalt in Wien ca. 2 Stunden / Wien – Budapest (Direktverbindung ca. 1,5 Stunden, fährt nicht immer; alternativ: Verbindung mit einem Umstieg)
  • Tag 2: Flixbus Budapest – Cluj bzw. Sibiu (ca. 9 bzw. 11 Stunden)
Anreise mit dem eigenen PKW:
  • z.B. Berlin – Prag (Übernachtung empfohlen) – Budapest (Übernachtung empfohlen) – Cluj (1.215 km, 18 Stunden)
  • z.B. München – Wien (Übernachtung empfohlen) – Budapest – Cluj (1.121 km, 11-15 Stunden)
Geld und Währung

Die Währungseinheit ist der rumänische neue Lei (RON).
1 Lei = 100 Bani.

Zeitunterschied

In Rumänien besteht ein Zeitunterschied von +1 Stunde zur MEZ. Auch in Rumänien gilt die Sommerzeit, der Zeitunterschied bleibt.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Rumänisch. Französisch ist weit verbreitet. In Transsilvanien sprechen viele Menschen Deutsch, in den Touristengebieten Rumäniens wird meist auch Englisch gesprochen.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zuerst an Ihre Reiseleitung oder an die Hotelrezeption. Die ärztlichen Leistungen sind im ganzen Land sehr preiswert und können auch in Devisen bar bezahlt werden. Auf jeden Fall ist es empfehlenswert, eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert werden kann. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, ist es ratsam, diese in ausreichender Menge mitzunehmen.

Impfungen

Für Rumänien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Vom Auswärtigen Amt empfohlene Impfungen sind: Hepatitis A, FSME (von Zecken übertragene Frühsommer-Meningitis in der Saison April bis Oktober) und bei längerem Aufenthalt über vier Wochen auch Hepatitis B. Aufgrund von Tollwutgefahr sollte der direkte Tierkontakt vermieden werden und eine Tollwut-Impfung erfolgen. Denken sie daran, den Status der Standardimpfungen regelmäßig zu prüfen und ggf. auffrischen zu lassen. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.