Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Ankunft in Tel Aviv, dem Startpunkt Ihrer Privatreise Israel

Bei Ihrer Ankunft in Tel Aviv werden Sie schon erwartet und zu Ihrem Hotel in Tel Aviv begleitet.

Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit sich auf Ihre Kultur- und Naturreise Israel bei einem ersten orientierenden Stadtrundgang mit Besichtigung der Altstadt von Jaffa einzustimmen.

Unser Tipp für Tel-Aviv

Walking Tour zum Thema “Märkte”. (c) Be Tel Aviv Tours

Einen besonderen Einblick in das Tel Aviver Leben werfen Besucher auf den geführten Stadtspaziergängen von BE Tel Aviv Tours. Diese werden täglich in Englisch zu unterschiedlichen Themen angeboten, z.B. Graffiti, Street Food, Märkte, Nachtleben, Vegane Kulinarik.
Kunden von Ventus Reisen bekommen mit ihrem Rabatt-Code bei der Buchung auf der Website von BE Tel Aviv Tours 5% Rabatt: https://www.betelavivtours.com/eng/

2. Tag – Tel Aviv – Caesarea – Haifa

Am Morgen lernen Sie auf einer kurzen Stadtrundfahrt das moderne Tel Aviv kennen. Danach fahren Sie entlang der Küste nach Caesarea, der antiken Gründung und Kreuzfahrerstadt. Hier besichtigen Sie das römische Theater und das Aquädukt, Denkmäler aus der Zeit des Herodes.

Anschließend besuchen Sie die Künstlerkolonie in Ein Hod und das Nahal-Bustan-Naturschutzgebiet. Ihre Route führt weiter über ein Drusendorf auf dem Karmel-Berg nach Haifa. Dort ist der Besuch der Persischen Gartenanlagen (Bahai-Schrein) vorgesehen.

3. Tag – Haifa – Akko – Rosh Hanikra – Banias-Naturpark – Tiberias

Ihr erstes Ziel ist Akko mit der malerischen, von Stadtmauern umgebenen Altstadt. Hier können Sie in der (heute) unterirdischen Kreuzfahrerstadt das Viertel der Johanniter sehen, das 1291 zugeschüttet wurde, um darüber eine Zitadelle zu bauen.

Sie fahren weiter Richtung Norden, wo Sie die Grotten von Rosh Hanikra besuchen. Diese wurden vom Mittelmeer einst aus dem weißen Kalkstein gewaschen und sind heute per Seilbahn zugänglich.
Anschließend führt Ihre Route durch den nördlichen Teil Galiläas zum Naturreservat Nahal Ayun. Hier können Sie eine Wanderung in der eindrucksvollen Natur mit schönen Wasserfällen unternehmen.
Richtung Norden geht es am Nachmittag weiter zum Banias-Naturpark, der in einer der schönsten Landschaften Israels liegt. Am Berg Hermon, an dessen Fuß sich die Banias-Höhle befindet, entspringt der Fluss Hermon, ein Quellfluss des Jordan. Entlang des Flusses wandern Sie eine kurze Strecke zu den idyllischen Wasserfällen.
Im Anschluss können Sie die Gelegenheit wahrnehmen und eine kurze Abenteuerfloßfahrt auf dem Jordan vornehmen (wetterabhängig, nicht im Preis inkludiert).

Weiterfahrt nach Tiberias.

4. Tag – Ausflug: Gamla-Nationalpark und See Genezareth

Entlang des Jordan fahren Sie zu den Ruinen der ehemaligen Stadt Gamla, die ca. 8 km vom See Genezareth auf einem Hügel liegt. Die Synagoge, die hier ausgegraben wurde, gehört zu den frühesten Synagogen Israels.

Heute ist Gamla ein Nationalpark, in dem viele Tiere, vor allem seltene Greifvögel leben. Auf den Felsen nisten Griffon-Geier, die größte Geierpopulation des Landes. Eine weitere Attraktion ist der fünfzig Meter hohe Gamla-Wasserfall. Durch eine Schlucht aus Basaltgestein wandern Sie zum See Genezareth.

Auch hier gibt es viel zu erkunden: Kapernaum mit dem Petrushaus und der Synagoge, Tabgha mit der Kirche der Brotvermehrung und der Berg der Seligpreisungen, von der aus Sie einen schönen Ausblick über den See Genezareth und auf die Golanhöhen haben.

5. Tag – Tiberias – Beit Shean – Ein Gedi – Totes Meer

Sie fahren weiter in den Süden. Ihren ersten Stopp legen Sie bei der alten Stadt Beit Shean ein, wo Sie die Ausgrabungen des antiken Skythopolis besichtigen können.

Danach geht es entlang des Jordan zum Toten Meer. Hier liegt der Naturpark Ein Gedi, eine einzigartige Oase am Rande der Wüste. In dieser herrlichen Naturkulisse werden Sie auf einer Wanderung die schönen Wasserfälle und die abwechslungsreiche Tierwelt erkunden.

Sie fahren weiter zum Toten Meer, wo Sie den Tag enstpannt mit einem Bad 400 Meter unter dem Meeresspiegel ausklingen lassen können.

6. Tag – Totes Meer – Negev-Wüste

Heute erwartet Sie ein ganzer Tag in der Wüste. Sie verlassen das Tote Meer Richtung Süden und fahren in die Negev-Wüste. Zunächst führt Sie Ihre Reise nach Ovdat. Die Ruinen der Stadt liegen weithin sichtbar auf einem Berg und gehören zu den bedeutendsten Denkmälern aus nabatäischer, römischer und byzantinischer Zeit. In der Nähe liegt die Quelle Ein Ovdat inmitten einer kahlen Berglandschaft – eine der überraschendsten Naturerscheinungen in der Negev. Wenn Sie möchten, können Sie einen Kamelritt in der Wüste wagen. Lohnenswert ist ein Halt beim Besucherzentrum in Mitspe Ramon, das die Geschichte des Ramon Kraters, eines erstaunlichen Naturwunders, erzählt. Übernachtung im Camp in der Wüste.

7. Tag – Negev-Wüste – Jerusalem

Sie durchqueren die Judäische Wüste über Wadi Kelt, um das Römische Aquädukt und das an einer Klippe angesiedelte Kloster St. Georg zu besichtigen. In Neot Kedumim besuchen Sie das Biblische Landschaftsreservat. Hier können Sie nicht nur Pflanzen und Tiere sehen, die in der Bibel erwähnt werden, sondern auch die nachgebildeten verschiedenen biblischen Landschaften erleben.

Anschließend fahren Sie zum Nationalpark Beit Guvrin, in dem Höhlen und Zisternen aus dem 3. Jh. vor Christus gefunden wurden. Beeindruckend sind vor allem die unterirdischen Höhlenanlagen, die von Menschenhand geschaffen wurden.
Sie reisen weiter Richtung Jerusalem. Bevor Sie am Nachmittag Ihr Ziel erreichen, legen Sie einen kurzen Stopp in Ein Karem ein.

8. Tag – Jerusalem

Beginnen Sie den Tag mit dem Besuch des Ölberges und genießen Sie den traumhaften Blick über die ‘Heilige Stadt’. Ein Spaziergang könnte Sie zum Garten Gethsemane mit seiner üppigen Blumenpracht führen. Durch das Stephanstor (Löwentor) erreichen Sie die arabische Altstadt und gelangen über die Via Dolorosa zur Grabeskirche. Bummeln Sie durch die eindrucksvolle Altstadt, die in vier “Bezirke” unterteilt ist: Den jüdischen, den arabischen, den armenischen und den christlichen Teil, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Am Nachmittag lohnt ein Besuch des Heiligtums der Juden: Die Klagemauer. Von hier aus gelangt man auch zum Tempelberg (leider nicht immer zugänglich) mit dem Felsendom und der Al-Aqsa Moschee (diese dürfen nur von Muslimen betreten werden).

9. Tag – Jerusalem – Bethlehem – Tel Aviv

Während einer Rundfahrt lernen Sie die Neustadt von Jerusalem kennen: Besuch der Chagall-Synagoge (Sa geschlossen), der Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust Yad Vashem, des Israel-Museums mit dem bekannten Schrein des Buches, und des Knesset (Außenbesichtigung).
Auf dem Weg nach Bethlehem können Sie das Grab der Rachel besuchen, einen Pilgerort der frommen Juden. Im Geburtsort Jesu (Matthäus 2:1, Lukas 2:4) sehen Sie die eindrucksvolle Geburtskirche, eine der wenigen fast vollständig erhaltenen Bauten der frühchristlichen Zeit. Bitte beachten Sie, dass Sie nach Bethlehem nicht mit dem Mietwagen einreisen dürfen. Sollten Sie ohne Reiseführer unterwegs sein, können wir gerne einen Ausflug mit einer Bustour für Sie organisieren.

Am Abend erreichen Sie wieder Tel Aviv.

10. Tag – Tel Aviv – Deutschland

Ihre Privatreise Israel und Palästina ist zu Ende. Wir hoffen, Sie haben die Natur und Kultur des Landes kennen und schätzen gelernt. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Nadja Moussa

Ihre Expertin für diese Reise

Nadja Moussa
030 – 397 49 294
nadja.moussa@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…