Tadschikistan

G. R.

war im Juni 2022 in Tadschikistan.

Sehr geehrte Frau Moussa,

welch eine tolle Reise!

Zum Erfolg dieser Reise trugen die beiden Begleiter bei:

Ali, der Fahrer, ein erfahrener, exellenter Fahrer, hilfsbereit, ständig seinen Wagen waschend, immer freundlich (trotz der schwierigen Fahrrouten). Sein Englisch reichte aus, um sich mit ihm unterhalten zu können.

Andy, unser Guide, mit seinen exellenten Deutschkenntnissen, seinen umfangreichen Kenntnissen über sein Land, seiner
Offenheit, Freundlichkeit, seiner kritischen Einstellung zu manchen Sachverhalten und seiner ständigen Hilfsbereitschaft war ein perfekter Guide. Wir haben durch ihn sehr viel über das Land erfahren. Wir hätten keinen besseren haben können!!! Ich glaube nicht, dass ich in den letzten Jahren solch einen sympathischen, gebildeten Guide hatte (und ich reise viel!).

Fahrer und Guide verstanden sich ausgezeichnet. Das schaffte eine angenehme Atmosphäre, die viel zum Erfolg der Reise beitrug.

Tbilisi

Kunden

waren im Juni 2022 in Georgien.

Hallo Frau Moussa,

die Reise war für uns sehr spannend und vielseitig. Wir haben wirklich viel gesehen und erlebt. Der Führer und Fahrer war erstklassig. Er verfügte über ein unglaubliches Wissen über alle kulturellen Schätze und über das Land.
Wir haben in den letzten Tagen einige Punkte gestrichen, weil das Programm doch sehr umfangreich war und entsprechend etwas zu viele Autofahrten damit verbunden waren. Aber so hat es dann gut gepasst. Batumi würde ich komplett streichen beim nächsten Mal. Da fliegt man besser von Kutaissi zurück.

Meine Meinung: Kutaissi lohnt sich auch für mehr als zur Durchreise, weil es eine lebhafte Stadt ist. Stepansminda war unser Favorit – allerdings gar nicht das Hotel. Das würde ich auf keinen Fall weiterempfehlen. Der Service war nix, eher mürrisch und auch bietet das Hotel in keiner Weise das, was per Sterne oder Preis zu erwarten wäre (Empfang, Sauberkeit, Freundlichkeit, Türenknallen durch das Personal).

Insgesamt würde ich jedem Reisenden anraten, eher auf die Klassehotels zu verzichten und in den privaten Unterkünften (in denen auch der Fahrer schlief) zu übernachten. Die Leute sind wesentlich engagierter und als wir es einmal probierten, war das Essen zumindest famos. Und man ist näher an den Einheimischen dran als in den Hotels.

Das Hotel in Tiflis ist chic und gut, liegt zentral ist aber sehr laut wegen der Fußgängerzone in der bis nachts gefeiert wird.

Ansonsten hat alles perfekt geklappt.

S. K. & I. K.

waren im Mai 2022 im Iran.

Guten Tag Frau Rozhnova,

wir sind zurück aus dem Iran mit vielen schönen Erinnerungen.
Wir sind positiv überrascht worden über die warmherzigen Menschen. Die Geschichte und Kultur des Landes hat uns fasziniert. Der Guide war ein kompetenter Reiseführer, stets zuvorkommend und hilfsbereit.
Er wusste uns viel über das Land zu erzählen. Es hat immer alles gut gemäß Programm geklappt.
Mit der Kleidung war es lockerer als erwartet. Das Kopftuch war ein Muss, hing aber meistens sehr locker über dem Kopf, auch bei den Iranerinnen. Bei der Einreise ging es sehr schnell, sie schauten sich lediglich den Pass und das Visa an und winkten durch.
Ihnen und Frau Moussa nochmals herzlichen Dank für die gute Betreuung vor der Reise und die perfekte Reiseorganisation.

Herzliche Grüße aus der Schweiz

Pharao Statuen in Ägypten

Kunden

waren im April 2022 in Ägypten.

Liebe Frau Moussa,

vielen Dank (…) für die Organisation dieser tollen Reise.
Die lokalen Reiseleiter in Kairo und in Assuan/Luxor waren ausgezeichnet und das Programm ausgewogen und interessant.
Es war uns möglich, vor Ort noch einige Highlights hinzuzufügen, wie eine Ballonfahrt in Luxor, eine Nilfahrt in Assuan.
Wir sind absolut begeistert von den Menschen vor Ort und den Eindrücken, die wir gewinnen konnten.

Vielen Dank für alles.

Herzliche Grüße

Kundenfoto Erinnerung an Jordanien

1 Ehepaar

war im November 2021 in Jordanien.

Liebe Frau Rozhnova,
liebe Frau Moussa,

wir sind wieder wohlbehalten im kalten Deutschland gelandet.
Wir hatten eine fantastische Reise mit unvergesslichen Erlebnissen, Begegnungen. Es war noch viel schöner als ich es mir vorgestellt habe.
Alle Buchungen hatten einwandfrei geklappt – vielen Dank!
Jordanien ist wirklich ein bezauberndes Reiseland mit ganz höflichen und hilfsbereiten Einwohnern. Wir fühlten uns zu jeder Zeit willkommen.
Einzig ein klitzekleiner Hinweis: Das Petra Corner Hotel würde ich nicht empfehlen. Direkt neben dem Visitor Center befindet sich das Petra Guest House – das wäre eine super Alternative.
Und falls wir nochmal nach Aqaba reisen, dann würden wir uns für das Mövenpick Tala Bay entscheiden.

Alles in allem ein ganz traumhafter Urlaub, der auf unserem Ranking ganz oben bleiben wird.

Liebe Grüße und alles Gute für Ihr Team und Partner!

 

Urlaubserinnerung Kunden: Sengal

M. S. & R. S.

waren im November 2021 im Senegal.

Liebe Frau Moussa,

ich beschreibe in ein paar Zeilen unsere Senegalreise, die wir als Mutter-Tochter-Urlaub angetreten sind.

Nachdem wir 4 Tage auf eigener Faust Dakkar, die moderne Hauptstadt Senegals, erforscht haben, wurden wir am Mittwoch pünktlich um 9.00 Uhr von unserem deutschsprachigen Guide in unserem Hotel abgeholt. Natürlich waren wir sehr gespannt, wie wir die nächsten 8 Tage Rundreise mit einem uns unbekannten Guide erleben würden, zumal wir eher bislang als Individualisten unterwegs waren.

Wir erlebten eine wundervolle Zeit. Sie begann mit unserer Reise in den Norden. Dort besichtigten wir die alte Kolonialstadt St. Louis, erlebten Bootsfahrten in dem Nationalpark Djoudji. Für mich persönlich war die Nacht in dem Dünenfeld von Lompoul mit Übernachtung in sehr komfortablen Zelten unter einem fantastischen Sternenhimmel ein absolutes Highlight. Auf der Fahrt Richtung Parc National du Delta du Saloum besichtigten wir die große Moschee in der heiligen Stadt der Mouriden, Touba.

Schließlich verbrachten wir 4 wundervolle Tage in dem Sine-Saloum-Delta, mit 2 unterschiedlich reizvollen Übernachtungsmöglichkeiten. Wir erlebten romantische Sonnenuntergänge, hatten immer schön ausgewählte Hotels und viele, wie wir sie nannten “Afrikamomente”.

Eine wunderbare Reise durch ein sehr interessantes und unbekanntes Land, welches vor allem durch unseren Guide unvergesslich wurde. Unser Guide war immer präsent, aber nie aufdringlich. Er ging sehr professionell sowie flexibel mit unerwarteten Situationen um. Nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen. Er spricht ein sehr gutes Deutsch, so dass wir durchaus auch über schwierigere Themen wie sozioökonomische, politische Probleme diskutieren konnten. Er brachte uns, auf seine sehr eigene humorvolle Art, die kulturellen, religiösen Begebenheiten und Mentalitäten seiner Heimat näher. Wir haben viel von den Bräuchen und Sitten gesehen und gelernt und waren sehr dankbar und glücklich einen solch hervorragenden Guide an unserer Seite gehabt zu haben.
Auch möchte ich es nicht versäumen, mich ganz besonders bei Ihne,n Frau Moussa, für die traumhafte Zusammenstellung der Reise in einer unfassbar kurzen Zeit, ganz herzlich bedanken.

Ganz herzliche Grüße

Kundenerinnerung Bulgarien

Kunden

unternahmen 2021 eine Reise nach Bulgarien.

Liebe Frau Rozhnova,

wir sind wohlbehalten und voller Eindrücke wieder zu Hause angekommen. Die Reise war wunderschön.
Sehr gerne berichten wir Ihnen von unseren Eindrücken:

Die Hotelauswahl war großartig. Lediglich bei den Zimmern in Bansko hatten wir Beanstandungen.

Das Reiseprogramm hat uns sehr gut gefallen. Unsere Reiseleitung ist eine echte Bulgarien-Expertin und hat uns serh viel Wissen vermittelt. Sie war unermüdlich und sehr um unser Wohlbefinden bemüht. Sie wollte alles optimal gestalten und hat dies auch über weite Strecken realisiert.

Besonders hat uns an der von Ventus Reisen zusammgestellte Reise der Mix aus Natur und Kultur sehr gefallen – kein Tag wie der andere. Wir konnten Bulgarien sehr intensiv kennenlernen.

Wir danken besonders für die Flexibilität von Ventus – das Handling der Reise während der Corona-Krise war herrvorragend!

K. S. & N. S.

waren 2021 in Georgien.

Liebe Frau Göttsche,
bevor der Alltag uns vollständig wieder einholt, möchten wir uns bei Ihnen für diese gut organisierte Reise, die uns in wenigen Tagen einen kleinen Einblick in das Land gegeben hat, bedanken. Wir hatten ein sehr schönes Hotel in guter Lage mit einem schönen, großen Zimmer mit Balkon in Tiblissi. Unser besonderer Dank gilt der Reiseleiterin und ihrem Fahrer. Die Reiseleiterin hat vor Ort alles perfekt organisiert und ist auch auf Extrawünsche eingegangen. Wir wurden von Ankunft bis Abflug perfekt betreut.
Der zusätzliche Tag war auch gut. So konnten wir uns einmal in Tiblissi allein umsehen und uns ein wenig von den Strapazen der vorangegangenen Tage erholen.
Unser Fazit: gern wieder bei Ventus Reisen buchen!

M. Müller

war im August 2021 in der Türkei.

Hallo Frau Moussa,

nun meine Rückmeldung zu unserer Türkei-Reise.
Wie schon erwähnt, der Fahrer war klasse.
Antalya hat uns sehr gut gefallen, gerade auch der Wasserfall. Als Option kann man vielleicht noch eine Bootstour zum Wasserfall anbieten (für uns aber nicht interessant gewesen).
Was gefehlt hat und wir dann eigenständig gemacht haben, dass wir mit der Seilbahn auf den Berg gefahren sind (ca. 9 km vom Hotel entfernt. Der Fahrer hat uns aber – so nett wie er war – hingefahren). Die Aussicht war grandios! Dies sollte man auf alle Fälle mit inkludieren, oder als Option anbieten.
Pamukkale war auch super schön. Die Tour hat uns sehr gut gefallen. Wir sind zum oberen Eingang der Stadt gefahren und einmal bis zum Eingang auf der anderen Seite gelaufen. Wir sind über die Terrassen nach unten gelaufen, dies sollte man auf alle Fälle auch gemacht haben. Tolles Erlebnis.
Die Fahrt am 3. Tag war extrem lang, hier würde ich eine Übernachtung in Konya einplanen. Die Stadt hat einen interessanten Eindruck gemacht. Ein Spaziergang durch die Altstadt könnte durchaus interessant sein.
Karawanserei war auch echt toll.
Kapadokien – genial! Mehr kann ich da nicht sagen. Ich denke, der Guide hat mit uns auch mehr gemacht als auf dem Programm stand, so z. B. die Besichtigung eines Kratersees und der Besuch eines grünen Flusses mit dortiger Wanderung und ein Kloster im Berg, das sehr an Petra erinnert hat.
Die Fahrt nach Antalya ist sehr lang. Auf Wunsch haben wir auf dem Rückweg noch eine Besichtigung eingeschoben, und zwar den Manavgar Wasserfall. Dieser ist auch wirklich sehr schön und lohnt einen Abstecher.
Hier würde sich vielleicht anbieten, in Side zu übernachten, um dort eine Stadtbesichtigung zu machen und auch die dortigen Ruinen anzuschauen. Am folgenden Tag könnten auf dem Weg nach Antalya Aspendos und Perge besichtigt werden. Diese beiden Städte haben wir am folgenden Tag noch extra besucht und waren gerade von Aspendos sehr beeindruckt.
Am letzten Tag haben wir einen Spaziergang zum Hafen gemacht. Die Aussichten hier haben uns sehr gefallen, auch der Spaziergang über den dortigen Bazar hat als Abschluss noch Spaß gemacht.
Alles in allem super schöne Tour.
Viele Grüße

Samarkand: Die alte Seidenstraße

2 Herren

waren im August 2021 in Usbekistan.

Liebe Frau Göttsche und Frau Moussa,

wir sind wieder gut zurückgekommen. Vorab, die Reise wurde bestens organisiert. Es gibt eigentlich keine negativen Anmerkungen.
Hier ein paar Details:
Der Reiseführer in Taschkent war sehr gut, wir hatten ihn dann auch noch zusätzlich an einem weiteren Tag engagiert und das Eisenbahnmuseum, die Oper, den Palast des verbannten Zarenonkels und den Platz der Republik besucht.
Die Reiseführerin in Samarkand war mit ihrem umfassenden Wissen einsame Spitze. Überhaupt war Samarkand sicher das Highlight!
Die Führung in Shahrisabz war OK.
Die Führung in Buchara war wieder sehr gut; allerdings ist es schwer, nach Samarkand den Eindruck noch zu steigern.
In Chiwa war der Reiseführer gut. Da wir bereits am Donnerstag nachmittags eintrafen, haben wir schon vorab Chiwa besichtigt (Fahrzeit 6 Stunden).
Wir waren auch mit unserem Fahrer (Samarkand – Chiwa) sehr zufrieden. Er konnte zwar kein Englisch und wir weder usbekisch, russisch, oder französisch, aber trotzdem war eine Verständigung möglich.
Also, vielen Dank an Sie und Ihre usbekischen Partner. Eine Mitarbeiterin Ihres usbekischen Partners hatte sich auch immer wieder gemeldet – wir waren also auch vor Ort hervorragend betreut.
Liebe Grüße

M. Brennhäußer

unternahm in 2021 eine Reise nach Georgien.

Liebe Frau Göttsche,

wir möchten Ihnen auf diesem Weg mitteilen, dass alles sehr gut organisiert und das Programm auf unsere Wünsche und Interessen abgestimmt und insgesamt sehr ausgewogen war. Zudem haben wir sehr viel von der fantastischen Natur Georgiens gesehen.
Das Programm entsprach voll und ganz unseren Vorstellungen ; die Wanderungen waren anspruchsvoll, insbesondere unter Berücksichtigung der hohen Temperaturen, aber keine Überforderung für uns. Die Reiseleiterin ist auch auf unsere Wünsche und Anregungen eingegangen.

Das Essen im Weingut Schuchmann war leider nicht so gut . Die Weinprobe war sehr interessant und man kann dort guten georgischen Wein trinken. Die Lage und der Außenpool des Hotels sind sehr schön.
Das Restaurant im Hotel Gudauri Inn hatte etwas „Kantinen-Atmosphäre“, das Buffet beim Abendessen war – zumindest für mich – in Ordnung.
Das Hotel Brim und das Hotel Kabadoni sowie das jeweilige Frühstück und Essen waren in jeder Hinsicht sehr gut.

Viele Grüße

Blick auf den Bodensee bei Überlingen.

Ein Ehepaar

radelte 2020 um den Bodensee.

Die beste Alternative zu Pauschalreisen in Corona-Zeiten: Wandern oder Radfahren.

Wir, ein etwas älteres (69 und 62), mit Radtouren eher unerfahrenes Ehepaar haben das Radeln gewählt, natürlich mit E-Bike (draußen und ohne Maske!). Ventus hat für diese Bodensee-Rundfahrt einen Veranstalter vor Ort gefunden, der die Sache sehr professionell  angeht, mit sehr ausführlichen Reiseunterlagen (Tipp: die Route noch einmal mit individuellen Abstechern auf eine Fahrrad-App z.B. Komoot zum besseren Navigieren übertragen).

Wir haben einen super Urlaub gehabt. Selbst das bei Ventus gebuchte schöne Wetter (Anfang September) wurde geliefert. Es war eine meist unangestrengte Radtour (Tipp: am Wochenende auf den Wegen gut aufpassen,  denn dann ist es bei schönem Wetter überall voll), meist am oder in der Nähe des Sees mit schönen Städtchen (Konstanz und Lindau), interessanten empfohlenen Abstechern, guten Hotels (Kategorie A).
Die Organisation hat überall gut geklappt und bei Kleinigkeiten hat sich mit einem Anruf beim Anbieter sofort eine Lösung gefunden. Auch das Gepäck war am Nachmittag schon immer da. Die Tages-km waren so gewählt, daß genügend Zeit für Pausen am See oder im Café blieb.

Fazit: eine entspannte, leichte, gut organisierte Radtour für Menschen ohne Radtour-Erfahrung, die neben dem Sport auch etwas Komfort wünschen.
Danke Ventus.

Zwei Kunden

waren im September 2020 in Slowenien.

Die Reiseroute musste kurzfristig geändert werden, um einer drohenden pandemiebedingten Reisewarnung für Kroatien zuvor zu kommen:

  1. Waren Sie grundsätzlich mit unserer Beratung zufrieden?
    Ja.
  2. Waren Sie dem Prozess der Umbuchung zufrieden?
    Sehr.
  3. Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Reiseleitung?
    Außerordentlich! Deana hat sich umfassend um uns gekümmert, war stets freundlich und in jeder Hinsicht kompetent.
  4. Wie zufrieden waren Sie mit der Hotelauswahl?
    Mit Einschränkungen zufrieden: Die Hotels waren gut, die Zimmer ebenfalls, bei einem Hotel war die Lage am Stadtrand nicht so schön, teilweise war Seeblick oder Meerblick nicht so schön, wie erwartet.
  5. Wie bewerten Sie die Zusammenstellung und Auswahl der Reiseroute?
    Rundum gelungen.
  6. Wie sicher haben Sie sich während der Reise gefühlt im Hinblick auf das Corona-Ansteckungsrisiko?
    Sehr sicher
  7. Wie bewerten Sie die mit Corona zusammenhängenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Airline?
    Im Allgemeinen konsequent, hatten aber auf dem Rückflug einen Sitznachbarn.
Urlaubserinnerung Kunden: Greifswald

H. & J. Weber

wählten im September 2020 die Reise an der Ostsee.

Liebe Frau Moussa!

Uns hat die Reise wie auch die Durchführung sehr gut gefallen.

Wir waren mit Allem sehr zufrieden.
Allerdings haben wir eine kleine Anregung: Wir mussten im […] in Wismar […] und in Rostock […] Parkplatzgebühren zahlen. Wir hätten uns über eine Vorinformation gefreut. [Anmerkung Ventus Reisen: Diesen Hinweis nehmen wir in die Reiseunterlagen auf. Vielen Dank!]

Mit freundlichen Grüssen

Kunden aus Freiburg

waren im Februar 2020 in Sibirien,

Hallo Frau Rozhnova,

die Hotels und Unterkünfte waren alle super ausgewählt. Besonders möchten wir Nabaymar in Khushir und bei Slava in Bolshie Koty hervorheben, wo wir neben einem schönen, warmen Zimmer dort auch mit deftiger und leckerer Hausmannskost bewirtet wurden. Der direkte Kontakt zu Mitarbeitern und Familien hat uns besonders gut gefallen. Der Banja-Besuch bei Slava war absolut empfehlenswert, zumal vor der Tür meterhoch Schnee lag!
Die Hundeschlittentour und die Fahrt mit dem Luftkissenboot waren für uns unvergessliche Erlebnisse. Dazu gehört natürlich auch die Fahrt mit der Troika durch den Winterwald. Diese hätten wir gern länger als 30 Minuten genossen, was man vorher jedoch nie weiß. Die zwei Tagesfahrten mit der Transsib nach Ulan-Ude und zurück waren für uns die optimale Lösung, da man dadurch beide Seiten der Zugstrecke erlebt. Ulan-Ude war für uns bei Buchung eigentlich nur ein Ziel, um mit der Transsib zu fahren. Vor Ort wurden wir jedoch eines Besseren belehrt – die Stadt ist mit ihren schmucken, restaurierten Kaufmannshäusern ein kleines Juwel, wo wir gern noch einen Tag verbracht hätten. Wir empfehlen Ihnen, anderen Kunden auf dieser Strecke zwei Tage anzubieten. Es lohnt sich neben dem organisierten Programm unbedingt. Der Besuch des Dorfes der Altgäubigen mit ihrer fantastischen Gesangs- und Tanzvorstellung ist ein absolutes MUSS. Danke auch an unsere Reiseleiterin, die mit ihrer kompetenten und lustigen Art den Aufenthalt in Ulan-Ude optimal gestaltet hat.