W. L. Berlin

bereiste 2018 die Ukraine.

Liebe Frau Fehér,

Mir hat die Reise sehr gut gefallen.

Hotels: Die Hotels waren sehr gut.

Reiseleiter: Die Reiseleiter Ihor, Maria, Svitlana und Pavel ausgezeichnet, kenntnisreich und sehr nett. Auch Olga war sehr lebendig und kenntnisreich. Wir hatten uns allerdings gewundert, dass sie kein Wort über das Massaker an den ungarischen Juden in Kaminiez-Podolski verlor. Als wir im Internet darauf stießen und sie am nächsten Tag darauf angesprochen haben, hat sie darüber gesprochen und uns die Gedenkstätte gezeigt. Svitlana in Czernowitz erzählte, dass sie Deutsche erlebt hat, die von all dem nichts mehr hören wollten. Das ist sicher ein [Thema, das man vorab mit den Gästen und Guides] klären sollte.

Fahrer-Guides: Beide sind gut gefahren, Hr. Ihor besonders gut. Er ist ein geduldiger, kenntnisreicher, freundlicher Mensch, der sich gut auf die Gäste einstellen kann.

Werschowina: Programm und die Wanderung in Werschowina waren ganz großartig. Oleksa ist ein sehr guter Wanderführer.

Besonders gut haben mir Werschowina, d.h. die Karpaten, und Uzhgorod gefallen, wahrscheinlich, weil sie überraschend für mich waren. Die anderen Orte bis auf K.-P. waren aber auch sehr schön. Ich wäre gerne noch einen Tag länger in Czernowitz und in den Karpaten geblieben.

Herzlichen Dank für all Ihre Mühe und viele Grüße

Frau Lisa Hänicke

reiste 2018 nach Russland.

Hallo Frau Moussa,

unsere Reise verlief komplett ohne Umstände und ganz zu unserer Zufriedenheit. Wir hatten 2 tolle Wochen und durften eine Menge Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Vielen Dank für Ihre Mühe und vor allem ihre Geduld.

Mit freundlichen Grüßen,

Lisa Hänicke

Impression einer Polen-Reise.

Herr K.H. H.

war 2018 auf Reisen in Polen.

Guten Morgen Frau Fehér,

in jedem Falle hatten wir vor, Ihnen ein Feedback über unsere interessante und schöne Reise zu geben.

Unsere Erwartungen für die Reise sind voll erfüllt worden. Es war ein gute Mischung aus Kultur und Natur.
Die Organisation war hervorragend. Das Fahrzeug war bequem und bot genügend Platz für 4 Personen. Zum Fahrer hatten wir sofort gutes Vertrauen. Er war immer pünktlich und zuvorkommend!
Die örtlichen Reiseleiter waren immer am vereinbarten Termin vor Ort. Ausnahmslos waren Sie kompetent und machten gute und interessante Führungen. Auch bei Nachfragen zeigten sie gute Kenntnisse.

Die Programmgestaltung war in einem Falle zeitlich nicht durchführbar: Am 3. Tag unserer Reise besuchten wir am Morgen die Stadt Thorn. Dauer 2,5 Stunden bis 11 Uhr. Von da fuhren wir nach Kulm. Ankunft 12 Uhr. Es folgte eine Führung durch Kulm mit Museumsbesuch im Rathaus. Weiterfahrt um ca. 13.30 Uhr. Aufgrund der langen Strecke und den Straßenverhältnissen (viel enge einspurige Alleen) war Allenstein bis zum vereinbarten Termin um 16 Uhr nicht zu erreichen. Beim einer Tankpause haben wir an der Tankstelle einen kleinen Imbiss genommen. Schließlich erreichten wir Allenstein gegen 17 Uhr. Das Museum war bereits geschlossen. Beim Stadtbesuch bei Kälte und leichtem Regen hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Zum unserem Hotel in Ryn benötigten wir eine weiter Stunde Fahrzeit. Unsere Meinung am Abend: Den Besuch von Kulm hätte man aus dem Programm streichen müssen. Wir hätten eine Pause einlegen können und wären pünktlich in dem interessanteren Allenstein angekommen.
Dies sollte man bei zukünftigen Reisen berücksichtigen. [Anmerkung Ventus Reisen: Das werden wir bei zukünftigen Reiseplanungen beherzigen.]
Ansonsten war die Programmgestaltung kompakt und immer interessant.

Mit allen ausgewählten Hotels waren wir sehr zufrieden. Besonders das gute Frühstück ist zu erwähnen.

Ihnen, liebe Frau Fehér, danken wir ganz herzlich für die Planung der Reise und Ihre Bereitschaft stets auf unsere Wünsche einzugehen.
Wir werden Sie und Ventus Reisen bei unseren Freunden weiter empfehlen!

Mit herzlichen Grüßen

Drei Kundinnen

unternahmen 2018 eine Ukraine-Reise.

Liebe Frau Fehér,

wir waren mit der Reise insgesamt sehr zufrieden, mit der Organisation, den Hotels sowie den örtlichen Reiseleitern.

Der Fahrer Jurij ist gut gefahren, sprachlich war die Verständigung schwierig und daher konnten wir auf der Fahrt wenig erfahren.
Umso toller haben wir dann den Teil der Fahrt mit Herrn Ihor genossen u.a. nicht nur wegen seiner phantastischen Deutsch-Kenntnissen sondern auch wegen seiner enormen Kenntnisse in den verschiedenen Bereichen.

Das Programm war überwiegend gut. Besonders die Wanderung in Werschowina mit einem sehr netten Wanderführer. Die Wanderung in Yalemsche war etwas weniger interessant. Vielleicht wäre eine 2.Wanderung im Gebiet von Werschinova besser gewesen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass Herr Ihor und auch die lokalen Reiseleiter so bereit auf unsere Wünsche eingegangen sind und uns viel gezeigt haben und nicht nur streng an dem Programm festhielten.

Sie haben mit dem Büro in Lemberg eine gute Wahl getroffen. Ich fand auch die Zusammenarbeit mit Ihrem Reisebüro sehr angenehm. Man kann Sie wirklich gut weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Veliko Tarnovo

Herr Stefan

bereiste 2018 mehrere Balkan-Länder.

Guetn Morgen Frau Feher,

die Reise war sehr interessant und informativ und hat uns viel Spaß gemacht.

Wir haben sehr viel über die Länder und ihre Bewohner erfahren. Leider hat es der Sommer etwas zu gut mit uns gemeint, selbst im albanischen Hochland hatten wir Temperaturen jenseits der 30° C. Die Straßen in Albanien waren selbst für mein [eigenes] geländetaugliches Auto eine Herausforderung und haben uns eine Reifenpanne beschert, die uns zu Umplanungen in Kruja gezwungen haben. Dabei hat uns der Guide in Albanien sehr gut unterstützt, Das war eine große Hilfe.

Die Organisation der Reise war super, die Hotels durchweg alle gut bis sehr gut. Einige sind durch Lage, Ausstattung oder sehr freundliches Personal besonders hervorgetreten, z.B. die Hotels in Ohrid, Pecs, Skodra, Berat und Gjirokaster. […]

Die örtlichen Reiseleiter waren alle sehr aufmerksam und konnten uns viel Wissen übermitteln. Sie sind auch alle sehr gut auf unsere Fragen eingegangen. Viele haben sich auch mehr Zeit für uns genommen als auf dem Plan stand.

Die Ausflugsziele und Besichtigungen, die wir besucht haben, waren alle sehr interessant und auch landschaftlich sehr schön wie z.B. die Quellen des Ohridsees bei Sveti Naum oder Gjirokaster. Das Programm insgesamt war sehr abwechslungsreich. Zu einigen fakultativen Ausflügen hat manchmal einfach die Zeit nicht mehr ausgereicht, da die Fahrzeiten gerade in Albanien durch schlechte Straßenverhältnisse oder in Mazedonien durch Wartezeit an der Grenze deutlich länger waren als wir nach den Daten von Navi oder Google erwartet hatten. In Saranda hatten wir das Pech, dass an dem Wochenende unseres Aufenthalts so viele Besucher in der Stadt waren, dass die Durchgangsstrassen sowohl mit Autos als auch mit Fußgänger komplett verstopft waren. Wir haben daher den Ausflug nach Butrint aufgegeben, als wir in der Stadt für einen Kilometer mehr als eine halbe Stunde benötigt haben.

Die Planung und Betreuung war sehr gut. Auch die Guides waren alle sehr pünktlich und gut informiert. Bei einigen Hotels wären Zusatzinformationen zur Adresse (benachbarte Hotels oder sonstige Gebäude) und Parkmöglichkeiten hilfreich bei der Anreise gewesen.

Mit freundlichen Grüßen

Vietnam, Köchin

Familie J. S.

reiste 2018 nach Vietnam.

Sehr geehrte Frau Feher,

Ihre Reise ist eine sehr schöne und extrem gut durchgeplante Reise.
Wir würden jederzeit wieder fahren. Ich bin selten so versorgt worden, wie auf dieser Reise. Diese Reise gehört zu schönsten Reisen, die ich in meinem Leben gemacht habe.
Gerade die Idee mit einem Guide zu fahren, war ausgesprochen gut. Das Land ist landschaftlich und kulturell so vielfältig, dass es schon Mühe macht, alles im Kopf zu behalten und zu verarbeiten

Was hat uns besonders gefallen:

  • Ihr schriftlicher Reiseplan war sehr gut und alle dazugehörigen Unterlagen. Ich wollte Sie eigentlich noch besuchen, da ich so viele Fragen hatte. Die hatten sich aber alle mit dem Reiseplan geklärt.
  • Sehr gut war mit örtlichen Guide zu reisen. Die ersten beiden Reiseleiter waren sehr nett, haben viel erklärt, und vor allem konnten wir viel fragen, etwa “Was wird durchschnittlich verdient? Wie heiratet man? Wie lange geht man zur Schule?”
    und und und
  • Landschaftlich und auch die Idee mit einem Boot in der Ha Long Bucht zu fahren, waren sehr schön. Auch unser kleines Boot war perfekt. Wir hatte viel Platz in der Kabine und konnten aus allen Positionen, auch von der Toilette aus, auf das Wasser schauen.
  • Auch die trockene Ha Long Bucht war einzigartig. Das Hotel war sehr gut. Unsere Fahrt auf dem Fluss war es auch.
  • Für Hue war wahrscheinlich etwas wenig Zeit. Die Frage ist natürlich, ob man nach so viel Kultur noch aufnahmefähig
    ist. Es war ausgesprochen schön.
  • Der Norden und Zentralvietnam waren dadurch fantastisch.
    Und es schien, das die beiden Reiseleiter sich sehr gut auf Deutsch vorbereitet haben, um uns geschichtlich zu einzelnen Tempeln, Palästen, Personen etwas zu erzählen.
  • Ich fand die beiden geplanten Mittagsessen auch sehr gut. Da es sehr landestypisch war und für uns auch mal anders.
  • Außergewöhnlich war die Bootsfahrt in Hue mit landestypischen Gesang.
  • In Hoi An war der Besuch in einer Seidenfabrik mit Näherei sehr interessant. (Die Preise allerdings Deutsch; vielleicht wäre eine kleinere Näherei, an dem das Personal vor Ort etwas verdient schöner).
  • Die kleine Süßigkeitenfabrik im Mekong Delta war sehr interessant.

Alles in allem eine wunderschöne Reise. Sehr gut geplant und durchgeführt. Wir waren eigentlich überversorgt.

Wenn ich jetzt über eine Nachteile schreiben, sehen Sie mir es nach. Die Reise war sehr gut auch trotz der Reibeflächen. Und ich weiß, dass das ein Meckern auf hohem Niveau ist:

  • Auf Cat Ba Island wäre eine Flasche Wasser für jede Person pro Tag gut. (Es gab natürlich süße Getränke zu kaufen. Damit wollte jeder verdienen.)
  • Für alles und nichts Trinkgeld geben zu müssen, war schwierig. Da wir weder Ahnung hatten was verhältnismäßig oder korrekt
    ist.
  • Der erste Zug war stark gekühlt, so dass wir alle krank geworden sind. Ich fand es gut, dass man im Zug warmes bzw. heißes Wasser ziehen konnte, schlecht für uns, dass wir das nicht wußten. So kann man sich mit Kindern mal einen Tee oder Nudelsuppe machen.
  • In Hoi An hatten wir ein kleines sehr nettes Hotel. Es war 4 km von Hoi An entfernt. Vom Hotel gab es Transferbusse, die leider nicht so oft fuhren.
  • Unsere zweite Zugfahrt nach Nha Trang war schwierig. Das Abteil war vorher ein Schlafabteil […] und in einem extrem schmutzigen Zustand [Insekten/Käfer, Essensreste, schmutziges Bettzeug]. Bei hochgeklappten Betten konnte man zwar sitzen, aber sich nicht anlehnen. […]
  • Nha Trang und Da lat waren ungünstig geführt durch den Guide (oder die ersten beiden waren zu gut).
  • In Saigon haben wir aufgrund von Krankheit nichts mehr unternommen. Der Guide hat uns morgens zu einem Arzt gefahren. […]
  • Auf Phu Quoc gab es keinen Transfer zum Hotel. Wir haben ein Taxi genommen. […] Die vietnamesische Agentur hat eine Ausgleichszahlung in der Höhe der Taxifahrt vorgenommen.

Vielen Dank für die zauberhafte Reise.

Mit freundlichen Grüßen

Russland, Baikalsee, Olchon

Herr und Frau Steinmetz

unternahmen 2018 eine Russland-Reise.

Liebe Frau Germanova, liebe Frau Moussa,

die von Herrn Sachnowskij für uns detailliert vorbereitete Reise war anstrengend, aber wunderbar!
Wir waren ja schon vor zwei Jahren das erste Mal in Russland, in Moskau und St. Petersburg gewesen und hatten in den achtziger Jahren längere Zeit in der Sowjetunion, in Vilnius, gelebt. In dieser Zeit hatten wir auch manche Reise gemacht, aber in der Regel nicht durch Russland, sondern in den anderen Republiken der SU. Wir kannten also außer Moskau keine der Städte, die wir während dieser Reise besucht haben.

Von Kazan und Jekaterienburg waren wir sehr angenehm überrascht. Kazan als Hauptstadt der tatarischen Republik ist größtenteils renoviert, die Lage an den Flüssen Kazanka und Wolga wunderbar. Vor Ort buchten wir noch einen Tagesausflug nach Bolgar, der ehemaligen Hauptstadt der “Goldenen Horde” und einen Stadtrundgang. Beim Blick aus der 52. Etage des Wyssozki- Towers (Njeboskrjebwyssozki) in Jekaterienburg hatten wir den Eindruck, dass 70 % der Gebäude nach 1990 errichtet wurden.

In Nowosibirsk (…) war für uns die noch am meisten “sowjetische” Stadt. Krasnojarsk erstaunte durch die zwei- und dreigeschossigen Steinhäuser aus dem 19. Jh. im Zentrum. Außerdem wurde überall gebaut. (…) Irkutsk ist klein im Zentrum und deshalb fußgängerfreundlich, leider werden viele der an sich interessanten Holzhäuser aus dem 19. Jh nicht mehr zu retten sein. (…)

Die gebuchte Zugfahrt am Baikalsee entlang war eine Reisehöhepunkt, wenngleich 90% der Mitreisenden aus China kamen. Das hübsche kleine Hotel auf der Insel Olchon hat uns sehr gut gefallen, der gebuchte Ausflug und die Fischsuppe des Fahrers Anton waren ein Erlebnis. Studentin Anastasija betreute uns bestens, beantwortete unsere Fragen in akzentfreiem Deutsch, hielt uns Vorträge zu Geschichte, zur Insel, zum Schamanentum usw.
Als in Krasnojarsk unsere Buchung im Hotel nicht zu finden war, klärte Ludmilla von Ihrem russischen Partnerbüro alles zu unserem Gefallen. Als auf der Rückreise von der Insel das “Kometa”- Schiff ausgefallen war, organisierte sie unsere Rückkehr auf dem Landweg nach Irkutsk.

Immer standen die gebuchten Fahrer schon am Waggon auf dem Bahnsteig, dank an Roman und Anton in Irkutsk und Sergej und Sohn Anton auf Olchon. Überall trafen wir auf Menschen, die uns helfen wollten. Mit unseren begrenzten Russischkenntnissen kamen wir insgesamt sehr gut zurecht.

Also vielen Dank für diese Reise.

Mit freundlichen Grüßen
Christine und Stefan Steinmetz

Zu Pferd in Zentralasien

Unsere Kunden Ewalts

reisten 2018 nach Kasachstan und Kirgistan.

Liebe Frau Göttsche

die Reise hat uns sehr gut gefallen. Alles hat reibungslos geklappt. Die Reise hat uns einen schönen Einblick in Kasachstan und Kirgistan erlaubt, wir waren rundum zufrieden.
Besonders hervorzuheben sind die Guide, Diana, und der Chauffeur, Andrej. Sehr freundlich und kompetent, war wirklich sehr angenehm.
Alle Unterkünfte haben unsere Erwartungen übertroffen, das Wetter so wie wir es bestellt haben. Also es gibt nichts zu meckern.

Freundliche Grüße

Ed Ewalts

Ukraine, Odessa

Frau Chiara Da Riva

buchte 2018 eine Städtereise nach Odessa.

Ciao Réka,

ich bin super zufrieden mit der Reise und habe das ganze Paket meinen Freunden empfohlen!

Odessa hat mir sehr gut gefallen, eine schoene Stadt abseits des “normalen” Tourismus mit interessanter Geschichte, herzlich und professionell von der Reiseführerin erzaehlt. Ich habe ihr viele Fragen zu der jetzigen Situation in der Ukraine gestellt und sie hat ausführlich geantwortet, sodass ich jetzt einen umfassenderen Überblick habe… was ich mir von dieser Reise in erster Linie erhofft habe!
Das Hotel ist sehr schön und gepflegt, ich habe sehr gut in meinem Zimmer gefrühstückt und das Personal war sehr hilfsbereit, wie auch die Fahrer vom/zum Flughafen.
Was das Austrian Airlines Check-in auf dem Flughafen von Odessa betrifft, es reicht wenn man da 2 Stunden vor Abflug erscheint: Die Boarding Card wird am Schalter ausgedruckt (wie damals!!) und fertig ist es mit den Formalitäten! (…)

Also, noch einmal vielen lieben Dank fuer Deine Betreuung. Ciao bella!

Chiara

Israel, Jerusalem, an der Nordmauer

Herr Holger Franz

unternahm 2018 eine Israel-Reise.

Guten Morgen Frau Moussa,

vielen Dank für Ihre Nachfrage!

Wir fühlten uns vor Ort tatsächlich sehr sicher, die netten Menschen in diesem spannenden Land trugen einen Großteil dazu bei. Wir wurden von einem Ehepaar aus Israel, das wir im Flugzeug kennengelernt hatten, sogar auf ein Dorffest außerhalb von Tel Aviv eingeladen (er hat uns sogar selber mit dem Auto abgeholt und wieder heimgebracht).

Noch viel spannender als erwartet war dann Jerusalem, die Führung mit unserem Guide Patrick absolut genial. Diese Stadt werden wir in jedem Fall noch einmal besuchen.

Sehr teuer und auf Touristen-Nepp aus ist aus unserer Sicht dagegen Tel Aviv, vor allem entlang der Strände bzw. des Hafens, aber das ist an den gefragten Orten wohl überall auf der Welt so.

Insgesamt also eine sehr spannende Reise mit vielen, vielen Eindrücken (wenn auch bei über 35 Grad nicht gerade erholsam). Vielen Dank für die perfekte Organisation – es hat alles wunderbar geklappt!

Viele Grüße
Holger Franz