Blick auf den Bodensee bei Überlingen.

Ein Ehepaar

radelte 2020 um den Bodensee.

Die beste Alternative zu Pauschalreisen in Corona-Zeiten: Wandern oder Radfahren.

Wir, ein etwas älteres (69 und 62), mit Radtouren eher unerfahrenes Ehepaar haben das Radeln gewählt, natürlich mit E-Bike (draußen und ohne Maske!). Ventus hat für diese Bodensee-Rundfahrt einen Veranstalter vor Ort gefunden, der die Sache sehr professionell  angeht, mit sehr ausführlichen Reiseunterlagen (Tipp: die Route noch einmal mit individuellen Abstechern auf eine Fahrrad-App z.B. Komoot zum besseren Navigieren übertragen).

Wir haben einen super Urlaub gehabt. Selbst das bei Ventus gebuchte schöne Wetter (Anfang September) wurde geliefert. Es war eine meist unangestrengte Radtour (Tipp: am Wochenende auf den Wegen gut aufpassen,  denn dann ist es bei schönem Wetter überall voll), meist am oder in der Nähe des Sees mit schönen Städtchen (Konstanz und Lindau), interessanten empfohlenen Abstechern, guten Hotels (Kategorie A).
Die Organisation hat überall gut geklappt und bei Kleinigkeiten hat sich mit einem Anruf beim Anbieter sofort eine Lösung gefunden. Auch das Gepäck war am Nachmittag schon immer da. Die Tages-km waren so gewählt, daß genügend Zeit für Pausen am See oder im Café blieb.

Fazit: eine entspannte, leichte, gut organisierte Radtour für Menschen ohne Radtour-Erfahrung, die neben dem Sport auch etwas Komfort wünschen.
Danke Ventus.

Zwei Kunden

waren im September 2020 in Slowenien.

Die Reiseroute musste kurzfristig geändert werden, um einer drohenden pandemiebedingten Reisewarnung für Kroatien zuvor zu kommen:

  1. Waren Sie grundsätzlich mit unserer Beratung zufrieden?
    Ja.
  2. Waren Sie dem Prozess der Umbuchung zufrieden?
    Sehr.
  3. Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Reiseleitung?
    Außerordentlich! Deana hat sich umfassend um uns gekümmert, war stets freundlich und in jeder Hinsicht kompetent.
  4. Wie zufrieden waren Sie mit der Hotelauswahl?
    Mit Einschränkungen zufrieden: Die Hotels waren gut, die Zimmer ebenfalls, bei einem Hotel war die Lage am Stadtrand nicht so schön, teilweise war Seeblick oder Meerblick nicht so schön, wie erwartet.
  5. Wie bewerten Sie die Zusammenstellung und Auswahl der Reiseroute?
    Rundum gelungen.
  6. Wie sicher haben Sie sich während der Reise gefühlt im Hinblick auf das Corona-Ansteckungsrisiko?
    Sehr sicher
  7. Wie bewerten Sie die mit Corona zusammenhängenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Airline?
    Im Allgemeinen konsequent, hatten aber auf dem Rückflug einen Sitznachbarn.
Urlaubserinnerung Kunden: Greifswald

H. & J. Weber

wählten im September 2020 die Reise an der Ostsee.

Liebe Frau Moussa!

Uns hat die Reise wie auch die Durchführung sehr gut gefallen.

Wir waren mit Allem sehr zufrieden.
Allerdings haben wir eine kleine Anregung: Wir mussten im […] in Wismar […] und in Rostock […] Parkplatzgebühren zahlen. Wir hätten uns über eine Vorinformation gefreut. [Anmerkung Ventus Reisen: Diesen Hinweis nehmen wir in die Reiseunterlagen auf. Vielen Dank!]

Mit freundlichen Grüssen

Panorama in Laos

Familie Preuß

war 2019 in Laos unterwegs.

Hallo Frau Rozhnova,

wir haben viele tolle und einmalige Eindrücke auf unserer individuell mit Ventus geplanten Rundreise in Laos sammeln können.

Die lokalen Reiseführer und Fahrer vor Ort waren alle sehr nett und es hat immer alles gut geklappt. Die gemeinsam ausgewählten Unterkünfte und die ausgewählte Route und Sehenswürdigkeiten waren sehr gut.

Spontane Anpassungen bei Besichtigungen oder zusätzlichen Aktivitäten wurden durch unsere lokalen Begleitungen immer flexibel organisiert. Einblicke in das lokale Leben in den Dörfern und bei gemeinsamen Mittagessen in lokalen Restaurants haben wir durch unsere Reiseleitung ebenfalls ohne die üblichen Sprachbarrieren erhalten.

Viele Grüße

Souvenir von einer Transsib-Reise: Peking

M. Studhalter

unternahm 2019 eine Reise mit der Transsib

Liebe Frau Rozhnova

Zuerst einmal von Herzen Danke für die absolut tolle und reibungslose Organisation! […]

Die ganze Reise war sehr eindrücklich und es hat mir einfach toll gefallen. Das Wetter war perfekt, die Landschaften einmalig und das ganze Abenteuer unvergesslich.
Ein Kompliment an alle Reiseleiter die mich begleitet haben. Sehr freundlich, kompetent und aufgeschlossen. Das hat mir riesig gefallen.

Die Änderung in Peking war für mich nicht halb so schlimm. Den Palast konnte ich trotzdem besichtigen und ich war sogar froh, dass ich nicht noch viel mehr Stunden für den Palast aufwenden musste:-) Dafür hat mich die chinesische Mauer tief beeindruckt. Wunderschön!

Einzig, was ich mir im Vorfeld anders vorgestellt habe, war die Fahrrad-Tour in der Mongolei. Der Zustand der Fahrräder war eher dürftig (aber da bin ich vielleicht zu verwöhnt). Und auch die Strecke, entlang der Asphalt Strasse mit relativ viel Verkehr hat mir nicht zugesagt. Entsprechend habe ich das Fahrrad fahren auf 2 Tage abgekürzt (1x davon weil das Fahrrad nach wenigen Kilometern die Pedale verloren hat und kein kurzfristiger Ersatz möglich war) Was jedoch ohne Probleme mit der Reiseleitung abgesprochen und geändert wurde. Insofern war ich trotzdem zufrieden!!

Ich würde jedem diese Reise empfehlen und auch ihr Reisebüro gerne weiterempfehlen. Das waren unvergessliche Wochen, vielen tausend Dank!!

Herzliche Grüsse aus der Schweiz und eine gute Zeit wünscht Ihnen

M. Studhalter

Kunden aus Nordhessen

unternahmen 2019 eine Rumänien-Reise

Liebe Frau Fehér,

nachdem unsere Reise nun vorüber ist und wir schon wieder ein paar Tage zuhause sind, möchte ich nicht versäumen Ihnen und allen an der Planung unserer Reise beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Ventus Reisen nochmals ganz herzlich zu danken. Die Reise war einfach unglaublich beeindruckend. Wir haben viel sehr Schönes aber auch Erschreckendes gesehen und wundervolle Erlebnisse gehabt. Die Durchführung der Reise verlief einwandfrei.

An dieser Stelle möchte ich auch anmerken, dass die beiden Reiseleiter vor Ort ein echter Glücksgriff waren. Auch die Tatsache, dass wir zwei verschiedene Guides hatten, hat sich als sehr positiv erwiesen. Herr Gheorghe M. hat uns mit seinem unglaublich umfangreichen Wissen wunderbar in die Geschichte und Struktur seines Landes eingeführt. Sehr interessant war hierbei, dass er aus eigener Erfahrung über die Zeit vor der Revolution berichten konnte. Aber auch Adrian C. hat uns sehr viel Interessantes über Geschichte und Geographie Rumäniens beibringen können. Durch ihn war uns auch ein Blick auf die aktuelle politische Lage und die Situation der jüngeren Bevölkerung in Rumänien möglich. Außerdem haben wir ihm wundervolle Spaziergänge und Wanderungen zu verdanken. Aus unserer Sicht kann er als Reiseleiter uneingeschränkt empfohlen werden.

Auch der Umfang der Rundreise, die von Ihnen ausgewählten Orte und Unterkünfte waren ideal. Im Nachhinein würde ich für eine erneute Reise in Constanta vielleicht eher ein Hotel wählen, das entweder näher an der Altstadt oder aber direkt am Strand liegt. Das Hotel lag insoweit etwas abgelegen, war aber ansonsten sehr gut und die Lage hat uns auch nicht wirklich beeinträchtigt.

Somit hatten wir insgesamt einen wundervollen, gelungenen Urlaub. Ich danke Ihnen ganz herzlich dafür und werde Ventus Reisen bei jeder Gelegenheit uneingeschränkt weiterempfehlen.

Viele herbstliche Grüße aus Nordhessen

Uli B.

war 2019 mit Ventus Reisen am Baikalsee unterwegs

Liebe Frau Rozhnova,

auch unsere letzten Tage in Moskau gehen nun zu Ende und morgen fliegen wir wieder zurück.

Die von Ihnen gebotene Baikalrundreise hat uns unglaublich gut gefallen und wir werden die tollen Eindrücke, Bilder und Erlebnisse immer in Erinnerung behalten!
Für die gute Organisation, die pünktlichen Abläufe und die wirklich netten und gut informierten “Guides” bedanken wir uns ebenfalls.
Eine gute Idee war auch die Buchung des 4. Platzes in den Zugabteilen :-), sowie das unkompliziert zubuchbare Zimmer in manchen Hotels.

Als kleine Anmerkung bleibt nur, dass die Betten in der Villa Malina auf Olchon sehr schmal sind (80 cm) und es mit dem W-Lan dort so gut wie nicht geklappt hat. Zudem wäre es aus unserer Sicht besser, das Abendessen dort zur freien Wahl zu lassen.
Aber das hat das wunderbare Gesamterlebnis nicht geschmälert!!!

Ganz besonderen Dank auch an Tujana, die sich bestens um uns gekümmert hat und zudem bei meiner “Zahnkatastrophe” mit sofortigem erfolgreichen Einsatz bei der Suche nach einer guten Praxis mit passender Terminabsprache Abhilfe schaffen konnte.

Wir werden Ihre Agentur auf jeden Fall weiterempfehlen !
Nochmals lieben Dank und auch Ihnen alles Gute

Zwei Kunden

unternahmen 2019 eine Reise nach Kasachstan und Kirgisistan

Sehr geehrte Frau Rozhnova,

zusammengefasst können wir sagen, dass dies eine ganz tolle, beeindruckende und abwechslungsreiche Reise für uns war.
Wir haben uns bereits im Vorfeld durch Ventus sehr gut begleitet und betreut gefühlt, dies auch in der Flexibilität Ihrerseits, die Reise unseren Wünschen entsprechend anzupassen und zusammenzustellen.
Vor Ort hat alles (!) wirklich bestens geklappt. Besonderes Glück hatten wir mit unserem Guide, Kanyshai, und unserem Fahrer Ivan, die uns die ganzen Tage begleitet haben und uns viele Einblicke in das dortige Leben ermöglicht haben. Wir wären sehr dankbar, wenn Sie dieses positive Feedback auch an die Agentur in Bishkek weiterleiten könnten.

Zum Reiseablauf selbst:
Uns hat alles sehr gut gefallen. Rückblickend betrachtet, würden wir den Aufenthalt in Kasachstan um einen Tag verkürzen und den Almatinersee streichen. In Kirgistan würden wir den Ausflug von Bishkek zum Kurort auch nicht unbedingt empfehlen.
Sehr positiv möchten wir hervorstreichen, dass unsere Guides aufgrund der Unruhen rund um Bishkek sehr umsichtig waren und das Programm kurzfristig umgestellt haben, damit wir nicht in den Bereich der Unruhen kommen. Dies hat uns nicht nur eine wundervolle Wanderung beschert. Dies war auch wirklich sehr umsichtig und zeichnet ein qualitätsvolles Reisebüro vor Ort aus. Dafür sind wir sehr dankbar.
Die Hotels waren alle durchwegs gut und teilweise auch sehr gut. Das Hotel in Karakol, das wir uns selbst ausgesucht und über Sie gebucht haben, war auch sehr schön. Einzig das Zimmer war wirklich sehr klein.

Einen Hinweis möchte ich geben: wir waren nicht darauf eingestellt, dass wir auch in den Städten (konkret in Karakol) rund um die Uhr, also auch beim Abendessen, von unseren Guides begleitet werden. Gerade in einer Stadt, in der man sich das Abendessen gut selbst organisieren und ein wenig Zeit zu zweit verbringen kann, hätten wir uns das gewünscht, zumal man sonst ohnehin viel Zeit zu viert im Auto und jedes Mittagessen / Picknick miteinander verbringt. Wir haben in Karakol bei anderen Touristen beobachtet, dass dieses gemeinsame Abendessen offenbar so üblich ist. Wir hätten uns zumindest an diesen drei Abenden wahrscheinlich mehr Privatheit gewünscht. Dies ist bitte keinerlei Kritik an unseren Guides. Wir hatten dazu bloß keine Information und waren schlichtweg nicht darauf eingestellt.

Nochmals alles in allem: wir sind sehr beeindruckt von diesem Land, der Natur, den Menschen. Und empfehlen sowohl Kirgistan als auch Ihre Agentur sehr gerne weiter!

Herzliche Grüße

Zwei Kunden

reisten 2019 nach Belarus/Weißrussland.

Hallo Frau Feher,

wir sind gestern Nachmittag aus Weißrussland zurückgekehrt. Die Reise war fantastisch.
Die Organisation hat perfekt geklappt. Die Stadtführung in Minsk (Wassili) hervorragend.
Das Hotel in Kamenuki war – ebenso wie das Essen – klasse.
Das Wetter, die Tiere (Wisente, Hirsche etc.), die Zugfahrt mit spannenden Mitreisenden – alles hat mitgespielt.

Wir haben einen Vorschlag, wie man die Reise noch etwas “anreichern” könnte: Unser Fahrer in Brest (Vladislav …) hat uns vorgeschlagen, das Treffen in Kamenuki von 12.00 Uhr auf 10.00 Uhr vorzuziehen.
Hierdurch bekamen wir die Gelegenheit, die Festung von Brest und die Innenstadt zu besuchen. Dies war sehr interessant und dürfte auch für andere Touristen sinnvoll sein. So erhält man auch einmal einen Einblick in eine kleinere Stadt, in der das Leben anders tickt als in der Hauptstadt Minsk. (…) Vladislav (…) kommt aus Brest, kennt sich gut aus, ist sehr symphatisch und spricht verhältnismäßig gut englisch. [Anmerkung Ventus Reisen: Diese Anregung nehmen wir sehr gerne auf. Vielen Dank.]

Wir werden die Reise Freunden empfehlen.

Liebe Grüße

Minarett - Erinnerungsfoto Usbekistanreise

Kunden

bereisten 2019 Usbekistan.

Liebe Frau Moussa,

wir sind gestern wohlbehalten zurückgekehrt. Es war eine unvergessliche Reise. Ganz herzlichen Dank, dass Sie dies organisiert haben!

Alles hat geklappt, alle Fahrer und die Führerinnen, vor allem die mit Vornamen genannten, waren immer auf die Minute pünktlich und hilfsbereit, die Führerinnen sprachen alle hervorragend Deutsch und waren äußerst kenntnisreich.
Hilfreich war vor allem, dass wir ab Samarkand ständig einen netten jungen Fahrer zur Verfügung hatten. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ja ungemein günstig. Da sind auch größere Trinkgelder gerechtfertigt.

Ihre Reisetipps waren aber sehr nützlich. Das Wetter war gut, immer blauer Himmel und herbstlich angenehm warm, nur einmal nieselte es am Abend etwas. Die Hotels waren genau das richtige. Das Shodlik Palace ist zwar etwas angestaubt, aber wir aßen dort am letzten Tag im Restaurant sehr gut. Wir gingen dann noch in die Museen für Geschichte und Kunsthandwerk, beide sehenswert, so dass es auch gut war, diesen Tag noch in Taschkent und nicht in Chiwa zu verbringen. Das Emir in Buchara ist sehr empfehlenswert, sehr nettes Personal und eine sehr gemütliche Atmosphäre, dazu absolut zentral. Und das Orient Star in der Medrese ist natürlich ein besonderes Erlebnis.

Auch das Rail &Travel klappte gut. Also alles in allem: rundum gelungen, wir werden das nicht vergessen!

Herzlichen Gruß

Zwei Kunden

reisten 2019 durch das herbstliche Montenegro.

Hallo Frau Fehèr,

gern beantworten wir Ihre Fragen nach einem tollen Urlaub in Montenegro.

Die Organisation der Reise war professionell, gleichzeitig aber auch sehr persönlich.
Durch die gute Vorbereitung war eine weitere Betreuung vor Ort nicht notwendig (aber beruhigend zu wissen, dass es möglich war).
Es gibt keinerlei Beanstandungen.
Die Übergabe (Mitarbeiter empfing uns am Flugplatz) als auch die Rücknahme des Mietwagen verlief reibungslos und zügig (jeweils max. 10 min.).
Podgorica als Übernachtung am ersten Tag war eine gute Wahl, die Besichtigung der Parks und des Flusses waren für den Nachmittag ein guter Einstieg in den Urlaub.

Die Hotels waren in der Qualität unterschiedlich, genügten aber immer unseren Anforderungen.
Das Hotel in Zabljak fiel etwas nach unten ab (vielleicht, weil wir in dem grossen Hotel die einzigen Gäste waren), dafür war das Hotel in Petrovac absolut toll.

Die Absprachen wurden erfüllt.
Im Hotel in Podgorica wurde uns ein Mitarbeiter-Parkplatz bereitgestellt, in Kolasin wurde bei unserer Ankunft die Safari-Fahrt organisiert. Der Fahrer war sehr nett und der Imbiss reichhaltig und wohlschmeckend. Die Safari-Fahrt an sich hätten wir uns im Nachhinein gespart. Es gab nur 2 Haltepunkte (Aussicht, Fischtreppe), ansonsten fuhren wir 2,5 Stunden durch dichten Wald.
Wir mieteten für den nächsten Tag einen Guide von derselben Firma, um einen Berg im Biogradska Gora zu besteigen, was weitaus interessanter war.

Leider haben die Seen jetzt im Oktober einen niedrigen Wasserstand, sodass insbesondere der Biogradsko jezero nicht so attraktiv ist (überwiegend Schlammflächen), dafür hat die Laubfärbung etwas von “Indian Summer”.

Weitere Highlights: alle Fahrten durchs Land (!), insbesondere entlang der Tara (incl. kurzfristig genutzte Rafting-Tour auf der Tara), der Abstecher nach Rijeka Crnojevica (statt Besichtigung von Cetinje) sowie ins Delta der Buna bei Ulcinj (malerische Fischrestaurants am Fluß !!!).

Den Standort Petrovac als Station für die letzten 4 Tage können wir nur empfehlen. Er liegt zentral am Meer, ist überschaubar und gerade in der Nebensaison nicht überlaufen.
Das Meer ist noch warm, so konnten wir bei leerem Strand jeden morgen schwimmen gehen.

Dies unsere Eindrücke von einem rundum gelungenen Montenegro-Trip aus der Sicht eher Natur und Landschaft geniessendem als Strandliegen nutzendem Urlauber.

Wir danken Ihnen persönlich als auch Ihrer Firma für Organisation der Reise.

Arrangement von Zitronnen und Granatäpfeln

Unsere Kunden K

erlebten 2019 eine Israel-Reise.

Liebe Frau Göttsche,

wir sind noch immer ganz überwältigt von unserer Israelreise. Die eine Woche hat kaum genügt, um einen ersten Eindruck zu bekommen, so faszinierend und vielschichtig ist dieses Land. Wir werden auf jeden Fall dorthin zurückkehren.

Am allermeisten hat uns der starke Kontrast zwischen den Städten Tel Aviv und Jerusalem fasziniert – es war fast wie zwei Urlaube in einem.

Organisatorisch hat alles bestens geklappt, die Hotels waren schön und gut gelegen und die Tagesausflüge waren – wenn auch da und dort ein bisschen “butterfahrtig” – dank der engagierten und sympathischen Guides sehr informativ und absolut empfehlenswert.

Vor allem danke ich Ihnen für den Tipp, eine Walking-Tour bei “BE Tel Aviv Tours” zu buchen. Wir haben die Carmel Market Tour gemacht und waren hinterher viel klüger und sehr, sehr satt ;-).

Ihnen herzlichen Dank für die Organisation, well done!

Mit herzlichen Grüßen

Wanderung in Usbekistan

Roger und Christa Thomet

reisten und wanderten 2019 in Usbekistan

Feedback zu unserer Usbekistan-Reise

Unsere Reiseführenden Maria in Taschkent und Aziz in Samarkand und Umgebung haben beeindruckt mit ihrem breiten Wissen aus Kultur, Geschichte, Gesellschaft, sowie mit der angenehmen Art dieses Wissen zu vermitteln und auf Fragen einzugehen. Herzlichen Dank dafür.

Dank der guten Organisation mit Fahrer konnten wir uns auf die faszinierenden historischen Bauwerke konzentrieren und die Eindrücke geniessen.
Mit Farid und seinem Team haben wir wohl umsorgt die herrliche Natur in den Bergen erleben können. Auch hier wurden wir liebevoll mit einem reichen Angebot von feinem Essen verwöhnt (alles wurde für uns mitgetragen).
Anmerken möchten wir zum Trekking, dass Wanderstöcke hilfreich sind. Die jungen Männer des Teams haben uns ihre übergeben bei den rutschigen Etappen bergab und bei Flussüberquerungen.
Die Beschreibung der Agentur, dass das Gepäck von Eseln getragen wird hat bei uns bewirkt, dass wir eher zuviel Kleider zum Wandern eingepackt haben. Farid erklärte, dass sich diese Tour nicht eignet für Esel. [Ventus Reisen: Vielen Dank für diesen Hinweis, den wir für zukünftige Touren berücksichtigen werden.] Vor dem Start der Wanderung mussten wir daher nochmals aussortieren. Gute Wanderrucksäcke mitzunehmen ist wichtig.

Eine Erfahrung möchten wir noch weitergeben:
Im Hotel in Samarkand gab es mehrere gesellschaftliche Anlässe während den Tagen, die wir dort verbrachten. Ich verstehe, dass dies eine Einnahmequelle ist, die Musik war jedoch sehr laut, so dass Ausruhen nur eingeschränkt möglich war.

Wir sind sehr zufrieden, dass wir Usbekistan und so viele freundliche, aufmerksame Menschen kennengelernt haben und danken für die gute Organisation und Betreuung.

Freundliche Grüsse

Erinnerungen an den Baikalsee

Rolf Dohm und Freunde

reisten 2019 mit der Transsibirischen Eisenbahn

Hallo Frau Rozhnova,

wir sind seid einigen Tagen wieder wohlbehalten in Deutschland angekommen und hatten eine wunderbare Reise mit unglaublich vielen Eindrücken. Ich möchte mich im Namen meiner Mitreisenden bei Ihnen und Ihrem Team für die kompetente und tolle Reisevorbereitung und -durchführung bedanken. Es hat wirklich alles wunderbar geklappt. Wir können Ihre Agentur nur wärmstens weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Kambodscha - Angkor

S. Greive

war 2019 mit Ventus Reisen in Kambodscha unterwegs

Guten Tag!

So, jetzt bin ich seit ein paar Tagen wieder zu Hause, die Koffer sind ausgepackt, die Klamotten gewaschen und der Jetlag ist einigermaßen überstanden!

Angkor ist absolut überwältigend – die Eindrücke sind eigentlich kaum mit Worten zu beschreiben. Etwas Vergleichbares habe ich noch nie gesehen.

Der Guide hat das von Ihnen vorgegebene Programm etwas geändert, was ich aber okay fand. Wir sind am ersten Tag um 6 h morgens zunächst nach Angkor Wat aufgebrochen, und zwar quasi von der “Rückseite”. Als wir dort ankamen, waren wir tatsächlich die ersten und ich konnte somit den ersten Eindruck ohne Menschenmassen genießen – das war schon toll. Nach Angkor Wat sind wir dann zum Angkor Thom weiter gefahren. Der Guide hat diese Änderung des Programms vorgeschlagen, weil er meinte, dass diese beiden Tempelkomplexe am ehesten Erklärungen benötigen und man sie eben besser mit Guide angucken sollte.

Am zweiten Tag haben wir dann das Programm eingehalten.

Auch die Tour auf dem Tonle Sap war sehr eindrucksvoll – auch wenn ich nicht damit gerechnet habe, das alleine für mich ein Boot zur Verfügung stehen würde. Ich dachte, man hätte für mich ein Platz auf einem Ausflugsboot reserviert.

Die Busfahrt nach Phom Penh war sehr entspannt. Ich saß gemütlich in einem großen, klimatisierten Bus und konnte die Landschaft an mir vorbei ziehen lassen …

Der Guide in Phom Penh war sehr angenehm und empathisch; er hat die Zeit der Roten Khmer noch selber erlebt (als Kleinkind) und konnte daher sehr viel und sehr ausführlich darüber berichten. Es war ihm offensichtlich ein großes Anliegen, mir die Geschichte Kambodschas zu erläutern und mir verständlich zu machen, wie es letztendlich zu diesem Terrorregime gekommen ist.
An meinem letzten Tag in Phom Penh hat er mir dann noch einen Fahrer vermittelt, der mich zu dem Silk Village auf dem Meking Island gefahren hat – das war auch sehr interessant!

Organisatorisch hat alles wunderbar funkioniert – Fahrer und Guides waren jederzeit pünktlich zur Stelle. Auch die Hotels waren in Ordnung und entsprachen voll meinen Erwartungen.

Nach der allerdings auch anstrengenden Zeit in Kambodscha hatte ich dann noch fast zwei Wochen auf Bali, um die Seele baumeln zu lassen!

Vielen Dank also für die gute Planung und Organisation der Reise!

Freundliche Grüße