Auch im Winter sind Transsibirische Eisenbahn Reisen ein besonderes Erlebnis.
Transsib, Zug in der MongoleiBild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Russland, Sibirien, Alte TranssibtrasseBild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Transsib, Zug von Novosibirsk nach VladivostokBild: Ventus Reisen, Mariana Hristova
Transsib, ZugverkäuferBild: Ventus Reisen

Transsibirische Eisenbahn

Unsere Reiseideen für Transsibirische Eisenbahn - individuell veränderbar
17 Tage
Eine Individualreise mit der Transsibirischen Eisenbahn ist auch im Winter ein Erlebnis.
Kombi-Reise

Transsib-Reise – Moskau bis Peking

  • 7 622 km Moskau-Ulaanbaatar-Peking
  • 17 Tage, 6 Zeitzonen und 3 Länder
  • Authentisch: Reise in Regelzügen
  • Mit Moskau|Baikalsee|Terelj|Peking
zur Reisebeschreibung
15 Tage
Diese Privatreise Transsib führt in Regelzügen von Moskau bis Vladivostok.
Klassische Route

Transsib-Reise – Moskau bis Vladivostok

  • 9 288 km, 8 Zeitzonen, 89 Städte
  • Von Moskau bis in den Fernen Osten
  • Authentisch: Reise in Regelzügen
  • Mit Moskau|Baikalsee|Khabarovsk
zur Reisebeschreibung
Reisebaustein

Transsibirische Eisenbahn – Einzeltickets

  • Tickets für Streckenabschnitte
  • Kombinierbar mit Zwischenstopps
  • Verschiedene Klassen buchbar
  • Für Züge in Russland|Mongolei|China
zur Reisebeschreibung
Ihr Länderexperte

Informationen zu Transsibirische Eisenbahn Reisen

Tausende Schienen-Kilometer führen Transsibirische Eisenbahn Reisen auf den legendären Strecken von Russland bis China oder von Moskau bis Vladivostok. Zeit, um zu entschleunigen und um mit den Mitreisenden ins Gespräch zu kommen. Und zahlreiche Gelegenheiten, um die Fahrt am ein oder anderen Bahnhof für eine Reise vor Ort zu unterbrechen. Ventus Reisen bucht Ihre Fahrt nicht in einem Sonderzug sondern in den Regelzügen der Transsibirischen Eisenbahn – Garant für ein authentisches Transsib-Erlebnis.

Informationen und Bilder zu den Themen Reisen mit der Transsib, Russland-Reisen und Mongolei-Reisen:
https://plus.google.com/collection/wd9YME
https://plus.google.com/collection/YSCZME
https://plus.google.com/collection/QClGSE

Lassen Sie sich von unseren Ideen für Transsibirische Eisenbahn Reisen inspirieren. Ideen für Zwischenstopps finden Sie z.B. auf unseren Reise-Seiten für Sibirien, die Mongolei und China. Teilen Sie unseren Reise-Experten einfach Ihre persönlichen Reisewünsche mit und diese schneidern ein für Sie maßgeschneidertes, unverbindliches Angebot.

Sie wünschen. Wir planen. Sie reisen.

Mehr Informationenzum Land
Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Für einige unserer Reisen benötigen Sie ein Visum oder bei Reisen in mehrere Länder gegebenenfalls mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Nebenstehend informieren wir Sie, welche Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei touristischen Reisen für das gewählte Reiseland gelten.

Bitte beachten Sie, dass für nichtdeutsche Staatsangehörige häufig spezielle und abweichende Regelungen hinsichtlich der Einreisebestimmungen gelten. Bitte informieren Sie sich ggf. frühzeitig bei Ihrer Botschaft oder sprechen Sie uns an.

Gerne geben auch wir Ihnen Auskunft und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres Visums: Unser Service für Ihre Reise in visumpflichtige Länder

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Reisedokumente

Für Ihre Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn sind die Einreisebestimmungen für Russland, die Mongolei und China zu berücksichtigen.

Russland

Für Ihre Reise nach Russland benötigen Sie einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist und noch eine freie Seite für das Visum enthält. Es ist ein Visum erforderlich, das wir Ihnen gerne besorgen. Bei der Einreise nach Russland ist die „Migration Card“ auszufüllen (bei Ankunft an den Flughäfen Domodedovo, Vnukovo und Sheremetjevo in Moskau oder am Flughafen in St. Petersburg ist dies nicht mehr nötig, da die Migration Card dort automatisch bei der Passkontrolle für Sie ausgedruckt wird). Den ersten Teil erhält der Grenzbeamte bei der Einreise, den zweiten Teil benötigen Sie für die Ausreise (bitte sicher verstauen!).
Beim Einchecken im Hotel wird der Reisepass vom Hotel zur obligatorischen Registrierung eingezogen, das diese für Sie ausführt. Meistens erhält man den Reisepass am nächsten Tag zurück. Reisende ohne Hotelbuchung müssen sich selbst an den dafür vorgesehenen Stellen (z.B. Post) registrieren lassen.
Praktisch ist es in jedem Fall, sich eine Kopie des Passes und des Visums sowie ein Passfoto mitzunehmen, falls Ihnen unterwegs Ihr Pass verloren gehen sollte.

Mongolei

Deutsche Staatsangehörige können für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei in die Mongolei einreisen. Dafür ist bei Einreise der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass/Kinderreisepass vorzulegen. Für längere Aufenthalte benötigen Sie ein Visum, welches wir Ihnen bei Buchung gerne besorgen. Auch andere Staatsangehörige unterliegen der Visumpflicht. Visumpflichtige Reisende benötigen einen Reisepass, der bis mindestens 1 Jahr nach Einreise in die Mongolei gültig ist.

Ein Visum wird nur in Zusammenhang mit einer Einla­dung erteilt. Bei gebuchten Reisen gelten die entspre­chenden Voucher als Einladung.

In der Mongolei empfiehlt es sich, den Reisepass mit den entsprechenden Aufenthaltsstempeln (Visum, Registrierung bei der Polizei etc.) ständig mit sich zu führen, da unvorhergesehene Kontrollen der Polizei vorkommen und das Fehlen der entsprechenden Papiere zu vorübergehenden Festnahmen führen kann.

China

Für Ihre China-Reise benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens 6 Monate nach dem Ende der Reise gültig ist. Außerdem ist ein Visum erforderlich, welches wir Ihnen bei Buchungen auf Wunsch besorgen können.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

 

Transsibirische Eisenbahn

Zur Einstimmung

Wenn in Moskau der Morgen dämmert, bricht in Vladivostok die Nacht herein: Zwei russische Städte getrennt durch 9302 Kilometer und elf Zeitzonen, verbunden durch das vor über hundert Jahren mit eisernem Willen gezogene Band durch endlose Weiten.
1929 schrieb George Bernard Shaw: “Für Touristen ist Sowjetrußland das interessanteste Land der Welt, und es wird mit jeder Woche, nein mit jedem Tag interessanter”.

Wer mit der Transsibirischen Eisenbahn reist, wird auf seiner Fahrt sechsmal diese Erfahrung wiederholen dürfen. Authentische Eisenbahnabenteuer sind rar geworden. Ihr Reiseabenteuer lehrt Sie etwas über Zeit, Raum und die sprichwörtlich sibirische Sicht der Dinge: Hundert Rubel sind kein Geld, hundert Jahre kein Alter und hundert Kilometer keine Entfernung.

Währung

Die russische Währung ist der Rubel, der in 100 Kopeken unterteilt ist.

Die mongolische Währung ist der Tugrik, der in 100 Möngö unterteilt ist.

Die chinesische Währung ist der Renminbi (Volksgeld) in den Einheiten 1 Yuan = 10 Jiao (Mao) = 100 Fen.

Zeitunterschied

Auf der Strecke von Deutschland bis Beijing oder Wladiwostok durchfahren Sie unterschiedliche Zeitzonen. Der Zeitunterschied zur MEZ beträgt in Moskau + 2 (Winterzeit + 3) Stunden, in Ulaan Bataar + 6 Stunden und in Beijing + 7 (Sommerzeit + 6) Stunden.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zuerst an Ihren Reiseleiter oder an die Hotelrezeption. Wenn Sie regelmäßig bestimmte Medikamente brauchen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Häufig verfügen die großen Hotels über eine Verkaufsstelle von Medikamenten wie Aspirin etc.

Impfungen

Bei direkter Anreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei einer geplanten Weiterreise nach Süd­china oder Südost-Asien wird evtl. eine Malariaprophylaxe erforderlich. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung durch das Tropeninstitut.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Wegen eventueller gesundheitspolizeilicher Formalitäten, aktueller Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen  informieren die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter www.auswaertiges-amt.de.