Erdrutsch im Pamir-Gebiet, Tadschikistan

Am Donnerstag, 16.07., ereignete sich ein Erdrutsch im Pamir-Gebiet, in der autonomen Region Gorno-Badakhshan in Tadschikistan.

Durch die ungewöhnlich hohen Temperaturen und der damit verbundenen starken Schneeschmelze an den Gletschern der Region kam es beim Ort Barsem im Gunt-Tal (Shugnann-Distrikt) zu einer Schlammlawine, die einen Teil des Gunt-Flusses aufstaute und Überschwemmungen verursachte. Etwa 100 Personen und über 50 Häuser sind von den Überschwemmungen betroffen, glücklicherweise wurde kein Mensch verletzt.
Betroffen sind auch die Stromversorgung der Region und ein Teil des Pamir-Highways, der auf der nördlichen Route von Khorog Richtung Osten führt. Wann diese Strecke wieder befahrbar sein wird, ist derzeit noch unklar.
Die Südroute des Pamir-Highways, die an der afghanischen Grenze entlang des Panj-Flusses nach Osten führt, ist nicht betroffen.
In Khorog ist in den nächsten Tagen mit Einschränkungen bei der Strom-Versorgung zu rechnen. Reisen entlang des Pamir-Highways können auf der südlichen Route problemlos durchgeführt werden. Reisende müssen ggf. mit etwas längeren Fahrtzeiten rechnen.
Die Organisation PECTA informiert in Khorog (Visitor-Center im Stadtpark von Khorog) über die aktuellen Entwicklungen und gibt Informationen und Tipps für Reisende. Hier ist auch gutes Kartenmaterial der Region erhältlich.

21. Juli 2015

Günstig nach Russland reisen – der schwache Rubel macht’s möglich!

Bisher war Russland nicht unbedingt als ein günstiges Reiseland bekannt, Moskau zählte sogar zu den teuersten Städten der Welt. Das hat sich geändert. Der schwache Rubel-Kurs sowie die gezielte Unterstützung des Tourismus durch Subventionen der russischen Regierung ermöglichen zurzeit günstige Reisen nach Russland.

Besonders beliebt sind Städtereisen nach St. Petersburg. Vor allem in den Wintermonaten profitieren Kulturliebhaber davon, dass deutlich weniger Touristen die Stadt besuchen: Museen und Paläste sind nicht überfüllt und die Stadt versprüht auch im Winter ihren Charme.

Die gesunkenden Rubel-Kurse sorgen aber auch dafür, dass Moskau als Städtereiseziel wieder in den Vordergrund rückt. Die russische Hauptstadt lockt nicht nur mit ihrer bewegten Geschichte. Hier erlebt man das moderne Russland: Schicke Geschäfte, trendige Bars und Restaurants spiegeln den neuen Lebensstil wieder. Moderne Ausstellungen und Museen zeigen, dass es in Russland mehr zu bewundern gibt, als goldene Kuppeln und bunte Zwiebeltürme.
So lädt z.B. das moderne Kunstmuseum Garage in den Mitte Juni neu eröffneten Räumen im Gorki-Park zum Besuch ein. Im traditionellen Vergnügungspark der Moskauer erwartet das Museum für zeitgenössische Kunst die Besucher heute in einem modernen Gebäude von Rem Koolhaas mit ausgefallenen Ausstellungen moderner Künstler.

Wer Modernes und Traditionelles verbinden möchte, kann z.B. von Moskau aus über den Goldenen Ring nach St. Petersburg reisen. Das gut ausgebaute russische Bahnnetz ermöglicht auch individuelle Privatreisen zu günstigen Preisen.

10. Juli 2015

Reise auf dem Goldenen Ring: Hier Mariana Hristova in Vladimir.

Für Sie unterwegs in Russland

Unsere Reiseexpertin Mariana Hristova machte sich vom 25.-29.06.2015 ein aktuelles Bild von Reisen auf dem Goldenen Ring: Moskau – Sergiev Posad – Vladimir – Susdal – Moskau.

Fantastisch und einmalig fand ich den Auftritt eines kleinen Männerchores in der Erlöser-Verklärungs-Kathedrale im Erlöser-Euthymios-Kloster (UNESCO-Welterbe) in Susdal. Ein Ereignis, das ich nur durch eine gute Portion Glück erleben konnte, da die Auftritte spontan und ohne Termine stattfinden.

Sehr schön und aufschlussreich (man bekommt zu Fuß einfach mehr von Land und Leuten mit!) fand ich den Spaziergang in Moskau vom Gorki-Park via Muzeon-Park zur Patriarschy Most (Patriarchen-Brücke) und zur Christ-Erlöser-Kathedrale – schöne Aussicht – weiter entlang des Ufers auf die „Sumpfinsel“ Baltschug zum Bolotnaya-Platz mit dem Denkmal des Malers Ilja Jefimowitsch Repin und der Skulptur „Kinder – Opfer der Laster der Erwachsenen“. Über die Luschkow-Brücke ging es in die Lawruschinski-Gasse mit der Tretjakov-Galerie bis in die Fußgängerzone in der Klementovsky Straße.

Auf unsere Seite stellen wir Ihnen u.a. unsere Reiseideen für eine Reise auf dem Goldenen Ring und für weitere Reisen in  West- und Nordrussland vor.

30. Juni 2015

Für Sie unterwegs in Bulgarien

Unsere Reiseexpertin Nadja Moussa erkundete die abwechslungsreichen Bergregionen im Südwesten Bulgariens: Das Rila-Gebirge, das Pirin-Gebirge und die Rhodopen.

Über Bulgarien hatte ich viel gehört und gelesen: Meine bulgarischen Kolleginnen schwärmten von der Vielfältigkeit des Landes (und dem leckeren Essen), in den Medien wurde eher von den Billig-Urlaubszielen am Schwarzen Meer berichtet. Zeit, sich selbst ein Bild zu machen. Mich zog es vor allem in die Bergregionen im Südwesten des Landes.

  • Überraschend neu: Die U-Bahn-Verbindung in Sofia vom Flughafen direkt ins Zentrum – günstiger und einfacher geht es nicht.
  • Überraschend einfach: Autofahren in Bulgarien – Wenn man erst mal aus dem Stadtzentrum von Sofia herausgefunden hat, sind die Straßen gut ausgeschildert und fast überall in einem guten Zustand.
  • Überraschend hoch: Die Rila- und Piringebirge bieten mit 3000 Meter hohen Bergen ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Auf vielfachen, gut ausgeschilderten Wanderwegen kann man vom kurzen Spaziergang bis zur mehrtägigen Bergtour nach Herzenslust laufen, laufen, laufen – immer mit Blick auf herrliche Berglandschaften und (fast) alleine – Touristen gibt es hier nicht sehr viele.
  • Überraschend viel: Bulgarien hat 9 UNESCO Welterbestätten – ganz schön viele für ein Land mit gerade mal 7 Mio. Einwohnern.
  • Überraschend vielseitig: Plovdiv bietet mit der historischen Altstadt mit ihren engen Gässchen und alten Häusern aus der Wiedergeburtszeit und der Neustadt mit zahlreichen Cafés, Restaurants, Bars, gemütlichen Plätzen aber auch der Oper oder des antiken Amphitheaters die perfekte Kulisse für einen entspannte Städtetrip oder Kultururlaub – nicht umsonst wird die Stadt 2019 Kulturhauptstadt Europas.

Mein Fazit nach 9 Tagen Südwest-Bulgarien: Die Zeit war viel zu kurz, es gibt noch viel zu viel zu erkunden, ich komme bestimmt wieder.

Hier finden Sie unsere Reiseideen für Reisen nach Bulgarien.

25. Juni 2015

Visumfreie Einreise Vietnam

Reisen nach Vietnam werden noch einfacher:

Vom 01. Juli 2015 bis 30.06.2016 können unter anderem deutsche Staatsangehörige visumfrei nach Vietnam einreisen. Es gelten folgende Bedingungen:

  • Vorlage eines noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepasses bei Einreise
  • Aufenthalt in Vietnam bis maximal 15 Tage
  • Einreise nach Vietnam erfolgt frühestens 30 Tage nach der vorherigen Ausreise aus dem Land.

Lassen Sie sich von unseren Reiseideen nach Vietnam inspirieren und planen Sie mit uns Ihre Traumreise.

23. Juni 2015

Auf dem Reisebaustein Tadschikistan wandern Sie durch idyllische Landschaft. Vielleicht treffen Sie, wie auf dem Bild auch auf Nomaden?

Die Ventus-Welt ist größer geworden

Neue Reiseziele Albanien und Tadschikistan.

Unsere Länder-Experten waren wieder für Sie unterwegs und haben neue Reiseziele und neue Routen erkundet.

Für Albanien, dem faszinierenden und touristisch kaum bekannten Fleckchen Erde an der Adria, stellen wir Ihnen zwei neue Reisevorschläge vor: Eine Kulturreise zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten des Landes und eine Aktivreise mit Wanderungen in der herrlichen albanischen Natur.

Oder zieht es Sie eher in den Kaukasus? Dann gefällt Ihnen sicher die neue umfassende Reise nach Aserbaidschan.

Wie wäre es mit einer individuellen Reise nach Zentralasien? Unsere Expertin hat für Sie Tadschikistan erkundet und stellt Ihnen verschiedene neue Reiserouten in den Pamir, dem tadschikischen Dach der Welt, sowie interessante Wandertouren in Nordtadschikistan vor.
Eine Kombi-Reise über den landschaftlich überwältigenden Pamir-Highway gewährt Ihnen berührende Einblicke in Kultur und Natur Tadschikistans und Kirgistans.

Mit zwei neuen Reiserouten glänzt unser Angebot für Kasachstan: Von Almaty bis Astana reisen Sie auf einer klassischen Route, den Schwerpunkt Natur und Kultur setzt Kasachstan und seine Nationalparks.

Wir freuen uns, wenn Ihnen die neuen Reiseideen genauso gut gefallen, wie uns und stehen gerne bei Fragen oder Änderungswünschen zur Verfügung.

16. Juni 2015

Georgien: Unwetter in Tbilisi

In der Nacht vom 13.06. auf den 14.06.2015 führten starke Regenfälle in der Neustadt von Tbilisi zu großflächigen Überschwemmungen. Der kleine Fluss Vere, der auch durch den Zoo fließt,  ist über die Ufer getreten.

Mehrere Personen starben, einige werden noch vermisst. Auch der Zoo der georgischen Hauptstadt hat durch die Wassermassen Schaden genommen.

Derzeit ist im Raum Tbilisi mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren.

Ventus Reisen beobachtet gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort die weitere Entwicklung der Lage und informiert gegebenenfalls alle Kunden, die in der nächsten Zeit nach Tbilisi reisen, über etwaige Änderungen im Reiseverlauf.

15. Juni 2015

Erdbeben in Nepal

In Nepal hat am Samstag, den 25.04. ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7,8 tausende Opfer gefordert und verheerende Schäden angerichtet. Dabei kann das Ausmaß der Katastrophe zurzeit noch nicht vollständig erfasst werden, da es zu vielen abgelegenen Gebieten bisher keine Verbindung gibt.

Durch die Erschütterungen stürzten nicht nur zahlreiche Häuser ein, sondern auch viele historische Gebäude. Im Kathmandu-Tal sind einige UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten von den Zerstörungen betroffen.

Das Auswärtige Amt rät Reisenden in Nepal dazu, sich nur so wenig wie nötig im Stadtgebiet von Kathmandu zu bewegen. Darüber hinaus rät das Auswärtige Amt vor aufschiebbaren Reisen nach Nepal vorübergehend ab.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt unseren Partnern und Freunden in Nepal, sowie allen durch das Erdbeben Betroffenen und deren Angehörigen.

28. April 2015

Die neue Ventus-Website ist online

Passend zu unserem 20-jährigen Jubiläum bekommt Ventus Reisen ein neues, frisches und jüngeres Gesicht. Wir haben unsere Webseite runderneuert.

Ein modernes, benutzerfreundliches Design ermöglicht das „virtuelle Reisen“ – ganz ohne Jetlag von zu Hause. Die neue Website lädt ein zum „Bummel durch die Ventus-Welt“. Hier finden Sie über 120 Ideen für Reisen in über 30 Ländern – auf der Seidenstraße und nach Sibirien, in den Orient und nach Fernost, in den wilden Kaukasus und zu den nahezu unbekannten Schönheiten Osteuropas.

Wir stellen Ihnen eine Auswahl an Reiseideen zur Verfügung, untermalt von stimmungsvollen Bildern, die einen ersten Eindruck von Ihrem zukünftigen Reiseland vermitteln. Ausführliche Reisebeschreibungen und nützliche Fakten zum Land liefern hilfreiche Informationen für Ihre Reiseentscheidung.

Natürlich werden alle Reisen auch weiterhin nach Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen maßgeschneidert für Sie angepasst. Ein Team von Expertinnen berät Sie gerne und stellt gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschreise zusammen. Ihre persönlichen Reiseexpertinnen finden Sie in der Rubrik “Unser Team“. Hier können Sie die verantwortlichen Produktmanagerinnen kennenlernen und direkt Kontakt aufnehmen.

Starten Sie jetzt zu Ihrer nächsten Reise und begeben Sie sich auf virtuelle Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen.

(Nebenstehend ein Bild unserer alten Startseite.)

03. März 2015

Ventus Reisen feiert 20. Geburtstag

Seit 1994 ist Ventus Reisen als Spezialist für individuelle Studien- und Erlebnisreisen bekannt. 20 Jahre voller spannender Reisen, interessanter Begegnungen und immer neuer Herausforderungen liegen hinter uns.

Viele unserer Kunden begleiten uns schon seit vielen Jahren und haben mit Ventus zusammen einige der schönsten Orte der Welt kennengelernt. Unseren 20. Geburtstag wollen wir zum Anlass nehmen, Ihnen, unseren langjährigen Kunden ein „Dankeschön“ für Ihre Treue und Ihr Vertrauen in den letzten 20 Jahren auszusprechen.

Unsere Kunden sind mit uns in Osteuropa unterwegs gewesen, haben den Nahen und den Fernen Osten erkundet, sind auf der Seidenstraße durch Zentralasien gereist oder haben die unglaublichen Weiten Russlands gemeinsam mit Ventus Reisen entdeckt. Dafür sagen wir „Danke“.

Nun blicken wir nach vorn. Nach dem Motto „Die Reise geht weiter. Auf zu neuen Ufern!“ haben wir unsere Reisen stetig weiter entwickelt und neue, spannende Reiseziele für Sie erkundet. Heute können unsere Kunden mit uns in über 30 Länder reisen – wir kennen jedes davon persönlich.

Wir laden Sie ein, ein wenig in Reiseträumen zu schwelgen: Auf unserer neuen, moderneren und frischeren Website finden Sie über 120 Ideen für Reisen auf der Seidenstraße und nach Sibirien, in den Orient und nach Fernost, in den wilden Kaukasus und zu den nahezu unbekannten Schönheiten Osteuropas.

Unsere langjährige touristische Erfahrung, die Freude an individueller Beratung und die bewährte Zusammenarbeit mit unseren Partnern vor Ort garantieren dafür, dass Ihre Reise mit Ventus Reisen ein einzigartiges Erlebnis wird.

Das gesamte Team von Ventus Reisen freut sich auf viele weitere Jahre, in denen wir Sie auf Ihren Reisen ein Stück des Weges begleiten dürfen.

21. August 2014