Aufgrund der Angriffe der russischen Armee auf die Ukraine können wir aktuell keine Reisen nach Russland oder in die Ukraine anbieten.

Das Auswärtige Amt warnt aktuell vor Reisen in die Ukraine und rät von Reisen nach Russland ab.

Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Ankunft in Moskau

Ankunft in der russischen Hauptstadt, dem Ausgangspunkt dieser Privatreise mit der Transsib, und Empfang durch Ihre lokale Reiseleitung. Auf dem Weg zum Hotel bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Stadt durch eine orientierende Stadtrundfahrt. Sie sehen u.a. den Roten Platz, die Basilius-Kathedrale und die Lomonossov-Universität.

2. Tag – Moskau

Sie besichtigen das Neu-Jungfrauenkloster. Aus der Ferne erweckt es eher den Eindruck einer Märchenstadt als den eines Klosters. Ehemals Verbannungsstätte für adlige Damen, wurde das Kloster erst 1922 aufgelöst. Auf seinem Friedhof sind die Gräber vieler Politiker, Dichter und anderer Berühmtheiten Russlands zu sehen.

Eine mit Türmen und Tortürmen bewehrte Festung: der Kreml, das Herz und die Seele Moskaus. Herausragend die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale, deren neun vergoldete Kuppeln, Fresken und Ikonen sie zu einem einzigartigen Schmuckstück machen. Dann auf zum größten Warenhaus Russlands, dem GUM.

3. Tag – Moskau und Abfahrt mit der Transsib

Um das moderne und das historische Moskau nebeneinander zu erleben, bummeln Sie auf dem Arbat, der Moskauer Kultur- und Shoppingmeile. Dann heißt es von Moskau Abschied nehmen, denn Sie steigen in die legendäre Transsibirische Eisenbahn ein. (Abfahrt je nach Zug mittags oder abends. Beim Abendzug bleibt Ihnen am Nachmittag noch Zeit zur freien Verfügung.)

4.-6. Tag – Transsibirische Eisenbahn

Der Zug fährt durch das faszinierende Sibirien, das “schlafende Land”, vorbei an den geschwungenen Berglandschaften des Urals, und fährt weiter in die unermeßliche Ferne des Ostens. Jetzt können Sie sich mit einem Glas Tee entspannt zurücklehnen und die Landschaft dahingleiten lassen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit russischen Mitreisenden die neu erworbenen Sprachkenntnisse zu üben.

7. Tag – Irkutsk – Baikalsee

Sie erreichen Irkutsk, die Hauptstadt Ostsibiriens, je nach Zug am Morgen oder gegen Mittag. Nach einer kleinen Pause, die Sie z.B. bei Ankunft am Morgen für ein Frühstück nutzen können, geht es direkt nach Listwjanka an den Baikalsee, dem größten Süßwassersee der Erde.

Bei einem Spaziergang in der klaren sibirischen Luft machen Sie sich mit dem sibirischen Dörfchen vertraut. Sie bummeln am Hafen entlang über den Fischmarkt. Anschließend wird Ihnen das sensible Ökosystem im Baikalsee-Museum näher gebracht, z.B. mit Informationen über den nur im Baikalsee schwimmenden Omul, einen lachsähnlichen Fisch.

8. Tag – Baikalsee – Talzy – Irkutsk

Nach dem Frühstück erleben Sie den Baikalsee bei einer einstündigen Bootsfahrt (Juni bis September/wetterbedingt). Danach können Sie sich bei einer leichten Wanderung zum Chersky-Hügel die Beine vertreten. Von hier haben Sie bei klarem Wetter eine wunderschöne Aussicht auf den See. Von den Einheimischen wird dieser Platz für schamanische Rituale genutzt.
Rückfahrt nach Irkutsk mit Stopp im sehenswerten Freilichtmuseum Talzy.

9. Tag – Irkutsk

Auf der Stadtrundfahrt eröffnet sich Ihnen das abwechslungsreiche Panorama der Stadt; Sie sehen das “Weiße Haus”, die Erlöser- und die Gotterscheinungskirche und das Transsib-Denkmal mit der Zarenstatue Alexander III. Die Stadterkundung endet mit der Besichtigung des Dekabristenmuseums.

Sie haben nun die Möglichkeit, sich Proviant für die bevorstehende Zugfahrt zu kaufen. Am Abend werden Sie zum Bahnhof gebracht: Bitte einsteigen! Jetzt geht es weiter über Ulan Ude in Richtung Khabarovsk.

Auf Wunsch können wir die Reise für Sie mit einer weiteren Nacht in Irkutsk und Weiterfahrt nach Vladivostok erst am nächsten Morgen planen.

10.-11. Tag – Transsibirische Eisenbahn

Machen Sie es sich wieder im Zug bequem, genießen Sie den heißen Tee oder den kalten Wodka. Die vor Ihnen dahinschwebende Landschaft des östlichen Sibiriens verleitet zum Ruhen und Träumen. Der Zug passiert Chita, bekannt für seine Rhododendronblüte, und trägt Sie weiter durch die sibirische Nacht.

12. Tag – Khabarovsk

Am Nachmittag oder Abend (je nach Zug) fahren Sie in Khabarovsk ein. Dort werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zum Hotel gebracht, wo Sie Ihr Zimmer beziehen und Zeit haben, sich frisch zu machen.

13. Tag – Khabarovsk und Weiterfahrt nach Vladivostok

Nun zeigt Ihre Reiseleitung Ihnen die moderne Metropole im Fernen Osten . Sie schlendern auf dem Ussuri Boulevard entlang, wo sich zahlreiche stilvolle Häuser aus dem 19. Jh. befinden. Einen Besuch ist die ehemalige Filiale von Kunst & Albers wert. Die Hamburger Geschäftsleute gründeten eine Handelsfirma in Shanghai und kamen von dort in den Fernen Osten. Ein Erlebnis ist die Uferpromenade am Amur. Sie spazieren bis zum Klippenturm und besuchen zum Abschluss das interessante Heimatkunde-Museum oder die sehenswerte Gemäldegalerie.

Der Nachmittag steht Ihnen für eigenen Aktivitäten zur freien Verfügung.

Am Abend starten Sie auf Ihre letzte Etappe mit der Transsibirischen Eisenbahn: Der Zug nimmt Fahrt auf nach Vladivostok.

14. Tag – Vladivostok

9.288 km sind geschafft! Ankunft am Morgen in Vladivostok. Ein beliebtes Fotomotiv: die Transsib-Stele mit der km-Zahl.
Nachdem Sie sich den einladenden Bahnhof, der direkt am Goldenen Horn (Meeresbucht) liegt, angeschaut haben, fahren Sie zum Hotel. Dort können Sie Ihr Gepäck an der Rezeption abgeben, der Check-In kann erst ab 14 Uhr erfolgen.
Nun lädt Sie Ihre Reiseleitung zum Stadtspaziergang ein.

In der Haupteinkaufsstraße Svetlanskaja sehen Sie unter anderem das Hauptgeschäft von Kunst & Albers, das heutige GUM. Dann nehmen Sie das Funikular und erreichen mit dieser Bahn das “Adlernest”, eine 214 m hoch gelegene Aussichtsplattform mit dem schönsten Blick auf Stadt und Hafen.

Nach dem Abstieg gibt es noch einiges zu entdecken: das U-Boot-Museum, die Ewige Flamme und das Haus der Familie Brunner. Ihr Sohn Yul machte in Hollywood als glatzköpfiger Held Karriere.

15. Tag – “Do svidanja!”

Ihre Privatreise mit der Transsib ist zu Ende. Je nach Abflugzeit haben Sie eventuell noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Dann ist z.B. der Besuch des Ozeanariums empfehlenswert (nicht im Preis inkl.). Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Einige Hinweise

Die Abfahrt der Züge kann sich, abhängig von der russischen Eisenbahnverwaltung, verschieben.

Distanzen
Moskau – Irkutsk ca. 5.200 km
Irkutsk – Vladivostok ca. 4.088 km

Elena Rozhnova

Ihre Expertin für diese Reise

Elena Rozhnova
030 – 398 49 643
elena.rozhnova@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…

Preise & Leistungen
Angebot anfordern