Reisebaustein Transsib: Karakorum / Mongolei

Reisebaustein Transsib: Aufenhalt in Karakorum/Mongolei, hier: Kloster Erdene Zuu
Das Kloster Erdene Zuu zählt ebenso wie die benachbarten Ruinen von Karakorum zum UNESCO-Welterbe Kulturlandschaft Orkhon-Tal.Bild: M. Navchaa
Mongolei: Besuch bei einer nomadischen Familie
Nomadenleben in der Mongolei - auch Sie haben Gelegenheit mongolische Nomaden zu treffen.Bild: M. Navchaa
Reise-Charakteristika
  • Reisebaustein
  • 6 Tage
  • lokale, persönliche Reiseleitung (deutsch sprechend)
  • PKW/Minivan/Bus
  • 4*-Hotel, Ger-Camp
  • Vollpension
Highlights der Reise
  • Übernachtungen in Jurten
  • Besuch bei Nomaden
  • Ruinenstätte Karakorum
  • Sanddünen Elsen Tasarkhai

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel im DZ mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 3 Übernachtungen im Ger Camp in der 2-er Jurte ohne Bad (gemeinsam genutzte Sanitäranlagen im Camp mit Duschen und WC)
  • Vollpension (5x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen)
  • Transfers lt. Programm im PKW/Minivan/Minibus
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Mehr erfahren

Karte laden

Reisebaustein Transsib für die Mongolei: Karakorum und Umgebung

Wenn der Zug in Ulaanbaatar einfährt, bietet sich eine mehrtägige Fahrtunterbrechung an. Dieser Reisebaustein Transsib führt Sie nach Karakorum, der alten Hauptstadt des alten Mongolenreichs. Sie besuchen außerdem das Kloster Erdene Zuu und treffen eine nomadische Familie.

1. Tag Ulaanbaatar

Am frühen Morgen erreichen Sie den Bahnhof von Ulaabaatar. Sie verlassen die Transsibirische Eisenbahn und fahren zum Hotel. Bei einem ausgiebigen Frühstück können Sie sich für die nachfolgende Stadtrundfahrt stärken.
Die Lama-Mönche blasen in eine große Muschel und läuten den Gottesdienst im Gandan-Kloster ein. Sie besichtigen eines der wenigen noch praktizierenden Lamaklöster der Mongolei.  Es folgt ein Rundgang im Tempelpalast des letzten Bogdo Gegeen (geistliches und bis 1911 auch weltliches Oberhaupt der Mongolei), heute ein Museum, das im Stil eines lamaistischen Klosters errichtet wurde.

2. Tag Ulaanbaatar – Karakorum

Heute geht es weiter nach Karakorum, der alten Hauptstadt des einstigen Mongolenreiches. Das Orkhon-Tal zählt zu den landschaftlich reizvollsten Regionen der Mongolei und besitzt bedeutende historische Stätten. Sie besichtigen die nachgestellten Ruinen des antiken Karakorum.
Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie einen Ausflug zum Orkhon-Fluss, einem der längsten und größten Flüsse der Mongolei. Er entspringt im Hangai-Gebirge und bildet an vielen Stellen malerische Flusslandschaften aus. Auf Wunsch kurze Wanderung durch das Orkhon-Tal.

Für die folgenden drei Nächte quartieren Sie sich in Ihrer Jurte im Ger-Camp ein.  Abendessen und Übernachtung im Ger-Camp.

3.  Tag Kloster Erdene Zuu – Karakorum Museum – Nomaden

Auf dem Programm dieses Reisebausteins Transsib steht heute die Besichtigung des ältesten lamaistischen Klosters, Erdene Zuu. Das Kloster wurde im 16. Jh. aus den Trümmern der zerstörten Hauptstadt errichtet. Mit dessen Gründung begann die zweite Blüte von Karakorum. Einst mit ca. 10.000 Mönchen die größte Tempelanlage der Mongolei, wurde die Anlage 1937 von mongolischen Truppen nahezu gänzlich zerstört. Hier gewinnen Sie umfassende Eindrücke über den mongolisch- tibetischen Lamaismus.
Im Anschluss besuchen Sie das Karakorum-Museum und können sich bei einer Nomaden-Familie ein Bild über das Leben in der mongolischen Steppe machen.
Abendessen und Übernachtung im Ger-Camp.

4. Tag Karakorum – Khogno Khan

Sie fahren in die Bergregion Khogno Khan Uul, am Übergang der Berglandschaft zur Steppe gelegen. Stopp an den Sanddünen Elsen Tasarkhai und auf Wunsch kurzer Spaziergang.  Weiter führt die Route diese Reisebausteins Transsib zum Khogno Khan Berg, wo Sie den Ovgon-Tempel besichtigen.
Abendessen und Übernachtung im Ger-Camp.

5. Tag Khogno Khan – Ulaanbaatar

Rückfahrt nach Ulaanbaatar. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für Aktivitäten auf eigene Faust.

6. Tag Abreise bzw. Weiterfahrt

Nun führt dieser Reisebaustein Transsib wieder zurück in den Verlauf Ihrer individuellen Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn. Je nachdem setzen Sie die Reise mit dem Zug fort oder Sie machen sich auf Ihre Heimreise. Sie werden zum Bahnhof bzw. Flughafen gebracht.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel im DZ mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 3 Übernachtungen im Ger Camp in der 2-er Jurte ohne Bad (gemeinsam genutzte Sanitäranlagen im Camp mit Duschen und WC)
  • Vollpension (5x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen)
  • Transfers lt. Programm im PKW/Minivan/Minibus
  • Eintritte laut Programm
  • Persönliche, lokale Reiseleitung (deutsch sprechend) für die gesamte Reisedauer

Nicht im Preis enthalten

  • An- und Abreise
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Für Reisen, bei denen Ventus Reisen als Vermittler fungiert, gilt die Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB des jeweiligen Veranstalters unter dem nebenstehenden Absatz „Hinweise zur Preisgestaltung“.

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonMai - Oktober 2022
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.1.132 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.1.009 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.921 €
EZ-Zuschlag * / p. P.135 €

Hinweise zur Preisgestaltung

* Die Einzelbelegung der Gers in den Camps kann nicht immer und nicht in allen Ger-Camps gewährleistet werden und ist abhängig von der Auslastung und dem gewünschten Reisetermin.

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.

Hinweise zu Offroad-Fahrten

Bitte beachten Sie, dass Teile dieser Reise mit 4x4 Wagen außerhalb von Straßen oder einfachen Wegen gefahren werden. Solchen Fahrten sind grundsätzlich anstrengender und körperlich anspruchsvoller, als Reisen mit normalen PKWs auf befestigten Straßen. Fahrten mit 4x4 Wagen auf Pisten können z.B. den Rücken stärker belasten, als eine normale Fahrt auf einer befestigten Straße. Wir empfehlen diese Reise daher nur Menschen, die über eine gute körperliche Verfassung verfügen. Sollten Sie bezüglich der Eignung der Reise unsicher sein, sprechen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Transsibirische Eisenbahn

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie sich aktuell für eine Reise mir der Transsibirischen Eisenbahn interessieren, teilen wir Ihnen in unserem individuellen Angebot mit, ob durch die Corona-Krise zeitlich beschränkte Änderungen bei den Einreisebestimmungen zu berücksichtigen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie nach Buchung einer Reise, sofern deren Durchführbarkeit durch weitere Änderungen der Einreisebestimmungen erschwert werden oder nicht mehr möglich sein.

Reisedokumente

Für die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Einreise in die Mongolei gültig ist.

Für Russland und China benötigen deutsche Staatsangehörige jeweils ein Visum, welches rechtzeitig vor der Reise eingeholt werden muss. Zudem benötigen Sie eine aktuelle Bestätigung einer für Russland gültigen Auslandsversicherung.

Reisen in die Mongolei mit deutschem Reisepass sind für 30 Tage visumfrei.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

 

 

Mongolei

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie sich aktuell für eine Reise in die Mongolei interessieren, teilen wir Ihnen in unserem individuellen Angebot mit, ob durch die Corona-Krise zeitlich beschränkte Änderungen bei den Einreisebestimmungen zu berücksichtigen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie nach Buchung einer Reise, sofern deren Durchführbarkeit durch weitere Änderungen der Einreisebestimmungen erschwert werden oder nicht mehr möglich sein.

Reisedokumente

Staatsangehörige Deutschlands können für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei in die Mongolei einreisen. Dafür ist bei Einreise der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass vorzulegen. Für längere Aufenthalte benötigen Sie ein Visum, welches wir Ihnen bei Buchung gerne besorgen. Auch andere Staatsangehörige unterliegen der Visumpflicht. Visumpflichtige Reisende benötigen einen Reisepass, der bis mindestens 1 Jahr nach Einreise in die Mongolei gültig ist.

Ein Visum wird nur in Zusammenhang mit einer Einladung erteilt. Bei gebuchten Reisen gelten die entsprechenden Voucher als Einladung.

In der Mongolei empfiehlt es sich, den Reisepass mit den entsprechenden Aufenthaltsstempeln (Visum, Registrierung bei der Polizei etc.) ständig mit sich zu führen, da unvorhergesehene Kontrollen der Polizei vorkommen und das Fehlen der entsprechenden Papiere zu vorübergehenden Festnahmen führen kann.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

 

Transsibirische Eisenbahn

Zur Einstimmung

Wenn in Moskau der Morgen dämmert, bricht in Vladivostok die Nacht herein: Zwei russische Städte getrennt durch 9302 Kilometer und elf Zeitzonen, verbunden durch das vor über hundert Jahren mit eisernem Willen gezogene Band durch endlose Weiten.
1929 schrieb George Bernard Shaw: “Für Touristen ist Sowjetrußland das interessanteste Land der Welt, und es wird mit jeder Woche, nein mit jedem Tag interessanter”.

Wer mit der Transsibirischen Eisenbahn reist, wird auf seiner Fahrt sechsmal diese Erfahrung wiederholen dürfen. Authentische Eisenbahnabenteuer sind rar geworden. Ihr Reiseabenteuer lehrt Sie etwas über Zeit, Raum und die sprichwörtlich sibirische Sicht der Dinge: Hundert Rubel sind kein Geld, hundert Jahre kein Alter und hundert Kilometer keine Entfernung.

Währung

Die russische Währung ist der Rubel, der in 100 Kopeken unterteilt ist.

Die mongolische Währung ist der Tugrik, der in 100 Möngö unterteilt ist.

Die chinesische Währung ist der Renminbi (Volksgeld) in den Einheiten 1 Yuan = 10 Jiao (Mao) = 100 Fen.

Zeitunterschied

Auf der Strecke von Deutschland bis Beijing oder Wladiwostok durchfahren Sie unterschiedliche Zeitzonen. Der Zeitunterschied zur MEZ beträgt in Moskau +1  Stunde in der Winterzeit +2 Stunden, in Ulan Bator +7 Stunden und in Beijing +6 Stunden bzw. in der Winterzeit +7 Stunden.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zuerst an Ihren Reiseleiter oder an die Hotelrezeption. Wenn Sie regelmäßig bestimmte Medikamente brauchen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Häufig verfügen die großen Hotels über eine Verkaufsstelle von Medikamenten wie Aspirin etc.

Impfungen

Bei direkter Anreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei einer geplanten Weiterreise nach Südchina oder Südost-Asien wird evtl. eine Malariaprophylaxe erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Mongolei

Zur Einstimmung

Im Land der Steppennomaden scheint Zeit ein relativer Begriff zu sein. Die Zeit scheint für uns aufgelöst in der Erhabenheit der unberührten Natur. Sie wandert mit den Dünen durch die Shamo, die Sandwüste Gobi. Sie findet sich auf dem Friedhof der Dinosaurierskelette und in den einsamen Klöstern.
Unsere Reise wird zu einer Reise in die Stille.
Unsere Reise wird aber auch zu einem Wegzu den Menschen, die dieser scheinbaren Unwirtlichkeit Gastfreundschaft entgegensetzen. Eine Schale frischer Stutenmilch im Rund einer Jurte und die wachen Augen der Kinderschar öffnen das innere Ohr für das ferne Traben der mongolischen Reiter, die einst den asiatischen Raum beherrschten und deren Nachfahren nun in Einklang mit der Natur ihre Gäste begrüßen.

Währung

Die mongolische Währung ist der Tugrik.

Zeitunterschied

In der Mongolei gibt es zwei Zeitzonen. In Ulaan Baatar und im Osten besteht ein Zeitvorsprung von 8 Stunden zur MEZ, im Westen der Mongolei sind es 7 Stunden. Die Umstellung von Winter- und Sommerzeit wurde letztmalig im September 2016 vorgenommen.

Ärztliche Hilfe / Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe brauchen, wenden Sie sich zuerst an Ihre Reiseleitung. Schnelle medizinische Hilfe kann vom Hotel gerufen werden. Wenn Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit.

In jedem Fall ist eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport empfehlenswert, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert wird.

Impfungen

Bei direkter Anreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert ist die Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und eine Beratung hinsichtlich einer Schutzimpfung gegen Hepatitis A, Tollwut und bei besonderer Exposition oder Langzeitaufenthalten auch gegen Hepatitis B, Typhus, Meningitis (A/CW/Y) und FSME.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.