Reisebaustein Tadschikistan: Wandern

Auf dem Reisebaustein Tadschikistan wandern Sie durch idyllische Landschaft. Vielleicht treffen Sie, wie auf dem Bild auch auf Nomaden?
Idylle pur - Nomaden am Gebirgssee.Bild: Ventus Reisen
Melonen in Hülle und Fülle. Erfrischend und süß nach einem langen Reisetag.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Grandiose Gebirgslandschaft und mittendrin ein türkisblauer Farbtupfer: Der Aloudin-See.Bild: Ventus Reisen
Oft führen die Wege auf der Aktivreise Tadschikistan und Usbekistan an den Berghängen entlang.
Oft führen die Wege an den Berghängen entlang.Bild: Ventus Reisen
Reise-Charakteristika
  • Reisebaustein
  • 6 Tage
  • durchgehender, persönlicher Wanderguide (deutsch sprechend)
  • PKW/Minibus
  • 4*-Hotel, Zelt
  • Vollpension (Frühstück, Picknick, Abendessen)
Highlights der Reise
  • Zeltübernachtungen in der Natur
  • Wanderungen in den Fan-Bergen
  • Atemberaubender Iskanderkul-See
  • Seen und Berge Nordtadschikistans

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in Zelten (2-Personen Zelte, freies Zelten, keine Sanitäranlagen)
  • 5 Frühstück, 5 Picknick, 5 Abendessen
  • Alle Transfers und Ausflüge im landestypischen PKW/Minibus mit Klimaanlage
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag  Duschanbe – Iskanderkul – Saritag

Die tadschikischen Berge rufen! Sie starten auf den Reisebaustein Tadschikistan und machen sich auf den Weg zu einem der schönsten und idyllischsten Seen des Landes, zum Iskanderkul.
Dieser liegt am Nordhang des Hissargebirges, inmitten einer faszinierenden Bergwelt auf einer Höhe von 2200 Metern. Umgeben von einer schroffen Berg- und Hügellandschaft leuchtet der türkisblaue See geradezu vor dem Hintergrund der grünen Sträucher.
Sie unternehmen eine Wanderung am See, bis zum Wasserfall „Fan Niagara“, der sich aus 40 Metern Höhe hinabstürzt.
Erholen Sie sich bei einem Picknick an diesem herrlichen Natursee, wie es schon Alexander der Große nach einem seiner Feldzüge getan haben soll.
Am Nachmittag fahren Sie weiter zur malerisch gelegenen Bergsiedlung Saritag. Bei einem Spaziergang durch das kleine Dorf können Sie das Leben der Menschen hier kennenlernen. Die Tadschiken sind ein offenes Volk, eine Einladung zum Tee sollten Sie unbedingt annehmen.
Gegen Abend schlagen Sie Ihr Zelt in der Nähe der Siedlung auf (ca. 1,5 km entfernt). Während Ihr Koch ein leckeres Abendessen zaubert, können Sie in aller Ruhe die Erlebnisse des Tages Revue passieren lassen.

2. Tag Tages-Wanderung zum Dugdonpass

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Wanderung zum Dugdonpass. Da Sie heute wieder zu Ihrem Zelt zurückkehren, können Sie die Länge der Wanderung selbst bestimmen und sich viel Zeit lassen, um die atemberaubende Naturkulisse in aller Ruhe zu genießen. Picknick unterwegs, Übernachtung im Zelt bei Saritag.

3. Tag Saritag – Alloudin-See

Sie fahren zunächst ein Stück Richtung Alloudin-See (2 750 m). Unterwegs treffen Sie Ihre Eseltreiber mit den Lasttieren, die Ihr Gepäck übernehmen werden. Gemeinsam machen Sie sich zu Fuß auf den Weg zum See (ca. 1 Stunde wandern). Picknick unterwegs.
Lassen Sie beim Abendessen die Bergkulisse und den Sternenhimmel am Lagerfeuer auf sich wirken, bevor Sie sich zum Übernachten in die Zelte zurückziehen. Übernachtung in Zelten am Alloudin-See.

4. Tag Tages-Wanderung zum Mutnoe-See

Sie befinden sich in einer der reizvollsten Wanderregionen Zentralasiens. Nach dem Frühstück steht eine Tages-Wanderung auf dem Programm. Die Tour führt Sie zum Mutnoe-See (3 500 m), der mit seinem glasklaren Wasser herrlich in die Berglandschaft eingebettet ist. Nach einigen Stunden mittelschwerer Wanderung werden Sie sich bei einem Picknick am See stärken können. Lassen Sie Ihren Blick über den jetzt unter Ihnen liegenden, azurblau schimmernden Alloudin-See und das Bergpanorama der 5 000er (Tschimtarga mit 5 489 m, Energija mit 5 120 m, Zamok mit 5 070 m) schweifen. Entlang der Berghänge wandern Sie zu Ihrem Zelt an den Alloudin-Seen zurück.
Hier bereiten Sie gemeinsam mit Ihrem Bergführer und Ihrem Koch das Abendessen vor. Sie übernachten wieder in Zelten im “1000-Sterne Hotel” unter tadschikischem Himmel.

5. Tag Alloudin-See – Duschanbe

Eine ca. einstündige Wanderung bergab bringt Sie zurück zur Straße, wo Sie sich von den Eseltreibern verabschieden. Fahrt mit dem PKW zurück nach Duschanbe. Mittagessen unterwegs.
Der Nachmittag steht Ihnen in Duschanbe zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die entspannte tadschikische Hauptstadt oder besorgen Sie die letzten Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.
Abendessen und Übernachtung in Duschanbe.

6. Tag Auf Wiedersehen!

Rückflug ab Duschanbe oder Weiterreise.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in Zelten (2-Personen Zelte, freies Zelten, keine Sanitäranlagen)
  • 5 Frühstück, 5 Picknick, 5 Abendessen
  • Alle Transfers und Ausflüge im landestypischen PKW/Minibus mit Klimaanlage
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • durchgehender, persönlicher Wanderguide (deutsch sprechend)
  • Koch während der Zelt-Tage
  • Esel und Eseltreiber (Tag 3 und Tag 5)

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • Visumgebühren

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonJuni - Oktober 2019
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.853 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.637 €
bei 6 - 9 Personen / p. P.624 €
EZ-Zuschlag (nur im Hotel) / p. P.120 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Tadschikistan

Reisedokumente

Für die Einreise nach Tadschikistan ist ein Visum erforderlich. Sie können das Visum im Vorfeld der Reise bei der tadschikischen Botschaft beantragen (Online-Antragsstellung unter www.visa.gov.tj und persönliche Vorsprache) oder unter www.evisa.tj online als e-Visum. Für Reisen in die Pamir-Region ist zusätzlich eine GBAO-Genehmigung erforderlich. Diese kann zusammen mit dem Visum bei der tadschikischen Botschaft oder zusammen mit dem e-Visum beantragt werden. Die dritte Möglichkeit, nach vorheriger online-Antragsstellung unter www.visa.gov.tj ein Visum bei Ankunft zu erhalten, empfehlen wir derzeit nicht.
Sie benötigen einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate nach Ende der Reise gültig ist.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Tadschikistan

Zur Einstimmung

Ein Teil des Landes besteht aus Steppen und Halbwüsten, ein sehr kleiner Teil aus fruchtbaren und dicht besiedelten Flusstälern, der größte Teil aus Gebirgszügen. Soweit das Auge reicht: Berge! Allein die Gebirgsregion des Pamir beherrscht fast die Hälfte des Landes. Einige der Gipfel erreichen Höhen von über 7000 m.
Wer sich in diese Regionen begibt, ist umgeben von phantastischen Berglandschaften. Immer wieder finden Sie herrliche Bergseen, wunderbar eingebettet in die imposanten Panoramen der schneebedeckten Bergketten.
Die Hälfte des tadschikischen Landes liegt 3000 m über Meereshöhe oder höher, viele Berge tragen ewigen Schnee und die Zahl der Gletscher ist groß. Wissenschaftler wollen 8000 davon gezählt haben Kaum zehn Prozent von Tadschikistan liegen niedriger als 1000 m. Sogar seine Hauptstadt Duschanbe liegt auf einer Höhe von fast 900 m.

Einmalige Erlebnisse für Reisende kann Tadschikistans interessante Tierwelt bieten. Um 3000 m und darüber kann man auf Luchse und Braunbären treffen, in höheren Regionen auf Steinböcke. Wenn Sie Glück haben, können Sie in der Ferne den leider nur noch sehr seltenen Schneeleoparden beobachten.

Die Geschichte des Landes gleicht der Historie vieler Länder in dieser Gegend: Persische Herrschaft, Eroberung durch Alexander den Großen, dann die Araber, wieder die Perser – und so ging es weiter. 1923 begann auch in Tadschikistan die sowjetische Zeit. Der Beitritt zur GUS im Jahre 1991 führte in Tadschikistan zu einem Bürgerkrieg zwischen Kommunisten und der Opposition; der dauerte bis 1997. Dann wurde die Bildung eines “Nationalen Versöhnungsrates” beschlossen. Die politischen Verhältnisse sind heute so, dass Reisende keinerlei Befürchtungen haben brauchen und sehr wohlwollend aufgenommen werden. Die Menschen unterwegs sind auf Kontakte neugierig und erweisen sich als gastfreundlich.

Währung

Die tadschikische Währung ist der Somoni, der in Dirham unterteilt ist.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3 Stunden.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zuerst an Ihren Reiseleiter bzw. Dolmetscher. Falls Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit, da sie nicht vor Ort erhältlich sind. Außerhalb der größeren Städte und in ländlichen Regionen ist es oft unmöglich, Medikamente zu bekommen.

Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Da die Krankenversorgung in Tadschikistan nicht den europäischen Maßstäben entspricht, werden im Notfall oder bei einer ernsthaften Erkrankung ein Rücktransport und eine Behandlung in Deutschland empfohlen.

Impfungen

Bei direkter Anreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung durch das Tropeninstitut.

Es ist auf einen ausreichenden Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus, Polio, Hepatitis A und Typhus zu achten. Im Grenzgebiet zu Afghanistan gibt es ein potentielles Malariarisiko.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.