Städtereise Odessa und Chisinau

Zwei Städte sehen Sie auf der Städtereise Odessa und Chisinau. Hier die Potjkemkin-Treppe in Odessa.
Die Potemkin-Treppe hinunter und hinauf zu steigen gehört zum "Erleben" von Odessa.Bild: Marta Adams
Prachtvoll ist die russisch-orthodoxe Kathedrale in Chisinau (Republik Moldau) ausgestaltet.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Markttreiben in Chisinau.Bild: Ventus Reisen, Nadja Moussa
Reise-Charakteristika
  • Kombi-Reise
  • 6 Tage
  • lokale, persönliche Stadtführer (deutsch sprechend)
  • PKW/Minibus
  • 3*- Hotels
  • Frühstück
Highlights der Reise
  • Odessa, Perle am Meer
  • Schlendern am Primorskij-Boulevard
  • Höhlenkloster Orcheul Vechi
  • Weinkellerei Cricova

Ab p. P. (Ohne internationale Flüge)

Angebot anfordern

Im Preis enthalten
  • 5 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Fahrer
  • Besuch der Weinkellerei Cricova mit Weindegustation (sonntags geschlossen, dann Besuch einer alternativen Weinkellerei)
Ihre Expertin für diese Reise

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Odessa

Herzlich Willkommen zu Ihrer Städtereise Odessa (Ukraine) und Chisinau (Moldawien)! Nach Ihrer Ankunft in Odessa fahren Sie zu Ihrem Hotel.
Je nach Ankunftszeit empfiehlt sich ein erster Bummel durch das Stadtzentrum. Schon bei diesem ersten Kontakt mit der Stadt wird Ihnen das südländische und multikulturelle Flair auffallen. Zum Aufbau der Stadt nach Ihrer Gründung durch Katharina die Große (1795) strömten abenteuerlustige, aufgeklärte und talentierte Menschen aus ganz Europa hierher – u.a. Russen, Polen, Armenier, Griechen, Ukrainer. Mit ihnen trafen zahlreiche Religionen in Odessa zusammen. Gemeinsam ließen Sie eine bunte, lebensfrohe, reizvolle Stadt entstehen. Legendär sind Odessas kulturelle Vielfalt, sein jüdisches Leben, seine Weltoffenheit. Heute ist die Stadt an mancher Stelle modern, gestylt, dekadent, an anderer Stelle kommt reizvolle Architektur aus der Aufbauzeit zur Geltung. Sind Sie schon neugierig, die Stadt näher kennen zu lernen?

2. Tag Willkommensgrüße von Richelieu: Odessa kennenlernen

Am Vormittag bittet Sie Ihr Stadtführer zu einem mehrstündigen Rundgang durch Odessa. In eine Toga gehüllt grüßt die Statue des ehemaligen Stadthalters E. Richelieu die Neuankömmlinge. Sie stehen am Richelieu-Denkmal, schauen auf den Hafen – Odessa ist die größte ukrainische Hafenstadt am Schwarzen Meer – und schauen auf die Potemkin-Treppe, die eine Hauptrolle in dem Film „Panzerkreuzer Potemkin“ spielte. Sie sehen den Woronzow-Palast mit seinen selbst vom Meer aus sichtbaren Säulen und den Potozkij-Palast mit Gemäldegalerie. Der Statue Puschkins schaut man in der Puschkinskaja in die Augen. Weiterhin sehen Sie den im klassizistischen Stil gebauten Gagarin-Palast, in dem sich heute das Literaturmuseum befindet, das berühmte Operngebäude und vieles mehr.
Sicherlich bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, in die „Passage“ zu gehen, eine überdachte Ladenstraße im Jugendstil. In Fußnähe befinden sich ein Souvenir- und ein Bauernmarkt, wo man allerlei Andenken, frische Lebensmittel und was das Herz sonst begehrt, kaufen kann.
In einem der hübschen Straßencafés auf Odessas Vorzeigepromenade Deribasovskaja lässt es sich trefflich entspannen.
Lust auf einen Opernbesuch? Ihr Stadtführer ist Ihnen gerne bei der Besorgung der Eintrittskarten behilflich (nicht im Preis inkl.).

3. Tag Odessa: Museumsbesuch und ehemaliges jüdisches Viertel

Bei einem Spaziergang durch das ehemalige jüdische Viertel erfahren Sie mehr über das jüdische Leben früher und heute in Odessa. Die jüdische Gemeinde spielte eine besondere Rolle und prägte das kulturelle Leben und das Stadtbild. Jüdische Schriftsteller und Musiker wählten Odessa zu Ihrem Heimatort und machten die Stadt zum jüdisch-literarischen Zentrum im Zarenreich. Ein bekannter Sohn der Stadt ist Isaak Babel. Der Schriftsteller, Journalist und Freund Maxim Gorkis schrieb in Odessa an Theaterstücken, Romanen und Erzählungen.
Heute pflegen odessitische Juden wieder traditionelle Sitten und Gebräuche.
Sie besuchen das Museum für westeuropäische und orientalische Kunst. In diesem prunkvollen Museumsgebäude und ehemaligen Palast des Geschäftsmannes Abasa werden Ihnen Kunstwerke der Malerei, der Bildhauerei und der Angewandten Kunst des 16. bis 19. Jh. präsentiert. Sie sehen u. a. Werke von Lucas van Leyden, Michelangelo, Caravaggio und Frans Hals.

4. Tag Fahrt nach Chisinau, der Hauptstadt der Republik Moldau

Abfahrt gleich nach dem Frühstück Richtung Chisinau. Die Fahrt dauert vier bis fünf Stunden. Sie fahren durch die fruchtbaren südukrainischen und moldawischen Landschaften, in die auf Wunsch des Zaren Alexander I. nach 1812 hunderte deutsche Familien zogen, Land urbar machten und Siedlungen gründeten. Heute noch sind in vielen Dörfern die Inschriften auf den Grabsteinen auch in deutscher Sprache.
Nach Ankunft in Chisinau und einer kurzen Mittagspause unternehmen Sie eine geführte Stadtrundfahrt. Sie sehen unter anderem die Russisch-orthodoxe Kathedrale (19. Jh.), den Boulevard Stefan cel Mare, den Basar, die Chuflea-Kirche und spazieren durch den hübschen Park Stefan cel Mare. Auf Wunsch können Sie auch das Naturkunde- oder das Nationalhistorische Museum besuchen (nicht im Preis inkl.).
Am späten Nachmittag fahren Sie zum Museums-Komplex Orcheul Vechi, der auf eine im 14. Jh. von Stefan cel Mare errichtete Festung zurückgeht, die später von den Tataren zerstört wurde.
Nutzen Sie die Gelegenheit, beim Abendessen traditionelle moldawische Küche und Folklore kennen zu lernen (gegen Aufpreis).

5. Tag Moldawische Weine und Rückfahrt nach Odessa

Am Vormittag besichtigen Sie die Weinkellerei Cricova (15 km von der Hauptstadt entfernt; Sonntag geschlossen). Die Wein-Raritätensammlung ist eine der größten in Moldawien und wurde im Jahr 1967 zur offiziellen Sammlung der Republik Moldau ernannt. Das Stollensystem hat eine Länge von 120 km. In etwa der Hälfte lagern die Raritäten, andere Teile der Stollen dienen als Degustierräume. Nach einer Führung durch die kalksteinernen Gänge dürfen auch Sie von den moldawischen Tropfen kosten.
Auf der Rückfahrt nach Odessa machen Sie eine Pause in einer weiteren Weinkellerei, der  Weinkellerei Purcari. Hier erfahren Sie näheres über die alten Traditionen des moldawischen Weinanbaus und über die Entwicklung, die der moldawische Wein in den letzten Jahren genommen hat.
Weiterfahrt nach Odessa.

6. Tag Heimreise

Je nach Flugzeit haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Odessa. Transfer zum Flughafen und Abschied von dieser interessanten Stadt.

Angebot anfordern

Im Preis enthalten

  • 5 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Transfers und Ausflüge im PKW/Minibus mit Fahrer
  • Besuch der Weinkellerei Cricova mit Weindegustation (sonntags geschlossen, dann Besuch einer alternativen Weinkellerei)
  • Besuch der Weinkellerei Purcari
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • lokale, persönliche Stadtführer (deutsch sprechend) für Stadtrundgänge

Nicht im Preis enthalten

  • Flüge und Flughafensteuern
  • weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung

Unsere Angebote gelten unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Wenn Sie hierzu Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Gerne buchen wir für Sie die internationalen Flüge zu aktuellen Preisen.

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Ventus Touristik GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Ventus Touristik GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Park and Sleep

Einfach Parkplatz oder Hotel am Flughafen buchen unter www.holidayextras.de.


Preis pro PersonJanuar - Dezember 2019
Geführte Reise
bei 2 - 3 Personen / p. P.808 €
bei 4 - 5 Personen / p. P.603 €
bei 6 - 7 Personen / p. P.511 €
EZ-Zuschlag / p. P.135 €
Extras
Halbpension / p. P.140 €
Übernachtung in 4*-Hotels / p. P.105 €
EZ-Zuschlag 4*-Hotel / p. P.160 €
Halbpension 4*-Hotel / p. P.205 €
Mittagessen in Cricova oder in Purcari jeweils / p. P.25 €
Weinprobe in Purcari / p. P.20 €
Abendessen in Orcheul Vechi mit Folklore / p. P.25 €

Hinweise zur Preisgestaltung

Ihre eigene Reisegruppe

Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Wenn Sie eine eigene Reisegruppe von mehr als 9 Personen sind, unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Maßgeschneiderte Reise nach Ihren Wünschen

Die Preise gelten für den von uns vorgeschlagenen Reiseverlauf. Selbstverständlich passen wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen an und unterbreiten Ihnen dann ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweise zu Pass- und Visumerfordernissen sowie zu gesundheitspolizeilichen Formalitäten:

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein oder mehrere Visa. Für manche Länder sind zudem gesundheitspolizeiliche Bestimmungen (z.B. Impfungen) zu beachten (s. Länderinformationen).

Mit dem Visa-Finder unseres Partners visumPOINT prüfen Sie unkompliziert und schnell, welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Sollten Sie für diese Reise ein Visum benötigen, unterstützt Sie visumPOINT gerne bei der Beantragung des Visums.

Kunden von Ventus Reisen erhalten bei visumPOINT einen Rabatt für die Visumbesorgung. Den Rabattcode teilen wir Ihnen nach Ihrer Reisebuchung mit.

Weitere Informationen zur Visumbeantragung mit visumPOINT erhalten Sie auf unserer Seite “Visa-Service”.

 

Ukraine

Reisedokumente

Für die Einreise in die Ukraine benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der noch über die Ausreise hinaus gültig sein muss. Damit ist ein Aufenthalt ohne Visum von 90 Tagen pro Halbjahr erlaubt. Außerdem benötigen Sie eine Auslandskrankenversicherung, die gegebenenfalls bei der Einreise verlangt werden kann. Bei Einreise muss ein Nachweis über eine finanzielle Absicherung für den gesamten Zeitraum des geplanten Aufenthaltes plus 5 Tage vorgelegt werden. Als Nachweis gelten u. a. Bargeld, Kontoauszüge, Kreditkarten und eine Hotelreservierung.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

 

Republik Moldau / Moldawien

Reisedokumente

Für die Einreise in die Republik Moldau benötigen Staatsangehörige Deutschlands einen Reisepass oder einen biometrischen Personalausweis, der noch mindestens 3 Monate nach Reiseende gültig ist. Für eine Aufenthaltsdauer bis zu 90 Tagen ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige visumfrei.

Die selbst ernannte Transnistrische Republik Moldau gilt als abtrünnig und befindet sich außerhalb der Kontrolle der Republik Moldau. Vor Reisen in diese Region sollten Sie Informationen über die aktuelle politische Lage einholen. Die Einreise über die Grenze zwischen der Ukraine und Transnistrien kann zu Problemen führen, da dort keine Grenzkontrollen durch moldauische Behörden erfolgt und damit das Risiko besteht, sich illegal in der Republik Moldau aufzuhalten.

Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines Elternteils reisen oder wenn Reisende eine andere als die deutsche bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über mögliche gesonderte Einreisebestimmungen informieren.

Fertigen Sie eine Kopie Ihrer Reisedokumente (auch Reisepass) an, die Sie immer bei sich tragen. Die Originale und nicht benötigtes Bargeld können Sie meist im Hotelsafe aufbewahren.

Ukraine

Zur Einstimmung

Obwohl das zweitgrößte Land des europäischen Kontinents, ist die Ukraine seit Auflösung der Sowjetunion an den Rand der touristischen Karten gerückt. Zu Unrecht finden wir.
Lassen Sie Ihre Befangenheit links liegen und entdecken Sie den Zauber der Ukraine.

Erleben Sie z. B. Kiew, die pulsierende und facettenreiche „Mutter aller altrussischen Städte“, die mit ihren bleibenden architektonischen Schätzen überrascht und mit ihrer aktuellen Dynamik fasziniert. Eine Stadt im Rausch der Zeit und voller Kontraste, zwischen Supermodel und Babuschka, Flohmarktstimmung und gläsernen Einkaufspalästen. In der ukrainischen Hauptstadt ist eindeutig eine Blütezeit angebrochen und das nicht nur im Frühling, wenn die Kastanien auf dem Chreschatyk voller Kerzen – „rosagelber Federbusch-Knallbonbons“ stehen. Mit Wien und Oslo gehört Kiew zu den grünsten Städten Europas.

Tauchen Sie ein in atemberaubende Landschaften des endlos weiten Landes oder öffnen Sie mit einem Besuch Odessas Ihr ganz persönliches „ukrainische Fenster nach Europa“.  Odessa – eine Stadt der Musik und des Flanierens.  Lassen Sie sich von dieser kosmopolitischen Perle am Schwarzen Meer in ihren Bann ziehen.

Und Sie sollten Lviv kennenlernen, die Hauptstadt Galiziens, einst die viertgrößte Stadt der Habsburger Monarchie, was man ihr auch heute noch „auf Schritt und Tritt“ ansieht. Innerhalb der ehemaligen Befestigungsmauer befindet sich ein städtisches Kleinod, dass von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Überzeugen Sie sich selbst davon, dass die Ukraine weit mehr zu bieten hat, als das, was uns das früher verwendete Attribut der „Kornkammer Europas“ glauben lässt.

Währung

Die Währungseinheit ist die Griwna (UAH).
1 Griwna entspricht 100 Kopijka.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und der Ukraine beträgt 1 Stunde. In der Ukraine gilt auch die Sommerzeit.

Ärztliche Hilfe/Medikamente

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich zuerst an Ihre Reiseleitung oder an die Hotelrezeption. Wenn Sie bestimmte Medikamente einnehmen müssen, ist es ratsam, sich vorher ausreichend zu bevorraten, denn viele Medikamente sind in der Ukraine nicht erhältlich. Es wird darüber hinaus geraten, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, welche von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Behandlungen müssen in der Regel dennoch direkt und in Bar beglichen werden.

Impfungen

Für die Ukraine sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird aber empfohlen, den Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio überprüfen und ggfs. auffrischen zu lassen. Zusätzlich wird für Individualreisende die Impfung gegen Hepatitis A und (nur wenn am Ziel schlechte hygienische Bedingungen zu erwarten sind) gegen Typhus empfohlen. Außerdem wird Ihnen, wenn Sie in der Zeit von März bis Oktober Wanderungen im Gebiet um Wolinskij planen, dringend angeraten, eine Saisonal-FSME-Impfung vorzunehmen.

Es besteht ein erhöhtes HIV-Ansteckungsrisiko.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Republik Moldau / Moldawien

Zur Einstimmung

Touristisch befindet sich die Republik Moldau erst im Anfangsstadium, aber ein touristischer Geheimtipp ist das Land allemal. Gastfreundschaft wird hier groß geschrieben: Gäste werden mit einem Glas Landwein und Walnüssen begrüßt – das ist in Moldau Tradition.

Die Hauptstadt Chisinau bietet eine freundliche Atmosphäre, quirliges städtisches Treiben, einige Museen und schöne Parkanlagen.

Fahren Sie hinaus auf’s Land, erleben Sie reizvolle Landschaften und in den Dörfern eine traditionelle Bauernkultur, die es nur noch in diesen Regionen zu erleben gibt. Sie finden zahlreiche Höhlenklöster, deren Besichtigung einen Einblick in das Leben und die Kultur früherer Zeiten gibt. In dieser Hinsicht ist natürlich der Museums-Komplex Orcheiul Vechi interessant, die Wiege moldauischer Geschichte.

Neben den landschaftlichen und historischen Sehenswürdigkeiten ist Moldau aber auch ein echter (Geheim-)Tipp für Weinkenner. Der Weinanbau hat in Moldau Tradition. Hier findet man die größten unterirdischen Weinkeller der Welt, deren kilometerlange Tunnelnetze mit Bussen befahren werden. Nehmen Sie sich unbedingt Zeit, um etwa die Weinkellerei Milestii Mici zu besichtigen. Diese wurde im Jahr 2005 vom Guinness-Buch der Rekorde als größte Europas klassifiziert. Das Tunnelsystem der Weinkellerei hat eine Länge von 200 km, 55 km davon sind ausgebaut und befahrbar.

Währung

Die Währung der Republik Moldau ist der Leu (Mehrzahl: Lei) (MDL), 1 Leu entspricht 100 Bani.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und der Republik Moldau beträgt +1 Stunde.

Sprache

Die Landessprache ist moldauisch, eine Variante des Rumänischen. Im autonomen Gebiet Gagausien, im Norden der Republik Moldau, wird zusätzlich gagausisch gesprochen. Russisch ist gängige Verkehrssprache.

Religion

Der größte Teil der moldauischen Bevölkerung gehört einer orthodoxen Kirche an.

Feiertage

1. Januar – Neujahr
7. Januar – orthodoxe Weihnachten
8. März – Internationaler Frauentag
ca. 2 Wochen nach dem katholischen Osterfest – orthoxe Ostern
1. Mai – Tag der Arbeit
9. Mai – Tag des Sieges
27. August – Unabhängigkeitstag
31. August – Limba Noastra (Tag unserer Sprache)

Ärztliche Hilfe

Falls Sie ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihre Reiseleitung oder an Ihre Hotelrezeption. Falls Sie regelmäßig bestimmte Medikamente benötigen, nehmen Sie diese in ausreichender Menge mit. Es ist generell ratsam, sich eine kleine Reiseapotheke zusammenzustellen. Einige Medikamente sind in zahlreichen Apotheken ohne Rezept erhältlich.

Die medizinische Versorgungslage in der Republik Moldau entspricht nicht westlichen Standards. Daher raten wir, für die Dauer des Auslandaufenthalts eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen, damit im Ernstfall die weitere Behandlung nach Deutschland verlagert werden kann.

Zwischen April und Oktober besteht landesweit ein Infektionsrisiko mit der von Zecken übertragene Borreliose und FSME (Frühsommermeningitis). Denken Sie insbesondere bei Touren „ins Grüne“ an langärmelige Kleidung und Insektenschutzmittel. Herumstreunende Hunde und Katzen können bei Bissen Überträger von Tollwut sein.

Impfungen

Für Reisen in die Republik Moldau sind keine Impfungen vorgeschrieben. Zusätzlich sollten Impfungen gegen Hepatitis A, Typhus, Tollwut und ggf. gegen FSME in Erwägung gezogen werden.

Wir empfehlen Ihnen eine Beratung frühzeitig vor der Reise durch das Tropeninstitut oder Ihren Hausarzt sowie eine Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Informationen der Botschaften und des Auswärtigen Amtes

Über gesundheitspolizeiliche Formalitäten und aktuelle Einreisebeschränkungen oder Katastrophenwarnungen informieren auch die Botschaften der Länder und das Auswärtige Amt unter
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit und
www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.