Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Ankunft in Sofia – Weiterfahrt ins Rhodopen-Gebirge

Ihre Bulgarien Aktivreise startet: Ankunft am Flughafen Sofia, wo Sie von Ihrer bulgarischen Reiseleitung begrüßt werden. „Einsteigen bitte!“ Über Plovdiv führt die Fahrt ins Dorf Kosovo. Ihr Hotel befindet sich in einem schönen Haus im alten traditionellen Baustil. Je nach Ihrer Ankunftszeit in Sofia legen Sie heute unterwegs einen Stopp am Batschkovo-Kloster, dem zweitgrößten Kloster Bulgariens, ein. (Falls die Zeit knapp ist, kann dieser Besuch alternativ an Tag 2 oder Tag 5 erfolgen.)

2. Tag – Kosovo – Schiroka Laka – Gela – Trigrad

Nachdem Sie beim Frühstück genug Energie getankt haben, fahren Sie zunächst Richtung Trigrad. Zwischenstopps sind im Museumsdorf Schiroka Laka – einer der schönsten Orte der Rhodopen –, und im Bergdorf Gela – vermutlich der Geburtsort Orpheus – geplant. Schiroka Laka ist auch für seine Schule für bulgarische Folkloremusik berühmt. Hier starten Sie auf eine Wanderung in die Umgebung des Dorfes.
Dauer: ca. 3 Stunden
Höhenunterschied: ca. 500 m
Schwierigkeitsgrad: mittel

Auf Wunsch besuchen Sie die Höhle Djavolsko Garlo (Teufelsrachen), die sich in der Trigrader Schlucht befindet. Mit dem Namen dieser ungewöhnlichen Höhle sind zahlreiche Mythen und Legenden verbunden. In einer Länge von 700 m bildet ein Fluss 18 unterirdische Wasserfälle verschiedener Größe. Sie gelangen in den Großen Saal, wo ein 42 m hoher Wasserfall herunter rauscht (der größte unterirdische Wasserfall der Balkanhalbinsel!) und steigen mittels Metallstiften am natürlichen Eingang aus der Höhle heraus.
Auf Wunsch können Sie auch die Jagodina-Tropfsteinhöhle besichtigen.

3. Tag – Trigrad – Slatograd

Am Vormittag ist eine kleine Wanderung zur so genannten „Teufelsbrücke“ angesagt, einer Felsformation mit Wasserfall versteckt in der schönen Landschaft der Rhodopen. Die leichte Wanderung startet in der Nähe des Dorfes Borino und dauert ca. 30 Min. je Richtung.
Danach geht es weiter in das östliche Rhodopen-Gebirge, nach Slatograd, nahe der Grenze zu Griechenland.
In der am südlichsten gelegene bulgarische Stadt Slatograd (zu Deutsch “Goldene Stadt”) stehen viele der ältesten Kirchen, Klöster und christlichen Grabstätten der Rhodopen.

4. Tag – Slatograd – Kardschali mit Perperikon

Am Vormittag Besichtigung des ethnographischen Arealkomplexes Slatograd im Herzen der Stadt – Freilichtmuseum und Bestandteil des alltäglichen Lebens der Stadt in einem. Hier steht eine großartige Anzahl von alten Baudenkmälern und wiederhergestellten Kulturstätten. Probieren Sie einmal den berühmten, im Sand gekochten Kaffee.

Nach der Mittagspause machen Sie sich auf dem Weg nach Kardschali. Etwa 20 km von Kardschali entfernt liegt Perperikon auf einer Höhe von 470 m im östlichen Rhodopen-Gebirge. Perperikon beherbergte vor Jahrtausenden mehrere Generationen von Menschen, die ihre Spuren auf den Felsen hinterlassen haben. Die erste Blütezeit erlebte Perperikon zusammen mit Troja und Mikena. Aus dieser Zeit datieren aus den abgetragenen Felsen entstandene Tempelnischen, Kanalisationssysteme und Grabstätten. Die archäologischen Funde, die bei Ausgrabungen in Perperikon gemacht wurden, bergen das antike Geheimnis des Tempels für Dionysos in den Rhodopen. Vom Parkplatz aus nehmen Sie den ca. 1,5 km langen, stellenweise steilen Weg zum Ausgrabungsareal. Oben angekommen erkunden Sie die archäologischen Funde zu Fuß. Für den Abstieg nehmen Sie eine andere Route. Ihr Wagen bringt Sie nach Kardschali.

Dauer des Auf- und Abstiegs nach Perperikon inkl. Erkundung des Areals: ca. 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel

5. Tag – Kardschali – Plovdiv

Auf Wunsch können Sie am Vormittag einen ausführlichen Spaziergang (Länge ca. 2 km, Dauer ca. 30-60 Minuten) in der Umgebung des Stausees Kardschali unternehmen.
Danach fahren Sie Richtung Plovdiv. Unterwegs legen Sie einen Abstecher in der Gegend Krastova Gora (Kreuzwald) ein. Laut der Geschichte dieser Gegend wurde im 15. Jh. ein Teil des Heiligen Kreuzes aus Istanbul herausgebracht und an einem geheimen Ort vergraben. Es gibt verschiedene Sagen über Krastova Gora und viele Menschen glauben an die Heilkraft dieser Stätte.
Ein weiterer Stopp erfolgt an der Assenova-Festung, von der heute noch die zweistöckige Kirche in einem guten Zustand erhalten ist und für Gottesdienste genutzt wird.
Am Nachmittag erreichen Sie Plovdiv. Vielleicht möchten Sie schon jetzt ein bisschen durch die Altstadt bummeln?

6. Tag – Plovdiv – Sofia

Bild: Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia

Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Am Vormittag unternehmen Sie einen Rundgang in der Altstadt von Plovdiv durch historische Gässchen, vorbei am Römischen Forum und am Römischen Stadion zu Kirchen und Kaufmannshäusern. Wie ein Freilichtmuseum wirkt die Altstadt mit ihren hölzernen und steinernen Zeugnissen aus allen Epochen der langen und wechselvollen Geschichte Plovdivs. Besuch des Ethnographischen Museums (Handwerk der Wiedergeburtszeit sowie Mobiliar und Trachten aus den Rhodopen), des Hindilian-Hauses und des Amphitheaters aus dem 2 Jh. sowie der Kirche Sveti Konstantin i Elena und der Dzumaja-Moschee.
Gegen Mittag Abschied von Plovdiv und Fahrt nach Sofia. Am späten Nachmittag können Sie einen Spaziergang auf eigene Faust im Zentrum der Stadt unternehmen und sich die historischen und kulturellen Stätten der bulgarischen Hauptstadt anschauen.

7. Tag – Heimreise

Ihre Bulgarien Aktivreise ist leider zu Ende. Sie werden zum Flughafen gebracht. Wir wünschen eine gute Heimreise.

Elena Rozhnova

Ihre Expertin für diese Reise

Elena Rozhnova
030 – 398 49 643
elena.rozhnova@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…