Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Anreise

Ein herzliches Willkommen in Tbilissi, dem Ausgangspunkt Ihrer Individualreise Georgien. Empfang am Flughafen durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

2. Tag – Tbilissi

Zu Fuß und per U-Bahn begeben Sie sich auf den Rundgang durch die Altstadt mit ihrer ansprechenden Mischung aus Orient und Okzident. Orientalische Märkte, Schwefelbäder, zahlreiche Kirchen, Moscheen und Holzhäuser mit aufwendig geschnitzten Balkonen machen Tbilissi zu einer besonderen Attraktion.

Optional:

Besuchen Sie das Nationalmuseum und bestaunen Sie u.a. in der Schatzkammer zahlreiche Goldschmiede Arbeiten aus dem alten Kolchis, die Skulptur des berühmten „Goldenen Löwen“ und vieles mehr. (Eintritt ca. 12 Euro – nicht im Reisepreis enthalten.)

3. Tag – Tbilissi – David Garedscha-Kloster – Sighnaghi (ca. 250 km)

Der heutige Ausflug führt zum Höhlenkloster David Garedscha. Nach der Besichtigung des Klosters geht die Fahrt weiter nach Sighnaghi, im malerischen Alasani-Tal gelegen. Bei einer Weinprobe in einem Weinkeller vor Ort kosten Sie die besonderen Tropfen der Region. In Sighnaghi wird Ihnen zum Abendessen eine typisch georgische Tafel angerichtet.

4. Tag – Sighnaghi – Mzcheta – Gudauri (330 km)

Honigstand an der Heerstraße. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Über Telavi fahren Sie nach Mzcheta, dessen Kulturdenkmäler unter dem Schutz der UNESCO stehen. Mzechta war weltliches und kirchliches Zentrum Ostgeorgiens und fungierte vom 4. Jh. v. Chr. bis ins 5. Jh. n. Chr. als dessen Hauptstadt. Hoch über Mzcheta liegt die Dshwari-Kirche, von wo sich Ihnen eine herrliche Aussicht auf die Stadt bietet. Anschließend besichtigen Sie die Kathedrale Sweti Zchoweli, früher Krönungs- und Grabkirche der ostgeorgischen Könige. Sie setzen die Fahrt auf der Georgischen Heerstraße fort, deren Bau bereits im 1. Jh. v. Chr. begonnen wurde.

Ihr nächstes Ziel ist Ananuri. Sie besichtigen das malerische Dorf mit der Burg und der 1698 erbauten Kirche. Die Fahrt geht weiter, vorbei an Wachtürmen, Ruinen, altertümlichen Festungen und Kirchen. Vorbei an Passanauri und Mleti beginnt die Serpentinenstrecke des Kreuzpasses, die zum 2.157 m hoch gelegenen Ski-Gebiet Gudauri führt. Abendessen.

5. Tag – Gudauri – Kasbegi – Gudauri (70 km)

Heute erleben Sie den wundervollen Blick auf die kaukasische Bergwelt und das Kaischuri-Tal mit der Aragwi-Schlucht bei einer Fahrt zum Kreuzpass bis auf 2 395 m. Nach einer Pause fahren Sie zum Dorf Stepanzminda. Der Hausberg von Kasbegi ist der 5.033 m hohe Kasbek. Bei guter Sicht kann man den schneebedeckten Gipfel sehen. Eine zwei- bis dreistündige Wanderung führt Sie zur Zminda-Sameda-Kirche von Gergeti (14. Jh.) und ihrem Glockenturm. Auf Ihrem Weg durch die Berglandschaft können Sie sich eine angenehme Auszeit vom Trubel des Alltags nehmen. Wer es bequemer bevorzugt, kann sich gegen Aufpreis von einem geländegängigen Fahrzeug chauffieren lassen (buch- und zahlbar vor Ort, ca. 40 €/Geländefahrzeug mit 3 Personen). Nach einem stärkenden Picknick kehren Sie zurück zum Abendessen nach Gudauri.

6. Tag – Gudauri – Gori – Uplisziche – Kutaissi (390 km)

Fahrt nach Kutaissi. Erster Halt erfolgt in Gori. Die Hauptstadt der Region Schida Kartli im östlichen Georgien ist als Geburtsstadt Josef Stalins bekannt und eine der wichtigsten Städte des Landes. Während der Regierungszeit Königs David IV. (11. Jh.) erlebte die Stadt eine Blütezeit. Sie sehen das Geburtshaus Stalins von außen.

Nächste Station ist die Höhlenstadt Uplisziche. Schwelgen Sie bei einem Rundgang in der Vergangenheit dieser einstigen Hochburg des Handels an der Seidenstraße. Ihre ältesten noch erhaltene Bauten datieren auf das 2. – 3. Jh. n. Chr. Noch heute kann man sich das einst geschäftige und bunte Treiben durch vorbeiziehende Karawanen bildlich vorstellen.
Abendessen und Übernachtung in Kutaissi.

7. Tag – Kutaissi – Vani – Batumi (190 km)

In den Straßen von Batumi. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Bei einem Spaziergang lernen Sie die reizvolle Altstadt des bereits 3 500 Jahre alten Ortes kennen und besichtigen die Bagrati-Kathedrale, die wie ein Relikt vergangener Zeit über der Stadt thront. Ca. 15 km entfernt befindet sich der Gelati-Komplex, einstmals Zentrum des kulturellen und spirituellen Lebens. Das Ensemble ist als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt und besteht aus der Kathedrale der Gottesmutter (11. Jh.), den Kirchen des Heiligen Georg (12. Jh.) und des Heiligen Nikolaus (13., 14. Jh.), dem Glockenturms (13. Jh.) und der Akademie.

Im Anschluss besuchen Sie die Ausgrabungen von Vani. Die Gräber dieser Tempelstadt beherbergten über Jahrtausende erstaunliche Mengen an exklusiven Reichtümern einzigartiger Goldschmiedekunst.

Die letzte Fahrt des Tages bringt sie nach Batumi, der „Riviera des Ostens“. Mit seinen kilometerlangen Stränden zog es durch die Geschichte hinweg Zare und sowjetische Politprominenz gleichermaßen an. Während der Ort in den letzten Jahren in Vergessenheit geriet, lebt er heute als attraktiver Erholungs- und Badeort wieder auf.

8. Tag – Ausflug zur Festung Gonio Apsaros

Der heutige Ausflug bringt Sie zur römischen Festung Gonio-Apsaros an der Schwarzmeer-Küste. Beeindruckend sind die gepflasterten Straßen und Wasserleitungssysteme aus römischer Zeit. Der Weg führt entlang der beliebten Sommerkurorte der Georgier und der türkischen Grenze zurück nach Batumi.

Nach einem kurzen Stadtrundgang in Batumi können Sie in Ihrer Freizeit die Küste des Schwarzen Meeres genießen.

9. Tag – Batumi

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um den schönen Strand am Schwarzen Meer zu genießen.

Lassen Sie Ihre Seele baumeln und die ereignisreichen Tage dieser Individualreise Georgien Revue passieren.

10. Tag – Abreise

Zugang zum Strand von Batumi. Foto: Ventus Reisen, Nadja Moussa

Es ist an der Zeit, Abschied zu nehmen von Georgien. Sie werden zum Flughafen gebracht und treten die Heimreise an.

Verlängerungsoption: Entspannen am Schwarzen Meer

Auf Wunsch können Sie Ihre Individualreise Georgien noch um einen oder mehrere Tage in Batumi verlängern und das Schwarze Meer genießen. (Siehe Preise & Leistungen)

Carolin Göttsche

Ihre Expertin für diese Reise

Carolin Göttsche
030 – 391 00 333
carolin.goettsche@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…

Preise & Leistungen
Angebot anfordern