Informationen zur Anreise nach Litauen auf dem Land- oder Seeweg

Den Startpunkt dieser Litauen Individualreise erreichen Sie mit etwas Zeit auch auf dem Land- oder Seeweg. Gerne buchen wir die passenden Zug- oder Fährtickets für Sie dazu:

Anreise per Bahn nach Litauen (Kaunas oder Vilnius):

  • Tag 1: Berlin – Warschau (Fahrtzeit ca. 6 Stunden, Direktverbindung ohne Umsteigen)
  • Tag 2: Warschau- Bialystok (Fahrtzeit ca. 2 Stunden) und Bialystok- Kaunas (Fahrzeit ca. 6 Stunden, fährt nur samstags und sonntags)
    Mit Ankunft in Kaunas können Sie direkt mit dem Reiseprogramm starten oder direkt nach Vilnius weiterfahren.

Anreise mit der Fähre nach Litauen:

  • DSDF Seaways: Kiel – Klaipeda/Litauen (Fahrzeit ca. 20 Stunden, täglich)

Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Ankunft in Vilnius, Startpunkt Ihrer Litauen Individualreise

Laba Diena – Guten Tag. Ankunft in Vilnius, der Hauptstadt Litauens und europäische Kulturhauptstadt 2009. Zur Einstimmung bietet sich ein orientierender Spaziergang durch Vilnius an.

2. Tag – Vilnius – Trakai (ca. 30 km)

Nach dem Frühstück entdecken Sie bei einem geführten Stadtrundgang die kleine baltische Schwester Roms, die mit über 40 Kirchen einen katholischen Vorposten im protestantischen Baltikum darstellt. Die Altstadt von Vilnius gilt als wahres Zentrum barocker Architektur und beeindruckt durch ihr einheitliches und geschlossenes Stadtbild. 1994 wurde die Altstadt, die mit ihren unzähligen Schätzen und Sehenswürdigkeiten wie ein Freilichtmuseum wirkt, in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen. Sie sehen u. a. die gotische St.-Annen-Kirche, die Napoleon bei seinem Russlandfeldzug 1812 auf seinen „Händen nach Paris tragen“ wollte, sowie die St.-Stanislaus-Kathedrale, die bereits vor der Christianisierung Litauens erbaut wurde und sich wie ein griechischer Tempel auf dem Kathedralenplatz erhebt. Sie gehen weiter zum Rathaus und zum Tor der Morgenröte, das als einziges von ursprünglich neun Stadttoren erhalten geblieben ist.

Am Nachmittag übernehmen Selbstfahrer den Mietwagen.

Und dann geht es lost nach Trakai, der einstigen mittelalterlichen Hauptstadt. Besichtigen Sie die Wasserburg, die von dicht bewaldeten Hügeln und einer malerischen Seenplatte umgeben ist. Aus gutem Grund wurde diese einzigartige Seenplatte 1991 zum historischen Nationalpark erklärt. Charakteristisch für das Stadtbild von Trakai sind die kleinen Holzhäuser und die Domizile der turksprachigen Volksgruppe der Karäer.

3. Tag – Vilnius – Nemunas-Kilpu-Regionalpark – Kaunas (ca. 150 km)

Von Vilnius aus führt die Route dieser Litauen Individualreise am Vormittag nach Birstonas, einem kleinen Kurort, der am Ende der drei großen Nemunas Schleifen liegt und dessen Mineralquellen bereits beim russischen Adel sehr beliebt waren. Aufgrund dichter Tannen- und Birkenwälder ist der Ort vor Wind und Wetter geschützt. Von Birstonas aus lassen sich schöne Ausflüge in die einzigartige Naturlandschaft des Nemunas Kilpu Regionalpark unternehmen. Auch die Altstadt des Kurorts ist mit ihren kleinen Holzhäusern einen Abstecher wert. Auf dem Weg nach Kaunas besichtigen Sie das Kloster Pazaislis, Schmuckstück des litauischen Barock, das inmitten von Wiesen und Wäldern am Ufer des Kaunasser Meer gelegen ist.

4. Tag – Kaunas – Nida (ca. 330 km)

Reste der Kaunaser Burg. Foto: Ventus Reisen, Barbara Nusser

Heute lernen Sie bei einer Stadtführung die heimliche Hauptstadt Litauens kennen. Zwischen den beiden Weltkriegen fiel Kaunas dieser Status tatsächlich zu. Noch heute prägt Kaunas mit seinen Hochschulen, Kultur- und Bildungseinrichtungen das kulturelle Leben Litauens. Die Stadt ist malerisch am Zusammenfluss von Nemunas und Neris gelegen und verfügt über eine traditionsreiche Altstadt mit verwinkelten Gassen und hübsch restaurierten Häusern.

Entlang der Nemunas (Memel) geht es über Jurbarkas nach Silute und weiter durch flache Fluss- und Wiesenlandschaften zum hübschen Fischerdorf Vente, für das Sie sich etwas Zeit nehmen können. Das auf einer Landzunge gelegene Dorf besaß seit dem Mittelalter eine der ersten Ordensburgen, an deren Stelle heute ein beeindruckender Leuchtturm emporragt. Von hier bietet sich eine schöne Aussicht auf das Haff. Falls es Ihre Zeit erlaubt, gönnen Sie sich eine Pause im Nemunas Delta Regionalpark. Dieser besteht aus kleinen Inseln, feuchten Hochmooren und sattgrünen Wiesen. Er beherbergt eine Vielzahl seltener Vogelarten und ist daher für Naturliebhaber ein wirkliches Paradies.

Auf keiner Litauen Individualreise darf er fehlen: Der Aufenthalt auf der Kurischen Nehrung! Daher nehmen Sie nun Kurs auf nach Klaipeda und setzen mit der Fähre über nach Smiltyne. Angekommen auf der Kurischen Nehrung (von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltnaturerbe erklärt) fahren Sie weiter nach Nida.

5. Tag – Nida

Nidas Stadtbild ist geprägt von alten Fischerhäusern und den drei für Nida typischen Farben Blau, Weiß und Braun, die den Himmel, den Sand und die Erde symbolisieren. Zahlreiche Künstler nutzten die Schönheit Nidas als Inspirationsquelle. Bereits Thomas Mann meinte beim Anblick des azurblauen Wassers, der weißen Küste und der pinienartigen Kiefern, er befände sich in Italien. Besuchen Sie das Thomas-Mann-Haus, das eine kleine Ausstellung beheimatet oder wandern Sie über die Hohe Düne hinunter zum Tal des Schweigens, wo sich im Mittelalter der Pestfriedhof befand. Das Auge erblickt nichts als Sand und man glaubt fast, in der Sahara zu sein. Die evangelische Kirche und der Friedhof mit den kurischen hölzernen Grabtafeln sind ebenfalls einen Besuch wert.

Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

6. Tag – Nida – Klaipeda – Palanga (ca. 110 km)

Von Nida geht die Fahrt über Preila und Pervalka nach Juodkrante (Schwarzort), das als das älteste Dorf der Nehrung gilt. Berühmtheit erlangte das Dorf durch den Bernsteinabbau im Haff, der bereits Mitte des 19. Jahrhunderts begann. Besonders interessant ist der Hexenberg in Juodkrante. An der sagenumwobenen südlichen Düne des Berges feierte man in früheren Zeiten das Johannisfest zur sommerlichen Sonnenwende. Um die Sagen zu veranschaulichen, gestalteten Holzschnitzer aus ganz Litauen Figuren und stellten diese auf dem Hexenberg aus. Bei einem Spaziergang auf dem Waldrundweg erfahren Sie mehr von der litauischen Märchen- und Sagenwelt. Weiterfahrt nach Klaipeda, das Sie bei einem geführten Stadtrundgang kennenlernen. Sie sehen die Altstadt mit ihren Speichern und Fachwerkhäusern und besuchen den Theaterplatz mit dem Simon-Dach-Brunnen, auf dem wieder die Skulptur des viel besungenen Ännchen von Tharau steht. Am Ende des Tages erreichen Sie Palanga.

7. Tag – Palanga – Berg der Kreuze – Vilnius (ca. 340 km)

Am Berg der Kreuze. Foto: Ventus Reisen, Barbara Nusser

Entdecken Sie am heutigen Tag den malerischen und lebendigen Kurort Palanga, dessen weißer Strand zum Träumen verleitet. Ein geführter Stadtrundgang zeigt Ihnen die reizvolle Altstadt sowie das Bernsteinmuseum, das im ehemaligen Schloss des Grafen Tiskeviciaus untergebracht ist. Sogar mit einem Botanischen Garten kann die Stadt aufwarten. Ein Spaziergang durch den romantischen Park und durch den prächtigen Rosengarten verspricht Erholung. Die weitere Fahrt führt Sie über Siauliai zum eindrucksvollen “Berg der Kreuze“. Es ist ein imposanter Hügel, bedeckt mit einem Meer von Kreuzen, Rosenkränzen und Kruzifixen aus den unterschiedlichsten Materialien, der den unerschütterlichen Glauben der Litauer an ihre Traditionen und ihre Zukunft symbolisieren soll. Weiter geht es nach Vilnius.

8. Tag – Heimreise

Diese Litauen Individualreise geht zu Ende. Je nach Abreisezeit können Sie noch einen Besuch in der Künstlerrepublik  Uzupis unternehmen. Diese entwickelte sich seit 1990 am Rande der Altstadt von Vilnius in einem einst vernachlässigten Stadtteil und wird heute auch mit dem Pariser Montmartre verglichen.

Für Selbstfahrer: Abgabe des Mietwagens am Flughafen.
Auf der geführten Reise werden Sie rechtzeitig vor Abflug zum Flughafen gebracht.

Viso Gero! – Auf Wiedersehen!

Carolin Göttsche

Ihre Expertin für diese Reise

Carolin Göttsche
030 – 391 00 333
carolin.goettsche@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…

Preise & Leistungen
Angebot anfordern