Reiseroute

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseablauf

1. Tag – Flug nach Sri Lanka

Flug nach Sri Lanka über Nacht (nicht im Preis enthalten).

2. Tag – Flughafen – Negombo

Ayubowan! Willkommen in Sri Lanka!
Nach Ihrer Ankunft in Colombo passieren Sie die Einreise- und Zollkontrolle. Im Ankunftsbereich werden Sie schon von Ihrem Reiseführer empfangen. Freuen Sie sich auf Ihre Privatreise durch Sri Lanka!
Zunächst fahren Sie zu Ihrem Hotel in Negombo, wo Sie (je nach Ankunftszeit) ein Frühstück erwartet.
Der Zimmer-Bezug ist in der Regel zwischen 12:00 und 14:00 Uhr möglich. Wenn Sie möchten, können wir bei einer früheren Anreise Early Check- in für Sie dazu buchen.

Erleben Sie Ihre ersten Eindrücke von dieser erstaunlichen Insel. Emerson Tennet, ein Reisender nach Sri Lanka in den 1850er Jahren schrieb:
Es gibt kein Land auf der Welt, das die Aufmerksamkeit von Autoren aus so vielen verschiedenen Epochen und Ländern auf sich gezogen hat wie Ceylon… Seine Aspekte, seine Religion, seine Altertümer und seine Produktion wurden von den klassischen Griechen, den Römern, den Schriftstellern Chinas, Birmas, Indiens und Kaschmirs, den Geographen Arabiens und Persiens, den mittelalterlichen Reisenden Italiens und Frankreichs, den Annalisten Portugals und Spaniens, den Abenteurern der holländischen Kaufleute und den Reisenden und Topographen Großbritanniens gleichermaßen beschrieben.
… Ceylon, egal aus welcher Richtung man sich ihm nähert, entfaltet eine Szenerie von unübertroffener Schönheit und Erhabenheit, die von keinem anderen Land im Universum übertroffen wird, wenn überhaupt.
Mit diesen poetischen Worten können Sie Ihren ersten Tag in Sri Lanka in aller Ruhe ausklingen lassen.
Übernachtung in Negombo
Fahrt: 15 km / 0,5 Stunden

3. Tag – Negombo – Minneriya – Dambulla

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre individuelle Sri-Lanka Reise zusammen mit Ihrem privaten Reiseführer. Sie fahren nach Dambulla und checken im dortigen Hotel ein.
Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Jeep-Safari im Kaudulla- oder Minneriya-Nationalpark. Beide Nationalparks liegen in der Nähe und sind berühmt für die Beobachtung von Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum. Welcher Nationalpark am besten geeignet ist, hängt von den Bewegungen der Elefantenherden ab. Eine Begegnung mit diesen Riesen aus nächster Nähe ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Abgesehen von den Jumbos kann man sowohl im Minneriya- als auch im Kaudulla-Park häufig Vogelschwärme aus Störchen, Pelikanen und kleinen Kormoranen beobachten.
Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung in Dambulla
Fahrt: 130 km / 2,5 – 3 Stunden

4. Tag – Dambulla – Sigiriya – Polonnaruwa

Am frühen Morgen besuchen Sie das 8. Weltwunder, wie die Sri Lanker es nennen, den berühmten Sigiriya-Felsen.
Sigiriya, die wunderbare Felsenfestung, auch bekannt als Löwenfelsen, ist ein seltenes Juwel unter den vielen Schätzen Sri Lankas. Die Stätte war die Domäne von König Kashyapa, dessen Ziel es war, eine uneinnehmbare Festung und darin eine himmlische Wohnstätte zu errichten. 1200 Stufen führen über die trockenen Ebenen des Sigiriya-Distrikts hinauf zu diesem flachen Monodon, und am Ende bietet sich ein herrlicher Blick aus der Vogelperspektive auf die smaragdfarbenen Ebenen und die grünen Dörfer darunter.
Auf dem Weg zum Gipfel kann man die berühmten Sigiriya-Fresken der drallen, blumentragenden Wespenmädchen inmitten der Wildnis und alten Ruinen bewundern. Die glatt glasierte „Spiegelwand“, die sich nur wenige Schritte entfernt befindet, hat die Eindrücke der alten Besucher, die sich von den lebhaften Fresken inspirieren ließen, festgehalten. 1,5 bis 3 Stunden dauert der Sigiriya-Besuch, je nachdem, wie schnell Sie aufsteigen wollen.
Tipp: Es empfiehlt sich, früh zu starten, um die Hitze des Tages zu vermeiden. Das angenehme Klima erleichtert den Aufstieg, und dies ist die beste Zeit für Fotos.

Nachdem Sie den atemberaubenden Sigiriya-Felsen besucht haben, machen Sie sich bereit für die Erkundung der beeindruckenden Stadt Polonnaruwa. Sie ist nur einen Katzensprung entfernt, aber sie versetzt Sie in die Zeit des alten Sri Lanka zurück. Dieser Ort gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist vollgepackt mit eindrucksvollen Ruinen von Palästen, Tempeln und atemberaubenden Steinmetzarbeiten, die einige sehr alte Geschichten erzählen. Sie werden die verrückte Architektur von Orten wie dem Königspalast, Gal Vihara und dem Heiligen Viereck nicht glauben. Schlendern Sie durch die alten Straßen und sehen Sie sich die riesigen Stauseen an, während Sie die Geschichte und Kultur in sich aufsaugen.
Übernachtung in Dambulla
Fahrt: 70 km / 2,5 Stunden

5. Tag – Dambulla – Kunckkles

Am Morgen besuchen Sie den Höhlentempel von Dambulla, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und bestaunen die in Felsen gehauenen Höhlen, die mit beeindruckenden buddhistischen Wandmalereien und Skulpturen geschmückt sind. Erkunden Sie die reiche kulturelle und religiöse Geschichte Sri Lankas, während Sie durch das Höhlenlabyrinth wandern und die kunstvoll geschnitzten Buddha-Statuen in verschiedenen Posen entdecken. Tauchen Sie ein in die ruhige Atmosphäre und erfahren Sie von unseren sachkundigen örtlichen Führern mehr über die Bedeutung dieser heiligen Stätte. Ein wirklich faszinierendes Erlebnis für Reisende, die sich für Geschichte, Kunst und Spiritualität interessieren.

Nach der Besichtigung des Höhlentempels von Dambulla begeben Sie sich auf eine atemberaubende Reise durch die malerische Knuckkles-Bergkette. Fahren Sie auf kurvenreichen Straßen durch üppige Wälder und Täler und entdecken Sie versteckte Kleinode abseits der ausgetretenen Pfade. Halten Sie am Aussichtspunkt des Moragahakanda-Stausees an und genießen Sie den Panoramablick. Tauchen Sie ein in die ruhige Schönheit der Knuckkles Mountains und lassen Sie Ihre Sinne von der Natur verzaubern.
Fahrt: 80 km / 2,5 Stunden

6. Tag – Wandertag Kunckkles – Kandy

Heute begeben Sie sich auf eine Wanderung in der faszinierenden Kunckkels-Bergkette. Während der Wanderung haben Sie die Möglichkeit, in natürlichen Pools zu schwimmen und durch malerische Reisfelder zu spazieren. Die Wanderung beginnt in dem malerischen Dorf Madakumbura, wo Sie in die örtliche Kultur eintauchen und die Dorfbewohner bei ihren täglichen Routinearbeiten in ihrem eigenen gemütlichen Tempo beobachten können. Sie wandern durch terrassenförmige angelegte Reisefelder, vorbei an Wasserfällen und durch kleine Bergdörfer, durch Teeplantagen und haben immer wieder herrliche Ausblicke auf die Umgebung.
Startzeit: 09:30 Uhr, Entfernung: ca. 10 km, Dauer: Ca. 5 Stunden, Höhenlage: ca. 400-1000 Meter.
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausrüstung: Feste Schuhe, Badesachen, ggf. Regenkleidung

Nach der Wanderung verlassen Sie Kunckkles und fahren zum Zahnreliquientempel von Kandy. Der Zahntempel ist zweifellos der größte Stolz der Stadt. Wie Bella Woolf 1927 in ihrem Reiseführer How to see Ceylon beschrieb: „Der Hof ist überfüllt mit Gläubigen jeden Alters, die Opfergaben in den Händen halten, junge Kokosnussblätter, Düfte, Blumen und Früchte. Wenn sich die Tür öffnet, strömen sie die dunkle, schmale Treppe hinauf zu den Türen aus Silber und Elfenbein, hinter denen der Zahn liegt.
Übernachtung in Kandy
Fahrt: 95 km / 3 Stunden

7. Tag – Kandy – Nuwaraeliya

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Ambuluwawa-Tempel in den malerischen Hügeln von Gampola. Der Tempel ist berühmt für seine hoch aufragende Pagode, die einen Panoramablick auf die umliegenden Berge und Täler bietet. Besucher können auch die wunderschön angelegten Gärten, Wanderwege und das ruhige Meditationszentrum auf dem Gelände erkunden.

Dann fahren Sie weiter nach Nuwaraeliya und besuchen auf dem Weg dorthin eine Teeplantage.
Nuwaraeliya wird auch als das „kleine England Sri Lankas“ bezeichnet und liegt in den dichten, nebligen Hügeln dieser paradiesischen Insel. Es ist eine der wenigen Gegenden, in denen die koloniale Atmosphäre erhalten geblieben ist und die immer noch an eine britische Landschaft mit Rosengärten, Hecken und rotgedeckten Bungalows erinnert.
Während der britischen Herrschaft in Sri Lanka wurde die Stadt im Hochland zu einem Zufluchtsort für Familien der Elite, die den brütenden Temperaturen der Hauptstadt entfliehen wollten. Sie bot auch eine zuckersüße Version von „Zuhause“ mit einer Pferderennbahn, einem Golfplatz, einem Victoria-Park, einem botanischen Garten und einer eklektischen Mischung aus Gebäuden im Neo-Tudorstil und sogar schottischen Bungalows. Seit der Blütezeit der Stadt in den 20er und 30er Jahren hat sich viel verändert, doch das Klima ist immer noch herrlich, selbst bei kühlem Nieselregen und manchmal Nebel.
Übernachtung in Nuwaraeliya
Fahrt: 85 km / 2,5 Stunden

8. Tag – Nuwaraeliya – Ella

Nach dem Frühstück im Hotel erleben Sie heute eine eindrucksvolle Zugfahrt durch das Hügelland Sri Lankas. Üppige Teeplantagen, nebelverhangene Berge und lächelnde Menschen erwarten Sie. Diese Zugfahrt ist eine fabelhafte Möglichkeit, auf gemütliche Art und Weise Sri Lankas Bergdörfer zu sehen und einen Einblick in das tägliche Leben der Einheimischen zu bekommen. Angekommen in Ella, erwartet Sie Ihr Fahrer schon – das Gepäck wird während der Zugfahrt im Auto bleiben, so dass Sie ganz ungestört reisen können. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Fahrt!
Im Nachmittag besichtigen Sie die Highlights der Stadt Ella wie den Little Adams Peak, die 9 Aarch Bridge und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten.
Übernachtung in Ella
Fahrt: 65 km / 2 Stunden

9. Tag – Ella – Yala

Nach dem Frühstück lassen Sie die angenehme, kühle Atmosphäre Ellas hinter sich und begeben sich auf eine malerische Fahrt durch idyllischen Landschaften Sri Lankas: Durch sanfte Hügel, die mit üppigen Teeplantagen bedeckt sind, vorbei an Wasserfälle, die von schroffen Klippen herabstürzen, und durch neblige Berge, die der Szenerie einen zauberhaften Touch verleihen.
Angekommen in Yala, können Sie sich auf eine spannende Abendsafari im Yala-Nationalpark freuen. Halten Sie die Augen offen nach Elefanten. Mit etwas Glück können Sie hier auch Leoparden sichten, ebenso wie Hirsche und verschiedene Vogelarten.
Übernachtung in Yala.
Fahrt: 155 km / 4,5 Stunden

10. Tag – Yala – Galle

Heute führt Sie die Reise weiter nach Galle und an die Küste. Ihr Ziel ist das berühmte Galle Fort, ein Ort voller Geschichte und Geschichten, die es zu entdecken gilt. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der die Zeit stillzustehen scheint, während Sie diese UNESCO-Weltkulturerbestätte erkunden. Schlendern Sie durch die engen, kopfsteingepflasterten Straßen, die von Kolonialgebäuden und kleinen Geschäften gesäumt sind. Das Fort verzaubert den Besucher mit einer eindrucksvollen Architektur, farbenfroher Straßenkunst und den herrlichen Ausblicken auf das blau schimmernde Meer.  Tauchen Sie ein in die lebhafte Atmosphäre, während Sie durch die lokalen Boutiquen, Kunstgalerien und charmanten Cafés stöbern.
Übernachtung im Galle Fort
Fahrt: 145 km / 2,5 Stunden

11. Tag – Galle – Bentota

Der letzte Tag Ihrer Rundreise bringt Sie zu Ihrem Badehotel an der Küste in Bentota.
Bevor Sie Zeit haben, sich an den herrlichen Stränden Sri Lankas zu entspannen, erwartet Sie eine Bootsfahrt auf dem Madu-Fluss durch Mangrovenwälder, die ein zu Hause für die verschiedensten Tiere bieten, darunter verschiedene Vogelarten, aber auch Affen.
Im Anschluss beziehen Sie Ihr Zimmer in Ihrem Strandhotel für die letzten beiden Nächte.
Fahrt: 70 km / 1 Stunden

12. Tag – Freizeit im Badehotel

Der heutige Tag steht Ihnen zum Entspannen in Ihrem Badehotel in Bentota zur freien Verfügung.

13. Tag – Abreise

Je nach Abflugzeit werden Sie heute zum Flughafen Colombo gebracht. Dort heißt es „Abschied nehmen“! Ihre Privatreise durch Sri Lanka endet.

Wenn Sie möchten, können wir gerne weitere Badetage für Sie dazu buchen.
Fahrt: 100 km / 2 Stunde

Nadja Moussa

Ihre Expertin für diese Reise

Nadja Moussa
030 – 397 49 294
nadja.moussa@ventus.com

Preise & Leistungen

Hier finden Sie Preise und Leistungen für unsere Reisevorschläge. Der Reisepreis richtet sich danach, mit wievielen Personen Sie Ihre individuelle Reise buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Weiterlesen…

Einreise-Informationen

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit benötigen Sie für einige unserer Reisen ein Visum. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes finden Sie hier.

Weiterlesen…

Länder-Informationen

Stimmen Sie sich auf Ihre Reise ein und erfahren Sie mehr über Ihr nächstes Reiseziel. Hier finden Sie grundlegende Informationen und nützliche Hinweise für Ihre Individualreise.

Weiterlesen…