M. S. & R. S. waren im November 2021 im Senegal

Liebe Frau Moussa,

ich beschreibe in ein paar Zeilen unsere Senegalreise, die wir als Mutter-Tochter-Urlaub angetreten sind.

Nachdem wir 4 Tage auf eigener Faust Dakkar, die moderne Hauptstadt Senegals, erforscht haben, wurden wir am Mittwoch pünktlich um 9.00 Uhr von unserem deutschsprachigen Guide in unserem Hotel abgeholt. Natürlich waren wir sehr gespannt, wie wir die nächsten 8 Tage Rundreise mit einem uns unbekannten Guide erleben würden, zumal wir eher bislang als Individualisten unterwegs waren.

Wir erlebten eine wundervolle Zeit. Sie begann mit unserer Reise in den Norden. Dort besichtigten wir die alte Kolonialstadt St. Louis, erlebten Bootsfahrten in dem Nationalpark Djoudji. Für mich persönlich war die Nacht in dem Dünenfeld von Lompoul mit Übernachtung in sehr komfortablen Zelten unter einem fantastischen Sternenhimmel ein absolutes Highlight. Auf der Fahrt Richtung Parc National du Delta du Saloum besichtigten wir die große Moschee in der heiligen Stadt der Mouriden, Touba.

Schließlich verbrachten wir 4 wundervolle Tage in dem Sine-Saloum-Delta, mit 2 unterschiedlich reizvollen Übernachtungsmöglichkeiten. Wir erlebten romantische Sonnenuntergänge, hatten immer schön ausgewählte Hotels und viele, wie wir sie nannten “Afrikamomente”.

Eine wunderbare Reise durch ein sehr interessantes und unbekanntes Land, welches vor allem durch unseren Guide unvergesslich wurde. Unser Guide war immer präsent, aber nie aufdringlich. Er ging sehr professionell sowie flexibel mit unerwarteten Situationen um. Nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen. Er spricht ein sehr gutes Deutsch, so dass wir durchaus auch über schwierigere Themen wie sozioökonomische, politische Probleme diskutieren konnten. Er brachte uns, auf seine sehr eigene humorvolle Art, die kulturellen, religiösen Begebenheiten und Mentalitäten seiner Heimat näher. Wir haben viel von den Bräuchen und Sitten gesehen und gelernt und waren sehr dankbar und glücklich einen solch hervorragenden Guide an unserer Seite gehabt zu haben.
Auch möchte ich es nicht versäumen, mich ganz besonders bei Ihne,n Frau Moussa, für die traumhafte Zusammenstellung der Reise in einer unfassbar kurzen Zeit, ganz herzlich bedanken.

Ganz herzliche Grüße

Veröffentlicht am: Freitag, 14. Januar 2022